Überwinterung: Tank voll oder leer?

Die K1600B - K1600GT + K1600GTL + K 1600 Grand America im allgemeinen.
Alle Infos rund um die 6 Zylinder Tourer von BMW.

Überwinterung: Tank voll oder leer?

Beitragvon danielr » 19.11.2017, 23:00

Soll der Tank der K1600 zur Überwinterung geleert oder gefüllt werden?
Im Netz gibt's dazu gegensätzliche Aussagen.
Teils wird auch zwischen Metall- und Kunststofftanks unterschieden.
Mein Nachbar meint: voll, und irgend einen Zusatz rein.
Was gibt's da für Erfahrungen?

Honda CB125 (1977, 2 Monate, 2500km)
Honda CB750 four (1977, 22 Monate, 44.000 km)
Honda CBX 6-Zylinder (1980, 42 Monate, 106.000 km)
... 32 Jahre Pause ...
BMW K1600 GTL (seit 04/2016, 27.600 km)
Benutzeravatar
danielr
 
Beiträge: 32
Registriert: 20.03.2016, 11:12
Wohnort: Klosterlechfeld
Motorrad: BMW K1600 GTL (2015)

Überwinterung: Tank voll oder leer?

Werbung

Werbung
 

Re: Überwinterung: Tank voll oder leer?

Beitragvon Tourenfahrer » 19.11.2017, 23:08

popcorn popcorn popcorn popcorn popcorn
Ich frage mich ernsthaft wie oft das Thema überwintern hier noch diskutiert werden soll


aber egal popcorn popcorn popcorn popcorn
Zuletzt geändert von Tourenfahrer am 19.11.2017, 23:11, insgesamt 1-mal geändert.
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4795
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: Überwinterung: Tank voll oder leer?

Beitragvon Tourenfahrer » 19.11.2017, 23:09

danielr hat geschrieben:Soll der Tank der K1600 zur Überwinterung geleert oder gefüllt werden?
Im Netz gibt's dazu gegensätzliche Aussagen.
Teils wird auch zwischen Metall- und Kunststofftanks unterschieden.
Mein Nachbar meint: voll, und irgend einen Zusatz rein.
Was gibt's da für Erfahrungen?



sag deinem Nachbar er hat NULL Ahnung
Aber wirklich NULL
Warum erzählen die Menschen nur immer so ein Blödsinn :?:
Andere lassen sich verunsichern und fragen deswegen das Forum :lol: :lol:

http://www.focus.de/auto/news/haltbarke ... 98743.html

Bis der Kraftstoff alt wird und das Motorrad deswegen nicht mehr anspringt ist die Winterpause sehr sehr sehr lange vorbei

Nun warte ich noch drauf bis der erste um die Ecke kommt und sagt das durch die Kunstofftanks Kraftstoff entweicht.

Ja 1 Liter pro Tag plemplem plemplem plemplem


Also in diesem Sinne
Aufwachen
Moderne Motorräder fahren kein Gemisch mehr

Gruss von einem dessen Motorräder bisher jeden Kraftstoff-Füllstand im Winter überlebt haben.

___________________________________________________________________________________

Wenn ihr ein Fichtenmoped habt und dort natürlich Gemisch fahrt dann das hier :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

http://www.aspengmbh.de/wordpress/
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4795
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: Überwinterung: Tank voll oder leer?

Beitragvon Chucky1978 » 20.11.2017, 00:23

Der Focus-Report ist absolut nicht sagend und irrelevant für den Alltag oder Überwinterung. Dient lediglich zum Wissen das man sich für Armageddon einen Vorrat anlegen kann und das Notstromaggregat damit noch funktioniert.

Am besten ist Tank voll bei einer K1600. Grund:
Man muss im März nicht mehr zu Tankstelle vor der ersten Ausfahrt.
Staub abwischen, nach Leckagen unterm Mopped schauen wenn man sie raus schiebt.
Das wars auch schon, und man kann vorfahren bis zum Ziel Schlossallee.
Stops an Ortsansässigen Werkstätten die darauf folgen wie in der Bahnhofsstrasse z.B. sind selten bis nie auf den Füllstand des Tanks im WInter zurück zu führen. :mrgreen:


Stahl und Kunsstofftank sind ansonsten klar relevant.

Bei Zusatz-Additiven usw. brauch man erst drüber nachzudenken, wenn man die Kiste z.B. Zwecks Kapitalanlage oder wegen Krankheit und Co die Kiste lange außer Betrieb setzt. Wenn man also tatsächlich jetzt schon weiß, das man im kommendem Jahr die Kiste nicht bewegen wird, und damit weit über 1 Jahr die Kiste steht, kann man über weitere Maßnahmen reden.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1432
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: Überwinterung: Tank voll oder leer?

Beitragvon ViennaK » 20.11.2017, 06:00

Moderne Kraftstoffe mit Alkoholanteilen sind deutlich weniger haltbar und korrodieren ungeeignete Komponenten in Kraftstoffsystemen. Insofern ist der Artikel des allwissenenden Mitglieds TF völlig irrelevant und schädlich..
Aus eigener Erfahrung sind heutige Benzinsorten nach 2-3 Jahren soweit gealtert, dass sich Gel– artige Klumpen bilden.
Für eine kurze Winterpause sind keine Maßnahmen erforderlich, ein voller Tank schützt Metallteilen vor Korrosion und erspart das sofortige Tanken im Frühjahr.
ViennaK
 
Beiträge: 131
Registriert: 09.06.2014, 09:23
Motorrad: 2018 K1600GT

Re: Überwinterung: Tank voll oder leer?

Beitragvon Tourenfahrer » 20.11.2017, 07:04

ViennaK hat geschrieben:Moderne Kraftstoffe mit Alkoholanteilen sind deutlich weniger haltbar und korrodieren ungeeignete Komponenten in Kraftstoffsystemen. Insofern ist der Artikel des allwissenenden Mitglieds TF völlig irrelevant und schädlich..
Aus eigener Erfahrung sind heutige Benzinsorten nach 2-3 Jahren soweit gealtert, dass sich Gel– artige Klumpen bilden.
Für eine kurze Winterpause sind keine Maßnahmen erforderlich, ein voller Tank schützt Metallteilen vor Korrosion und erspart das sofortige Tanken im Frühjahr.




Hör mal zu Schluchti

Was waren den die Fragen vom Themen Ersteller :?:


danielr hat geschrieben:Soll der Tank der K1600 zur Überwinterung geleert oder gefüllt werden?
Und muss da ein Zusatz rein


Ich habe dann im Grundsatz dazu folgendes geschrieben:

Bis der Kraftstoff alt wird und das Motorrad deswegen nicht mehr anspringt ist die Winterpause sehr sehr sehr lange vorbei

Sowie mit meinem Satz

Tourenfahrer hat geschrieben:Gruss von einem dessen Motorräder bisher jeden Kraftstoff-Füllstand im Winter überlebt haben


Das der Füllstand absolut egal ist.

Damit ist das Thema eigentlich gegessen und alles gesagt

Was schreibst du:

Bla bla bla
Bis dann der Österreicher nach vielem hin und her endlich auf den Punkt kommt und schreibt:

ViennaK hat geschrieben:Für eine kurze Winterpause sind keine Maßnahmen erforderlich.



Ich liebe diese Forum :mrgreen: :mrgreen:

Aber was mich wirklich aufregt ist ,das manche meinen Sie müssten einfachste Themen/Fragen immer noch bis zum kleinsten ausdiskutieren
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4795
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: Überwinterung: Tank voll oder leer?

Werbung


Re: Überwinterung: Tank voll oder leer?

Beitragvon ViennaK » 20.11.2017, 08:32

@Tourenfahrer deine Annahme ich sei Österreicher ist ebenso weit hergeholt wie andere Aussagen. Wenn das Ego die mentalen Fähigkeiten ausgleichen muss, kommen solch Antworten........
ViennaK
 
Beiträge: 131
Registriert: 09.06.2014, 09:23
Motorrad: 2018 K1600GT

Re: Überwinterung: Tank voll oder leer?

Beitragvon K48-Power » 20.11.2017, 13:14

Tourenfahrer hat geschrieben:Aber was mich wirklich aufregt ist ,das manche meinen Sie müssten einfachste Themen/Fragen immer noch bis zum kleinsten ausdiskutieren[/size][/color]


Dachte du bist ein erwachsener gebildeter Mensch?
Es zwingt dich niemand auf Themen die dich stören einzugehen.

take it easy und bleib cool,
denk an dein Herz solange es was für dich tut. winkG
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 232
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Motorrad: K1600GTL

Re: Überwinterung: Tank voll oder leer?

Beitragvon buddy » 20.11.2017, 13:57

Wie heißt es so schön: Wer hats erfunden...... die Schweizer arbroller neenee
Gruß Buddy

Mein Moto: Hubraum statt Wohnraum!

http://www.k1-bmw.de
http://www.heissereifen.de
Benutzeravatar
buddy
 
Beiträge: 163
Registriert: 01.08.2004, 14:09
Wohnort: Rheinbach (Voreifel)
Motorrad: K16GT 05/17 R1200GS

Re: Überwinterung: Tank voll oder leer?

Beitragvon Chucky1978 » 20.11.2017, 15:18

Ja ist den schon Winter?

Ich glaube es wird lustig und gar nicht langweilig bis zur nächsten Saison, wenn jetzt schon den Winterkoller um sich greift :-)

ViennaK hat geschrieben:@Tourenfahrer deine Annahme ich sei Österreicher ist ebenso weit hergeholt wie andere Aussagen. Wenn das Ego die mentalen Fähigkeiten ausgleichen muss, kommen solch Antworten........

Naja.. im Profil steht Österreich, und der Nick fängt mit Vienna an... also so weit hergeholt ist das mal nicht... finde ich zumindest.. Aber ok.. viellecht auch nur ein fan von Billy Joel oder wieder der damals hieß
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1432
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: Überwinterung: Tank voll oder leer?

Beitragvon Highwaymike » 21.11.2017, 09:37

Chucky1978 hat geschrieben:[b]Am besten ist Tank voll bei einer K1600. Grund:
Man muss im März nicht mehr zu Tankstelle vor der ersten Ausfahrt.


Mehr ist dazu für eine "normale" Überwinterung doch nicht zu sagen... winkG
----Et kütt wie et kütt un es es noch emmer joht jejange!----
Benutzeravatar
Highwaymike
 
Beiträge: 17
Registriert: 25.07.2017, 11:02
Wohnort: Neuwied
Motorrad: K 1600 GTL

Re: Überwinterung: Tank voll oder leer?

Beitragvon Wehrisch » 21.11.2017, 11:43

Moin,

nach soo viel Unwissenheit hier muss ich mich mal einmischen ....

die BESTE Überwinterungsmöglichkeit ist eine alternierende Tankfüllung. Wobei der Wechsel von Leer zu Voll in einem kürzeren Zeitraum erfolgt als der Wechsel von Voll zu Leer. Das ist eine hochkomplizierte Angelegenheit die aber dank unserer hochentwickelten Welt auch an einen externen Dienstleister ausgelagert werden kann. Dies geht unter Umständen auch in einer rein monimentären Art.
Gerne biete ich hier meine Hilfe an ... bei Fragen fragen. ThumbUP

Gruß Joerg

arbroller
Gruß Joerg
- Google ist dein 'Freund'
Wehrisch
 
Beiträge: 152
Registriert: 20.10.2014, 20:18
Wohnort: Darmstadt
Motorrad: K13S

Re: Überwinterung: Tank voll oder leer?

Beitragvon Sir Arthur » 21.11.2017, 18:45

Blöd nur wenn der Sparfuchs beim Prägen des Täfelchens völlig überflüssige Dinge hinzugefügt hat.... Ausserhalb des Gültigkeitkeitsbereichs der StVo den Tank auf konventionellem Wege wieder in den Werkszustand zu bekommen ist schwer...

Na gut: Mit dem Anhänger nach Spanien und ab auf die Rennstrecke lasse ich gelten.

neenee popcorn arbroller
Gruß aus der Frankenmetropole

Michael

Befehl für YT-Verlinkung. Leerzeichen vor Youtube muß noch raus.
[ youtube]http://www.youtube.com/watch?v=XXXXXXXXXXX[/youtube]

https://www.youtube.com/channel/UCcsQwQHXm7U4XH-_BEnrfCQ?view_as=public
Bild
Benutzeravatar
Sir Arthur
 
Beiträge: 1424
Registriert: 13.08.2013, 21:23
Wohnort: Nürnberg
Motorrad: K16GT-Sport Dreirad

Re: Überwinterung: Tank voll oder leer?

Beitragvon do9da » 15.01.2018, 18:36

die einzige Frage die ich leider nicht beantworten kann, hat die 16er einen Folientankgeber? Falls ja, macht es Sinn den Tank im Herbst zu füllen, damit der Geber nicht austrocknet/spröde wird und somit defekt! (das Thema kannte ich von meiner 05er RT die hat Foliengeber)
Schöne Grüße aus dem Siegerland! Stefan
Benutzeravatar
do9da
 
Beiträge: 138
Registriert: 09.07.2016, 20:48
Wohnort: Wilnsdorf
Motorrad: K1600GT

Re: Überwinterung: Tank voll oder leer?

Beitragvon Duese » 15.01.2018, 20:10

http://www.realoem.com/bmw/enUS/showpar ... Id=16_1133

Sieht nach klassischem Skimmer aus..

Gesendet von meinem SM-T819 mit Tapatalk
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1528
Registriert: 16.10.2004, 21:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Nächste

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America -

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste