Dröhnen und Scheppern

Alles rund um die Technik der K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America .

Dröhnen und Scheppern

Beitragvon Euklid » 24.04.2018, 07:28

Hallo,
ich bin derzeit auf etwas längerer Tour und gerade in Frankreich an der Atlantikküste. Die Straßen (ich fahre keine Autobahnen) haben zT extrem rauen Belag und sind nicht immer eben.
Die Verkleidung dröhnt zT extrem - sicherlich auch begünstigt vom Metzeler Roadtech-Vorderreifen. Allerdings habe ich auch festgestellt, dass die Verkleidung oben auf das Lampenglas aufschlägt. Einfach mal ein Gummistück da rein gepfriemelt brachte deutliche Besserung. Jetzt bin ich total baff, dass da scheinbar keine Dämpfungsgummis eingebaut sind. Das Motorrad hat jetzt 75.000km auf dem Buckel und ist von 2011. Es hat übrigens noch die Originalbatterie.
Habt Ihr ähnliche Erfahrungen und was habt Ihr ggf zur Abhilfe unternommen?

Grüße

Helmut
Immer auf dem Teppich bleiben
Euklid
 
Beiträge: 173
Registriert: 14.08.2011, 06:45
Motorrad: 08/15

Dröhnen und Scheppern

Werbung

Werbung
 

Re: Dröhnen und Scheppern

Beitragvon do9da » 25.04.2018, 15:46

nun, da könnte auch von der Werkstatt bei der Inspektion beim Wiederzusammenbau geschlampt worden sein und zB.Gummipuffer der Verkleidung 'vergessen' worden sein.... scratch
Schöne Grüße aus dem Siegerland! Stefan
Benutzeravatar
do9da
 
Beiträge: 139
Registriert: 09.07.2016, 19:48
Wohnort: Wilnsdorf
Motorrad: K1600GT

Re: Dröhnen und Scheppern

Beitragvon 3rad » 26.04.2018, 19:09

do9da hat geschrieben:nun, da könnte auch von der Werkstatt bei der Inspektion beim Wiederzusammenbau geschlampt worden sein und zB.Gummipuffer der Verkleidung 'vergessen' worden sein.... scratch


sehe ich genauso
meine hat 220.000 runter da klapperts aber woanders winkG
mfg Peter

19.04.11 / K1600GTL / KM Stand 241.000
seit KM 166.380 mit einen neuen gebrauchten Motor der 23.700km runter hat
Benutzeravatar
3rad
 
Beiträge: 2381
Registriert: 14.03.2005, 22:23
Wohnort: Kaufbeuren
Motorrad: K1600 GTL 04/11

Re: Dröhnen und Scheppern

Beitragvon Euklid » 26.04.2018, 19:21

Ist nicht unwahrscheinlich, da bei der letzten Inspektion die Kugelbolzen erneuert wurden - hatte ich auch schon in Verdacht.
Immer auf dem Teppich bleiben
Euklid
 
Beiträge: 173
Registriert: 14.08.2011, 06:45
Motorrad: 08/15

Re: Dröhnen und Scheppern

Beitragvon Euklid » 19.05.2018, 18:41

Also nach 8500 km zurück von der Tour. Eigentlich sollte ich es je dem Händler hingestellt haben und ihn nach der Ursache forschen lassen. Aber ich konnte es nicht lassen und habe selber geschaut. Und die Lösung war verblüffend. Das schwarze Verkleidungsteil oberhalb des Scheinwerfers hat zur Lagerung einen "Finger", der in einem Gummiblock steckt (oder stecken sollte), der wiederum in einer quadratischen Öffnung (12x12mm) steckt (oder stecken sollte). Tatsächlich hat der Gummiblock gefehlt - das musste einfach klappern. Also jetzt klappert es nicht mehr - aber ich musste gefühlt das halbe Motorrad auseinanderschrauben. Aber bei der Gelegenheit könnte ich doch etlichen Schmutz und Insektenleichen entfernen.
Das Dröhnen ist mit Dunlop Roadsmart 3, die ich mir unterwegs aufziehen habe lassen, deutlich besser geworden, als es mit Metzeler Roadtec01 der Fall war.
Immer auf dem Teppich bleiben
Euklid
 
Beiträge: 173
Registriert: 14.08.2011, 06:45
Motorrad: 08/15

Re: Dröhnen und Scheppern

Beitragvon gtlcruiser » 24.05.2018, 11:17

Hallo Euklid!
Ich habe mich schon lange über die Geräusche aus dem Vorderbau der K1600GTL Bj. 2013 auf holpriger Straße geärgert.
Viele Versuche, den Ursprung zu finden schlugen fehl.
Aber durch deinen Tip mit der schwarzen Verkleidung über dem Scheinwerfer hat sich die Geräuschkulisse erheblich verbessert.
Ich habe in den Zwischenraum an drei Stellen ein Stück elastischen Kabelschlauch gepresst. Das hält wunderbar.
Von dort kommen keine Geräusche mehr.
Ei anderes Geräusch kommt von der Windschutzscheibe. Bei einer bestimmten Stellung höre ich ein Zirpen als ob eine Feder schwingt. Ich finde jedoch auch die Ursache nicht. Jedoch verschwindet das Geräusch, sobald ich die Scheibe mit der Hand fixiere.
Weisst du Rat?
Grüße von Wolfgang
gtlcruiser
 
Beiträge: 153
Registriert: 08.08.2013, 20:59
Wohnort: Ratingen
Motorrad: K 1600 GTL

Re: Dröhnen und Scheppern

Werbung


Re: Dröhnen und Scheppern

Beitragvon AndreGT » 24.05.2018, 12:32

Dann nimm mal die Blende der Scheibe ab und füll die Hohlräume dahinter mit
z.B. Fensterdichtband oder Ähnlichem aus.
Ich hatte damals ähnliche Geräusche an der Scheibe meiner FJR.
War auch durch ,, Hand auflegen" immer weg und kam beim los lassen wieder.
Nachdem ich die Hohlräume hinter der Blende ausgefüllt hatte war dauerhaft Ruhe.
Für den Versuch selbst kannst du ja auch erst mal provisorisch etwas Papier / Zewa / Tempo,
oder was auch immer nehmen.
Ist dann Ruhe weißt du wo du ansetzen musst. winkG
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1591
Registriert: 14.05.2012, 14:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Dröhnen und Scheppern

Beitragvon Ironbutt » 24.05.2018, 14:39

In meinem Fall kam das "Scheppern" von der Scheibe. Nach Abdichtung der Scheibenhalterung mit Gummiband ist es (fast) weg.

Dröhnen tritt bei mir nur auf rauhem Belag auf - ich vermute Resonanzgeräusche im Bereich der unteren Verkleidung, konnte bisher aber noch keine Lösung dafür finden. Wirklich störend ist es aber für mich nicht wirklich.
Puch Enduro, Honda Spacy, Suzuki DR 600, Honda 1100 ACE, HD Road King, HD Ultra Classic CVO. BMW C650GT, BMW K1600 GTL Excl. 2014
Benutzeravatar
Ironbutt
 
Beiträge: 483
Registriert: 05.04.2014, 14:22
Motorrad: K1600 GTL Exclusive


Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste