Hitzeproblem

Alles rund um die Technik der K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America .

Re: Hitzeproblem

Beitragvon Piccolo71320 » 21.07.2016, 09:00

Da verdient sich BMW also wieder mal ne goldene Nase bei den Ersatzteilen > CH Kühler alleine 640€

Was solls, ich schwinge morgen oder Samstag mal die Schraubenzieher und reinige den Kühler (gibt ja gute Anleitungen dazu hier im Forum).
Schöne Grüsse aus dem Neckertal
Benutzeravatar
Piccolo71320
 
Beiträge: 3420
Registriert: 05.04.2011, 20:57
Wohnort: Brunnadern
Motorrad: K1600GT 2011

Re: Hitzeproblem

Werbung

Werbung
 

Re: Hitzeproblem

Beitragvon Tourenfahrer » 21.07.2016, 09:08

Piccolo71320 hat geschrieben:Da verdient sich BMW also wieder mal ne goldene Nase bei den Ersatzteilen > CH Kühler alleine 640€

Was solls, ich schwinge morgen oder Samstag mal die Schraubenzieher und reinige den Kühler (gibt ja gute Anleitungen dazu hier im Forum).



Ihr sollt ja auch nicht im Dreck rumfahren :mrgreen: :mrgreen:

Also ich halte immer einfach einen Wasserschlauch aus allen Winkeln an um rum drum rum etc an den Kühler usw.
Wobei Ich sagen muss das ich noch nie ein Problem hatte

Es kommt wohl wirklich darauf an wie oft man im Dreck fährt
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4846
Registriert: 03.05.2011, 11:32
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: Hitzeproblem

Beitragvon GT-Cruiser » 21.07.2016, 10:28

Bin da praktischer und halte den Hochdruckreiniger regelmäßig auf den Kühler drauf aus allen möglichen Winkeln. Die Kühlrippen verbiegen sich nicht dabei.
Grüße aus Falkensee
Andreas



Bild
Benutzeravatar
GT-Cruiser
 
Beiträge: 820
Registriert: 12.06.2014, 17:50
Wohnort: Falkensee
Motorrad: K 1600 GT 3/13

Re: Hitzeproblem

Beitragvon topolino_rosso » 21.07.2016, 10:42

Piccolo71320 hat geschrieben:CH Kühler alleine 640€



clap "Kaufkraftabschöpfung" clap

Alex, du hast zu viel Kaufkraft! die muss BMW abschöpfen :mrgreen: Sonst wäre er zu billig für dich, das wäre ungerecht für alle anderen :mrgreen:
nicht vergessen: Schweizer Treffen 2019!
viewtopic.php?f=2&t=6607635

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 334
Registriert: 29.08.2014, 10:11
Motorrad: K1600GT

Re: Hitzeproblem

Beitragvon stma » 21.07.2016, 11:23

Tourenfahrer hat geschrieben:
Piccolo71320 hat geschrieben:Da verdient sich BMW also wieder mal ne goldene Nase bei den Ersatzteilen > CH Kühler alleine 640€

Was solls, ich schwinge morgen oder Samstag mal die Schraubenzieher und reinige den Kühler (gibt ja gute Anleitungen dazu hier im Forum).



Ihr sollt ja auch nicht im Dreck rumfahren :mrgreen: :mrgreen:

Also ich halte immer einfach einen Wasserschlauch aus allen Winkeln an um rum drum rum etc an den Kühler usw.
Wobei Ich sagen muss das ich noch nie ein Problem hatte

Es kommt wohl wirklich darauf an wie oft man im Dreck fährt


Ich denke eher wie oft man im Regen fährt. Das was da so aufs Mopped spritzt ist wie eine Art Schlammpackung. Durch das Regenwasser wird der Dreck ganz fein wie Sand auf dem ganzen Motorrad verteilt.
stma
 
Beiträge: 1029
Registriert: 19.04.2010, 11:29
Motorrad: K1300S

Re: Hitzeproblem

Beitragvon Piccolo71320 » 21.07.2016, 11:25

Mit "einfach Schlauch draufhalten" wird wohl kaum reichen > am Sonntag bei gerade mal 22°C ging sie mir in den roten Bereich.
Schöne Grüsse aus dem Neckertal
Benutzeravatar
Piccolo71320
 
Beiträge: 3420
Registriert: 05.04.2011, 20:57
Wohnort: Brunnadern
Motorrad: K1600GT 2011

Re: Hitzeproblem

Werbung


Re: Hitzeproblem

Beitragvon AndreGT » 21.07.2016, 11:58

Nur mal so als Anhaltspunkt, bezogen auf Temperaturen von 19-23°C
und freier Fahrt ohne Stau.

Mit sauberem Kühler und ohne Luft im System, steht die Anzeige bei meiner
Maschine ziemlich konstant bei der Hälfte der möglichen Balken.
Wenn ich es jetzt vom Schreibtisch aus richtig in Erinnerung habe, hat
unsere K16 in Ihrer Anzeige 10 Teilungseinheiten ( Balken ).
Selbst nach ambitionierter Fahrt, bewegt sich da kaum etwas, es sei denn
die Außentemperaturen liegen höher.
Sind nach der letzten Reinigung des Kühlers aber einige tausend Kilometer
vergangen, geht die Anzeige auch schon mal unter gleichen Bedingungen
auf 6, 7 oder gar 8 Balken.
Den roten Bereich habe ich bei der K16 aber noch nie erreicht.
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1592
Registriert: 14.05.2012, 14:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Hitzeproblem

Beitragvon Tourenfahrer » 21.07.2016, 13:29

Piccolo71320 hat geschrieben:Mit "einfach Schlauch draufhalten" wird wohl kaum reichen > am Sonntag bei gerade mal 22°C ging sie mir in den roten Bereich.


Hallo Alex

ja das ist wirklich nicht normal

Frage

Kühlwasserstand ok.
Ist das system richtig entlüftet
Hast sich eventuell Luft angesammelt
Wann war der letze Service ? Wurde dabei etwas am Kühlsystem geschraubt ?
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4846
Registriert: 03.05.2011, 11:32
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: Hitzeproblem

Beitragvon Panjo » 21.07.2016, 13:37

Das Kühlwasser muss auch zirkulieren.
Wie heißt es so schön: Lieber im kleinen
Gang geigen, als im großen Gang quälen.
winkG
Panjo
 
Beiträge: 127
Registriert: 21.06.2014, 18:05
Motorrad: 16GT

Re: Hitzeproblem

Beitragvon Piccolo71320 » 21.07.2016, 14:00

Tourenfahrer hat geschrieben:
Piccolo71320 hat geschrieben:Mit "einfach Schlauch draufhalten" wird wohl kaum reichen > am Sonntag bei gerade mal 22°C ging sie mir in den roten Bereich.


Hallo Alex

ja das ist wirklich nicht normal

Frage

Kühlwasserstand ok.
Ist das system richtig entlüftet
Hast sich eventuell Luft angesammelt
Wann war der letze Service ? Wurde dabei etwas am Kühlsystem geschraubt ?

Da sie Anfangs Juni im Service war und ich auf leicht erhöhte Temperatur hingewiesen habe, haben sie es kontrolliert.

Ich vermute das im unteren Bereich der Kühler nahezu dicht ist, den der Lüfter war nicht in der Lage sie im Stand zu kühlen.

Ob es daran liegt und ob genug drin sehe ich dann Morgen Abend nach der Arbeit (reinige den Kühler in der Firma da ich da alles inklusive Dampfstrahler habe).
Zuletzt geändert von Piccolo71320 am 21.07.2016, 14:58, insgesamt 1-mal geändert.
Schöne Grüsse aus dem Neckertal
Benutzeravatar
Piccolo71320
 
Beiträge: 3420
Registriert: 05.04.2011, 20:57
Wohnort: Brunnadern
Motorrad: K1600GT 2011

Re: Hitzeproblem

Beitragvon topolino_rosso » 21.07.2016, 14:17

Piccolo71320 hat geschrieben: Morgen Abend nach der Arbeit (reinige den Kühler in der Firma da ich da alles inklusive Dampfstrahler habe).


€ 640 gespart in vielleicht 2h Arbeit? --> sensationeller Stundenlohn, erst noch steuerfrei :D
nicht vergessen: Schweizer Treffen 2019!
viewtopic.php?f=2&t=6607635

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 334
Registriert: 29.08.2014, 10:11
Motorrad: K1600GT

Re: Hitzeproblem

Beitragvon fdl » 21.07.2016, 22:57

Hallo,
ich möchte mich gar nicht großartig in die Diskussion einmischen:
ich würde den Kühler reinigen und anschließend entlüften (lassen?). Dann sollte das Hitzeproblem nicht mehr auftreten !
Zumindest nicht mehr in der laufenden Saison..!
Sonst wäre das Motorradfahren ja langweilig! winkG
VG

Dieter

K1600gtl, 05-2011, 121 Tkm
HaiBike, 250 W, 3,5 Tkm --> Rahmenbruch & wieder 1 neues mit 3 Tkm
Benutzeravatar
fdl
 
Beiträge: 291
Registriert: 01.12.2012, 20:43
Motorrad: bmw K1600 gtl

Re: Hitzeproblem

Beitragvon 3rad » 22.07.2016, 16:28

servus

im unteren Dreieck des Kühlers ist teilweise soviel Dreck das er nicht mal mehr rausgeht.
ist bei mir so gewesen, einsprühen mit Reiniger einwirken lassen und dann ausspritzen hat nichts gebracht.

bei 166.000 wurde dann der ganze Kühler gewechselt, er ist neben der mittleren Plastikabdeckung auseinander gebröselt.
ca. 30% vom den Kühlerlamellen sind auseinandergefallen.
mfg Peter

19.04.11 / K1600GTL / KM Stand 241.000
seit KM 166.380 mit einen neuen gebrauchten Motor der 23.700km runter hat
Benutzeravatar
3rad
 
Beiträge: 2381
Registriert: 14.03.2005, 22:23
Wohnort: Kaufbeuren
Motorrad: K1600 GTL 04/11

Re: Hitzeproblem

Beitragvon Piccolo71320 » 22.07.2016, 16:45

Hab gerade den Kühler vor Augen und mich wundert es gar nicht mehr das sie heiß wird:
Der Dreck war das kleinere Übel > der Großteil der Lamellen sind verbogen!

Jetzt beim Reinigen ist das nicht passiert, Dampfstrahler war mir doch ne Nummer zu heftig und hab mich zum Gartenschlauch entschieden.
Schöne Grüsse aus dem Neckertal
Benutzeravatar
Piccolo71320
 
Beiträge: 3420
Registriert: 05.04.2011, 20:57
Wohnort: Brunnadern
Motorrad: K1600GT 2011

Re: Hitzeproblem

Beitragvon Piccolo71320 » 22.07.2016, 20:13

Auf dem Heimweg hab ich noch kurz getestet ob meine Putzaktion wenigsten was genutzt hat:
Bei 21°C hab ich sie im Stand auf Temperatur gebracht, so das der Lüfter ansprang > Innerhalb von einer Minute ging der Lüfter wieder aus. ThumbUP

Bin mal gespannt ob die Kühlung auch bei +30°C noch reicht. :roll:

Gedauert hat die ganze Reinigungsaktion 3h, allerdings hab ich heute das erste mal die unter Verkleidung demontiert sprich mit Übung geht es sicher schneller.


Frage noch zum Kühler selber:
Gibt es da Unterschiede zwischen den einzelnen Modelljahren oder wir auch heute noch der Gleiche verbaut? scratch
Schöne Grüsse aus dem Neckertal
Benutzeravatar
Piccolo71320
 
Beiträge: 3420
Registriert: 05.04.2011, 20:57
Wohnort: Brunnadern
Motorrad: K1600GT 2011

VorherigeNächste

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste