V-Trec VX Hebel

Alles was man anbauen, verändern oder wie man die K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America - sonst individualisieren kann.

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon AndreGT » 28.03.2015, 19:30

Hallo Sven,

danke für die schnelle Antwort. ThumbUP
Wie schon geschrieben, ich hatte heute leider nicht viel Zeit zum testen.
Daher auch nur ein Start im Leerlauf, dann mal eben 100m die Straße hoch und wieder
100m zurück, das musste reichen.
Werde morgen mal versuchen mit eingelegtem Gang und gezogener Kupplung zu starten.
Bin mir nahezu sicher das du recht hast und die K so nicht starten wird.
Der Tempomat wird von mir eh nur auf Langstrecke genutzt, somit komme ich auch
erst mal ohne aus.
Nun gut, somit ist sie im Moment nur bedingt fahrbereit, aber was solls, bei dem Wetter
steht sie eh nur in der Garage.
Hoffe mal das ich im Laufe der kommenden Woche den passenden Adapter bekomme.
Wenn es so problemlos läuft wie Michael geschrieben hat, bin ich zufrieden.
Wenn nicht bekommt er die Hebel halt zurück und ich schau mich nach Alternativen um,
es wurden hier ja diverse Möglichkeiten aufgezeigt.

Trotz allem sollte der Anbieter mal sein System überarbeiten.
Wenn man schon Teile für ein bestimmtes Fahrzeug bestellt und die Angaben bei der Bestellung
korrekt macht, ist soetwas nicht nachvollziehbar.
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1443
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: V-Trec VX Hebel

Werbung

Werbung
 

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon AndreGT » 30.03.2015, 16:44

Zwischenzeitlich hatte ich nun Kontakt mit BS-Motoparts.
Die Damen und Herren dort sind sehr bemüht und hilfsbereit.
Nach kurzer Zeit kam per E-Mail die Infos das mir der passende Adapter morgen
zugeschickt wird. ThumbUP

Bei der Gelegenheit möchte ich mich selbst korrigieren um Leuten, die mal auf den Fred hier stoßen,
auch die richtigen Infos zu gegen.

Ich schrieb.......

AndreGT hat geschrieben:Konkret wird der obere der beiden Kupplungsschalter nicht betätigt.....


Diese von mir gemachte Aussage ist nicht korrekt.
Es handelt sich um den unteren und nicht um den oberen Kupplungsschalter der nicht
betätigt wird.

Hier mal ein Foto, welches ich zur Erklärung des Problems an BS-Motoparts gesendet habe.
Darauf ist sehr gut zu erkennen was ich mit ,,Auslöser" meine.
Der ,,Auslöser" , der am unteren original Hebel auf dem Foto zu sehen ist, fehlt am Adapter
des V-Trec Hebels komplett.
Bild

Welcher der beiden Kupplungsschalter nun welche Funktion hat steht nun auch für mich fest.
Der obere Schalter ist für das Starten mit eingelegtem Gang bei gezogener Kupplung zuständig.
Diese Funktion ist mit dem V-Trec Adapter gegeben, da der ,,Auslöser" dafür vorhanden ist.
Auf dem Foto ist es der etwas dickere ,,Knubbel" rechts neben der Messinghülse.
Der untere Kupplungsschalter, welcher aktuell bei mir außer Betrieb ist, dürfte dann für den
Tempomaten zuständig sein.

Hoffe das es mal irgendwann hilft wenn jemand ratlos vor seinen neuen Hebeln steht. winkG
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1443
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon andyb » 13.04.2015, 12:00

Ich habe auch die V-Trek Hebel und erst jetzt den Beitrag hierzu gefunden.
Habe bereits bei V-Trek reklamiert das der Kupplungshebel die Betätigung fehlt (hat übrigens zur Folge das der Tempomat nicht reingeht und starten mit eingelegtem Gang/Ständer nicht tut). Die Steuerung meint quasi die ganze Zeit das der Hebel gezogen ist.... nogo

Mit hat man dann einen neuen Adapter (stehen übrigens auch beide Artikelnummern in der neuen ABE auf der Homepage) ABER der passt überhaupt nicht plemplem
Die Aufnahme ist total anders und passt überhaupt nicht mehr.

Antwort von V-Trek war nun ich solle die Hebel zurück schicken und krieg mein Geld wieder....

Tolle Sache, nach dem ganzen Theater sitze ich nun erst ohne Hebel da.
Wollen die allen Ernstes keine Hebel für MJ2015 machen! scratch
Kundenbetreuung sehr mangelhaft

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Life is to short to have no fun ;-)
andyb
 
Beiträge: 71
Registriert: 29.07.2014, 12:34
Motorrad: K1600GT MJ:2015

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon hjs » 13.04.2015, 13:40

Meine ist Mj 2013,

es gibt noch einen dritten Adapter!
Mit dem habe ich dann den Adapter des original BMW Hebels abgebaut und diesen, einschl. der kleinen Feder,
am V-Trec Vario Kupplungshebel Adapter montiert.
Wurde mir vom Kundendienst ausführlich erklärt und nun funktioniert alles.
die besten grüße hj



Mofa, Kleinkraftrad, Yamaha XS 1100,Honda Twin 185, Hayabusa K3, jetzt K 1600GT
und jetzt auch noch Harley Davidson Street Bob

25.4.2013 K1600GT Km 50000Bild
Benutzeravatar
hjs
 
Beiträge: 65
Registriert: 06.04.2013, 11:37
Wohnort: Speyer
Motorrad: K 1600 GT

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon AndreGT » 13.04.2015, 13:47

Hallo andyb,

ruf mal bei MS-Motoparts an und verlang den Robert.
Beruf dich dann mal auf mich, den Andre aus Harzgerode, und verlange das er dir
den selben Adapter schickt den er mir letzte Woche geschickt hat.
Sag ihm auch er soll auf keinen Fall den C22, wie auf deinem Foto, schicken, denn den
hat er mir 2x zugeschickt und der passt auf keinen Fall. plemplem

Der passende Adapter hat leider keine genaue Bezeichnung.
Musst dann nur noch den Auslösemechanismuss des originalen Kupplungshebels
an den Adapter adaptieren und beides zusammen an den V-Trec Hebel.
Hört sich etwas kompliziert an, ist es aber nicht.
Leider haben die bei MS-Motoparts das noch nicht so richtig in ihrem System
hinterlegt was für ein Adapter für die K16 notwendig ist.

Den C22 kannst du auf jeden Fall getrost vergessen.

Eigentlich schade, die Hebel sind wirklich super, habe jetzt 700km damit
am letzten WE gefahren und bin nach wie vor begeistert.
Mit ihrem Warensystem versauen die sich aber alles. nogo
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1443
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon andyb » 14.04.2015, 06:28

Danke für den Tip, sie schicken mir was zu.
Mal schauen.... scratch
Life is to short to have no fun ;-)
andyb
 
Beiträge: 71
Registriert: 29.07.2014, 12:34
Motorrad: K1600GT MJ:2015

Re: V-Trec VX Hebel

Werbung


Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon Laureon » 14.04.2015, 09:19

andyb hat geschrieben:Danke für den Tip, sie schicken mir was zu.
Mal schauen.... scratch


Wie schon geschrieben, der Adapter "B-2" ist der richtige! :D
Den baust den Adapter dann entsprechend von den Original-Hebeln um, also die
kleine Feder, Kupferhülse etc.
Viele Grüße
Sven
Benutzeravatar
Laureon
 
Beiträge: 130
Registriert: 30.08.2009, 11:58
Motorrad: K1600GT Graphit-Met.

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon AndreGT » 17.04.2015, 15:54

Nun zweifele ich gänzlich an der Firma. scratch

Heute brachte mir der Paketbote wieder einen Adapter, den ich aber nicht bestellt hatte, bzw.
den ich schon in der letzten Woche bekommen habe und der auch passt.
Wissen die dort wirklich nicht was sie tun ?

Hier mal die Historie meiner Bestellung:

- 25.03. Hebel bestellt
- 27.03. Hebel und falscher Kupplungsadapter ( C22) geliefert
- 30.03. Reklamation per Telefon und anschl. noch per E-Mail mit Foto und Beschreibung des Mangels
- 02.04. neuen Adapter geliefert, ist aber wieder C22, also falsch
- 02.04. erneute Reklamation per Telefon, Zusage erhalten das der richtige Adapter noch an diesem Tag versendet wird
- 02.04. Versandmitteilung bekommen in der stand, es wurde wieder C22 verschickt plemplem
- 02.04. erneut Reklamation per Telefon, nun wollte der Herr selbst in den Versand gehen und das richtige Teil packen
- 09.04. Vormittag, Anruf von mir, da der zugesagte Adapter immer noch nicht da ist, Aussage erhalten das es noch eine
weitere Woche dauern wird, da der passende Adapter nicht am Lager war / ist
- 09.04. Nachmittag Paketdienst bringt unverhofft den passenden Adapter, alles gut ThumbUP
- 17.04. Paketdienst bringt erneut den selben Adapter, der liegt nun bei mir als Reserve winkG

Was soll man da nun noch denken. scratch

Für alle die zukünftig in eine ähnliche Situation kommen, es wird für den Kupplungshebel der K16,
der Adapter 200147 benötigt.
In der ABE ist dieser Adapter den Modellen K1200 / 1300 R und S, sowie der K1300GT zugeordnet.
Ob er dort passt entzieht sich aber meiner Kenntnis.

Hier mal noch einige Fotos des passenden Adapters.

Bild

Bild

Bild



@BS-Motoparts
Liebe Leute, falls ihr hier mit lest, ihr habt ein echt tolles Produkt.
Die Hebel sind super gearbeitet, sehen erstklassig aus und sind in ihrer Funktion perfekt.
Euer Versandsystem ist dagegen eine Katastrophe, dort weiß die rechte Hand nicht was die Linke tut.
Zuletzt geändert von AndreGT am 17.04.2015, 16:27, insgesamt 1-mal geändert.
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1443
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon andyb » 17.04.2015, 16:01

Schick ihn doch bitte mir. Mir gaben sie am Montag dank deinem Hinweis zugesagt einen Hebel zu schicken. Den habe ich bis heute nicht erhalten. Vielleicht hätte ich sagen müssen den gleichen wie du, aber bitte mir schicken. [FACE WITH TEARS OF JOY]

Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk
Life is to short to have no fun ;-)
andyb
 
Beiträge: 71
Registriert: 29.07.2014, 12:34
Motorrad: K1600GT MJ:2015

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon AndreGT » 17.04.2015, 16:07

Hallo andyb,

grundsätzlich kein Problen, ich brauch ihn eh nicht.
Würde ihn dir gegen Erstattung des Portos zuschicken.
Wenn du das möchtest schick mir mal per PN deine Adresse.
Ich schickt dir dann per PN meine Bankdaten.

Vorher würde ich an deiner Stelle aber nochmal bei BS-Motoparts anrufen und
druck machen das sie dir den 200147 schicken.
Warum solltest du wegen deren Unvermögen nochmals Geld ausgeben. scratch

Ist aber deine Entscheidung.
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1443
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon andyb » 21.04.2015, 13:18

Ich hab nochmal angerufen.
Er hat mir gesagt er hätte den Hebel letzte Woche gleich nach dem Gespräch an mich raus geschickt.
Ich mach jede Wette, das ist der den du bekommen hast.
Er schickt mir jetzt nochmal einen zu, also nicht wundern falls du nochmal einen bekommst plemplem
Life is to short to have no fun ;-)
andyb
 
Beiträge: 71
Registriert: 29.07.2014, 12:34
Motorrad: K1600GT MJ:2015

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon Sir Arthur » 21.04.2015, 21:11

Nimms nicht tragisch, wenn der neue Hebel dann irgendwann passend dran ist bist du glücklich und vergisst den Rest. War bei mir auch so !
Gruß aus der Frankenmetropole

Michael

Befehl für YT-Verlinkung. Leerzeichen vor Youtube muß noch raus.
[ youtube]http://www.youtube.com/watch?v=XXXXXXXXXXX[/youtube]

https://www.youtube.com/channel/UCcsQwQHXm7U4XH-_BEnrfCQ?view_as=public
Bild
Benutzeravatar
Sir Arthur
 
Beiträge: 1419
Registriert: 13.08.2013, 21:23
Wohnort: Nürnberg
Motorrad: K16GT-Sport Dreirad

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon Thomas L. » 28.04.2015, 15:44

Nach langem hin und her, habe ich seit gestern auch die V-Trec-Hebel montiert.
Der Tip mit der Bestellnummer "200147" war goldrichtig und BS Motoparts hat nachdem ich dort angerufen habe richtig geliefert.
Der Umbau wäre soweit kein Problem gewesen, nur die Aufnahme der Originalhülse in den V-Trec-Hebel stellte sich als Problem heraus.
Offensichtlich gibt es da bei den Austauschhebeln gewisse Differenzen. Die Hülse hat sich nur nach Bearbeitung in den V-Trec-Hebel einpressen lassen.
Aber nun funktioniert alles, auch der Tempomat.
Noch mal vielen Dank an AndreGT für den Tip. clap
Benutzeravatar
Thomas L.
 
Beiträge: 8
Registriert: 14.04.2015, 11:21
Motorrad: K1600GT / S1000RR

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon AndreGT » 28.04.2015, 19:59

Hallo Thomas,

freut mich zu lesen das ich helfen konnte. ThumbUP

Das die Bohrung am Adapter für die Messinghülse nicht passgenau ist, war auch bei mir so.
Ich hatte es vergessen zu erwähnen da ich erst mal froh war überhaupt das richtige
Bauteil erhalten zu haben.
Ich habe allerdings nicht die Messinghülse bearbeitet sondern die Bohrung im V-Trec Adapter.
Bei mir war es im Durchmesser 1/10 mm der gefehlt hat.
Nun ,,flutscht" die Messinghülse genau so leicht rein und raus wie am original BMW-Hebel.
Die Hülse wollte ich nicht bearbeiten, da sie sonst bei einem eventuellen späteren Rückbau
auf die BMW-Hebel nicht mehr passt.

@andyb
Wie ist die Angelegenheit denn bei dir nun ausgegangen ?
Hoffe du hast den passenden Adapter nun endlich von BS-Motoparts bekommen.
Auf jeden Fall ist bei mir bisher keine weitere Lieferung eingegangen. winkG
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1443
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon Sir Arthur » 29.04.2015, 10:02

Bekam heute eine Mail, daß es eine Sonderaktion bei BS-Motoparts gibt mit 5% auf das gesamte Sortiment. Gilt wohl aber nur heute.

Die Hebel sind - wenn alles überstanden ist - prima.
Gruß aus der Frankenmetropole

Michael

Befehl für YT-Verlinkung. Leerzeichen vor Youtube muß noch raus.
[ youtube]http://www.youtube.com/watch?v=XXXXXXXXXXX[/youtube]

https://www.youtube.com/channel/UCcsQwQHXm7U4XH-_BEnrfCQ?view_as=public
Bild
Benutzeravatar
Sir Arthur
 
Beiträge: 1419
Registriert: 13.08.2013, 21:23
Wohnort: Nürnberg
Motorrad: K16GT-Sport Dreirad

VorherigeNächste

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast