quietschende Bremse Modell 2017

Alles rund um die Technik der K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America .

Re: quietschende Bremse Modell 2017

Beitragvon K48-Power » 24.04.2017, 18:44

Dillinger hat geschrieben:Kupferpaste steht immer noch in den einschlägigen Reparaturmanuals.

Mach ich auch so und es ist Ruhe.

Bremsbeläge von Brembo rot

http://www.brembo.com/de/motorr%C3%A4der


http://moto.brembo.com/en/detail/07GR62/bmw/k-1600-gt/1600/2015/pads/front/SA/0


Die roten Brembos sind eine ruhige und die beste Erfahrug! ThumbUP

TRW sind auch Lärmmacher, quietschen vorm Stehenbleiben. nogo

Kupferpaste ist sein Einführung vom ABS nicht mehr erlaubt, dazu gibt es andere Pasten ohne Metallanteile! winkG
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 233
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Motorrad: K1600GTL

Re: quietschende Bremse Modell 2017

Werbung

Werbung
 

Re: quietschende Bremse Modell 2017

Beitragvon Dillinger » 24.04.2017, 19:02

K48-Power hat geschrieben:[quote="Dillinger"
Kupferpaste ist sein Einführung vom ABS nicht mehr erlaubt, dazu gibt es andere Pasten ohne Metallanteile! winkG


Steht noch so im Band "Reparaturanleitung Band 5276 der K 1200S,GT,R und die haben auch ABS.

http://www.motor-talk.de/forum/kupferpasten-und-abs-bremsen-ein-risiko-t3317157.html

"Motorrad" nimmt auch noch Kupferpaste.

http://www.motorradonline.de/motorradzubehoer/ratgeber-werkstatt-bremsbelaege-wechseln.155923.html

in Dr. Google steht "nicht mehr zeitgemäß"...

Die wird ja auch nicht "Fingerdick" aufgetragen.
Bild

Bild
Benutzeravatar
Dillinger
 
Beiträge: 858
Registriert: 13.03.2010, 17:57
Wohnort: EN-Kreis
Motorrad: K 1600 GT

Re: quietschende Bremse Modell 2017

Beitragvon 16er » 24.04.2017, 20:21

War heute im Zuge der Einfahrinspektion zur ANTI QUIETSCH KUR. Vorne wurden alle Bremsbeläge gewechselt.
2x ohne quietschen beim dritten Bremsversuch gleiches Geräusch einer bremsenden Dampflock. Angeblich wurde laut Werkstatt
BMW Anti Quietsch Paste hinter den Bremsbelägen genommen.
Laut dem Meister ist es aber kein typisches Bremsenquietschen, er meine es wäre eine Resonanz Kombi aus Scheibe und Belag .
Fragt Morgen noch mal bei BMW an. Also eine generelle Lösung gibts anscheinend von BMW Seiten bisher nicht.
Fehler haben bisher in seiner Kundschaft nur die 2017er GT´s. Bei den Vorgänger Modelljahren hatten Sie noch keine in der Werkstatt.

Warte jetzt erst noch mal 1.000 km.


Gruß Andreas
16er
 
Beiträge: 21
Registriert: 16.04.2017, 23:49
Wohnort: Schwalmstadt
Motorrad: GT Sport 2017

Re: quietschende Bremse Modell 2017

Beitragvon 3rad » 24.04.2017, 20:36

servus

was wurde nun an den Bremsen 2017 geändert ? !
mfg Peter

19.04.11 / K1600GTL / KM Stand 236.000
seit KM 166.380 mit einen neuen gebrauchten Motor der 23.700km runter hat
Benutzeravatar
3rad
 
Beiträge: 2367
Registriert: 14.03.2005, 23:23
Wohnort: Kaufbeuren
Motorrad: K1600 GTL 04/11

Re: quietschende Bremse Modell 2017

Beitragvon K48-Power » 24.04.2017, 20:38

3rad hat geschrieben:servus

was wurde nun an den Bremsen 2017 geändert ? !



laut ETK NICHTS scratch
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 233
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Motorrad: K1600GTL

Re: quietschende Bremse Modell 2017

Beitragvon HaJoRid » 24.04.2017, 20:45

K48-Power hat geschrieben:
Dillinger hat geschrieben:Kupferpaste steht immer noch in den einschlägigen Reparaturmanuals.

Mach ich auch so und es ist Ruhe.

Bremsbeläge von Brembo rot

http://www.brembo.com/de/motorr%C3%A4der


http://moto.brembo.com/en/detail/07GR62/bmw/k-1600-gt/1600/2015/pads/front/SA/0


Die roten Brembos sind eine ruhige und die beste Erfahrug! ThumbUP

TRW sind auch Lärmmacher, quietschen vorm Stehenbleiben. nogo

Kupferpaste ist sein Einführung vom ABS nicht mehr erlaubt, dazu gibt es andere Pasten ohne Metallanteile! winkG


Was hat Kupferpaste mit ABS zu tun ? scratch
Gruß Hans
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild


[b]Fichtel & Sachs, BMW 250, Dürkopp, Honda 750 ( Bol D Or ), Yamaha GTS 1000a, BMW R 1150 RT, BMW R 1200 RT 2X und heute BMW K 1600 GTL.
Benutzeravatar
HaJoRid
 
Beiträge: 963
Registriert: 02.03.2013, 20:56
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Motorrad: K 1600 GTL 2013

Re: quietschende Bremse Modell 2017

Werbung


Re: quietschende Bremse Modell 2017

Beitragvon AndreGT » 24.04.2017, 20:49

K48-Power hat geschrieben:
3rad hat geschrieben:servus

was wurde nun an den Bremsen 2017 geändert ? !



laut ETK NICHTS scratch


Eventuell der Zulieferer ?
Oder auch nur der Produktionsstandort des Zulieferers ? scratch
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1528
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: quietschende Bremse Modell 2017

Beitragvon K48-Power » 24.04.2017, 20:54

HaJoRid hat geschrieben:
K48-Power hat geschrieben:
Dillinger hat geschrieben:Kupferpaste steht immer noch in den einschlägigen Reparaturmanuals.

Mach ich auch so und es ist Ruhe.

Bremsbeläge von Brembo rot

http://www.brembo.com/de/motorr%C3%A4der


http://moto.brembo.com/en/detail/07GR62/bmw/k-1600-gt/1600/2015/pads/front/SA/0


Die roten Brembos sind eine ruhige und die beste Erfahrug! ThumbUP

TRW sind auch Lärmmacher, quietschen vorm Stehenbleiben. nogo

Kupferpaste ist sein Einführung vom ABS nicht mehr erlaubt, dazu gibt es andere Pasten ohne Metallanteile! winkG


Was hat Kupferpaste mit ABS zu tun ? scratch


das findet man unter anderem bei Dr.Google wenn man sucht

Zur Erklärung, über 95% aller ABS-Systeme funktionieren "elektrisch", ich versuche es mal so einfach wie möglich zu beschreiben, der Sensor arbeitet magnetisch, mal hat dieser einen "Gegenpol" mal nicht (das gegenüberliegende "Zahnrad"). Durch diesen Impuls erkennt das Steuergerät, dass sich das Rad dreht, neuere Anlagen (auch z.B. ASR) errechnen hierdurch auch die Raddrehzahl. Durch die Impulse kann das Steuergerät über den "Hydraulikblock" den Bremsdruck des einzelnen Rades "steuern" und somit ein blockieren beim "vollbremsen" (oder auch durchdrehen) verhindern. Wird an den Führungen der Beläge z.B. Kupferpaste verwendet, können hier kleinere Fäden von dieser beim bremsen "abgetragen" werden und durch die Belüftung an die Sensoren oder das "Zahnrad" kommen. Kupferpaste ist nun zwar nicht magnetisch, kann aber durch die hohe Klebewirkung Abrieb der Bremsscheibe binden und entweder auf dem Sensor oder in den Zahnzwischenräumen für Störungen sorgen. Teilweise kann auch ein Sensor oder dessen elektrische (Steck-) Verbindung beschädigt sein. Unter normalen "Umständen" iste dieses selten bedenklich, da die Sensoren teilweise auch "Wasserunempfindlich" sind, gegen die elektrische leitfähigkeit von Kupfer allerdings nicht. Wenn nun der Sensor fälschlicher Weise meldet "das Rad steht", nimmt die Regeleinheit den Bremsdruck zurück und die Bremsleistung am Rad geht gegen 0...
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 233
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Motorrad: K1600GTL

Re: quietschende Bremse Modell 2017

Beitragvon HaJoRid » 24.04.2017, 21:01

Das hast du zwar sehr schön geschrieben oder wiedergegeben, ist aber ,sag ich mal für mich ,völlig haltlos und hat wenig miteinander zu tun, da unsere Sensoren sehr weit vom Bremssattel, zumindest vorne, voneinander verbaut sind.
Gruß Hans
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild


[b]Fichtel & Sachs, BMW 250, Dürkopp, Honda 750 ( Bol D Or ), Yamaha GTS 1000a, BMW R 1150 RT, BMW R 1200 RT 2X und heute BMW K 1600 GTL.
Benutzeravatar
HaJoRid
 
Beiträge: 963
Registriert: 02.03.2013, 20:56
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Motorrad: K 1600 GTL 2013

Re: quietschende Bremse Modell 2017

Beitragvon ufoV4 » 01.05.2017, 20:21

Hat da jetzt schon jemand eine brauchbare Lösung gefunden? Bringen es die roten Bremsbos wirklich? Warum nicht gleich die blauen Brembos cofus ? Keramik klingt für mich (bin aber zugegeben total ahnungslos) erst einmal sehr haltbar... Oder passt das nicht zu den Bremsscheiben?
FreundlicherV4-Gruss
Ufo
ufoV4
 
Beiträge: 438
Registriert: 14.06.2008, 15:17
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1600GT 2017

Re: quietschende Bremse Modell 2017

Beitragvon Eifelblitz » 23.05.2017, 08:56

Hallo Kollegen mit dem Modell 2017,

es ist ruhig geworden um das Thema Bremsen quietschen. Gibt es schon Lösungen?
Meine beginnt jetzt auch nach 1200km mit diesem sehr störenden Geräusch.


Gruss Peter
Benutzeravatar
Eifelblitz
 
Beiträge: 35
Registriert: 10.09.2014, 22:28
Wohnort: Schleiden
Motorrad: K1600GT 04/2017

Re: quietschende Bremse Modell 2017

Beitragvon gifhouse » 23.05.2017, 09:20

Hab meine neue K16/ 2017 jetzt seit der zweite Aprilhälfte
zwischenzeitlich sind rund 3800 Km auf der Uhr, aber ein Bremsquietschen war noch nicht zu hören.
Gruß Thomas ( alias BÄR )
Wer seinen eigenen Weg fährt, kann nicht Überholt werden!

Zur Tourenübersicht... K16 & Friends
https://tourboerse.de/mur/motorradreise ... &veranst=2

Spezial
Das K1600 Treffen 2019 - Zugspitzregion | https://tourboerse.de/mur1/listen/?id=1212&idd=310&fo=7
Sardinien 2019 | https://www.tourboerse.de/mur1/listenVA/?id=617&idd=2
Benutzeravatar
gifhouse
 
Beiträge: 3670
Registriert: 19.11.2010, 18:39
Wohnort: Nürnberg
Motorrad: K1600GT 04/2017

Re: quietschende Bremse Modell 2017

Beitragvon ufoV4 » 23.05.2017, 20:08

Geht mir so wie Thomas. Nach fast 4.000km quietscht da gottseidank noch nichts.

Bei meinem :D stand eine 2017er GT, bei der die Bremssättel getauscht wurden (wenn ich mich recht erinnere). Danach war dann wohl Schluss mit quietschen. Die Brembos allein haben es wohl nicht gebracht. War erst Ruhe, dann fing das Ganze wieder an...
FreundlicherV4-Gruss
Ufo
ufoV4
 
Beiträge: 438
Registriert: 14.06.2008, 15:17
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1600GT 2017

Re: quietschende Bremse Modell 2017

Beitragvon Efpaneuropa » 24.05.2017, 04:56

War beim 1000 km Service.
Bremsen wurden zerlegt und
gereinigt.
Kein Erfolg.
Es wird Rücksprache mit BMW gehalten.
Habe das Gefühl es gibt noch keine Lösung.
LG aus Kärnten
Efpaneuropa
 
Beiträge: 27
Registriert: 25.12.2016, 07:19
Motorrad: K 1600 GT

Re: quietschende Bremse Modell 2017

Beitragvon K48-Power » 30.05.2017, 16:58

Geniale Verbesserung der K1600,
jetzt hört man das Gangeinlegen nicht mehr,
dafür drehen sich alle um wem man stehenbleibt. arbroller arbroller arbroller arbroller
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 233
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Motorrad: K1600GTL

VorherigeNächste

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast