Michelin Pilot Road 4 GT - K 1600 GT - Er-Fahrungen

Reifenabteilung der K1600B - K1600GT - K1600GTL.
Freigaben - Erfahrungen etc.

Re: Michelin Pilot Road 4 GT - K 1600 GT - Er-Fahrungen

Beitragvon Horst_S » 09.07.2016, 09:43

Moin,

da ich ja nun zwangsweise den MP4 fahre, hier meine Endrücke nach 800km.

Beim MP3 hatte ich das Gefühl, sas unter Volllast der Reifen bei großer Schräglage wegrutscht. Deswegen hab ich ihn auch ausgemustert. Der MP4 ist hier anders. Vollkommen Neutral, egal welche Last, Geschwindigkeit oder Schräglage.

Im Vergleich zum Pirelli Angel ST läuft der Reifen nicht jeder Spurrille nach. Sehr angenehm.

Beginnender Sägezahn ist zu sehen, habe ich auch so erwartet.

Gruß
Horst
Der den Reifen schlimmer erwartet hat und nun positiv überrascht ist.
Horst_S
 
Beiträge: 470
Registriert: 14.06.2015, 08:25
Wohnort: Grevenbroich
Postleitzahl: 42327
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT-2017

Re: Michelin Pilot Road 4 GT - K 1600 GT - Er-Fahrungen

Werbung

Werbung
 

Re: Michelin Pilot Road 4 GT - K 1600 GT - Er-Fahrungen

Beitragvon Fuboner » 09.07.2016, 17:27

Hallo,

nach nun zwei Sätzen MPR 4GT, 10400km und letzterer auf der letzten Rille 9000km
bin ich voll zufrieden mit dem Reifen, obwohl er bei hohen Temperaturen doch in den Kurven etwas wegschmiert.
Da ich auch Regenfahrer bin, ist er auch hier das Optimum.

Aber: nun habe ich mich entschieden, den neuen Roadtec 01HWM auf zuziehen.
Generalprobe war heute Nacht, Abfahrt 2:00 Uhr, zu Hause 13:00 Uhr. 437km auf der Uhr
Als erstens Regen, mit noch nicht eingefahrenen Reifen, absolut Jungfräulich.
Anschließend abwechsent Nass, Trocken und zu guter letzt Trocken.
Ich bin Angenehm überrascht clap von dem Reifen, man fährt mit ihm wie auf Schienen,
geht leichtfüssig in die Kurven
Mal sehen wie er sich verhält wenn er ein paar mehr km auf dem Buckel hat.

Mein Fazit: ich bin bis jetzt voll begeistert, wenn er dann noch die km des MPR 4 GT erreicht,
ist er für mich die erste Wahl ThumbUP

Schoenen Sonntag

Gruß Joachim
R65LS, 2X K75RT, R80 GS, 2X K1100LT, K1200LT, K1600GTL
Benutzeravatar
Fuboner
 
Beiträge: 310
Registriert: 08.11.2014, 18:13
Postleitzahl: 90461
Land: Deutschland
Motorrad: K1600 GTL 10/2014

Re: Michelin Pilot Road 4 GT - K 1600 GT - Er-Fahrungen

Beitragvon Horst_S » 06.09.2016, 18:14

Hier mal nach knapp 4.000km ein weiterer Zwischenbericht.
Fazit: So lange hhat auf meiner GT noch kein Reifen gehalten und sah auch noch so gut aus ;-) .
Restprofil hinten noch ca. 3,5mm in der Mitte. An den Flanken ist es komischerweise etwas mehr, obwohl ich kaum Autobahn gefahren bin aber viel mit meiner +1. Auch ist eher verhaltener Sägezahn zu beobachten, wesentlich weniger als beim Pirelli. Der Reifen ist klasse, wesentlch besser als der Pirelli Angel ST, vor allem in der Nasshaftung und Lebensdauer.
Der Pirelli fliegt bei mir raus. :? Ob ich noch das Dunlop Experiment wage weis ich grade noch nicht.

To be continiued.........

Gruß
Horst
Der nicht gedacht hätte das er mal geschätzte 6.000km mit nem Satz Reifen schafft ThumbUP
Horst_S
 
Beiträge: 470
Registriert: 14.06.2015, 08:25
Wohnort: Grevenbroich
Postleitzahl: 42327
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT-2017

Re: Michelin Pilot Road 4 GT - K 1600 GT - Er-Fahrungen

Beitragvon nowa » 19.04.2017, 00:04

Hallo. Ich habe diese Pneus gefahren und war zufrieden.Aber mit der Laufleistung der absolute Reinfall,nie wieder dieses Zeug. Ich bin ein gemütlicher Tourer , von heizen keine Spur. Nach 5000 km waren die Dinger platt. Jetzt kommt Avon Storm drauf vieleicht halten die länger . Früher waren die Mopedreifen viel besser und ich meine dass die sechs "bekannten " Hersteller ein Kartell gegründet haben,um Ihre € Gier zubefriedigen. finger
Benutzeravatar
nowa
 
Beiträge: 18
Registriert: 01.03.2016, 21:59
Wohnort: Eschelbronn
Postleitzahl: 74927
Land: Deutschland
Motorrad: GTL 1600

Re: Michelin Pilot Road 4 GT - K 1600 GT - Er-Fahrungen

Beitragvon Tourenfahrer » 19.04.2017, 02:31

nowa hat geschrieben:Hallo. Ich habe diese Pneus gefahren und war zufrieden.Aber mit der Laufleistung der absolute Reinfall,nie wieder dieses Zeug. Ich bin ein gemütlicher Tourer , von heizen keine Spur. Nach 5000 km waren die Dinger platt. Jetzt kommt Avon Storm drauf vieleicht halten die länger . Früher waren die Mopedreifen viel besser und ich meine dass die sechs "bekannten " Hersteller ein Kartell gegründet haben,um Ihre € Gier zubefriedigen. finger



Die Reifenhersteller sind aber auch ganz böse Jungs :mrgreen: 8)
Darf ich mal fragen wie lange deiner Meinung nach ein Reifen auf so einem Motorrad halten sollte :?:
15000 km oder dürfen es auch 30000 km sein.

Und nun schraubst du dir tatsächlich einen AVON STORM auf eine K1600 scratch
Benutzeravatar
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4511
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Postleitzahl: 4000
Land: Schweiz
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: Michelin Pilot Road 4 GT - K 1600 GT - Er-Fahrungen

Beitragvon Hartmut61 » 29.04.2017, 20:21

Moin
bei der LT war der Avon Storm die schlechteste sller Möglichkeiten und für das Modell ab 2003 gsb es nichtmal mehr eine Freigsbe.
Im bevorzugten Tourenmodus sindcmit Metzeler Z8 und Rosdtec 01 15000km möglich.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
_______________________________________
Linke zum Gruß
Hartmut
Benutzeravatar
Hartmut61
 
Beiträge: 59
Registriert: 17.04.2016, 13:59
Postleitzahl: 17495
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GTL 2016

Re: Michelin Pilot Road 4 GT - K 1600 GT - Er-Fahrungen

Werbung


Re: Michelin Pilot Road 4 GT - K 1600 GT - Er-Fahrungen

Beitragvon Chrische » 09.08.2017, 18:39

Moin,

hat jemand von Euch evtl. ähnliche Erfahrungen gemacht wie ich?

Situation:
Hinterreifen 1500km jung
Vorderreifen ca. 7000km alt, laut Reifenhändler hält der noch einen Hinterreifen, was mich stark wundert...

Geschwindigkeit 40-70, Schubbetrieb ohne Gas, z.B. beim Zurollen auf eine entfernte rote Ampel. Man merkt plötzliche Impulse im Lenker, die dazu führen, dass man keine gerade Linie mehr fahren kann, sondern "rumeiert". Habe ich so bisher noch mit keinem Motorrad gehabt.

Geschwindigkeiten 70-130kmh: fast nichts zu merken

Geschwindigkeiten 130kmh+: Maschine fängt, egal welche ESA-Einstellung oder Scheibenstellung sehr an zu pendeln, sodass ich bei spätestens 170kmh abbrechen musste.
Topcase ist montiert. Verhalten ist immer da, egal ob mit oder ohne Seitenkoffer.

Kann das Eiern bei niedrigen Geschwindigkeiten mit der Abnutzung oder ggf. "Verhärtung" des Vorderreifens zusammenhängen? Oder fehlerhafter Reifen-Auswuchtung?

Reifendruck V/H 3.0 bar

Irgendwas habe ich mal von Kegellagern gelesen, die bei ca. 40.000km hin und wieder mal defekt sein können... Ich werde demnächst beide Reifen erneuern und dann nochmal schauen. Aber evtl. hat hier ja jemand einen Tipp.
Benutzeravatar
Chrische
 
Beiträge: 2
Registriert: 02.08.2017, 15:20
Wohnort: Siek b. Hamburg
Postleitzahl: 22962
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT (2011)

Re: Michelin Pilot Road 4 GT - K 1600 GT - Er-Fahrungen

Beitragvon OSM62 » 09.08.2017, 20:12

Ich denke mal nicht das es am Reifen liegt.
Ich würde den Duolever mal prüfen lassen.
Michael (Webmaster), BMW K 1600 GT , Lupinblau metallic / Blackstorm metallic
http://www.K1200S.de , http://www.F800S.de , http://www.G650X.de , http://www.S1000RR.de , http://www.BMW-K1600GT.de , http://www.BMW-Maxi-Scooter.de
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13074
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Postleitzahl: 57539
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT

Re: Michelin Pilot Road 4 GT - K 1600 GT - Er-Fahrungen

Beitragvon Daniel_17 » 09.08.2017, 21:29

Der Bridgestone legt so ein Verhalten schon im Neuzustand an den Tag. Vielleicht nicht so extrem wie du es beschreibst aber doch deutlich spürbar. BT21/BT22 meine ich.
Daniel_17
 
Beiträge: 109
Registriert: 07.05.2015, 06:38
Postleitzahl: 90000
Land: Deutschland
Motorrad: BMW K1600 GT Mod 14

Re: Michelin Pilot Road 4 GT - K 1600 GT - Er-Fahrungen

Beitragvon Horst_S » 10.08.2017, 07:28

Moin,

also fangen wir mal vorne an:

Natürlich kann man aus falsch verstandenem Geiz beide Reifen abfahren und unterschiedlich wechseln. Was das für Auswirkungen hat, kann niemand sagen. Idealerweise (auch in Bezug zum Fahrspass) wechselt man Vorder und Hinterreifen immer paarig.

Mit TC sollte man nicht schneller als 160km/H fahren (Ist nicht sogar ein 140km/h Aufkleber drinnen?) Das Thema kennste ja aus dem PAN Forum

Ja, die Kugelköpfe sind Verschleissteile und nach ca. 60.000km /oft spätestens am Ende.

Der Lenkungsdämpfer kann auch rumzicken, dann pändelt die GT auch.

Luftdruck bei den Michelins sollte mind. 3.1 vorne und hinten betragen. Unter fullload auch gerne 3.3 hinten.

Gruß
Horst
Horst_S
 
Beiträge: 470
Registriert: 14.06.2015, 08:25
Wohnort: Grevenbroich
Postleitzahl: 42327
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT-2017

Re: Michelin Pilot Road 4 GT - K 1600 GT - Er-Fahrungen

Beitragvon kdriver66 » 11.08.2017, 06:46

Habe gestern meine beiden Räder mit MPR4-Bereifung nach knapp 6.000km demontiert und kriege heute die Dunlop RS3 aufgezogen. Ich war mit den Michelins eigentlich zufrieden, hätten auch noch ca. 1.000km gehalten, unternehmen aber übernächste Woche eine größere Tour, deshalb der frühzeitige Wechsel. Die Michelins haben gegen Ende eine starke Sägezahnbildung ausgewiesen und man musste in den Kurven die Linie korrigieren, was am Anfang nicht der Fall war. Nun teste ich halt mal den Dunlop, mein Reifenhändler wollte mich eigentlich zum Metzler überreden, schaun mer mal.....
kdriver66
 
Beiträge: 74
Registriert: 01.09.2012, 05:25
Wohnort: 66482 Zweibrücken
Postleitzahl: 66482
Land: Deutschland
Motorrad: BMW K1600 GTL

Re: Michelin Pilot Road 4 GT - K 1600 GT - Er-Fahrungen

Beitragvon Ironbear » 22.08.2017, 07:12

Hallo, da ich in einem Reifenladen arbeite, hatte ich in den vergangenen Jahren die Möglichkeiten verschiedene Reifen Paarungen zu testen.
Fazit ich bin beim MPR 4 GT gelandet, der in jeder Beziehung hält, was Michelin verspricht, einschließlich Lebensdauer und Haftung bei Nässe.
Mich hat er restlos überzeugt....
Grüsse aus dem Siegerland....
Ironbear
 
Beiträge: 20
Registriert: 09.01.2016, 12:52
Wohnort: 57078 Siegen
Postleitzahl: 57078
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 Gt aus 2011

Vorherige

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast