Original Bremsbeläge nicht lieferbar

Alles rund um die Technik der K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America .

Original Bremsbeläge nicht lieferbar

Beitragvon Roi » 20.09.2017, 12:26

Moin Forum,

vor vier Wochen war ich bei der ortsansässigen BMW-Werkstatt, um einen Termin für
neue Beläge vorne zu vereinbaren.
Bremsbeläge seien nicht lieferbar, teilte man mir mit und der Termin wurde zwei Wochen
später gesetzt.
Man wollte mich anrufen, wenn die Beläge nicht geliefert werden.
Da kein Anruf kam, fuhr ich wie vereinbart - in time- zur Werkstatt.
Freundlich wurde mir mitgeteilt, dass die Bremsbeläge nicht vorhanden und bis auf
weiteres nicht lieferbar seien.
Man wollte mich informieren, wenn die Beläge eintreffen.
Das ist nun auch wieder zwei Wochen her :?

Jetzt habe ich mir selber Beläge von Brembo besorgt.
Hab sowas schon mal am Auto gemacht und es scheint auch kein Hexenwerk zu sein,
aber auch keine Routinearbeit.

Habe gutes Werkzeug und auch Drehmomentschlüssel, sowie Kolbenrücksteller.

Gibt es Kniffe, die man wissen sollte, bevor man das macht?

Liebe Grüße

Roi
Mein Lieblingsschild:

Druckluftschlauch
gegen Pfand
an der Kasse!!!
Benutzeravatar
Roi
 
Beiträge: 33
Registriert: 14.09.2016, 18:45
Wohnort: Pforzheim
Postleitzahl: 75181
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT Sport

Original Bremsbeläge nicht lieferbar

Werbung

Werbung
 

Re: Original Bremsbeläge nicht lieferbar

Beitragvon Horst_S » 20.09.2017, 13:44

Beim zurückdrücken der Bremskolben in die Zangen, diese vorab reinigen...NICHT mit Bremsenreiniger sondern mit einem Lappen.
An sonsten ist es wirklich kein Hexenwerk. Ich schmiere den Sicherungsstift immer noch mit Kupferpaste ein, als Korrosionsschutz, kann ja, muss aber nicht :D

Gruß
Horst
Horst_S
 
Beiträge: 502
Registriert: 14.06.2015, 07:25
Wohnort: Grevenbroich
Postleitzahl: 42327
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT-2017

Re: Original Bremsbeläge nicht lieferbar

Beitragvon Urwi » 20.09.2017, 18:43

Horst_S hat geschrieben:Beim zurückdrücken der Bremskolben in die Zangen, diese vorab reinigen...NICHT mit Bremsenreiniger sondern mit einem Lappen.
An sonsten ist es wirklich kein Hexenwerk. Ich schmiere den Sicherungsstift immer noch mit Kupferpaste ein, als Korrosionsschutz, kann ja, muss aber nicht :D

Gruß
Horst


Warum nicht mit Bremsenreiniger? scratch

vg
Benutzeravatar
Urwi
 
Beiträge: 249
Registriert: 09.11.2012, 08:59
Wohnort: Siegendorf
Postleitzahl: 7011
Land: Oesterreich
Motorrad: K1600GTL/2017

Re: Original Bremsbeläge nicht lieferbar

Beitragvon Horst_S » 20.09.2017, 19:47

Weil dadurch die Dichtringe aufquellen können

Gruß
Horst
Horst_S
 
Beiträge: 502
Registriert: 14.06.2015, 07:25
Wohnort: Grevenbroich
Postleitzahl: 42327
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT-2017

Re: Original Bremsbeläge nicht lieferbar

Beitragvon Roi » 20.09.2017, 21:58

Horst,

vielen Dank für diesen guten Tip.
Dann kann es ja bald losgehen.

Leider gibt es kein Buch zur k 1600.

Bis dato hatte ich immer sowas zur Hand , bevor ich geschraubt habe.-

Wird wohl auch keins auf den Markt kommen, aber ein paar freakige Amis haben
schon manches Schrauber-Video hochgeladen auf Jutube, das hilft auch manchmal.
So habe ich z.B. gelernt, wie ich die Ventile bei der RT1150 einstellen kann oder
das Synchronisieren.
Nebenbei hat es stets Spass gemacht.

Bei der K 1600 werde ich wohl kaum die Ventile einstellen :?

Gute Nacht

Roi
Mein Lieblingsschild:

Druckluftschlauch
gegen Pfand
an der Kasse!!!
Benutzeravatar
Roi
 
Beiträge: 33
Registriert: 14.09.2016, 18:45
Wohnort: Pforzheim
Postleitzahl: 75181
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT Sport

Re: Original Bremsbeläge nicht lieferbar

Beitragvon Urwi » 21.09.2017, 06:41

Roi hat geschrieben:Horst,

vielen Dank für diesen guten Tip.
Dann kann es ja bald losgehen.

Leider gibt es kein Buch zur k 1600.

Bis dato hatte ich immer sowas zur Hand , bevor ich geschraubt habe.-

Wird wohl auch keins auf den Markt kommen, aber ein paar freakige Amis haben
schon manches Schrauber-Video hochgeladen auf Jutube, das hilft auch manchmal.
So habe ich z.B. gelernt, wie ich die Ventile bei der RT1150 einstellen kann oder
das Synchronisieren.
Nebenbei hat es stets Spass gemacht.

Bei der K 1600 werde ich wohl kaum die Ventile einstellen :?

Gute Nacht

Roi


Doch, es gibt eine RepRom für die 1600er. Da ist jede Reparatur beschrieben. Nicht für blutige Anfänger geeignet, aber ambitionierte Bastler können schon etwas anfangen damit.

vg
Benutzeravatar
Urwi
 
Beiträge: 249
Registriert: 09.11.2012, 08:59
Wohnort: Siegendorf
Postleitzahl: 7011
Land: Oesterreich
Motorrad: K1600GTL/2017

Re: Original Bremsbeläge nicht lieferbar

Werbung


Re: Original Bremsbeläge nicht lieferbar

Beitragvon Urwi » 21.09.2017, 06:42

Horst_S hat geschrieben:Weil dadurch die Dichtringe aufquellen können

Gruß
Horst


Interessant! Als Laie hätte ich das nicht gedacht, weil der Spray innerhalb kürzester Zeit verdampft.

vg
Benutzeravatar
Urwi
 
Beiträge: 249
Registriert: 09.11.2012, 08:59
Wohnort: Siegendorf
Postleitzahl: 7011
Land: Oesterreich
Motorrad: K1600GTL/2017

Re: Original Bremsbeläge nicht lieferbar

Beitragvon Roi » 21.09.2017, 11:56

Es gibt also eine RepRom.

Wo und wie kann ich so eine RebRom erhalten?

LG

Roi
Mein Lieblingsschild:

Druckluftschlauch
gegen Pfand
an der Kasse!!!
Benutzeravatar
Roi
 
Beiträge: 33
Registriert: 14.09.2016, 18:45
Wohnort: Pforzheim
Postleitzahl: 75181
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT Sport

Re: Original Bremsbeläge nicht lieferbar

Beitragvon AndreGT » 21.09.2017, 12:03

z.B. ganz offiziell bei einem BMW-Händler, kostet aber eben nicht gerade wenig für so eine
kleine DVD.
Hier mal ein Beispiel..
http://www.ebay.de/itm/BMW-Motorrad-K-Modelle-K48-Reparaturanleitung-DVD-2-Auflage-09-2013-/352072934644?hash=item51f92ea4f4:g:~QsAAOSwT6pVkpIm

Ich hatte meine damals für einen guten Kurs, ich glaube es waren um die 30€, von privat
in der Bucht geschossen. winkG
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1156
Registriert: 14.05.2012, 14:04
Postleitzahl: 06493
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT 05/2012

Re: Original Bremsbeläge nicht lieferbar

Beitragvon Roi » 24.09.2017, 21:07

Danke für den guten Tip.-

Bald hab ich sowas auch :P

LG

Roi
Mein Lieblingsschild:

Druckluftschlauch
gegen Pfand
an der Kasse!!!
Benutzeravatar
Roi
 
Beiträge: 33
Registriert: 14.09.2016, 18:45
Wohnort: Pforzheim
Postleitzahl: 75181
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT Sport

Re: Original Bremsbeläge nicht lieferbar

Beitragvon Roi » 28.09.2017, 22:18

Ich hab sie gewechselt.
War wirklich kein Hexenwerk.
Quietschen tun sie auch nich ;-)
Die alten waren von TOYO, dachte die machen nur Reifen.-

Roi
Mein Lieblingsschild:

Druckluftschlauch
gegen Pfand
an der Kasse!!!
Benutzeravatar
Roi
 
Beiträge: 33
Registriert: 14.09.2016, 18:45
Wohnort: Pforzheim
Postleitzahl: 75181
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT Sport

Re: Original Bremsbeläge nicht lieferbar

Beitragvon cede » 28.09.2017, 22:58

Was mich irritiert:

"Original Bremsbeläge nicht lieferbar"

...und keiner regt sich darüber auf!

20% halt unterirdisch... nogo
Carpe diem, denn tempus fugit !
http://cede51.de
Jawa California 250 + Yamaha 350 R5 + Honda CB 450 disc + BMW R75/5 + BMW R90/6 + BMW R100/s + Yamaha XS 1100 + BMW K100 RS + Suzuki Hayabusa + Suzuki GSX 1400 + Suzuki Hayabusa + Yamaha FJR 1300 + Kawasaki 1400 GTR + BMW K 1600 GT = 800 000 km+ ...
BMW=80/20 ( 80% über-, 20% unterirdisch )
Benutzeravatar
cede
 
Beiträge: 402
Registriert: 20.04.2011, 21:46
Wohnort: 71287 Weissach
Postleitzahl: 71287
Land: Deutschland
Motorrad: BMW K 1600GT - 2011

Re: Original Bremsbeläge nicht lieferbar

Beitragvon Chucky1978 » 28.09.2017, 23:51

Urwi hat geschrieben:
Interessant! Als Laie hätte ich das nicht gedacht, weil der Spray innerhalb kürzester Zeit verdampft.

vg


Ist auch so... man soll die Teile ja nicht in Bremsenreiniger einlegen/baden. Aufquellen wird hier auch nichts dann wärs ja ein gutes Dichtmittel ;-).. auflösen hingegen schon, aber sofern man nicht jede Woche die Bremsen macht, dürfte das Fahrzeug beim Schrotti sein, bevor hier was undicht wird aufgrund des Bremsenreinigers.. aber wie immer, die Dosis macht das Gift

Dennoch natürlich richtig, das man Bremsenreiniger definitiv mit Bedacht einsetzen sollte, weil es tatsächlich die Gummis nicht pflegt sondern angreift.

cede hat geschrieben:Was mich irritiert:

"Original Bremsbeläge nicht lieferbar"

...und keiner regt sich darüber auf!


Dem ist nichts hinzuzufügen.. oder doch vielleicht etwas..
in der heutigen Zeit sollte so etwas tatsächlich nicht vorkommen.
Jedoch gibt es dies natürlich überall in Ausnahmefällen.
Hier oder da mal ein Taiwanesisches Werk was brennt, und schwupps werden die Arbeitsspeicher überirdisch teuer usw...
Mal ein Grundstoff der nicht geliefert wird oder oder oder.. steckt man nicht drin.. ich denke aber mal, so etwas ist wirklich
eine absolute Ausnahme.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1159
Registriert: 28.07.2013, 11:13
Wohnort: Wittlich
Postleitzahl: 54516
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S

Re: Original Bremsbeläge nicht lieferbar

Beitragvon Roi » 09.10.2017, 10:54

Die Werkstatt hätte mir doch auch die Brembo Beläge einbauen können.
Ist wirklich nötig gewesen und garnich mehr melden ist auch nich der Burner.
Dafür weiss ich jetzt, wie es geht und habe den Schrauberhorizont etwas erweitert.-


LG

Roi
Mein Lieblingsschild:

Druckluftschlauch
gegen Pfand
an der Kasse!!!
Benutzeravatar
Roi
 
Beiträge: 33
Registriert: 14.09.2016, 18:45
Wohnort: Pforzheim
Postleitzahl: 75181
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT Sport


Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste