Aufbocken der GTL

Die K1600B - K1600GT + K1600GTL + K 1600 Grand America im allgemeinen.
Alle Infos rund um die 6 Zylinder Tourer von BMW.

Aufbocken der GTL

Beitragvon Hallogibsmir » 03.03.2019, 11:07

Habe in der Tiefgarage jetzt eine 2012er K 1600 GTL stehen, die ich erst ab 1. April fahren darf (4-10).
Nun fahre ich seit Jahren Tourenmotorräder von Bmw: K1100LT, dann K1200LT rot, K1200LT blau mit Rückwärtsgang.
Und vor kurzem noch R1200RT. Bin Gewichte bis 400 Kg gewöhnt .
ich hatte alles an der GTL getestet : Sitzposition Händling ect.
Aber ob ihr es glaubt oder nicht, ich bekomme sie nicht auf den Hauptständer aufgebockt!!
Gibt es da einen Trick? Selbst mit einem Nachbarn (hat R 1150 RT) war das Teil nicht auf den Ständer zu zwingen.
Muss ich in eine muckibude oder ist die Motorradzeit für mich vorbei?
Hallogibsmir
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.03.2019, 10:29
Motorrad: K1600GTL 2012

Aufbocken der GTL

Werbung

Werbung
 

Re: Aufbocken der GTL

Beitragvon Tourenfahrer » 03.03.2019, 11:12

Hallogibsmir hat geschrieben:Habe in der Tiefgarage jetzt eine 2012er K 1600 GTL stehen, die ich erst ab 1. April fahren darf (4-10).
Nun fahre ich seit Jahren Tourenmotorräder von Bmw: K1100LT, dann K1200LT rot, K1200LT blau mit Rückwärtsgang.
Und vor kurzem noch R1200RT. Bin Gewichte bis 400 Kg gewöhnt .
ich hatte alles an der GTL getestet : Sitzposition Händling ect.
Aber ob ihr es glaubt oder nicht, ich bekomme sie nicht auf den Hauptständer aufgebockt!!
Gibt es da einen Trick? Selbst mit einem Nachbarn (hat R 1150 RT) war das Teil nicht auf den Ständer zu zwingen.
Muss ich in eine muckibude oder ist die Motorradzeit für mich vorbei?



Die Maschine kann man nur aufbocken wenn man sich im Motorradforum ordentlich vorgestellt hat 8)

viewforum.php?f=13
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4900
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: Aufbocken der GTL

Beitragvon AndreGT » 03.03.2019, 11:52

Ich kann mir zwar nicht vorstellen das die Frage wirklich ernst gemeint ist,
aber gut, heute ist Sonntag das Wetter ist mies und ich habe gerade nichts
anderes vor. winkG

Rechter Fuß auf den Ausleger des Hauptständers und ihn damit auf den Boden drücken.
Nun kannst du die Maschine schon fast los lassen weil sie so gut wie von alleine steht, ebener
Boden vorausgesetzt.
Rechte Hand nun an den Sozius - Haltegriff.
Linke Hand an den linken Lenker, oder gern auch in die Hosentasche.
Nun das eigene Körpergewicht zu 100% auf den rechten Fuß legen
und die Maschine geht wie von Geisterhand auf den Hauptständer.
Mit meinen + / - 80 Kg hat das bei meiner 2012er GT genau so spielerisch funktioniert
wie bei meiner aktuellen 2018er GT.
Ach ja, bei den Mopeds davor wie FJR oder DL1000 natürlich auch. winkG

Nun den Nachbarn auf ein Bier einladen und mich natürlich auch. kiss
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1718
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Aufbocken der GTL

Beitragvon ThomasGL » 03.03.2019, 14:12

Hallogibsmir hat geschrieben:Habe in der Tiefgarage jetzt eine 2012er K 1600 GTL stehen, die ich erst ab 1. April fahren darf (4-10).
Nun fahre ich seit Jahren Tourenmotorräder von Bmw: K1100LT, dann K1200LT rot, K1200LT blau mit Rückwärtsgang.
Und vor kurzem noch R1200RT. Bin Gewichte bis 400 Kg gewöhnt .
ich hatte alles an der GTL getestet : Sitzposition Händling ect.
Aber ob ihr es glaubt oder nicht, ich bekomme sie nicht auf den Hauptständer aufgebockt!!
Gibt es da einen Trick? Selbst mit einem Nachbarn (hat R 1150 RT) war das Teil nicht auf den Ständer zu zwingen.
Muss ich in eine muckibude oder ist die Motorradzeit für mich vorbei?



@ hey,
mach es genau wie Andre beschrieben..
Dann klappt es mit Sicherheit..
Wichtig wie er schreibt 100% Deines Körpers mit dem rechten Bein (das Linke sogar anheben) auf den Ständer bringen
und das Bik gleichzeitig nach hinten ziehen. winkG
Fahre niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann.
Benutzeravatar
ThomasGL
 
Beiträge: 320
Registriert: 29.05.2007, 15:56
Wohnort: (NRW)
Motorrad: K1300S/

Re: Aufbocken der GTL

Beitragvon Macfritz » 03.03.2019, 15:11

Damit es deutlich leichter geht, stelle ich vor dem Parken auf den Hauptständer jeweils die Fahrwerkeinstellung (bei laufendem Motor) auf 2 Personen mit Gepäck. Dadurch hebt sich die GTL hinten an und der HS-Hebel benötigt viel weniger Kraft und es geht wie fast von selbst auf den HS.
Benutzeravatar
Macfritz
 
Beiträge: 379
Registriert: 14.06.2014, 15:53
Wohnort: CH-Bischofszell
Motorrad: GTLEx, HD, R-Enfield

Re: Aufbocken der GTL

Beitragvon Spaßbiker » 03.03.2019, 20:51

Hallogibsmir hat geschrieben:Habe in der Tiefgarage jetzt eine 2012er K 1600 GTL stehen, die ich erst ab 1. April fahren darf (4-10).
Nun fahre ich seit Jahren Tourenmotorräder von Bmw: K1100LT, dann K1200LT rot, K1200LT blau mit Rückwärtsgang.
Und vor kurzem noch R1200RT. Bin Gewichte bis 400 Kg gewöhnt .
ich hatte alles an der GTL getestet : Sitzposition Händling ect.
Aber ob ihr es glaubt oder nicht, ich bekomme sie nicht auf den Hauptständer aufgebockt!!
Gibt es da einen Trick? Selbst mit einem Nachbarn (hat R 1150 RT) war das Teil nicht auf den Ständer zu zwingen.
Muss ich in eine muckibude oder ist die Motorradzeit für mich vorbei?


Faschingszeit = Narrenzeit :party:

Nach so vielen schweren BMW´s schafft man es (einschl. Nachbar :shock: ) nicht, eine GTL auf den Hauptständer zu bekommen ???
Allein mir fehlt der Glaube...
Da scheint wohl nicht nur der Ausleger vom Hauptständer stark verbogen zu sein.... :mrgreen:

Alaaf und Helau!! Sekt

LG Spaßbiker
Benutzeravatar
Spaßbiker
 
Beiträge: 26
Registriert: 18.08.2018, 21:34
Motorrad: u.a. K 1600 GT /2017

Re: Aufbocken der GTL

Werbung


Re: Aufbocken der GTL

Beitragvon Sir Arthur » 04.03.2019, 10:31

Vielleicht noch der Hinweis, daß der Hauptständer auf beiden Seiten aufliegen muß ?

Ich hab das schon seit Jahren mangels Hauptständer nicht mehr gemacht...
Gruß aus der Frankenmetropole

Michael

Die nächsten Treffen und Abenteuereisen findet man hier :
https://tourboerse.de/mur/motorradreisen.asp?search=1&veranst=2

Befehl für YT-Verlinkung. Leerzeichen vor Youtube muß noch raus.
[ youtube]http://www.youtube.com/watch?v=XXXXXXXXXXX[/youtube]



https://www.youtube.com/channel/UCcsQwQHXm7U4XH-_BEnrfCQ?view_as=public
Bild
Benutzeravatar
Sir Arthur
 
Beiträge: 1544
Registriert: 13.08.2013, 21:23
Wohnort: Nürnberg
Motorrad: K16GT-Sport Dreirad

Re: Aufbocken der GTL

Beitragvon K1600GT Driver » 04.03.2019, 18:56

Oder vielleicht mal vorher den Leerlauf einlegen.
Mit eingelegtem 1. Gang kann es sehr mühsam sein...... ;-)
Gruß Andy
Benutzeravatar
K1600GT Driver
 
Beiträge: 202
Registriert: 08.05.2011, 08:49
Wohnort: Remseck
Motorrad: K1600GTL 09/2015

Re: Aufbocken der GTL

Beitragvon Spaßbiker » 04.03.2019, 20:16

Wie schon AndreGT und die Kollegen hier sehr gut beschrieben, noch für „Hallogibsmir“
ein kleiner Zusatz/Trick:

Beim „auf den Hauptständer stellen“ rollt das Motorrad durch die Hebelwirkung ein paar Zentimeter zurück.

Genau wie schon K1600GT Driver schreibt, schauen, ob kein Gang eingelegt ist,
weil sonst das Hinterrad blockieren kann, bevor es aus der Federung hoch kommt.
Vorderrad/Lenker sollte mittig (gerade) stehen,
weil dadurch das belastete Vorderrad leicht zurück rollen kann.
Im eingeschlagenen Zustand z. B. wenn man die GTL in der (Tief-)Garage
-evtl. noch verriegelt/abgesperrt :shock: – mal locker vom Seitenständer auf den Hauptständer stellen will,
„verkantet“ das Vorderrad und nichts geht mehr..... oder nur noch mit roher Gewalt.

So, jetzt aber.....

LG Spaßbiker
Benutzeravatar
Spaßbiker
 
Beiträge: 26
Registriert: 18.08.2018, 21:34
Motorrad: u.a. K 1600 GT /2017

Re: Aufbocken der GTL

Beitragvon Martin 11 » 04.03.2019, 20:59

Hallo Macfritz
auf "2 Personen stellen" ist ein guter Tipp.
Gruß Martin
Benutzeravatar
Martin 11
 
Beiträge: 116
Registriert: 11.08.2017, 08:44
Motorrad: K 1600 GTL - 2017

Re: Aufbocken der GTL

Beitragvon Siegerländer » 06.03.2019, 13:24

Hallogibsmir

nu habt ihr ihn verjagdt popcorn
Grüsse
Uli
der Siegerländer

Nach jeder Kurve beginnt ein neues Leben.!!!

K1200S -03/05 - Titan -(eine der letzten im Forum)
Ich behalte Sie !.
Benutzeravatar
Siegerländer
 
Beiträge: 1044
Registriert: 27.01.2005, 17:38
Wohnort: Siegen
Motorrad: K1200S--03-2005

Re: Aufbocken der GTL

Beitragvon AndreGT » 06.03.2019, 15:24

Ich tippe mal auf einen Spaßvogel, der sich mal eben angemeldet hat weil ihm langweilig war.
Zumindest lässt sein Nickname beim zweiten Blick darauf schließen.

,,Hallo-gibs-mir" scratch
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1718
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Aufbocken der GTL

Beitragvon Hallogibsmir » 06.03.2019, 16:00

Hallo an alle !
Danke an alle für die Super Tipps. Habe ja an mir selbst stark gezweifelt.
Bin gleich in die Tiefgarage gestürzt und habe eure Tipps befolgt. Mit grandiosem Erfolg.
Der Gang war nicht eingelegt aber nur den Ständer nach unten tippen und mit eingeschlagenem
Lenker das Motorrad mit Kraft nach hinten zerren (wie bei der LT) funktioniert einfach nicht.
Versucht es aus Spaß mal selbst!! Jedenfalls bin ich euch dankbar und brauche das Motorradfahren
noch nicht aufgeben.
Hallogibsmir
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.03.2019, 10:29
Motorrad: K1600GTL 2012

Re: Aufbocken der GTL

Beitragvon Siegerländer » 07.03.2019, 09:50

,,Hallo-gibs-mir" scratch

Muttu noch weiter in der Tiefgarage üben und mal nen Löffel NUTELLA mehr essen. :!:
Gibt mehr Mumm in den Knochen. winkG
Grüsse
Uli
der Siegerländer

Nach jeder Kurve beginnt ein neues Leben.!!!

K1200S -03/05 - Titan -(eine der letzten im Forum)
Ich behalte Sie !.
Benutzeravatar
Siegerländer
 
Beiträge: 1044
Registriert: 27.01.2005, 17:38
Wohnort: Siegen
Motorrad: K1200S--03-2005

Re: Aufbocken der GTL

Beitragvon AndreGT » 07.03.2019, 10:18

Siegerländer hat geschrieben:,,Hallo-gibs-mir" scratch

Muttu noch weiter in der Tiefgarage üben und mal nen Löffel NUTELLA mehr essen. :!:
Gibt mehr Mumm in den Knochen. winkG


Naja, Mumm braucht es dazu nicht.
Wer beim aufbocken am Lenker zieht hat die falsche Technik und macht sich das Ganze
nur unnötig schwer.
Gilt übrigens nicht nur für die K16 sondern auch für alle anderen Mopeds mit Haupständer.
Einzig mein gutes altes Simson S51 oder meine seelige MZ-ETZ 150 konnte man bequem durch
ziehen am Lenker auf den Hauptständer bocken.
Aber das sind auch andere Gewichtsklassen und die Haupständer hatten auch keinen Hebelarm. winkG
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1718
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Nächste

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America -

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste