Kriechstrom/Can Bus

Alles rund um die Technik der K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America .

Kriechstrom/Can Bus

Beitragvon lauti » 02.05.2017, 10:07

Sind Probleme bei der neuen K 1600 GT, Modell 2017 wegen Kriechstrom, entladener Batterie etc. bekannt oder aufgetreten?
Über Infos wäre ich dankbar.
lauti
 
Beiträge: 33
Registriert: 12.01.2017, 10:46
Motorrad: K 1600 GT

Kriechstrom/Can Bus

Werbung

Werbung
 

Re: Kriechstrom/Can Bus

Beitragvon lauti » 02.05.2017, 10:37

Ich muss noch ergänzen, dass bei mir folgendes Problem auftritt:

Das Fahrzeug springt nach 4-5 Tagen ohne Betrieb nicht mehr an. Die Batterie ist leistungsmäßig nicht mehr in der Lage den Anlasser zu betätigen, da nur noch 10-11 V Leistung zur Verfügung stehen. Ich habe mein BMW Navi immer installiert. Aber durch das CAN-Bus System müssten eigentlich alle Stromverbraucher abgeschaltet werden und es dürfte zu keiner Entladung der Batterie mehr kommen.

Evtl. liegt es an meiner Batterie oder doch an Kriechstrom.
lauti
 
Beiträge: 33
Registriert: 12.01.2017, 10:46
Motorrad: K 1600 GT

Re: Kriechstrom/Can Bus

Beitragvon DiSa » 02.05.2017, 11:09

Hallo,
ich habe auch die neue K 1600 GT Baujahr 2017.

Ich habe keinerlei Probleme und sie springt auch jederzeit an.

Gruß Dieter
Benutzeravatar
DiSa
 
Beiträge: 103
Registriert: 13.08.2016, 18:30
Wohnort: Witzenhausen, Nordhessen
Motorrad: K 1600 GT 2017

Re: Kriechstrom/Can Bus

Beitragvon ufoV4 » 02.05.2017, 18:49

Hallo lauti,

hast Du die Möglichkeit, direkt nach den Abschalten der Zündung mit einem Multimeter zu kontrollieren, was die ZFE macht? Habe auch eine 17er GT und bislang keine Probleme. Allerdings ist mir bekannt, dass einige Mitfahrer auch unter dem von Dir geschilderten Problem leiden.

Ferndioagnose ist hier recht schwierig. Darum lieber zum :D und die Sache abklären lassen.

Wenn die Spannung nach 4-5 Tagen auf 10-11 Volt eingebrochen ist, müsste man eigentlich einen Entladestrom messen können...
FreundlicherV4-Gruss
Ufo
ufoV4
 
Beiträge: 456
Registriert: 14.06.2008, 15:17
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1600GT 2017

Re: Kriechstrom/Can Bus

Beitragvon 16er » 02.05.2017, 21:52

Hallo
Lauti die Probleme sind bei der 2017er nicht bekannt.
Gibt es aber bei BMW z.B bei der 2015&2016er GS ! Gleiche Symptomatik wie von Dir beschrieben.
Durch ein Softwareupdate wird der Schwellenwert des CAN Bus angehoben. D.H die Verbraucher erkennen den Ein und Aus Schaltzustand besser und bleiben nicht nach ausschalten der Zündung an. Das ist bei BMW z.B bei der Navihalterung passiert. EGAL ob Navi drin oder draußen ist.
Kann man auch messen. Einfach AMPEREMETER in Reihe zwischen den Massepol halten. Bei meiner GS waren es mehr als 100mA Ruhestrom, das ist zu viel. Nach Update bei BMW irgendwas con 15-17mA. das ist dann normal.



Gruß Andreas
16er
 
Beiträge: 21
Registriert: 16.04.2017, 23:49
Wohnort: Schwalmstadt
Motorrad: GT Sport 2017

Re: Kriechstrom/Can Bus

Beitragvon Horst_S » 03.05.2017, 07:51

Wenn die Maschine BJ 2017 ist gibt es nur eine Lösung: Ab zum :D .
Selber fummeln löst nur Diskussionen aus

Gruß
Horst
Horst_S
 
Beiträge: 695
Registriert: 14.06.2015, 08:25
Wohnort: Grevenbroich
Motorrad: K1600GT-2017

Re: Kriechstrom/Can Bus

Werbung


Re: Kriechstrom/Can Bus

Beitragvon Chucky1978 » 03.05.2017, 08:02

Horst_S hat geschrieben:Wenn die Maschine BJ 2017 ist gibt es nur eine Lösung: Ab zum :D .
Selber fummeln löst nur Diskussionen aus

Gruß
Horst


ThumbUP Zudem dürfte ja eh noch Gewährleistung/Garantie drauf sein.

Oder wurde die Diskussion mit dem Verkäufer gemeint? Die gäbe es sicherlich beim fummeln ob zu recht oder unrecht ist dem stress egal.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1451
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: Kriechstrom/Can Bus

Beitragvon misterbig » 03.05.2017, 08:04

lauti hat geschrieben:Ich muss noch ergänzen, dass bei mir folgendes Problem auftritt:

Das Fahrzeug springt nach 4-5 Tagen ohne Betrieb nicht mehr an. Die Batterie ist leistungsmäßig nicht mehr in der Lage den Anlasser zu betätigen, da nur noch 10-11 V Leistung zur Verfügung stehen. Ich habe mein BMW Navi immer installiert. Aber durch das CAN-Bus System müssten eigentlich alle Stromverbraucher abgeschaltet werden und es dürfte zu keiner Entladung der Batterie mehr kommen.

Evtl. liegt es an meiner Batterie oder doch an Kriechstrom.


scratch
Vielleicht ist es bei deiner 16er wie bei meiner XR:

An meiner XR Zulassung 02./17. hatte ich ähnliches. Nach ca. 4-5 Tagen Standzeit hatte die Batterie keine ausreichende Spannung.
Problem, die Bordsteckdose hatte wohl nicht abgeschaltet, musste neu kalibriert werden. Seitdem ist Ruhe. ThumbUP
Grüße Horst
Benutzeravatar
misterbig
 
Beiträge: 819
Registriert: 29.03.2009, 10:16
Wohnort: Haltern am See/Sythen
Motorrad: S1000XR/R1200LC ADV

Re: Kriechstrom/Can Bus

Beitragvon lauti » 03.05.2017, 10:26

Ok Danke.
Ich hatte dasselbe Problem an früheren BMW's auch schon. Damals gab es aber noch keinen Can Bus.
Ab der Einführung des Can Bus Systems war es bei mir i.O.. Jetzt die selbe "Scheiße" trotz Can Bus.

Ich spreche mal beim Händler vor. Wollte vorab nur mal Eure Meinung/Kenntnis/Erfahrung hören. Danke.
Selber schraube ich da nicht, habe ja noch Garantie.

Werde später nochmal berichten.
lauti
 
Beiträge: 33
Registriert: 12.01.2017, 10:46
Motorrad: K 1600 GT

Re: Kriechstrom/Can Bus

Beitragvon lauti » 05.05.2017, 12:20

Ich war heute beim BMW Händler.
Habe eine neue Batterie bekommen. Hoffe damit ist die Sache erledigt.
Wenn nicht, geht es halt weiter.

Danke für Eure Infos.
lauti
 
Beiträge: 33
Registriert: 12.01.2017, 10:46
Motorrad: K 1600 GT


Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste