1600 Öl Vernichtungsgerät ?

Alles rund um die Technik der K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America .

Re: 1600 Öl Vernichtungsgerät ?

Beitragvon kurt aus langenthal » 06.08.2018, 07:56

Ich habe bei der Betriebsanleitung meiner 2017er auch zur Sicherheit nachgeschaut.

Ölkontrolle muss auf dem Kippständer durchgeführt werden.
Kippständer bedeutet (was in meinen Augen in der Anleitung nicht ganz sauber beschrieben ist): Hauptständer.

LG Kurt
Benutzeravatar
kurt aus langenthal
 
Beiträge: 21
Registriert: 10.10.2017, 11:31
Motorrad: K 1600 GT (2017)

Re: 1600 Öl Vernichtungsgerät ?

Werbung

Werbung
 

Re: 1600 Öl Vernichtungsgerät ?

Beitragvon Horst_S » 06.08.2018, 10:29

ufoV4 hat geschrieben:Also bei meiner 2017er steht auf jeden Fall "Kippständer" winkG .


Genau das meint BMW mit Hauptständer.
(Des öfteren hier im Forum nachzulesen :mrgreen: )
gruß

Horst
Horst_S
 
Beiträge: 692
Registriert: 14.06.2015, 08:25
Wohnort: Grevenbroich
Motorrad: K1600GT-2017

Re: 1600 Öl Vernichtungsgerät ?

Beitragvon Stoppelhopser » 06.08.2018, 11:00

Auszug aus der Betriebsanleitung:

...Motorrad auf die Transportfläche
schieben, nicht auf die
Seitenstütze oder den Kippständer
stellen.

Seitenstütze = Seitenständer
Kippständer = Hauptständer
Gruß
Stoppelhopser
Benutzeravatar
Stoppelhopser
 
Beiträge: 11
Registriert: 04.07.2017, 16:22
Motorrad: K 1600 GTL 06/2017

Re: 1600 Öl Vernichtungsgerät ?

Beitragvon AndreGT » 06.08.2018, 13:04

Stoppelhopser hat geschrieben:Auszug aus der Betriebsanleitung:

...Motorrad auf die Transportfläche
schieben, nicht auf die
Seitenstütze oder den Kippständer
stellen.

Seitenstütze = Seitenständer
Kippständer = Hauptständer


Dann muss es mehrere Versionen der BDA geben. scratch

Bei meiner 2018er steht, wie bereits hier genannt, auf den Kippständer stellen.
Ich bin mir ziemlich sicher das das genau so auch in der BDA meiner alten 2012er so stand.

Im übrigen lässt sich bei der 16er schon äußerlich erkennen ob sie Öl verbrennt oder nicht.
Bei den Modellen vor MJ2017 sogar noch besser als bei den aktuellen Maschinen mit ihren
lackierten Endstücken.
Saubere Mündung am ESD = kein oder nur sehr geringer Ölverbrauch, braune / schwarze Mündung
am ESD = erhöhter Ölverbrauch. winkG
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1547
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: 1600 Öl Vernichtungsgerät ?

Beitragvon Stoppelhopser » 06.08.2018, 13:41

Mein Beitrag galt nur der Klarstellung wie der Seitenständer und der Hauptständer in der BDA tituliert werden.

Zur Ölstandskontrolle:

...Ölstands nur nach längerer
Fahrt bzw. bei warmem Motor
prüfen.
Betriebswarmes Motorrad auf
Kippständer stellen, dabei auf
ebenen und festen Untergrund
achten.

Motor im Leerlauf laufen lassen,
bis der Lüfter anläuft, anschließend
noch eine Minute
weiterlaufen lassen.
Motor ausschalten und ca.
eine Minute warten, damit sich
das Öl sammeln kann.
Bereich der Öleinfüllöffnung
reinigen.

Sorry, wenn ich jetzt etwas Verwirrung gestiftet habe.
Gruß
Stoppelhopser
Benutzeravatar
Stoppelhopser
 
Beiträge: 11
Registriert: 04.07.2017, 16:22
Motorrad: K 1600 GTL 06/2017

Re: 1600 Öl Vernichtungsgerät ?

Beitragvon hjpaul » 07.08.2018, 13:12

Die K misst den Ölstand doch auch elektronisch. Wie steht ihr zu dieser Möglichkeit und Aussagekraft?
Benutzeravatar
hjpaul
 
Beiträge: 62
Registriert: 06.09.2017, 20:34
Wohnort: Hannover
Motorrad: K1600GT Bj.2017

Re: 1600 Öl Vernichtungsgerät ?

Werbung


Re: 1600 Öl Vernichtungsgerät ?

Beitragvon AndreGT » 07.08.2018, 13:37

Messen würde ich das nicht nennen.
Die K meldet wenn ein Mindeststand erreicht ist, nicht mehr und nicht weniger.
Wie weit man dann noch kommt mag ich nicht beurteilen, da es auch sehr davon
abhängt ob und viel der Motor tatsächlich an Öl verbraucht.
Daher kommt man nicht umhin von Zeit zu Zeit das Procedere mit dem Messstab zu vollziehen.

Bei meiner Alten war ich es gewohnt das nach rund 10.000Km der Ölstand am Peilstab bei
ca. 3/4 zwischen Min und Max stand.
Daher habe ich die Kontrollen eher großzügig gefasst und nur 3-4 x zwischen den Serviceintervallen
danach geschaut.
Bei meiner Neuen habe ich die erste Zeit dann ca. alle 500Km nachgeschaut.
War ein Akt des guten Willens.
Seid der Einfahrkontrolle ist sie nun etwas über 5.500Km gelaufen, der Ölstand steht aktuell ca.
5mm unter Max. ThumbUP
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1547
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: 1600 Öl Vernichtungsgerät ?

Beitragvon Propellerfahrer » 07.08.2018, 14:34

Ich verstehe nicht warum muß das von BMW, oder den Verfassern der Betriebsanleitungen, so umständlich erklärt werden.
Haupständer oder Seitenständer und jeder weiß was gemeint ist.
"Kippständer" Pfff[emoji848]

Gesendet von meinem Funkziegel mit Tapatalk
Radar am Morgen, bringt Kummer und Sorgen.

Gruß, Ingo
Benutzeravatar
Propellerfahrer
 
Beiträge: 77
Registriert: 26.09.2015, 13:53
Wohnort: mitten im Torf
Motorrad: K 1200 GT

Re: 1600 Öl Vernichtungsgerät ?

Beitragvon topolino_rosso » 07.08.2018, 14:38

topolino_rosso hat geschrieben:Ach lass dich doch nicht verrückt machen. Die Sache ist doch noch einfacher wie im Handbuch beschrieben:

So lang keine Warnmeldung auftaucht, hat es genug Öl im Motor. Kommt die Warnmeldung, ist der Ölstand 1 cm unter "Min.". Dann schüttest du einen Liter nach, und es ist Ruhe bis zum nächsten Service.

Bei meiner Roten/2011 hatte ich immer 1 l Motoröl mit, nach dem sie jeweils nach 8'000 km verlangte. Man kann diesen Liter aber auch erst unterwegs bei einer Tankstelle oder im Baumarkt erwerben. Meine Schwarze/2015 braucht offenbar weniger als 1l auf 10'000 km. Entsprechend meldet sie sich nicht, und ohne Hinweis aus der Elektronik gucke ich nicht nach.
Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 289
Registriert: 29.08.2014, 11:11
Motorrad: K1600GT

Re: 1600 Öl Vernichtungsgerät ?

Beitragvon Tourenfahrer » 07.08.2018, 14:40

naja
also ich nehme euch nicht auf den Arm

Ich habe in allen 70.000 km nur einmal ÖL aktiv kontrolliert , ja nur einmal
Das ist kein Witz

Ansonsten macht das die Werkstatt alle 10.000 km
Kommt doch mal die Meldung Ölstand kontrollieren , kippe ich immer 0,5 bis 0,7 Liter nach und fertig

Das kam bisher 4 mal vor

Auch kam es schon mal vor das ich kein Öl dabei hatte und wir eine Tankstelle mit gutem Öl suchen mussten
Meine zwei Mitfahrer mussten dann leider etwas warten :mrgreen:
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4821
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: 1600 Öl Vernichtungsgerät ?

Beitragvon Piccolo71320 » 07.08.2018, 14:59

Meine 2011er GT mit 77'000km braucht zwischen 1,2 und 1,7l Öl auf 10'000km (der halbe Liter den die Werkstatt beim Kundendienst einfüllt mitgerechnet)

Den Quatsch mit den anspringenden Lüfter kann man sich sparen > Betriebswarmer Motor reicht völlig.

BMW hat das nur so unnötig kompliziert formuliert das Jonny Habasch den Ölstand nicht kalten Zustand konntroliert wo sich das ganze Öl in der unteren Wanne gesammelt hat > gemessen wird in der oberen Wanne und somit würde selbst bei ausreichendem Ölstand viel zu wenig gemessen werden.


Gesendet von meinem S41 mit Tapatalk
Schöne Grüsse aus dem Neckertal
Benutzeravatar
Piccolo71320
 
Beiträge: 3390
Registriert: 05.04.2011, 21:57
Wohnort: Brunnadern
Motorrad: K1600GT 2011

Re: 1600 Öl Vernichtungsgerät ?

Beitragvon GT-Cruiser » 07.08.2018, 16:34

Tourenfahrer hat geschrieben:naja
also ich nehme euch nicht auf den Arm

Ich habe in allen 70.000 km nur einmal ÖL aktiv kontrolliert , ja nur einmal
Das ist kein Witz

Ansonsten macht das die Werkstatt alle 10.000 km
Kommt doch mal die Meldung Ölstand kontrollieren , kippe ich immer 0,5 bis 0,7 Liter nach und fertig

Das kam bisher 4 mal vor

Auch kam es schon mal vor das ich kein Öl dabei hatte und wir eine Tankstelle mit gutem Öl suchen mussten
Meine zwei Mitfahrer mussten dann leider etwas warten :mrgreen:


Hallo Kai-Uwe,

dann hast Du 100 % mehr kontrolliert als ich. winkG

Kommt die Meldung "Check Oel", geht´s zur Tanke und der 1 Liter wird eingefüllt. Das ist aber bei knapp 80000 km erst einmal vorgekommen.
Grüße aus Falkensee
Andreas



Bild
Benutzeravatar
GT-Cruiser
 
Beiträge: 810
Registriert: 12.06.2014, 18:50
Wohnort: Falkensee
Motorrad: K 1600 GT 3/13

Re: 1600 Öl Vernichtungsgerät ?

Beitragvon hjpaul » 07.08.2018, 22:12

Ich muss noch mal zur elektr. Messung fragen. Ist das eine verlässliche Messung?
Ich bekomme die ok-Meldung im Display, aber am Messstab ist kein Tropfen zu erkennen.
Benutzeravatar
hjpaul
 
Beiträge: 62
Registriert: 06.09.2017, 20:34
Wohnort: Hannover
Motorrad: K1600GT Bj.2017

Re: 1600 Öl Vernichtungsgerät ?

Beitragvon topolino_rosso » 07.08.2018, 22:28

Ja. Die Warnleuchte kommt erst, wenn der Messstab längst trocken ist.

Aber wenn es dich beruhigt, kipp doch mal einen halben Liter hinein.
Wenn der Stab dann noch immer unter "min" zeigt, dann noch einen halben.

Alternativ kannst du auch fahren, bis die Ölstandsleuchte an (und nicht mehr aus) geht. Das dauert wohl 1 Tankfüllung lang nach der 1. Anzeige. Dann ist 1l fällig.

So war es bei meiner roten 2011er. Meine schwarze 2015er braucht zwischen den Wartungen "kein" Öl, d.h. sie zeigt nichts an. Wie es mit den 2017ern ist, weiss ich nicht. Ich nehme aber an, genau gleich.

Dies natürlich alles unter der Annahme, dass dein Ölstandssensor gleich arbeitet, wie in anderen Maschinen.
Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 289
Registriert: 29.08.2014, 11:11
Motorrad: K1600GT

Re: 1600 Öl Vernichtungsgerät ?

Beitragvon HaJoRid » 10.08.2018, 20:59

Ich habe jetzt auch, nachdem die Maschine einmal auf der Seite lag, einen halben Liter nachgefüllt, weil der Check angegangen ist.
Man hat mir gesagt, es könnte sein, dass das Öl in die Motorentlüftung gelaufen sein kann.
Ich werde es kontrollieren.
Gruß Hans
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild


[b]Fichtel & Sachs, BMW 250, Dürkopp, Honda 750 ( Bol D Or ), Yamaha GTS 1000a, BMW R 1150 RT, BMW R 1200 RT 2X und heute BMW K 1600 GTL.
Benutzeravatar
HaJoRid
 
Beiträge: 969
Registriert: 02.03.2013, 20:56
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Motorrad: K 1600 GTL 2013

VorherigeNächste

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron