Vorstellung und Auslieferungstopp

Die K1600B - K1600GT + K1600GTL + K 1600 Grand America im allgemeinen.
Alle Infos rund um die 6 Zylinder Tourer von BMW.

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon vieti » 24.01.2020, 12:05

Meine BMW-NL holt meine Maschine kostenlos ab und bringt sie auch kostenlos wieder zurück


Gabi und vieti
Benutzeravatar
vieti
 
Beiträge: 44
Registriert: 05.11.2009, 13:44
Motorrad: K1600GT-6/13

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon fips » 24.01.2020, 15:06

K1600GT (BJ 2017/09): „On the Road again” ThumbUP

Nach langer Entbehrung habe ich meine K1600GT nach der „Rückrufaktion Getriebe“ endlich wieder zurück (oh happy day !!!).

Hatte sie im Oktober 2019 nach dem bekannt werden der „Getriebe-Rückruf-Problematik“ meinem Händler auf den Hof gestellt und von ihm eine R1250GS als Ersatz bekommen.

Großes Lob an meinen Händler --- hat sich sehr kulant, offen, ehrlich und kooperativ gezeigt, was ich seitens BMW-Motorrad leider nicht so wahrnehmen bzw. empfinden konnte (da ist wohl noch Luft nach oben …).

Konnte die R1250GS in der Zwischenzeit ergiebig ausprobieren --- „not too bad“ --- aber auf der K16 fühle ich mich persönlich nach wie vor deutlich wohler.

Hoffe, dass auch die anderen (unverzagten) K16-Ritter von den betroffenen K16-Chargen (BJ 16-19) alle ihr Moped bald wieder zurück haben und wünsche in der aufkommenden Saison wiederum viel Spaß und stets gute Fahrt. winkG

LG „Fips“
### K1600GT Opt.719 blue planet 09/'17; R1200GS 05/'18; R1100RS 04/'95 ###

… leben und leben lassen …
--- 's gibt badische un 's gibt unsymbadische :-) ---

ANSTÄNDIG FAHREN http://www.rennleitung-110.de/
Benutzeravatar
fips
 
Beiträge: 225
Registriert: 05.06.2019, 18:04
Wohnort: Baden-Baden
Motorrad: K 1600 GT

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon AndreGT » 24.01.2020, 17:01

fips hat geschrieben:.....und wünsche in der aufkommenden Saison wiederum viel Spaß und stets gute Fahrt.


Danke das wünsche ich euch auch. ThumbUP

Meine GT wird am kommenden Dienstag abgeholt.
Anschließend setze ich mich in den Flieger und genieße 2 Wochen Sonne, Strand und Meer. :rauch:
Wenn ich dann wieder zurück bin, wird die GT pünktlich vor den 01.03. wieder angeliefert.
Passt somit alles. ThumbUP
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 2012
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon Woidl » 28.01.2020, 08:53

Auch meine 16er wurde letzte Woche vom Händler abgeholt,Teile sind da,Moped ist in Arbeit.
Allerdings soll ich 40.-Euro fürs holen und wiederbringen bezahlen.
Woidl
 
Beiträge: 12
Registriert: 26.11.2019, 09:46
Wohnort: Pöcking
Motorrad: K 1600GTL 01/18

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon AndreGT » 28.01.2020, 11:20

Woidl hat geschrieben:Allerdings soll ich 40.-Euro fürs holen und wiederbringen bezahlen.


Dafür das du dem Hersteller die Möglichkeit gibst seinen Murks zu beheben ?
Ich würde einen Teufel tun.
Schließlich traue ich mich nicht mehr, und diese Angst kann mir niemand absprechen,
mit einem Motorrad zu fahren was mich möglicherweise durch einen eingebauten Defekt zum
Sturz bring. haue
Aus die Maus. winkG
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 2012
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon AndreGT » 29.01.2020, 11:11

So, die GT wurde gestern pünktlich abgeholt.
Die vom Händler angekündigte Fremdfirma ( Spedition ? ) entpuppte
sich am Ende als der ADAC.
Hab dann noch geholfen die vollschlanke Damen über eine Rampe in den
Kastenwagen zu schieben und anständig zu verzurren.
Nun bleibt nur abwarten wann und wie sie zurück gebracht wird. scratch
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 2012
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon Bagger_Oliver » 29.01.2020, 13:04

AndreGT hat geschrieben:So, die GT wurde gestern pünktlich abgeholt.
Die vom Händler angekündigte Fremdfirma ( Spedition ? ) entpuppte
sich am Ende als der ADAC.
Hab dann noch geholfen die vollschlanke Damen über eine Rampe in den
Kastenwagen zu schieben und anständig zu verzurren.
Nun bleibt nur abwarten wann und wie sie zurück gebracht wird. scratch

Vielleicht doch lieber hinfahren und selber heimfahren?! winkG
Bagger_Oliver
 
Beiträge: 79
Registriert: 18.02.2019, 15:46
Motorrad: Bagger

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon AndreGT » 29.01.2020, 13:20

Bagger_Oliver hat geschrieben:Vielleicht doch lieber hinfahren und selber heimfahren?!


Das ist nicht die dümmste Idee.
Zumal mir meine 1. GT mal mit völlig verkratzten Endschalldämpfern zurück gebracht wurde.
Verursacht durch dreckige Gurte, die ohne Schutz über die Endschalldämpfer gespannt wurde.
Das hat dann einen mittelschweres Erdbeben beim Händler ausgelöst in dessen Folge
die Maschine erneut geholt wurde und die ESD mit sehr viel Aufwand aufgearbeitet wurden.
Das Ergebnis war zugegeben astrein, aber den Stress mus ich nicht wieder haben, daher
helfe ich lieber wenn fremde Menschen mein Moped verzurren. winkG
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 2012
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon K48-Power » 29.01.2020, 13:32

Es gibt kein Anrecht auf eine kostenfreie Abholung und Zustellung, da es kein offizielles Fahrverbot seitens BMW gibt.

Wenn Händler des abieten, ist es ein reines Entgegenkommen, auch 40,-- sind ein sehr kulantes Angebot.

Wenn die Teile in Österreich einmal lagernd sind, werde ich selber zum Freundlichen fahren.
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 500
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Wohnort: AT
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon AndreGT » 29.01.2020, 13:41

Es spricht ja auch kein Mensch von einem Recht.
Viel mehr sehe ich hier eine moralische Verpflichtung des Herstellers.
Wie der Hersteller das dann mit seinem Vertragshändler regelt, ist mir
herzlich egal.
Das heute nicht mehr jeder weiß was Moral ist, ist aber leider nicht abzustreiten.
Gibt halt wie überall im Leben auch bei den Händlern solche und solche.
Der eine denkt an langfristige Kundenbindung und der andere ist nicht in der
Lage von der Tapete bis zur Wand zu denken.
Genau so gibt es eben auch Kunden die nehmen alles hin ohne zu zucken
und andere kommunizieren mit Ihrem Händler ganz unmissverständlich das
Aktion immer Reaktion zur Folge hat. winkG
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 2012
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon K48-Power » 29.01.2020, 14:17

BMW und Moral, Witz des Tages,
wie lange hatten sie gebraucht um zu dem bekannten möglichen Defekt zu stehen und die Betroffenen zu informieren?

Mein nächster Händler ist 5km weg, sind lauter überhebliche Vollpfosten, daher wird dort nichts instandgesetzt, bzw gekauft,
der Händler meines Vertrauens ist 170km, dem kann ich die kostenfreise Abholung und Zustellung nicht zumuten, daher wird das mit einem Ausflug verbunden und es passt für alle wieder.
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 500
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Wohnort: AT
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon AndreGT » 29.01.2020, 14:53

Dann hast du eine ähnliche Ausgangslage wie ich.
Nur das ich dem nächsten Händler, der in meinem Fall 25Km entfernt residiert, zusätzlich
auch Ahnungslosigkeit und eine gewisse kriminelle Energie attestiere.
Daher hab ich ebenfalls meine Heil schon vor 8 Jahren bei einem weiter entfernten Händler
gesucht und mit geringen Abstrichen auch gefunden.
Der ist aber so weitsichtig das er die rund 90Km für die einfache Tour nicht scheut
um meine GT zu holen und zu bringen. ThumbUP
Das dabei mal etwas schief gegangen ist kann ich ihm nicht direkt anlasten weil die
Maschine vom einem Dritten in seinem Auftrag geholt wurde.
Er hatte nur, genau wie ich, den Ärger mit dem Schaden. plemplem
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 2012
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon Bagger_Oliver » 29.01.2020, 16:59

Eigentlich lässt BMW da seine Werkstätten im Stich. Natürlich wollen alle Ihre Motorräder abgeholt bekommen. Die Werkstätten bekommen das aber nicht unbedingt von BMW gezahlt. Kunde sauer, Werkstatt bekommt einen schlechten Ruf und BMW hat Geld gespart. Das ist doch das einzige was heutzutage zählt. Jetzt 1 Euro sparen und hintenrum dadurch 10 Euro verlieren. BMW scheint es wirklich nicht zu lernen oder steht schon mit dem Rücken zur Wand. Siehe Getriebe-Sparaktion mit anschließender teuren Rückruf-Aktion.

Meine Maschine wurde von einem Mitarbeiter meiner Werkstatt in einem geschlossenen Motorrad-Transporter sauber verzurrt abgeholt. Er war zwar jünger, aber beim Reinfahren der Dicken konnte man sehen, dass er es gut drauf hat. Die ganze Aktion hat einen guten Eindruck gemacht, so wie bisher alles was meine reine BMW-Motorrad-Filiale bisher so angestellt hat. Wobei ich allerdings die BMW und diese Werkstatt noch nicht so lange habe.

Bei einem ADAC-Transporter hätte ich auch sofort Bedenken und würde jedem Ärger möglichst aus dem Weg gehen und nachfragen ob wieder der ADAC das Motorrad zurückbringen würde oder Fachpersonal von der Werkstatt. Im Falle des ADACs würde ich glaub wirklich nach Möglichkeit das Motorrad selber abholen.
Bagger_Oliver
 
Beiträge: 79
Registriert: 18.02.2019, 15:46
Motorrad: Bagger

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon GT-Biker » 29.01.2020, 21:03

Ich habe Heute von meinem Freundlichen erfahren, das die Ersatzteile zu 80 % da wären, es würden noch Kleinigkeiten fehlen, bevor die Getriebeteile getauscht werden können. Wundert mich nur, das schon Einige Ihre Maschinen wieder haben, also geht das Verteilen der gefertigten Teile nicht so schnell, warum wird dann nicht gewartet bis alles zusammen ist und dann der Händler beliefert. Ich verstehe es nicht.

Das Wetter lässt ja im Moment auch keine schönen Touren zu. Gott sei Dank, Frühling dauert noch etwas hin.

Geduld ist angesagt.
Gruß aus Leverkusen

Bernhard

Der, der mit einer GT durch die Gegend tourt
BildBildBild
Benutzeravatar
GT-Biker
 
Beiträge: 4002
Registriert: 16.01.2009, 20:14
Wohnort: Leverkusen
Motorrad: K1600 GT / 2019

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon fips » 29.01.2020, 21:57

Nach all dem Lieferantenschlamassel (an dem BMW-Motorrad wohl nicht ganz unschuldig ist) --- Lieferantenentwicklung hat 3 Jahre lang nix gemerkt; Lieferant aus den USA jetzt pleite --- neue Lieferanten müssen gefunden werden, wundert es leider nicht, dass es sich mit der Teileversorgung für über 20.000 betroffene Getriebe zeitlich dahin zieht.

Mein "Freundlicher" vom mittleren Oberrhein hat sich sicherlich ordentlich dahintergeklemmt, um die Teile und auch die vielen Sonderwerkzeuge zur Demontage und Neumontage schnell und vollständig zu bekommen (er hatte aber 'ne ganz schöne Lauferei und was ich von ihm so mitbekommen konnte, war da ein koordinierter Rundum-Support seitens BMW Motorrad gegenüber den Werkstätten wohl "sehr überschaubar").

Wegen der Komplexität der Umrüstung hat meine Werkstatt zuerst mal eine Woche lang die eigenen Vorführmaschinen umgebaut (um Übung und Sicherheit zu kriegen), bevor sie sich dann über meine K1600GT hergemacht haben ==> dieses würde ich wärmstens weiter empfehlen, denn der Umbau ist recht kompliziert ==> siehe Service-Bulletin, das Spelze kürzlich ins Forum gestellt hat:

spelze hat geschrieben:Moin,

im Amiforum wurde die Reparaturanweisung gelinkt:

https://static.nhtsa.gov/odi/rcl/2019/RCRIT-19V692-5659.pdf


Auch bezüglich der Zeitvorgabe seitens BMW Motorrad für die Werkstätten für den ganzen Umbau (knapp über 4 Stunden) ist das alles, nur nicht reell und ausreichend.

Bin (wie bereits geschrieben) mit meinem BMW Dealer recht zufrieden (sehr kulant und gute Arbeit; hatte von Oktober bis letztes Wochenende eine R1250GS als Ersatzmaschine von ihm --- meine K1600GT habe ich wieder und sie läuft anstandslos) ThumbUP

Es bleibt zu hoffen, dass BMW Motorrad die Werkstätten da nicht komplett im Regen stehen und auf den Kosten sitzen lässt !!!

Wäre mal interessant, die "lessons learnt" seitens BMW-Motorrad zu studieren (sofern es überhaupt welche gibt und die Leute in München und Berlin-Spandau (fernab der Werkstätten und der Kundschaft) nicht nur vom neuen Umsatzrekord freundentrunken umher taumeln … (sorry, war mal wieder etwas "derb" von mir --- denke aber durchaus berechtigt)

An alle, die noch warten müssen "Kopf hoch --- wird schon" und für eure ggf. weniger kulanten Werkstätten vielleicht ein Aufhänger und Beispiel, wie "kulant und kundenorientiert" aussehen kann.

LG Fips (on the road again ...) winkG
Zuletzt geändert von fips am 29.01.2020, 22:02, insgesamt 1-mal geändert.
### K1600GT Opt.719 blue planet 09/'17; R1200GS 05/'18; R1100RS 04/'95 ###

… leben und leben lassen …
--- 's gibt badische un 's gibt unsymbadische :-) ---

ANSTÄNDIG FAHREN http://www.rennleitung-110.de/
Benutzeravatar
fips
 
Beiträge: 225
Registriert: 05.06.2019, 18:04
Wohnort: Baden-Baden
Motorrad: K 1600 GT

VorherigeNächste

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America -

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste