Meine Reifenexperiment Dunlop Roadsmart 3

Reifenabteilung der K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America.
Freigaben - Erfahrungen etc.

Re: Meine Reifenexperiment Dunlop Roadsmart 3

Beitragvon Horst_S » 15.09.2017, 15:36

Moin @ all,

ich muss jetzt hier und heute mal eine Lanze für den RS III brechen.
Nachdem der MPR4 ja beim letzten Satz auch eher versagt hat (knapp 4.000km und unfahrbarer Sägezahn) ging es vor knapp 2 Wochen mit dem RSIII für 8 Fahrtage und 2.250km in die Westalpen. (Mit Kumpel, auch K1600GT)

Der Reifen ist der Hammer. clap

Wir waren wirklich nicht langsam und die Strassen meist von nicht guter Qualität aber man sieht dem Reifen Nichts, Null Nada an, das er wie blöde über die Pässe geknüppelt wurde.
Keinerlei Sägezahn und super Haftung (Im Trocknen).

Wenn der Reifen nun noch 4.000km + hält, habe ich eine neue Referenz.

Gruß
Horst

Der auch im gesetzteren Alter noch durch Kleigkeiten zu begeistern ist 8)
Horst_S
 
Beiträge: 502
Registriert: 14.06.2015, 07:25
Wohnort: Grevenbroich
Postleitzahl: 42327
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT-2017

Re: Meine Reifenexperiment Dunlop Roadsmart 3

Werbung

Werbung
 

Re: Meine Reifenexperiment Dunlop Roadsmart 3

Beitragvon Tourenfahrer » 15.09.2017, 16:23

Horst_S hat geschrieben:Moin @ all,

ich muss jetzt hier und heute mal eine Lanze für den RS III brechen.
Nachdem der MPR4 ja beim letzten Satz auch eher versagt hat (knapp 4.000km und unfahrbarer Sägezahn) ging es vor knapp 2 Wochen mit dem RSIII für 8 Fahrtage und 2.250km in die Westalpen. (Mit Kumpel, auch K1600GT)

Der Reifen ist der Hammer. clap

Wir waren wirklich nicht langsam und die Strassen meist von nicht guter Qualität aber man sieht dem Reifen Nichts, Null Nada an, das er wie blöde über die Pässe geknüppelt wurde.
Keinerlei Sägezahn und super Haftung (Im Trocknen).

Wenn der Reifen nun noch 4.000km + hält, habe ich eine neue Referenz.

Gruß
Horst

Der auch im gesetzteren Alter noch durch Kleigkeiten zu begeistern ist 8)


Wie bist du eigentlich auf diesen Reifen gekommen beziehungsweise wer hat dir denn diesen genialen Tipp gegeben :mrgreen:
Benutzeravatar
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4562
Registriert: 03.05.2011, 11:32
Postleitzahl: 4000
Land: Schweiz
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: Meine Reifenexperiment Dunlop Roadsmart 3

Beitragvon LohriS » 15.09.2017, 16:39

LohriS hat geschrieben:
Als Vergleich dienen mir 3 Z8 ........



aber leider auf einem vollkommen anderen Motorrad.
Deswegen sind deine Erfahrungen hier leider überhaupt nicht zu verwerten :shock:

Gruß
Horst

Moin @ all,

ich muss jetzt hier und heute mal eine Lanze für den RS III brechen.
Nachdem der MPR4 ja beim letzten Satz auch eher versagt hat (knapp 4.000km und unfahrbarer Sägezahn) ging es vor knapp 2 Wochen mit dem RSIII für 8 Fahrtage und 2.250km in die Westalpen. (Mit Kumpel, auch K1600GT)

Der Reifen ist der Hammer. clap

Wir waren wirklich nicht langsam und die Strassen meist von nicht guter Qualität aber man sieht dem Reifen Nichts, Null Nada an, das er wie blöde über die Pässe geknüppelt wurde.
Keinerlei Sägezahn und super Haftung (Im Trocknen).

Wenn der Reifen nun noch 4.000km + hält, habe ich eine neue Referenz.

Gruß
Horst

Der auch im gesetzteren Alter noch durch Kleigkeiten zu begeistern ist 8)


Auf einmal cofus

Habe jetzt den dritten Satz RS III drauf, warum wohl. Hier noch eine Info, die vielleicht schon einmal einer ähnlich machte, werde deshalb nicht die Suchfunktion bemühen. Da ich meinen zweiten Satz in Spanien unten haben würde, hatte ich mir für meine Reiseroute einen Boxenstop in Saragossa vorgestellt. Telefonisch hatte ich mit Goya Motorrad, Herrn Luis Gascon, einen Boxenstop mit Wechsel beider Reifen letzten Donnerstag um 11 Uhr vereinbart; war kurz vorher da, die Reifen waren bis 13.30 gewechselt und wir Richtung Hotel (mit Garage, auch ein Tipp von Luis) unterwegs. Toller Service des Werkstattteams, Preis bei 21 % MWST 347 € komplett, kann die Truppe nur empfehlen.

Claus
Zögere nicht, denn den Ausgang kennst du erst danach
Benutzeravatar
LohriS
 
Beiträge: 359
Registriert: 27.07.2014, 18:02
Postleitzahl: 5313
Land: Schweiz
Motorrad: auch K1300S

Re: Meine Reifenexperiment Dunlop Roadsmart 3

Beitragvon Horst_S » 04.10.2017, 06:59

Ungeachtet der Tatsache, das man Reifenerfahrungen und Empfehlungen nicht von einem auf das andere Motorradmodell übertragen kann, hier nun nach 4.200km der Finale Bericht.

Noch NIE hatte ich einen Reifen, wo das vordere Restprofil mich zum Wechsel gezwungen hat. :shock:
Nach nun 4.200km (Wovon 2.200km stramme Seealpen waren) hat der Vorderreifen 1,7mm Restprofil (mitte) und der Hinterreifen 1,8mm (Mitte).

Der Dunlop ist auf den Flanken wesentlich härter als die Konkurenz, aber in der mitte offensichtlich weicher :( .

Bedingt durch die Erfahrungen von Michelin und Pirelli, habe ich meinen Fahrstil so umgestellt, das ich erst ordentlich Gas gebe, wenn die Maschine schon fast keine Schräglage mehr hat, um eben Sägezahlbildung zu vermeiden. Offensichtlich ist dieser Fahrstil beim Dunlop falsch!!

FInal kann ich den Einfluss der Seealpentour auf die Reifenlebensdauer nicht beurteilen. Aber wenn ich mir den MPR4 mit der selben Laufleistung anschaue würde ich weiterhin eine volle Empfehlung für den Dunlop aussprechen.
(Wobei ich das Gefühl habe das der Michelin bei Nässe bessere Rückmeldung liefert und der Sägezahn nicht so arg rutscht!!)

Der Dunlop kommt wieder drauf!!. Mal schaun wie lange er ohne Alpenstress hält

Gruß
Horst
Horst_S
 
Beiträge: 502
Registriert: 14.06.2015, 07:25
Wohnort: Grevenbroich
Postleitzahl: 42327
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT-2017

Re: Meine Reifenexperiment Dunlop Roadsmart 3

Beitragvon 3rad » 08.10.2017, 16:13

Servus

Habe jetzt 10.000 runter auf dem DR3 ( vorn/hinten 2mm noch drauf ) nein ich bin kein Blümchenpflücker ( wohne am Rand der Alpen )

er fährt sich wieder der Z8 , nur mit längerer Laufleistung

Top Reifen für MICH
mfg Peter

19.04.11 / K1600GTL / KM Stand 216.0000
seit KM 166.380 mit einen neuen gebrauchten Motor der 23.700km runter hat
Benutzeravatar
3rad
 
Beiträge: 2317
Registriert: 14.03.2005, 22:23
Wohnort: Kaufbeuren
Postleitzahl: 87600
Land: Deutschland
Motorrad: K1600 GTL 04/11

Re: Meine Reifenexperiment Dunlop Roadsmart 3

Beitragvon cede » 08.10.2017, 17:38

3rad hat geschrieben:Servus

Habe jetzt 10.000 runter auf dem DR3 ( vorn/hinten 2mm noch drauf ) nein ich bin kein Blümchenpflücker ( wohne am Rand der Alpen )

er fährt sich wieder der Z8 , nur mit längerer Laufleistung

Top Reifen für MICH


Hi Peter,
Du gehörst für mich nicht zu den Sprücheklopfern!
Aber wie Du 10 000km mit diesen Restmillimetern hinbekommst, bleibt mir ein Rätsel:
Ich fahre eher die ruhige Nummer, aber nach 7000km ist auch der dritte Satz DR3 fertig...

Gruß an's Dreirädle Peter winkG
Carpe diem, denn tempus fugit !
http://cede51.de
Jawa California 250 + Yamaha 350 R5 + Honda CB 450 disc + BMW R75/5 + BMW R90/6 + BMW R100/s + Yamaha XS 1100 + BMW K100 RS + Suzuki Hayabusa + Suzuki GSX 1400 + Suzuki Hayabusa + Yamaha FJR 1300 + Kawasaki 1400 GTR + BMW K 1600 GT = 800 000 km+ ...
BMW=80/20 ( 80% über-, 20% unterirdisch )
Benutzeravatar
cede
 
Beiträge: 402
Registriert: 20.04.2011, 21:46
Wohnort: 71287 Weissach
Postleitzahl: 71287
Land: Deutschland
Motorrad: BMW K 1600GT - 2011

Re: Meine Reifenexperiment Dunlop Roadsmart 3

Werbung


Re: Meine Reifenexperiment Dunlop Roadsmart 3

Beitragvon 3rad » 08.10.2017, 20:45

cede hat geschrieben:
3rad hat geschrieben:Servus

Habe jetzt 10.000 runter auf dem DR3 ( vorn/hinten 2mm noch drauf ) nein ich bin kein Blümchenpflücker ( wohne am Rand der Alpen )

er fährt sich wieder der Z8 , nur mit längerer Laufleistung

Top Reifen für MICH


Hi Peter,
Du gehörst für mich nicht zu den Sprücheklopfern!
Aber wie Du 10 000km mit diesen Restmillimetern hinbekommst, bleibt mir ein Rätsel:
Ich fahre eher die ruhige Nummer, aber nach 7000km ist auch der dritte Satz DR3 fertig...

Gruß an's Dreirädle Peter winkG


bei diesem Reifensatz waren sehr viel AB Kilometer dabei, aber dort fahre ich auch nur max. 150 Dauertempo
mfg Peter

19.04.11 / K1600GTL / KM Stand 216.0000
seit KM 166.380 mit einen neuen gebrauchten Motor der 23.700km runter hat
Benutzeravatar
3rad
 
Beiträge: 2317
Registriert: 14.03.2005, 22:23
Wohnort: Kaufbeuren
Postleitzahl: 87600
Land: Deutschland
Motorrad: K1600 GTL 04/11

Re: Meine Reifenexperiment Dunlop Roadsmart 3

Beitragvon topolino_rosso » 09.10.2017, 08:38

3rad hat geschrieben:Servus

Habe jetzt 10.000 runter auf dem DR3 ( vorn/hinten 2mm noch drauf ) nein ich bin kein Blümchenpflücker ( wohne am Rand der Alpen )

er fährt sich wieder der Z8 , nur mit längerer Laufleistung

Top Reifen für MICH


Eben wollte ich auch posten, dass meine Dunlops schon 11'000 km drauf hätten und nochmals 1'000 machen würden arbroller

Dann hat es sich aber gezeigt, dass ich im Sommer anlässlich einer Wartung ein Paar neue habe montieren lassen. Der Satz vom Frühjahr hat damit knappe 5'000 km gemacht (teils sehr schnelle mit einer KTM-Truppe), und die aktuellen bis jetzt 6'000 km.
Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 188
Registriert: 29.08.2014, 10:11
Postleitzahl: 8909
Land: Schweiz
Motorrad: K1600GT

Re: Meine Reifenexperiment Dunlop Roadsmart 3

Beitragvon Neuhausbusch » 20.10.2017, 10:37

Moin,

nur zur Erfahrungssammlung, meiner ist jetzt auch fertig.....
wenig Autobahn, unsere Dolmitenwoche, sonst halt viel Eifel
und Bergisches.......knapp unter 6.000 km ist schicht,
nächsten Freitag folgt der Neue, wieder RS3, bin einfach rundherum
zufrieden mit diesem......

Habt ein schönes WE

LG

Jörg
Benutzeravatar
Neuhausbusch
 
Beiträge: 138
Registriert: 07.07.2011, 18:03
Wohnort: Heiligenhaus
Postleitzahl: 42579
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT MJ 2017

Re: Meine Reifenexperiment Dunlop Roadsmart 3

Beitragvon topolino_rosso » 15.11.2017, 14:59

topolino_rosso hat geschrieben:
Eben wollte ich auch posten, dass meine Dunlops schon 11'000 km drauf hätten und nochmals 1'000 machen würden arbroller

Dann hat es sich aber gezeigt, dass ich im Sommer anlässlich einer Wartung ein Paar neue habe montieren lassen. Der Satz vom Frühjahr hat damit knappe 5'000 km gemacht (teils sehr schnelle mit einer KTM-Truppe), und die aktuellen bis jetzt 6'000 km.


7192 km sind es geworden, bis der hintere plötzlich flach war. Da war namentlich das Forentreffen in den Dolomiten dabei (1730 km), Ausflüge mit den Harleyträumern an den Lago Maggiore (600 km) sowie in den Jura und nach Frankreich hinüber (1150 km), die Runde um den Mont Blanc (925 km), und so allerlei Tagestouren in den Hügeln hier herum.
Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 188
Registriert: 29.08.2014, 10:11
Postleitzahl: 8909
Land: Schweiz
Motorrad: K1600GT

Vorherige

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast