Erfahrung Pirelli Angel GT

Reifenabteilung der K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America.
Freigaben - Erfahrungen etc.

Re: AW: Erfahrung Pirelli Angel GT

Beitragvon Piccolo71320 » 14.09.2013, 18:24

Ist mir eh schleierhaft was der Unterschied zwisch den GT's mit A und ohne A sein soll.

Gesendet von meinem ST17i mit Tapatalk 2
Schöne Grüsse aus dem Neckertal
Benutzeravatar
Piccolo71320
 
Beiträge: 3150
Registriert: 05.04.2011, 20:57
Wohnort: Brunnadern
Postleitzahl: 9125
Land: Schweiz
Motorrad: K1600GT 2011

Re: AW: Erfahrung Pirelli Angel GT

Werbung

Werbung
 

Re: AW: Erfahrung Pirelli Angel GT

Beitragvon Tourenfahrer » 14.09.2013, 18:46

Piccolo71320 hat geschrieben:Ist mir eh schleierhaft was der Unterschied zwisch den GT's mit A und ohne A sein soll.

Gesendet von meinem ST17i mit Tapatalk 2


Hallo Piccolo71320

Dann will ich das Rätsel für dich auflösen :D :D

A=zwei Karkassenlagen also verstärkte Version
Benutzeravatar
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4548
Registriert: 03.05.2011, 11:32
Postleitzahl: 4000
Land: Schweiz
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: AW: Erfahrung Pirelli Angel GT

Beitragvon Piccolo71320 » 14.09.2013, 21:22

Tourenfahrer hat geschrieben:
Piccolo71320 hat geschrieben:Ist mir eh schleierhaft was der Unterschied zwisch den GT's mit A und ohne A sein soll.

Gesendet von meinem ST17i mit Tapatalk 2


Hallo Piccolo71320

Dann will ich das Rätsel für dich auflösen :D :D

A=zwei Karkassenlagen also verstärkte Version

Das habe ich verstanden > dadurch verformt sich der Reifen weniger bei Belastung.
Aber was ich nicht ganz verstehe, ist wieso braucht man für die einen Motorräder solche mit verstärkten Karkassen und bei anderen nicht obwohl beide den gleichen Ladeindex haben.

Gesendet von meinem ST17i mit Tapatalk 2
Schöne Grüsse aus dem Neckertal
Benutzeravatar
Piccolo71320
 
Beiträge: 3150
Registriert: 05.04.2011, 20:57
Wohnort: Brunnadern
Postleitzahl: 9125
Land: Schweiz
Motorrad: K1600GT 2011

Re: AW: Erfahrung Pirelli Angel GT

Beitragvon edieagle » 15.09.2013, 08:14

Piccolo71320 hat geschrieben:
Tourenfahrer hat geschrieben:
Piccolo71320 hat geschrieben:Ist mir eh schleierhaft was der Unterschied zwisch den GT's mit A und ohne A sein soll.

Gesendet von meinem ST17i mit Tapatalk 2


Hallo Piccolo71320

Dann will ich das Rätsel für dich auflösen :D :D

A=zwei Karkassenlagen also verstärkte Version

Das habe ich verstanden > dadurch verformt sich der Reifen weniger bei Belastung.
Aber was ich nicht ganz verstehe, ist wieso braucht man für die einen Motorräder solche mit verstärkten Karkassen und bei anderen nicht obwohl beide den gleichen Ladeindex haben.

Gesendet von meinem ST17i mit Tapatalk 2


das ist eine berechtigte Frage.

vielleicht weiß das ja unter den Kennern jemand :?:
Grüße von Edieagle
Historie: Hercules RX, Yamaha RD 250, Maico WD 250 WK, 2 x Kawasaki GPZ 1100, Yamaha SRX 600, Yamaha FJ 1200, 2 x Honda Pan European 1100, Honda Fireblade, 2 x Honda GoldWing GL 1800, BMW K 1600 GTL 2013
Benutzeravatar
edieagle
 
Beiträge: 407
Registriert: 23.09.2011, 19:07
Wohnort: Hohenlohe
Postleitzahl: 74500
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GTL 2013

Re: AW: Erfahrung Pirelli Angel GT

Beitragvon OSM62 » 15.09.2013, 08:55

Piccolo71320 hat geschrieben:Aber was ich nicht ganz verstehe, ist wieso braucht man für die einen Motorräder solche mit verstärkten Karkassen und bei anderen nicht obwohl beide den gleichen Ladeindex haben.

Für das Temporeglementierte "Ausland" würden die nicht verstärkten Reifen auch reichen,
aber durch die Möglichkeit in D längere Zeit sehr schnell fahren zu können werden so Reifen
dann zu weich.
Das ist eigentlich der einzige Grund, so wie ich immer wieder bei den Gesprächen mit
den Reifenherstellern heraus gehört habe.
Michael (Webmaster), BMW K 1600 GT , Lupinblau metallic / Blackstorm metallic
http://www.K1200S.de , http://www.F800S.de , http://www.G650X.de , http://www.S1000RR.de , http://www.BMW-K1600GT.de , http://www.BMW-Maxi-Scooter.de
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13131
Registriert: 29.07.2004, 14:18
Wohnort: Bitzen
Postleitzahl: 57539
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT

Re: Erfahrung Pirelli Angel GT

Beitragvon Tourenfahrer » 15.09.2013, 09:09

Hallo zusammen

Das Stichwort heisst Performance, fahrdynamische Belastungen, Traglastabschläge,Verschleiss durch Walkarbeit.

Nehmen wir bei Beispiel

FJR 1300
134 NM bei 7000
zulässiges Gesamtgewicht 476

BMW K1300GT
135 NM bei 8000
zulässiges Gesamtgewicht 520kg


BMW K1600GT
175 NM bei 5250
zulässiges Gesamtgewicht 540kg

und merkst du was ?
Die BMW K1600 spielt selbst bei diesen grossen Motorrädern Gewichts und Drehmomentmassig in einer anderen Liga.

Die Dynamischen Belastungen der Reifen einer BMW1600 GT sind bei fahren einfach ein gutes Stück höher als bei einigermassen„Vergleichbaren“ Motorrädern.

Um aber nun Reifenseitig eine sehr gute Performance zu bieten und den fahrdynamischen Anforderungen gerecht zu werden., verstärkt man die Karkasse/Seitenwand mit einer zusätzlichen Lage.
Diese ist gerade bei hohen Geschwindigkeiten sehr sinvoll

Der reine Tragfähigkeitsindex bzw. Loadindex hat mit der verstärkten Karkasse nichts zu tun,bzw. ist nicht der Grund das man eine zweite Karkassenlage einbaut.

Denn alle Reifen mit einem Tragfähigkeitsindex 75 tragen alle 385 kg der eine schlechter der andere besser.
Hier spielen immer die fahrdynamischen Belastung gerade bei hohen Geschwindigkeiten eine grosse Rolle.

Desweitern ist es so das ein verstärkter Reifen weniger walkt, was bedeutet das er weniger inner Reibung aufbaut = weniger Verschleiss.
Benutzeravatar
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4548
Registriert: 03.05.2011, 11:32
Postleitzahl: 4000
Land: Schweiz
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: Erfahrung Pirelli Angel GT

Werbung


Re: AW: Erfahrung Pirelli Angel GT

Beitragvon Piccolo71320 » 15.09.2013, 12:46

Danke für die Info. ;-)

Gesendet von meinem ST17i mit Tapatalk 2
Schöne Grüsse aus dem Neckertal
Benutzeravatar
Piccolo71320
 
Beiträge: 3150
Registriert: 05.04.2011, 20:57
Wohnort: Brunnadern
Postleitzahl: 9125
Land: Schweiz
Motorrad: K1600GT 2011

Re: Erfahrung Pirelli Angel GT

Beitragvon Piccolo71320 » 11.03.2014, 22:15

Hat jemand GT's drauf?

Wir haben unsere (ohne Sonderkennung) nun 1'000km drauf:
Wenn man mit der Hand über den Reifen speziell vorne fährt sind seitlich gut Sägezähne zu spüren > in Kurvenfahrten machen die nun ordentlich Krach und so richtig nervig.

Ist das bei dennen mit Sonderkennung auch so (speziell der Krach in Kurvenfahrten) oder ist das so extrem weil bei unseren noch die zusätzliche Karkasse fehlt?

Hatten vorher ja ST's und von dennen kenne ich das nicht.

Gesendet von meinem XT1032 mit Tapatalk
Schöne Grüsse aus dem Neckertal
Benutzeravatar
Piccolo71320
 
Beiträge: 3150
Registriert: 05.04.2011, 20:57
Wohnort: Brunnadern
Postleitzahl: 9125
Land: Schweiz
Motorrad: K1600GT 2011

Re: Erfahrung Pirelli Angel GT

Beitragvon JayBe » 27.03.2014, 19:31

Gruß JayBe

Power is nothing without control


BMW R850R, R1150Rockster, R1200RT, K1600GT
Benutzeravatar
JayBe
 
Beiträge: 88
Registriert: 30.06.2012, 19:55
Wohnort: zuhause
Postleitzahl: 38259
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT

Re: Erfahrung Pirelli Angel GT

Beitragvon OSM62 » 27.03.2014, 20:00

Hallo,
habe noch in Dortmund mit den Jungs von Pirelli/Metzeler gesprochen.
Der Angel GT kommt so nicht für die K 1600 GT/GTL.

Und jeder Reifenhersteller sagt, das die K 1600GT/GTL einen
speziellen verstärkten Reifen gebraucht.
Die "normalen" in der gleichen Tragfähigkeitsklasse sind einfach zu "weich".
Michael (Webmaster), BMW K 1600 GT , Lupinblau metallic / Blackstorm metallic
http://www.K1200S.de , http://www.F800S.de , http://www.G650X.de , http://www.S1000RR.de , http://www.BMW-K1600GT.de , http://www.BMW-Maxi-Scooter.de
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13131
Registriert: 29.07.2004, 14:18
Wohnort: Bitzen
Postleitzahl: 57539
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT

Re: Erfahrung Pirelli Angel GT

Beitragvon Werner_München » 13.06.2014, 08:23

OSM62 hat geschrieben:Hallo,
habe noch in Dortmund mit den Jungs von Pirelli/Metzeler gesprochen.
Der Angel GT kommt so nicht für die K 1600 GT/GTL.

Und jeder Reifenhersteller sagt, das die K 1600GT/GTL einen
speziellen verstärkten Reifen gebraucht.
Die "normalen" in der gleichen Tragfähigkeitsklasse sind einfach zu "weich".

Der Dunlop Road Smart2 ist meines Wissens die Standardausführung.
Gruß Werner
---------------
Schiebe nicht zuviel auf die lange Bank, sie könnte kürzer sein als du denkst!
Benutzeravatar
Werner_München
 
Beiträge: 1628
Registriert: 13.10.2007, 17:07
Wohnort: München
Postleitzahl: 81241
Land: Deutschland
Motorrad: KTM

Re: Erfahrung Pirelli Angel GT

Beitragvon OSM62 » 13.06.2014, 08:56

Werner_München hat geschrieben:
OSM62 hat geschrieben:Hallo,
habe noch in Dortmund mit den Jungs von Pirelli/Metzeler gesprochen.
Der Angel GT kommt so nicht für die K 1600 GT/GTL.

Und jeder Reifenhersteller sagt, das die K 1600GT/GTL einen
speziellen verstärkten Reifen gebraucht.
Die "normalen" in der gleichen Tragfähigkeitsklasse sind einfach zu "weich".

Der Dunlop Road Smart2 ist meines Wissens die Standardausführung.

Dann haben Sie ihn von vornherein schon stabil genug gemacht. Mhhh :?:
Michael (Webmaster), BMW K 1600 GT , Lupinblau metallic / Blackstorm metallic
http://www.K1200S.de , http://www.F800S.de , http://www.G650X.de , http://www.S1000RR.de , http://www.BMW-K1600GT.de , http://www.BMW-Maxi-Scooter.de
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13131
Registriert: 29.07.2004, 14:18
Wohnort: Bitzen
Postleitzahl: 57539
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT

Re: Erfahrung Pirelli Angel GT

Beitragvon Chip » 13.06.2014, 09:18

Piccolo71320 hat geschrieben:Hat jemand GT's drauf?

Wir haben unsere (ohne Sonderkennung) nun 1'000km drauf:
Wenn man mit der Hand über den Reifen speziell vorne fährt sind seitlich gut Sägezähne zu spüren > in Kurvenfahrten machen die nun ordentlich Krach und so richtig nervig.

Ist das bei dennen mit Sonderkennung auch so (speziell der Krach in Kurvenfahrten) oder ist das so extrem weil bei unseren noch die zusätzliche Karkasse fehlt?

Hatten vorher ja ST's und von dennen kenne ich das nicht.

Gesendet von meinem XT1032 mit Tapatalk


Darüber wurde schon an anderer Stelle im Forum berichtet. Ich hatte ihn drauf, er erwies sich letztlich als unfahrbar, da, ab ca. 140km/h, die GT anfing zu taumeln, was mit Erhöhung der Geschwindigkeit immer stärker wurde. In den Kurven verhielt sich der Reifen top. Hätte mich gefreut wenn es eine verstärkte Version für die GT gegeben hätte.

VG Fred
____________________
three lefts make a right
http://www.motorrad-und-hobby.de
Benutzeravatar
Chip
 
Beiträge: 372
Registriert: 14.02.2013, 18:24
Wohnort: Friedrichsdorf
Postleitzahl: 61381
Land: Deutschland
Motorrad: BMW1600GT

Re: Erfahrung Pirelli Angel GT

Beitragvon k-jan » 21.09.2014, 20:17

...um den Fred mal wieder anzuschieben

Gibts da schon Neue Infos zum GT (A) ??? (für die 16er)
Ich kenne ihn vom vorherigen Mopped (FJR) und würde ihn soooooo gern wieder draufziehen. ........aber legal.

Gruß Jan
k-jan
 
Beiträge: 48
Registriert: 27.07.2014, 14:53
Wohnort: Hamburg
Postleitzahl: 00000
Land: Deutschland
Motorrad: K1600 GT 7/ 2011

Re: Erfahrung Pirelli Angel GT

Beitragvon Piccolo71320 » 22.09.2014, 05:16

Würde mich auch interessieren.
Schöne Grüsse aus dem Neckertal
Benutzeravatar
Piccolo71320
 
Beiträge: 3150
Registriert: 05.04.2011, 20:57
Wohnort: Brunnadern
Postleitzahl: 9125
Land: Schweiz
Motorrad: K1600GT 2011

VorherigeNächste

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast