Ölstandanzeige

Alles rund um die Technik der K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America .

Ölstandanzeige

Beitragvon Efpaneuropa » 23.07.2017, 19:59

Hallo an alle.
Thema Ölstandanzeige.
Suchfunktion hat leider nicht zum Erfolg geführt.
Habe jetzt auf meiner K1600 GT BJ 2017 9600 km.
Habe mich auf die Elektronik verlassen.
Mein Gedanke war gibt es zu wenig Öl
im Motor wird es mir angezeigt.
Bei der Kontrolle vom Ölstand war
der Ölstab trocken.
Habe 0,5 lt Öl nachgefüllt.
Stand jetzt mittig.
Habe den BC auf Ölstand umgeschaltet.
Angezeigt wird auf 300 km nichts.
Immer die 3 ---.
Ist da die Anzeige bzw. der Geber defekt?
Laut Handbuch soll ja die Meldung kommen
Ölstand in Ordnung.
Bitte um kurze Rückmeldungen.
Danke. :D
Efpaneuropa
 
Beiträge: 28
Registriert: 25.12.2016, 06:19
Motorrad: K 1600 GT

Ölstandanzeige

Werbung

Werbung
 

Re: Ölstandanzeige

Beitragvon Snuggles68 » 23.07.2017, 22:11

Moin,

bin überzeugt, dass gab es x-mal im Forum. Aber definitiv im Handbuch.

Aus Faulheit aus dem Handbuch kopiert, wahrscheinlich damit gegen Copyright verstoßen :(

Für den Ölstandshinweis müssen die folgenden Bedingungen erfüllt sein:
- Motor auf Betriebstemperatur.
- Motor läuft mindestens zehn Sekunden im Leerlauf.
- Seitenstütze eingeklappt.
- Motorrad steht senkrecht.

300 km Autobahn wird nix bringen, es sei denn du hast einen Stau dabei

Im Handbuch Seite 24.

Und die Prozedur für Oel Kontrolle steht auch im Handbuch (S. 114 ca).
Einfach nur grade und gucken ist es leider auch nicht.
--
Gruß
Snuggles
Benutzeravatar
Snuggles68
 
Beiträge: 78
Registriert: 10.03.2013, 18:55
Wohnort: Bochum
Motorrad: BMW K 1600 GTL

Re: Ölstandanzeige

Beitragvon Efpaneuropa » 24.07.2017, 04:16

Guten Morgen.
Es geht um die Frage warum die Elektronik
mich nicht vor zu wenig Öl im Motorrad warnt hat.
Laut Handbuch gibt es dafür ja eine Warnvorrichtung
mit einer eigenen Anzeige.

Zusätzlich stellt sich die Frage warum nach langer
Fahrt mir nicht angezeigt wird es ist genug Öl vorhanden.

Der Ölstab zeigt es jetzt ja an.
ahh

Das Handbuch habe ich gelesen.
Leider kommt nach Erfüllung aller Kriterien
Ölstand in Ordnung nicht.
Auch ohne Fahrt werden nur die 3 --- angezeigt.
Laut Handbuch Ölstand Messung nicht möglich.
cofus
Blöde Antworten kann ich mir selbst geben.
Bitte um Antworten ob auch andere dieses Problem
fesstellen konnten.
Danke
ThumbUP
Efpaneuropa
 
Beiträge: 28
Registriert: 25.12.2016, 06:19
Motorrad: K 1600 GT

Re: Ölstandanzeige

Beitragvon K1600GT Driver » 24.07.2017, 04:57

Ist doch ganz einfach:
Wenn du von der Tour nach Hause kommst und in die Garage fährst stell das Moped auf
den Hauptständer und lass den Motor laufen bis der Lüfter angeht.
Du wirst sehen, dass jetzt auch die Anzeige im Display kommt.
Die Warnmeldung kommt aber erst wenn am Peilstab der Ölstand schon ca. 1 cm
unter min. ist.
Und auch dann erst wenn die genannten Kriterien erfüllt sind. ( Betriebstemperatur.... usw. )
Du kommst also um die aufwändige man. Kontrolle des Ölstandes nicht herum durch den Sensor.
Und man sollte kontrollieren, denn ein wenig Öl braucht die Dicke schon......
Gruß Andy
Benutzeravatar
K1600GT Driver
 
Beiträge: 194
Registriert: 08.05.2011, 07:49
Wohnort: Remseck
Motorrad: K1600GTL 09/2015

Re: Ölstandanzeige

Beitragvon topolino_rosso » 24.07.2017, 09:58

Ach lass dich doch nicht verrückt machen. Die Sache ist doch noch einfacher wie im Handbuch beschrieben:

So lang keine Warnmeldung auftaucht, hat es genug Öl im Motor. Kommt die Warnmeldung, ist der Ölstand 1 cm unter "Min.". Dann schüttest du einen Liter nach, und es ist Ruhe bis zum nächsten Service.

Bei meiner Roten/2011 hatte ich immer 1 l Motoröl mit, nach dem sie jeweils nach 8'000 km verlangte. Man kann diesen Liter aber auch erst unterwegs bei einer Tankstelle oder im Baumarkt erwerben. Meine Schwarze/2015 braucht offenbar weniger als 1l auf 10'000 km. Entsprechend meldet sie sich nicht, und ohne Hinweis aus der Elektronik gucke ich nicht nach.
nicht vergessen: Schweizer Treffen 2019!
viewtopic.php?f=2&t=6607635

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 332
Registriert: 29.08.2014, 10:11
Motorrad: K1600GT

Re: Ölstandanzeige

Beitragvon Efpaneuropa » 24.07.2017, 17:10

Danke
Werde das Ganze bobachten.
Mein R 1200 GS LC.
Hat kein Öl verbraucht.
Kann sein das ich verwöhnt bin.
Danke für die Hilfe.
ThumbUP
Efpaneuropa
 
Beiträge: 28
Registriert: 25.12.2016, 06:19
Motorrad: K 1600 GT

Re: Ölstandanzeige

Werbung


Re: Ölstandanzeige

Beitragvon K-Tourer » 28.07.2017, 09:15

Snuggles68 hat geschrieben:.....Für den Ölstandshinweis müssen die folgenden Bedingungen erfüllt sein:
- Motor auf Betriebstemperatur.
- Motor läuft mindestens zehn Sekunden im Leerlauf.
- Seitenstütze eingeklappt.
- Motorrad steht senkrecht......


Ich fahre erst seit kurzer Zeit eine K 1600 GTL von 2015. Dort wurde mir auch nicht das "OK" beim BC angezeigt obwohl alle Bedingungen erfüllt waren. Ölstand war genau zwischen min. und max. Nachdem ein 1/4 Liter Öl hinzugefügt und der Füllstand nun bei 3/4 zwischen min. und max. liegt wird bei erfüllten Bedingungen nun das "OK" im Bordcomputer angezeigt.
Gruß aus der Domstadt Köln Michael/K-Tourer
Benutzeravatar
K-Tourer
 
Beiträge: 114
Registriert: 28.06.2017, 13:08
Motorrad: K 1600 GTL

Re: Ölstandanzeige

Beitragvon Wolfgang66 » 28.07.2017, 14:07

Mein R 1200 GS LC.
Hat kein Öl verbraucht.



Ein Boxer, welcher kein Öl verbraucht? Hatte ich noch nie! (vielleicht wenn man die 4.000 U/min. nicht überschreitet?) scratch
Wolfgang66
 
Beiträge: 159
Registriert: 12.12.2016, 10:13
Motorrad: K1300R

Re: Ölstandanzeige

Beitragvon halodri » 29.07.2017, 12:36

Hallo zusammen!
Also echt krass, wie alle aneinander vorbei redet! plemplem
Die Frage war doch, ob denn jemand denn auch das Problem hat, dass der elektronische Ölstandswarnanzeiger
" Check Oil" N I C H T anschlägt und nicht die Bedingung, wann "Oil O.K." kommt. Der RTFM - Hinweis ist geradezu dummfrech!

Die manuelle Ölstandskontrolle ist immer noch absolut verbindlich! Wer glaubt, dass er auf Garantie/Kulanz einen neuen Motor bekommt, weil der alte trockengefahren wurde, weil kein Hinweis kam und vielleicht noch stolz darauf ist, recht zu haben, dass mit dem System was nicht stimmt, ist auf dem Holzweg!

Da das Problem bei mir auch latent vorkam, dass es keinen Hinweis gab, bei per Peilstab festgestellten ungenügendem Ölstand, wurde mir beim 50K KD dieser Ölstandsgeber getauscht.

Und ja! Das Prozedere zur Feststellung des Ölstands ist aufwändig und nervig. (Laufen lassen bis Lüfter wieder ausgeht, dann Motor aus und 1 Min. warten und dann erst messen.) Aber wo es Licht gibt, da gibt es auch ein wenig Schatten. Ich nehm es in Kauf, denn es gibt (für mich) keine Alternative. Die RT gefällt mir nicht und ich mag keinen Boxer und die Kawa GTR hat keinen Bums.
halodri
 
Beiträge: 26
Registriert: 17.01.2014, 02:42
Wohnort: Fellbach
Motorrad: k1600GT Sport

Re: Ölstandanzeige

Beitragvon Highwaymike » 27.10.2017, 09:57

Vielleicht noch ein Nachtrag zu diesem Thema: Ich schalte die Öl-Kontrollanzeige im BC während der Fahrt ein. Beim nächsten Ampelstop oder einem längerem Abbiegevorgang mit Stillstand erscheint dann die "OK!" Anzeige. Seit ich aber bei einer klassischen Kontrolle währen einer Urlaubsreise (nach etwa 4000 KM Strecke) mit dem Öl-Messstab festgestellt habe, dass trotz dieser OK-Anzeige der Ölstand schon leicht unter der "min" Anzeige lag, sehe ich öfter wieder "manuell" nach.
----Et kütt wie et kütt un es es noch emmer joht jejange!----
Benutzeravatar
Highwaymike
 
Beiträge: 17
Registriert: 25.07.2017, 10:02
Wohnort: Neuwied
Motorrad: K 1600 GTL

Re: Ölstandanzeige

Beitragvon Motorradler » 27.10.2017, 10:07

Ich verlasse mich bei niemals auf irgendwelche Anzeigen am Display.
(Reifen-Luftdruck stimmt ja auch nicht zu 100%)
Ölkontrolle nach alt Vater Sitte ist immer noch die beste Lösung !

Motorradler
Motorradler
 
Beiträge: 552
Registriert: 17.10.2011, 22:22

Re: Ölstandanzeige

Beitragvon hjpaul » 29.10.2017, 21:52

Ich kann es nur bestätigen, am Ölstab ist nichts dran und die Anzeige im BC zeigt ---.

Ja, messen ist sicherlich der richtige Weg, aber wenn der der Stab so schief reingeht ist das auch nicht optimal....

Aber warum hat BMW die elektronische Messung überhaupt?
Kann mir da bitte jemand eine Argumentation geben?
Benutzeravatar
hjpaul
 
Beiträge: 65
Registriert: 06.09.2017, 19:34
Wohnort: Hannover
Motorrad: K1600GT Bj.2017

Re: Ölstandanzeige

Beitragvon 3rad » 30.10.2017, 16:50

Motorradler hat geschrieben:Ich verlasse mich bei niemals auf irgendwelche Anzeigen am Display.
(Reifen-Luftdruck stimmt ja auch nicht zu 100%)
Ölkontrolle nach alt Vater Sitte ist immer noch die beste Lösung !

Motorradler


Nach alter Vater Sitte ist beim 6er aber Ölkontrolle nicht möglich :mrgreen:
mfg Peter

19.04.11 / K1600GTL / KM Stand 241.000
seit KM 166.380 mit einen neuen gebrauchten Motor der 23.700km runter hat
Benutzeravatar
3rad
 
Beiträge: 2381
Registriert: 14.03.2005, 22:23
Wohnort: Kaufbeuren
Motorrad: K1600 GTL 04/11


Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste