Erster Eindruck/Probefahrt und Fragen K1600

Die K1600B - K1600GT + K1600GTL + K 1600 Grand America im allgemeinen.
Alle Infos rund um die 6 Zylinder Tourer von BMW.

Erster Eindruck/Probefahrt und Fragen K1600

Beitragvon Juergen70 » 27.08.2017, 22:02

Vorgeschichte:
Nach dem letzten K-Treffen in den Dolomiten wurde der Wunsch geboren so langsam den Wechsel meiner vier Jahre alten K1300S in Angriff zu nehmen.
Einer der Hauptgründe ist dabei die Sitzposition welche mir, trotz Umbau auf SBL, einige Probleme bereitet. Nach mehrstündigen Fahrten (eigentlich schon nach zwei bis drei Stunden)habe ich starke Schmerzen in der Leistengegend und den Hüftgelenken so das ich am Ende kaum noch auf das Moped aufsteigen bzw. vom Moped absteigen kann. So macht das einfach keinen Spaß mehr.

Also vor zwei Wochen mal ein erstes Gespräch mit meinem :D geführt, mit dem Ziel die K1600GT mal für einen kompletten Tag zu mieten. Mein :D hat mir dann die kleine erst mal für zwei Stunden zur Probefahrt überlasen um einen ersten Eindruck zu bekommen.

Erste Probefahrt
Standard Sitzbank auf tiefe Einstellung (810 mm). Ok, als Sitzriese mit 173cm komme ich einigermaßen mit beiden Füßen auf den Boden, richtig sicher fühle ich mich aber nicht. Für die kurze Probefahrt gehts aber erst mal.
Die ersten Meter fühlen sich etwas unsicher an. E-Gas und die Kupplung fühlen sich im Vergleich zur K1300 nicht so direkt an, irgend wie alles etwas weicher. Nach ein paar Kilometer hat man sich aber daran gewöhnt. Über den Motor und das Fahrwerk muss man glaube ich nichts schreiben, dass ist alles perfekt. Hier zeigen sich allerdings bei der K1300 auch keine Schwächen. Die ca. 80 KG mehr bei der K1600 sind schon spürbar, auch wenn sie für ihr Gewicht erstaunlich dynamisch zu fahren ist.
Da dies meine ersten Kilometer mit der Dicken waren, und auch die Straßen noch komplett nass waren, habe ich es nach ca. 90 Minuten erst mal sein lassen.

Erstes Fazit:
Sitzbank ist nicht für mich passend, Sitzposition aber etwas angenehmer als auf der K1300, zumindest was den Kniewinkel betrifft. Grundsätzlich könnte die kleine schon was für mich sein. Also einen neuen Termin ausgemacht für eine Tagesmiete. Mein :D bestellt die tiefe Sitzbank bei BMW damit ich diese mal testen kann.

Zweite Probefahrt:
Am Freitag war es dann soweit.
Ich habe mir eine Strecke Richtung Johanniskreuz über das Elmsteiner Tal ausgesucht. Gerade aus kann ja jeder fahren :lol:
Erste Sitzprobe mit der niedrigen Sitzbank, tiefe Einstellung (780 mm).
Der Stand ist schon etwas besser, allerdings nicht so deutlich wie ich das erhofft hatte. Was mir schon bei der ersten Probefahrt aufgefallen ist, ich würde für einen sicheren Stand meine Füße gerne dort auf dem Boden platzieren wo bei der GT die Fußrasten sind. Irgend wie sind die immer im Weg und ich muss mich gefühlt immer entscheiden ob ich die Füße vor oder hinter den Fußrasten platziere.
Das Fahren macht einen riesigen Spaß. Der Motor hat einfach Dampf in allen Lagen. Auch die Gänge lassen sich überraschend weich durchschalten. Selbst der obligatorische Klong beim Einlegen des ersten Gang ist so gut wie verschwunden.
Auch die Serpentinen gehen gut von der Hand. Nach einiger Zeit gewinne ich auch das Vertrauen in mehr Schräglage. Allerdings waren hier irgendwann Grenzen gesetzt, was allerdings den Reifen zuzuschreiben war. Die Vormieter waren wohl keine Freunde der gepflegten Kurvenfahrt. Ich habe noch nie einen so eckig gefahren Reifen gesehen welcher zudem auch seine besten Zeiten schon lange hinter sich hatte.
Einzig in Spitzkehren bergab bin ich noch sehr unsicher gefahren, hier hatte mir einfach das Vertrauen gefehlt. Das Thema Gewicht scheint zum Teil wohl auch eine Kopfsache zu sein.

Nach ca. 200 KM hatte ich dann allerdings so langsam wieder die üblichen Schmerzen. Die niedrige Sitzbank fühlt sich zudem irgend wie unbequemer (härter) an, zumal auch der Kniewinkel wieder etwas Spitzer ist. Grundsätzlich ist das zwar besser als bei der K1300, allerdings ist dafür die Sitzbank deutlich breiter, sprich die Beine sind deutlich weiter gespreizt. Anscheinend ist das eine der Hauptursachen für meine Probleme.

Fazit:
Wenn es nur nach dem Thema Fahrdynamik und Spaß gehen würde, hätte ich vermutlich schon den Vertrag unterschrieben.

In zwei Wochen stellt mir nun mein Händler noch eine GTL zur Verfügung. Mal sehen wie wohl ich mich damit fühle. Anschließend werde ich mich wohl entscheiden ob eine Neuanschaffung in Frage kommt oder nicht. Immerhin investiert man ja hier schon eine kleine Summe, und da muss dann meiner Meinung nach auch einfach alles passen.

Was mich nun aber noch von Euch interessieren würde (vor allem von den etwas kleiner gewachsenen Fahrern unter euch).
Welche Sitzbank kommt bei euch zum Einsatz?
Wie ist euer Eindruck von den Standardsitzbänken?
Wie sicher steht ihr damit auf dem Boden?
Wer von euch ist schon die GT und die GTL gefahren, wie empfandet ihr die Unterschiede?
Evtl. hat ja auch jemand ähnliche Probleme wie ich nach längeren Fahrten.

Vielen Dank an alle die sich die Mühe gemacht haben den etwas längeren Text zu lesen. Ist halt mal was anderes als zum hundertsten Mal über Reifen zu diskutieren :D

Viele Grüße,
Jürgen
Benutzeravatar
Juergen70
 
Beiträge: 46
Registriert: 11.02.2014, 23:44
Postleitzahl: 69190
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT (2017)

Erster Eindruck/Probefahrt und Fragen K1600

Werbung

Werbung
 

Re: Erster Eindruck/Probefahrt und Fragen K1600

Beitragvon Chucky1978 » 28.08.2017, 00:05

Juergen70 hat geschrieben:Evtl. hat ja auch jemand ähnliche Probleme wie ich nach längeren Fahrten.


Was wie folgt zu hören könnte vielleicht nur widerwillig anerkennung finden :
Vielleicht liegt es ja einfach nur an deiner Körperlichen Fitness. (bitte nicht hauen) :mrgreen:
Man ist sicherlich ja auch keine 20 mehr. Könnte mir aber denoch vorstellen, das die Schmerzen in der Leistengegend aufgrund der nicht oder falsch trainierten Muskulatur herrühren. Ab einem Gewissen alter schwinden die Muskeln halt wesentlich schneller und man muss mehr tun um sie zu erhalten als noch mit 20-30 ;-)
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1334
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Postleitzahl: 54516
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S

Re: Erster Eindruck/Probefahrt und Fragen K1600

Beitragvon Juergen70 » 28.08.2017, 00:53

Chucky1978 hat geschrieben:
Juergen70 hat geschrieben:Evtl. hat ja auch jemand ähnliche Probleme wie ich nach längeren Fahrten.


Was wie folgt zu hören könnte vielleicht nur widerwillig anerkennung finden :
Vielleicht liegt es ja einfach nur an deiner Körperlichen Fitness. (bitte nicht hauen) :mrgreen:

Nicht frech werden, Jungspund :mrgreen:
Allerdings hat Du nicht ganz unrecht, vor zwanzig Jahren war ich noch um einiges besser in Form :D
Die Fitness selbst ist aber noch nicht so das Problem, ehr diverse körperliche Einschränkungen. Ich hatte schon vor 25 Jahren Probleme mit den Hüftgelenken, wohl aufgrund einer leichten Hüftdysplasie. Evtl. sollte ich das auch noch mal untersuchen lassen.

Letztendlich ist es aber immer noch einfacher das passende Motorrad zu suchen, als zu versuchen über medizinische Eingriffe irgend welche Einschränkungen zu beseitigen.
Benutzeravatar
Juergen70
 
Beiträge: 46
Registriert: 11.02.2014, 23:44
Postleitzahl: 69190
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT (2017)

Re: Erster Eindruck/Probefahrt und Fragen K1600

Beitragvon Chucky1978 » 28.08.2017, 01:58

Ich bin von Natur aus Frech, jedoch meist nur zu Leuten die ich mag ;-)

Körperliche Einschränkungen sind so eine Sache und sollten vom Arzt beurteilt werden. Jedoch sollte man dies nicht als Ausrede nutzen.

Wie ich immer sage: Wenn man beim hinsetzen wie auch aufstehen, anfängt unbewusst Geräusche aus dem Mund abzugeben, ist es lediglich die Fitness die einen an was hindert. Wenn die Geräusche von den Knien usw. herrühren wirds Zeit für den Onkel Doc
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1334
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Postleitzahl: 54516
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S

Re: Erster Eindruck/Probefahrt und Fragen K1600

Beitragvon K-Tourer » 28.08.2017, 06:33

Juergen70 hat geschrieben:Was mich nun aber noch von Euch interessieren würde (vor allem von den etwas kleiner gewachsenen Fahrern unter euch).
Welche Sitzbank kommt bei euch zum Einsatz?
Wie ist euer Eindruck von den Standardsitzbänken?
Wie sicher steht ihr damit auf dem Boden?
Wer von euch ist schon die GT und die GTL gefahren, wie empfandet ihr die Unterschiede?
Evtl. hat ja auch jemand ähnliche Probleme wie ich nach längeren Fahrten.

Vielen Dank an alle die sich die Mühe gemacht haben den etwas längeren Text zu lesen. Ist halt mal was anderes als zum hundertsten Mal über Reifen zu diskutieren :D

Viele Grüße,
Jürgen

Hallo Jürgen,
ich bin mit einer Körpergröße von 172 cm fast genau so groß wie du. Für mich kam wegen der Sitzposition und der niedrigen Sitzbankhöhe von 750mm nur die GTL in Frage. Ich komme mit beiden Füssen gut auf den Boden und das auf- und absteigen bereitet ebenfalls keine Mühe.
Gruß aus der Domstadt Köln Michael/K-Tourer
Benutzeravatar
K-Tourer
 
Beiträge: 112
Registriert: 28.06.2017, 14:08
Postleitzahl: 50767
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GTL

Re: Erster Eindruck/Probefahrt und Fragen K1600

Beitragvon Roadrunner72 » 28.08.2017, 06:44

Servus Jürgen,
zwei Freude von mir sind ebenfalls nicht die Größten und fahren beide die GTL ohne Probleme. Ich denke, mit der wirst du glücklicher werden.
Der Anmerkung von Chucky muß ich mal beipflichten. Natürlich kenn ich deine physische Gesamtsituation nicht, aber ein geschulter Muskelapparat ist mit Sicherheit förderlich, zumal du mit Sport nicht nur Muskeln aufbaust, sondern auch Gelenke in Schuss hältst. Die Investition in ein Fitness-Studio ist wirklich gut angelegt. Ich würde das auf jeden Fall nochmal checken lassen und mit deinem Arzt durchsprechen, wie du das mit Sport optimieren kannst.

Gruß und viel Erfolg, Dirk
Benutzeravatar
Roadrunner72
 
Beiträge: 278
Registriert: 03.10.2012, 21:55
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
Motorrad: K1300S

Re: Erster Eindruck/Probefahrt und Fragen K1600

Werbung


Re: Erster Eindruck/Probefahrt und Fragen K1600

Beitragvon Talis99de » 28.08.2017, 08:58

Guten Morgen Jürgen,
ich bin nur 1,70m und fahre selbst aktuell die K1600GT Bj. 2017 mit niedriger Sitzbank und komme damit von der Sitzposition und mit den Füssen auf den Boden sehr gut zu recht. Vorher hatte ich die K1600GT BJ. 2014 gefahren mit der GTL-Sitzbank (750mm). Die Sitzposition zwischen den Modellen ist etwas verändert worden. Vermutlich wurde bei dem aktuellen Modell die Sitzbank etwas schmaler ausgelegt. Das hat zur Folge, dass ich mit dem aktuellen Modell einen guten Stand habe. Da du 1,72m groß bist, solltest du eigentlich einen noch etwas besseren Stand haben. Vielleicht war auch bei der Probefahrt die Einstellung auf eine Person mit Gepäck oder auf zwei Personen eingestellt. Das hat zur Folge, dass die K16000 um einige Zentimeter höher kommt. Du kannst aber durch Wechsel auf Komfortsitzbank von der GTL noch einmal rund drei Zentimeter in Höhe einsparen. Dann hat sie eine Höhe von 750cm gegenüber 780cm mit der Standartsitzbank/niedrig.
Solltest du noch Fragen haben, dann schick mir mal ein PN mit deiner Telefonnummer.
Lieben Gruß aus Friesland
Talis99de


Zündapp KS50WC, Yamaha XS360, XS750, XJ650, BMW R80RT, K100RT, K100LT, R1100RT, R1150RT, R1200RT, K1600GT Sport
Aktuell: BMW K1600GT (03/2017) und eine BMW F700GS zum Spaß
Benutzeravatar
Talis99de
 
Beiträge: 126
Registriert: 29.12.2013, 14:33
Wohnort: Zetel
Postleitzahl: 26340
Land: Deutschland
Motorrad: BMW K1600GT die 2.

Re: Erster Eindruck/Probefahrt und Fragen K1600

Beitragvon K-Tourer » 28.08.2017, 09:14

Talis99de hat geschrieben:..... Dann hat sie eine Höhe von 750cm gegenüber 780cm mit der Standartsitzbank/niedrig.....

Es sind wohl Millimeter gemeint. Denn auf so eine hohe Sitzbank kommt man ohne Leiter oder anderen Hilfsmittel nicht drauf.
Gruß aus der Domstadt Köln Michael/K-Tourer
Benutzeravatar
K-Tourer
 
Beiträge: 112
Registriert: 28.06.2017, 14:08
Postleitzahl: 50767
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GTL

Re: Erster Eindruck/Probefahrt und Fragen K1600

Beitragvon DiSa » 28.08.2017, 09:57

Hallo Jürgen, erst einmal einen schönen Gruß von Deinem Tischnachbar aus den Dolos.

Ich habe mir mittlerweile meine Sitzbank umpolstern lassen. Sie wurde insgesamt 2 cm höher, aber im vorderen Bereich erheblich schmaler. Dadurch stehen die Füße wesentlich besser auf der Erde und der Kniewinkel wurde auch angenehmer.

Dies nur als mögliche Option.

Gruß Dieter
Benutzeravatar
DiSa
 
Beiträge: 98
Registriert: 13.08.2016, 18:30
Wohnort: Witzenhausen, Nordhessen
Postleitzahl: 37217
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT 2017

Re: Erster Eindruck/Probefahrt und Fragen K1600

Beitragvon Juergen70 » 28.08.2017, 19:01

Hallo zusammen,

erst mal vielen Dank an alle für die bisherigen Antworten.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mit der Einstellung "eine Person ohne Gepäck" gefahren bin. Daher war ich auch etwas verwundert, dass der Unterschied der niedrigen Sitzbank zur Standardsitzbank nicht so deutlich war wie ich mir das erhofft hatte.

Das Thema Körpergröße ist halt auch immer sehr individuell zu sehen. Ich weiß das einige die GT fahren und auch nicht größer als meine 173cm sind. Hier spielt aber natürlich auch immer die Proportion eine Roll (Beinlänge/Körperlänge). Auch hat jeder ein anderes Empfinden was das Thema Standsicherheit anbelangt. Ich bin schon mit beiden Beinen runtergekommen, konnte sogar die Maschine auf ebener Fläche zurückdrücken. Dennoch hatte ich das Gefühl, dass hier nicht viel Reserven vorhanden sind wenn der Untergrund mal nicht gerade ist. Ich habe auch schon Leute gesehen die wie eine Ballerina nur mit den Fußspitzen auf dem Boden waren und damit zufrieden waren. Für mich wäre das ein absolutes NoGo.

Ich werde nächste Woche auf jeden Fall noch die Probefahrt mit der GTL machen um hier mal einen direkten Vergleich zu haben.

@Dieter
Hallo Tischnachbar, deinen Hinweis werde ich auf jeden Fall auch im Auge behalten. Die Internettadresse habe ich ja von dir.
Ich habe mittlerweile schon von einigen gehört die nicht sooo super zufrieden sind mit dem Sitzkomfort der BMW Sitzbänke.
Und wie gesagt, irgend wie fand ich den Sitzkomfort auf der niedrigen Sitzbank schlechter als mit der Standardsitzbank. Evtl. habe ich mir das aber auch nur eingebildet, zwischen den beiden Probefahrten lagen halt fast zwei Wochen.

Viele Grüße, Jürgen
Benutzeravatar
Juergen70
 
Beiträge: 46
Registriert: 11.02.2014, 23:44
Postleitzahl: 69190
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT (2017)

Re: Erster Eindruck/Probefahrt und Fragen K1600

Beitragvon frickadello » 30.08.2017, 14:40

Hallo, ich habe eine 2012er GT . Da ich mit 171cm nicht zu den Riesen zähle, habe ich auf meiner die Sitzbank der GTL montiert. Bin voll zufrieden und komme mit beiden Beinen voll auf die Erde. Das Sicherheitsgefühl ist da und das ist mir wichtig.
Der Austausch der Sitzbänke ist ein Kinderspiel.
Benutzeravatar
frickadello
 
Beiträge: 25
Registriert: 14.07.2014, 12:35
Wohnort: Scheeßel
Postleitzahl: 27383
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT

Re: Erster Eindruck/Probefahrt und Fragen K1600

Beitragvon Nelle » 31.08.2017, 17:28

Ich habe eine einteilige Sitzbank flach und würde sie gerne gegen eine einteilige hohe Sitzbank tauschen.
Jemand Interesse?

Nelle
Nelle
 
Beiträge: 28
Registriert: 08.03.2017, 20:12
Postleitzahl: 71397
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT

Re: Erster Eindruck/Probefahrt und Fragen K1600

Beitragvon Horst_S » 31.08.2017, 21:41

Nelle hat geschrieben:Ich habe eine einteilige Sitzbank flach und würde sie gerne gegen eine einteilige hohe Sitzbank tauschen.
Jemand Interesse?

Nelle


http://www.sitzbankbezieher.de/kontakt.htm

Ist günstiger und für deinen Arsch gebaut

Gruß
Horst
Horst_S
 
Beiträge: 612
Registriert: 14.06.2015, 08:25
Wohnort: Grevenbroich
Postleitzahl: 42327
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT-2017

Re: Erster Eindruck/Probefahrt und Fragen K1600

Beitragvon AndreGT » 01.09.2017, 11:21

Habe bei 172cm Gardemaß die normale Sitzbank in der unteren Stellung.
Die niedriger Bank habe ich damals zu Probe gefahren und als unbequem empfunden.

Bei meiner Konstellation habe ich zwar im Solo Betrieb die Füße nicht vollflächig
auf der Erde, aber 2/3 der Fußfläche reicht mir völlig um einen sicheren Stand zu haben.
Die 1 - 1,5 cm, die dann die Ferse noch Luft hat, stören nicht.
Sitzt meine Sozia hinten drauf, stehen die Füße vollflächig auf dem Boden.
Die K16GT ist so wunderbar ausbalanciert, das ich da noch nie ein Problem hatte.
Wenn ich da an meine FJR denke, bei der ich zwar mit den Füßen zu 100% auf dem Boden war,
trotz dem aber auf Grund der viel schlechteren Gewichtsverteilung öfter kräftig am Lenker
halten musste damit die Fuhre in der Senkrechten blieb.
Ist zwar immer gut gegangen, aber bei der K16GT gab es solche Situationen noch nie. ThumbUP
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1379
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Postleitzahl: 06493
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Erster Eindruck/Probefahrt und Fragen K1600

Beitragvon Juergen70 » 01.09.2017, 12:58

Hallo AndreGT,

auch Dir vielen Dank für das Feedback.
Das bestätigt auch meinen ersten Eindruck, ich fand die Standardsitzbank ebenfalls um einiges bequemer als die niedere Sitzbank.

Werde nächsten Freitag auf jeden Fall noch die Probefahrt mit der GTL machen um einen Vergleich zu haben, auch was das Thema "im Motorrad sitzen" angeht.
Anschließend werde ich dann entscheiden ob GTL oder GT, evtl. mit späterer kleiner Überarbeitung der Sitzbank.
Muss mir auch noch überlegen ob sich ein Wechsel dieses Jahr überhaupt noch lohnt. Die Saison geht ja auch langsam dem Ende zu, wobei es natürlich immer wieder schöne Tage zum Fahren gibt, auch Ende des Jahres.

Viele Grüße, Jürgen.
Benutzeravatar
Juergen70
 
Beiträge: 46
Registriert: 11.02.2014, 23:44
Postleitzahl: 69190
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT (2017)

Nächste

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America -

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste