Vorstellung und Auslieferungstopp

Die K1600B - K1600GT + K1600GTL + K 1600 Grand America im allgemeinen.
Alle Infos rund um die 6 Zylinder Tourer von BMW.

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon fips » 08.10.2019, 21:10

tja, ja,

wohl denen, die eine vom Baujahr vor 09-2016 haben clap
Meine liegt nun auf unbestimmte Zeit an der Kette plemplem
K1600 Ball & Chain ahh
… leben und leben lassen ...
Benutzeravatar
fips
 
Beiträge: 76
Registriert: 05.06.2019, 18:04
Wohnort: Baden-Baden
Motorrad: K1600GT (2018)

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon AndreGT » 08.10.2019, 21:33

topolino_rosso hat geschrieben:
Piccolo71320 hat geschrieben:Hat auch seine Vorteile seiner alten Maschiene treu zu bleiben ;-)


Nun ja: volle Power, weniger Hitzestau, kein Fahrverbot. Wer noch eine Alte hat, gibt sie nicht mehr weg, zumal inzwischen ja alles repariert ist. Die Gebrauchtpreise werden anziehen
Sekt


Da kontere ich doch mal mit Galgenhumor. neenee ;-)

Wenn ich die Tage und Wochen addiere, die meine alte 2012er GT wegen außerplanmäßiger
Reparaturen in der Werkstatt stand, da sitze ich doch die jetzige Zwangspause der Neuen auf
einer A...backe ab.
Zumal sie ja für die meisten von uns doch noch relativ günstig in den Winter fällt,
Einzelschicksale mal außen vor. kiss
In meinem Fall tangiert es mich, vorausgesetzt bis 01.03.2020 ist alles erledigt,
lediglich die letzten 3,5 Wochen dieser Saison.
Diese Auszeit hat sich meine alte GT jedes Jahr genommen und dann auch prinzipiell in der
laufenden Saison. ahh
Schon aus dem Grund heule ich der Alten keine Träne nach. winkG
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1878
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon Dolderbaron » 08.10.2019, 23:53

Hallo Freunde
Das hat auch was gutes, Ihr schont eure Reifen.

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Die Saison ist gelaufen und ich hoffe, dass zum Vogtland-Treffen alles wieder in Butter ist.
Habe heute nochmals mit meiner Fachwerkstatt gesprochen, die meinen es könnt bis Februar dauern.

ahh ahh ahh ahh ahh ahh ahh ahh

Meine wird nächste Woche von BMW abgeholt und Eingelagert.
Vorteil, ich bekomme die 10000 Wartung umsonst und sie wird noch geputzt.
Was will man mehr.......

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Ich wünsche euch eine schöne ruhige Zeit.

Gruss
Dolderbaron
K1600 Bagger fahren ist die pure Lust am Leben und die schönste Nebensache.
Benutzeravatar
Dolderbaron
 
Beiträge: 53
Registriert: 04.05.2019, 10:27
Motorrad: BMW K1600 Bagger

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon ;)ogi » 09.10.2019, 00:27

Piccolo71320 hat geschrieben:Solange bei den Konzernen die Rotstiftabteilungen das Sagen haben, werden solche Geschichten immer wieder passieren und je länger desto häufiger. nogo
...


Ja, so ist es!
Fahrzeuge werden nun mal nicht zum Spaß gebaut (bis auf Ausnahmen/Einzelstücke) sondern als Produkt mit dem Geld zu verdienen ist.

Piccolo71320 hat geschrieben:...
Hat auch seine Vorteile seiner alten Maschiene treu zu bleiben:
Meine bekommt am Donnerstag neue Reifen und dann nutzen wir am WE das schöne Wetter. ;-)


Schön, Alex, dass Eure Dicke nicht betroffen ist.
Ich wünsche Euch jedenfalls viel Spaß und bestes Mopedwetter!

DLzG Ralf
Immer Zeit für'n Cincilla bereithalten ;-)

_____ Bild
http://6pack.bike //------// http://bmwk16touren.de
Benutzeravatar
;)ogi
 
Beiträge: 369
Registriert: 04.07.2015, 19:02
Motorrad: K1600GT

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon Emorej » 09.10.2019, 01:02

fips hat geschrieben:Fände es gut, wenn sich auch mal BMW Motorrad in diesem Forum zu dieser Sache offiziell äußert.

Wir K16 Fahrer sitzen alle auf glühenden Kohlen und seitens BMW vernimmt man bis dato nichts, was zur Klärung der Situation beitragen würde.

Die Spatzen pfeifen es bereits seit Wochen von den Dächern, aber pro-aktive Info seitens BMW-Motorrad ist nicht erkennbar und die BMW Händler stehen informationstechnisch wohl auch im Regen


Jetzt beruhigen wir uns mal wieder und schalten wieder das Hirn ein: Wie viele Mitarbeiter sollte BMW denn beschäftigen, um alle Foren weltweit zu betreuen? Ich kenne kein Forum in dem ein OEM aktiv ist - dies findet, wenn überhaupt, vorrangig in den Social Media Gruppen statt. Aber auch dort kann ich mir nicht vorstellen, dass ein OEM dazu Stellung bezieht - schon aus rechtlichen Gründen.

Wenn sich jeder OEM dazu hinreißen ließe, wegen ein paar „Spatzen“ einen offiziellen Rückruf einzuleiten, hätten sie wohl keine Zeit mehr, sich mit der Entwicklung neuer Produkte zu beschäftigen. Bevor ein solcher Rückruf offiziell ausgelöst werden kann, muss zweifelsfrei geklärt sein, dass es sich tatsächlich um einen „Fehler“ beim Produkt und nicht um einen Bedienfehler oder in Einzelfällen auftretenden Schaden handelt - dieser Prozess, lässt sich leider nicht von heute auf morgen abarbeiten.

Davon abgesehen ist BMW vorgestern sehr wohl pro-aktiv über die Presse an die Öffentlichkeit gegangen, was manche Fachblätter dann gleich wieder zu „Eigeninterpretationen“ des Vorfalls verleitet hat (MOTORRAD titelt gleich mit dem möglicherweise blockierenden Hinterrad)

Ich bin beruflich nicht mit BMW verbandelt, bin allerdings bei einem automobilen OEM beschäftigt, weshalb ich die Prozesse hinter einem solchen Rückruf nachvollziehen kann. :D daher plädiere ich, wie einer meiner Vorredner ebenfalls dafür, die Kirche im Dorf zu lassen und etwas überlegter mit Kommentaren umzugehen, wenn man die Hintergründe nicht kennt...

Auch ich bin nicht glücklich über diesen Rückruf, warte nun geduldig auf das Schreiben aus München und gehe davon aus, dass anschließend alle Betroffenen schlauer sein werden.

Jérôme
Emorej
 
Beiträge: 323
Registriert: 26.11.2015, 00:02
Wohnort: Stuttgart
Motorrad: K 1600 GT Sport

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon Emorej » 09.10.2019, 01:11

Dolderbaron hat geschrieben:Habe heute nochmals mit meiner Fachwerkstatt gesprochen, die meinen es könnt bis Februar dauern.


Glauben ist nicht wissen winkG solche Meinungen sind im Moment nur Öl ins Feuer...
Emorej
 
Beiträge: 323
Registriert: 26.11.2015, 00:02
Wohnort: Stuttgart
Motorrad: K 1600 GT Sport

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon AndreGT » 09.10.2019, 20:12

So, BMW windet sich. nogo

Nach dem ich ja schon am Montag per Mail eine Stellungnahme von meinem Händler
angefordert hatte und prompt einen Rückruf erhalten hatte, der aber nichts Neues
ergab, hab ich gestern per Mail BMW direkt zur Stellungnahme aufgefordert.

Heute kam die Antwort, die man sich hätte auch ersparen können. plemplem

Hier der nichts sagende Text:

Sehr geehrter Herr XXXXX,

danke, dass Sie uns geschrieben haben.

Wir haben Ihre Fragen an die zuständige Fachstelle weitergeleitet. Sie erhalten Ihre Antwort je nach Inhalt von dort oder Ihrem BMW Motorrad Partner.

Wenn Sie kurzfristig eine Antwort benötigen, dann wenden Sie sich bitte direkt an Ihren BMW Motorrad Partner. Den für Sie nächstgelegenen BMW Motorrad Partner finden Sie auf unserer Homepage unter https://www.bmw-motorrad.de/de/public-p ... cator.html.

Mit freundlichen Grüßen
Technische Betreuung

BMW Motorrad Direct
80788 München

Tel: +49-89-1250-16200 Servicezeiten Montag bis Freitag 08:00 – 17:00 Uhr
Fax: +49-89-1250-16201
Mail: motorrad@bmw.de
Web: http://www.bmw-motorrad.de


Was für ein Stuss.
Den für mich zuständigen BMW-Motorrad Partner hatte ich in meiner Anfrage schon benannt.
Und was bedeutet ,,Sie erhalten Ihre Antwort je nach Inhalt von dort oder Ihrem BMW Motorrad Partner".
Ich hatte in dieser Mail BMW zu einer Stellungnahme aufgefordert und nicht irgend einem BMW Partner,
der im übrigen wahrscheinlich genau so im Ungewissen tappt, wie wir alle hier.
Kundenservice, Transparenz und ehrlicher Umgang mit Kunden sieht für mich anders aus.
Wenn ich so mit meinen Kunden umgehen würde, könnte ich meinen Laden schließen. finger
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1878
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon Horst_S » 09.10.2019, 20:36

AndreGT hat geschrieben:................Wenn ich so mit meinen Kunden umgehen würde, könnte ich meinen Laden schließen. finger


Das war aber bezgl. BMW schon immer so....... :shock:

Gruß
Horst
Horst_S
 
Beiträge: 949
Registriert: 14.06.2015, 08:25
Wohnort: Grevenbroich
Motorrad: K1600GT-2017

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon Horst_S » 09.10.2019, 21:04

Grade als Statement im Amiforum gelesen
https://www.k1600forum.com/forum/2451492-post131.html
-------------------------------------
Bis 2016 wurden die Getriebe für die K 1600-Modelle (Typ K48) von Getrag in Deutschland gefertigt. 2016 wurden die Maschinen und Werkzeuge zu Torqtec nach North Carolina, USA, verlagert. Seitdem werden die K 1600-Getriebe - wie auch die R nineT-Getriebe - von dort zugeliefert.
------------------------------------
Ich musste unweigerlich grinsen:
Bring es von Deutschland nach USA und das Theater geht los.... :mrgreen:

Gruß
Horst
Horst_S
 
Beiträge: 949
Registriert: 14.06.2015, 08:25
Wohnort: Grevenbroich
Motorrad: K1600GT-2017

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon Tourenfahrer » 09.10.2019, 22:48

AndreGT hat geschrieben:So, BMW windet sich. nogo

Nach dem ich ja schon am Montag per Mail eine Stellungnahme von meinem Händler
angefordert hatte und prompt einen Rückruf erhalten hatte, der aber nichts Neues
ergab, hab ich gestern per Mail BMW direkt zur Stellungnahme aufgefordert.

Heute kam die Antwort, die man sich hätte auch ersparen können. plemplem

Hier der nichts sagende Text:

Sehr geehrter Herr XXXXX,

danke, dass Sie uns geschrieben haben.

Wir haben Ihre Fragen an die zuständige Fachstelle weitergeleitet. Sie erhalten Ihre Antwort je nach Inhalt von dort oder Ihrem BMW Motorrad Partner.

Wenn Sie kurzfristig eine Antwort benötigen, dann wenden Sie sich bitte direkt an Ihren BMW Motorrad Partner. Den für Sie nächstgelegenen BMW Motorrad Partner finden Sie auf unserer Homepage unter https://www.bmw-motorrad.de/de/public-p ... cator.html.

Mit freundlichen Grüßen
Technische Betreuung

BMW Motorrad Direct
80788 München

Tel: +49-89-1250-16200 Servicezeiten Montag bis Freitag 08:00 – 17:00 Uhr
Fax: +49-89-1250-16201
Mail: motorrad@bmw.de
Web: http://www.bmw-motorrad.de


Was für ein Stuss.
Den für mich zuständigen BMW-Motorrad Partner hatte ich in meiner Anfrage schon benannt.
Und was bedeutet ,,Sie erhalten Ihre Antwort je nach Inhalt von dort oder Ihrem BMW Motorrad Partner".
Ich hatte in dieser Mail BMW zu einer Stellungnahme aufgefordert und nicht irgend einem BMW Partner,
der im übrigen wahrscheinlich genau so im Ungewissen tappt, wie wir alle hier.
Kundenservice, Transparenz und ehrlicher Umgang mit Kunden sieht für mich anders aus.
Wenn ich so mit meinen Kunden umgehen würde, könnte ich meinen Laden schließen. finger



Herrlich
also wir halten mal fest


Frage
Wer ist den dein rechtlicher Vertragspartner ??
Der Händler oder die Firma BMW ?
Antwort:
Dein Händler


Du als kleiner Endkunde forderst den BMW Konzern zu einer Stellungnahme auf arbroller arbroller :lol: :lol:
Wie dumm müsste den eine BMW Mitarbeiter sein DIR dem kleinsten Licht in der Kette eine Stellungnahme zu dem Thema zu schreiben
Was meinst du was los wäre wenn nur ein Wort in dieser Stellungnahme falsch formuliert wäre.
Sicherlich ist der Normalbürger nicht in der Lage diese rechtlichen Spitzfindigkeiten zu nutzen,ABER Anwälte die darauf spezialisiert sind würden das gnadenlos ausnutzen.


Ich finde die Diskussion hier wirklich sehr lustig ,denn was ist den hier passiert.

Es wurden offensichtlich fehlerhafte Teile an BMW geliefert
Nun kann man sich folgende Fragen stellen:

Ja kontrolliert BMW den solche Dinge nicht - Nein im Zuge einer Wareneingangskontrolle werden maximal noch Stichproben genommen
Nach AQL wird der Prüfumfang festgelegt und der Rest wird in die Produktion eingesteuert.
Sind nun alle Getriebe Schrott ??
Kann sein -Kann aber auch nicht sein

Welche Teile werden den überhaupt geprüft ?
Die kompletten Getriebe oder jedes Einzelteil

Der Zulieferer sendet BMW Prüfprotokolle ,QM Nachweise,Prüfzertifikate und somit "vertraut" auch BMW auf die Qualität welche sie vom Zulieferer bekommen.


Was könnte den der Hauptgrund sein:

Schlechtes Materialcharge
Falsche Parameter beim Wärmebehandlungsverfahren
Falsche Prüfparameter


Leute es ist und bleibt ein Motorrad - Ein Luxus Gebrauchsgegenstand den der normale Mensch zum Leben nicht zwingend benötigt
BMW regelt solche Dinge fast immer unkompliziert im Sinne der Kunden, somit ist doch alles gut.

Aber für manche geht hier gleich eine Welt unter
Klage wegen Nutzungsausfall - warscheinlich ist es eine Nationale Krise
Jetzt ist Sie weg weg ,und ich bin wieder allein allein
mal sehen was kommt
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4938
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Motorrad: Nix - bin am suchen

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon Sir Arthur » 09.10.2019, 23:12

Horst_S hat geschrieben:Grade als Statement im Amiforum gelesen
https://www.k1600forum.com/forum/2451492-post131.html
-------------------------------------
Bis 2016 wurden die Getriebe für die K 1600-Modelle (Typ K48) von Getrag in Deutschland gefertigt. 2016 wurden die Maschinen und Werkzeuge zu Torqtec nach North Carolina, USA, verlagert. Seitdem werden die K 1600-Getriebe - wie auch die R nineT-Getriebe - von dort zugeliefert.
------------------------------------
Ich musste unweigerlich grinsen:
Bring es von Deutschland nach USA und das Theater geht los.... :mrgreen:

Gruß
Horst


So einfach ist es für die Amis uns zu ärgern... ob die auch Aufträge von HD haben ? popcorn arbroller
Gruß aus der Frankenmetropole

Michael

Die nächsten Treffen und Abenteuereisen findet man hier :
https://tourboerse.de/mur/motorradreisen.asp?search=1&veranst=2

Befehl für YT-Verlinkung. Leerzeichen vor Youtube muß noch raus.
[ youtube]http://www.youtube.com/watch?v=XXXXXXXXXXX[/youtube]



https://www.youtube.com/channel/UCcsQwQHXm7U4XH-_BEnrfCQ?view_as=public
Bild
Benutzeravatar
Sir Arthur
 
Beiträge: 1613
Registriert: 13.08.2013, 21:23
Wohnort: Nürnberg
Motorrad: K16GT-Sport Dreirad

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon fips » 09.10.2019, 23:18

Für die von Horst oben dargestellte Information zur Lieferkette der K1600 Getriebe findet man im Internet einige Info-Puzzel-Steine, die in dieses Bild zu passen scheinen.

Torqtek in North Carolina (USA) wurde wohl als Joint-Venture zwischen Getrag und Cummings gegründet (Getrag gehört mittlerweile zu Magna).

In 2014 gibt es mehrere Meldungen, dass Torqtek 12 Mio US $ in die Produktion für Getriebe- / Getriebekomponenten für die Kunden Harley-Davidson und BMW investiert --- siehe zum Beispiel folgende Links:
https://www.manufacturing.net/news/2014 ... charleston
http://justgoodnews.biz/2014/09/10/torq ... ton-plant/

Zeitlich würde dieses dann auch mit einem Serien-Produktions-Verlagerungstermin in 2016 zusammen passen, sowie zur Termineingrenzung der anstehenden Rückrufaktion (K1600 Mopeds produziert zwischen Sept. 2016 bis Sept. 2019).

Wenn dieses aus Info-Puzzle-Fraqmenten sich abzeichnende Bild stimmt, dann bleibt zu hoffen, dass das relativ kleine und junge Unternehmen Torqtek zusammen mit BMW sowohl die Ursachen für die Getriebeprobleme schnell und nachhaltig in den Griff bekommt und dass sie (zusammen mit den Unterlieferanten) die zusätzlich erforderliche Produktionskapazität für die Austauschaktion gestemmt bekommen.

Ob es neben Torqtek für BMW ggf. noch eine „second source“ gibt (zumindest für die betroffenen Schaltgabeln etc.) ? --- dazu finde ich mit einfachen Internetrecherchen derzeit nichts passendes.

Aber hoffen wir mal, dass BMW hier intern mit deutlich mehr pro-aktivem Engagement an die Problemlösung herangeht, als dieses die (für mein Dafürhalten recht schwächlich empfundene --- bzw. juristisch bewusst äußerst zurückhaltende) Kundeninformation zur aktuellen Problemlage erkennen lässt, so dass die Rückruf- und Nachrüstaktivitäten pretty damned quick über die Bühne gehen können.

Hope dies last !!! (… but customer’s frustration may stay damned long in mind …)

PS: Zum post von Tourenfahrer bezüglich „Nutzungsausfall“:
Mein wirklich Freundlicher gibt mir für die Ausfallzeit meiner K1600GT bis zur erfolgreichen Nachbesserung ein Ersatzmoped aus seinem Fuhrpark (vermute mal, dass er dieses entweder intern mit BMW Motorrad im Rahmen der Aktion verrechnet oder dass er einfach pro-aktiv sehr kulant ist).

Nun erst mal gute Nacht und schöne Träume von hoffentlich bald wieder geilen K1600 Touren ohne technische Probleme winkG
… leben und leben lassen ...
Benutzeravatar
fips
 
Beiträge: 76
Registriert: 05.06.2019, 18:04
Wohnort: Baden-Baden
Motorrad: K1600GT (2018)

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon fips » 09.10.2019, 23:34

Hallo Michael,

ja, Harley wird wohl auch beliefert … --- was soll man als BMW Biker wohl davon halten "aus dem selben Trog gefüttert zu werden" … scratch

Besonders bemerkenswert finde ich die derzeitige Honda-Goldwing Marketing-Initiative (Wechselprämie bis zu 3.000 Euro)
siehe https://www.honda.de/motorcycles/offers ... ebote.html

Steigen da schon ein paar aasgierige Geier in den Himmel ??? finger (oder isses zeitlich nur "Zufall" ?)
… leben und leben lassen ...
Benutzeravatar
fips
 
Beiträge: 76
Registriert: 05.06.2019, 18:04
Wohnort: Baden-Baden
Motorrad: K1600GT (2018)

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon DL7JFM » 10.10.2019, 00:18

Hallo ,

auch ich habe die genau gleichlautende email von BMW Motorrad bekommen, nachdem ich anfragte, wie ich die Anfahrt zu meinem Servicetermin nächste Woche am 15.10. hinbekommen soll und mich auf die Meldung von Motorrad online berufen habe.
Übrigens ist diese email Adresse motorrad@bmw.de diejenige`, welche man auf der offiziellen Homepageseite der Berliner Niederlassung findet.
Deshalb ist das Argument "wer wagt es denn an den Konzern zu schreiben, deine Verkaufsniederlassung ist zuständig" nicht verständlich.
Per email kann man ja noch nicht mal den Serviceleiter Motorrad Berlin offiziell erreichen, weil man nirgends seine email Adresse findet.

Ich habe in meiner email an den BMW Motorradservice angeboten, wegen des Saisonkennzeichens (bis 10), den Durchsichtstermin nach einem Jahr auf 03/20 zu verschieben und erwarte dann Abholung.

Mehr als die heutige Standardantwort kam aber bisher nicht.

Gruß aus Berlin

Frank
Benutzeravatar
DL7JFM
 
Beiträge: 43
Registriert: 26.09.2014, 11:12
Motorrad: K1600GTL 10/18

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon OSM62 » 10.10.2019, 07:08

Ich habe Ende letzter Woche eine Mail an den Chef der Reiseingenieure geschickt.
Der ist "normal" für solche Aktionen zuständig.
Sogar dem ist im Moment das Thema zu "heiß".
Jetzt will sich die nächst höhere "Instanz" bei mir melden.
Ich warte.
Und so lange fahre ich weiter.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13774
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: K 1600 GT

VorherigeNächste

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America -

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste