H7 Upgrade auf LED

Alles was man anbauen, verändern oder wie man die K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America - sonst individualisieren kann.

Re: H7 Upgrade auf LED

Beitragvon Euklid » 18.02.2018, 23:47

@vessi:
Der mit dem Sitz ist gut ...
Immer auf dem Teppich bleiben
Euklid
 
Beiträge: 173
Registriert: 14.08.2011, 07:45
Motorrad: 08/15

Re: H7 Upgrade auf LED

Werbung

Werbung
 

Re: H7 Upgrade auf LED

Beitragvon Oswald Kolle » 19.02.2018, 07:00

bmwklaus2402 hat geschrieben:Hallo an alle!
Hab im Winter bei meiner 2017 Gtl das Fernlicht auf LED Lampen statt der originalen H7 umgerüstet. Funktioniert perfekt und gibt auch ein sehr sehr gutes Licht. Hab am Anfang gedacht, das kann sich nie ausgehen, das man auch die Scheinwerferkappe mit den grossen Lüftern an den Led's , noch drauf bekommt. Aber es geht sich alles aus! ThumbUP

Lg


Kannst du bitte mal einen Link zu deinen Birnchen zur Verfügung stellen?
Benutzeravatar
Oswald Kolle
 
Beiträge: 96
Registriert: 29.12.2013, 13:09
Motorrad: K 1300 S + R 1200 S

Re: H7 Upgrade auf LED

Beitragvon Chucky1978 » 19.02.2018, 08:27

Sauerland K1300S hat geschrieben:Hallo,
wenn Ihr sowas verbaut erlischt eure Betriebserlaubnis. Das ist nicht lustig. nogo

Mit 50 durch die 30er Zone auch nicht. Und es gibt Anwohner, die finden Moppeds generell nicht Lustig sondern lästig wie auch gemeingefährlich
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1433
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: H7 Upgrade auf LED

Beitragvon Tourenfahrer » 19.02.2018, 10:45

Es ist schier unglaublich welches Unwissen in manchen Forem verbreitet wird plemplem plemplem
Euer Halbwissen ist mehr wie bedenklich.


Sauerland K1300S schreibt

Durch die Umrüstung auf LED erlischt die Betriebserlaubnis
O-Ton wenn Ihr sowas verbaut erlischt eure Betriebserlaubnis. Das ist nicht lustig

Vessi schreibt:

Die Betriebserlaubnis erlischt schon wenn man seinen Sitz umpolstern lässt.
ja und morgen backen wir uns ein Eis arbroller arbroller
Der Witz mit dem Sitz ist geil

Dann kommt noch so ein Schlaumeier um die Ecke und sagt:
Dann warten wir ich mal auf die Erklärungen vom Tourenfahrer.
Ich habe zuerst gesagt,dass mir einer von denen mal kurz sagen soll wo solcher Blödsinn steht.

Es bedarf keiner Erklärung vom Tourenfahrer wenn man sich die Mühe macht, mal die Rotzaugen aufzusperren und sich mit sachlichem Verstand § 19 Abs 2 StVzo durchliest.

Ist das LED Licht:
Richtig angebaut
Am richtigen Platz angebaut und eingebaut
Hat es vl sogar ein Prüfzeichen ThumbUP ThumbUP
Wurde kein Spiegel verändert


erlischt auch keine Betriebserlaubnis

Da ich aber nicht das Gefühl habe,dass die manche das Thema wirklich verstehen hoffe ich nun darauf keine Antwort mehr geben zu müssen.

Mit freundlichen Grüßen
der provokante Forumsklugscheisser

Man nett ihn auch das Böse,oder Forumsteufel
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4805
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: H7 Upgrade auf LED

Beitragvon Vessi » 19.02.2018, 11:08

Tourenfahrer hat geschrieben:Ist das LED Licht:
Richtig angebaut
Am richtigen Platz angebaut und eingebaut
Hat es vl sogar ein Prüfzeichen ThumbUP ThumbUP
Wurde kein Spiegel verändert


erlischt auch keine Betriebserlaubnis



blödsinn tourenfahrer!

eine led hat komplett andere ausstrahlungseigenschaften
als ein halogenlicht...

und deswegen ist auch der leuchtenspiegel auf das leuchtmittel angepasst...

klugscheissern u. halbwissen ist 'ne ganz schlechte kombination... :lol:
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 13804
Registriert: 05.03.2005, 23:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: H7 Upgrade auf LED

Beitragvon KFan » 19.02.2018, 11:48

Vessi hat geschrieben:
Tourenfahrer hat geschrieben:Ist das LED Licht:
Richtig angebaut
Am richtigen Platz angebaut und eingebaut
Hat es vl sogar ein Prüfzeichen ThumbUP ThumbUP
Wurde kein Spiegel verändert


erlischt auch keine Betriebserlaubnis



blödsinn tourenfahrer!

eine led hat komplett andere ausstrahlungseigenschaften
als ein halogenlicht...

und deswegen ist auch der leuchtenspiegel auf das leuchtmittel angepasst...

klugscheissern u. halbwissen ist 'ne ganz schlechte kombination... :lol:


ThumbUP ThumbUP ThumbUP

genau so sehe ich das auch, da man davon ausgehen muss, dass die meisten Leute nur LED Leuchtmittel, möglichst noch ohne Zulassung einfach nur austauschen, Veränderungen an Reklektoren nimmt doch kein Mensch vor.
Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht.
Benutzeravatar
KFan
 
Beiträge: 162
Registriert: 13.05.2013, 17:23
Motorrad: K1600GTL

Re: H7 Upgrade auf LED

Werbung


Re: H7 Upgrade auf LED

Beitragvon Duese » 22.02.2018, 10:28

Und in der Genehmigung für den Scheinwerfer ist das zugelassene Leuchtmittel mit Bestandteil der Bauteilzulassung.
Man glaubt nicht, wie kompliziert das Leben sein kann.. :)

http://eur-lex.europa.eu/legal-content/ ... 54&from=EN


Gesendet von meinem SM-T819 mit Tapatalk
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1528
Registriert: 16.10.2004, 21:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Re: H7 Upgrade auf LED

Beitragvon Chucky1978 » 22.02.2018, 15:33

@Tourenfahrer.

Du liegst da leider komplett daneben.

Ich denke mal wie in der Threadüberschrift, geht es um H7-Umrüstungen, nicht um LED-Zusatzbeleuchtung die man im Einzelfall bewerten muss. Grundsätzlich haben LEDs nirgwendwo was verloren am Fahrzeug, und wenn dann nur als komplette Baugruppe.
Ich glaube mittlerweile sind sie sogar soweit, das auch als Innenbeleuchtung diese einzelnen LED-Leuchtmittel nicht mehr eingesetzt werden dürfen, und als Innenbeleuchtung dies nur zusammen mit einem Gehäuse eine Zulassung erhält, und hier auch keine LEDs im nach hinein repariert werden dürfen.

Auch das Leuchtmittel selbst muss eine "Zulassung" haben, was bei LED recht schwer zur Zeit sein dürfte. Es gibt zur Zeit wohl auch Anbieter die LEDs selbst für Indoor aus dem Programm genommen haben, weil man Schwierigkeiten bekommen kann durch das Inverkehrbringen, auch wenn man wohl drauf hinweist, das sie nicht erlaubt sind.

Der Scheinwerfer (H7) ist in dem Fall NUR für Halogenlampen H7 mit 55Watt geprüft, abgenommen und so genehmigt.
Nur dieses H7 Leuchtmittel mit der Maximalleuchtkraft von 55Watt ist dort zulässig. Kein 60 Watt kein 30 Watt nur 55 Watt.
Da eine Prüfung ebenfalls die Leuchtkraft beinhaltet werden hier vermutlich nur die Toleranzen von handelsüblichen 55Watt berücksichtigt. Wobei das ist denke ich unsinnig, denke eher da wird irgendwo ein Fixer Wert auf dem Dokument stehen, und da die Watt-Leistungen besser für jeden nachzuprüfen sind als Lumen,Lux und Co, wird man sich sicher da auf Watt/Volt beziehen. Sonst hätte man mit "NightBreaker" und sonstigen Halogen-Modellen sicherlich Probleme.


Es gibt nur 1, vielleicht 2 Möglichkeiten einen Halogenscheinwerfer auf LED umzurüsten ohne das die BE erlischt.

1. Scheinwerfer an ein Licht-technisches Institut einschicken. Die Zulassungsnummer am Scheinwerfer zuvor entfernen, und mit dem entsprechendem Leuchtmittel dort abnehmen lassen. Kostenpunkt round abound 700€ je Scheinwerfer ohne Gewähr das dieser die Prüfung besteht. Danach ist er aber nicht mal mehr als H7 Einsetzbar falls er nicht besteht, da die Zulassungsnummer im Vorfeld ausgeschliffen werden musste.

2. (eine vielleicht Methode) Sollte jemand mal einen Scheinwerfer wie in Punkt 1 beschrieben geprüft haben lassen, und dieser Test wurde bestanden, könnte es möglich sein, für diese Scheinwerferserie zusammen mit dem selben LED-Leuchtmittel eine ABE oder Teilegutachten anfertigen zu lassen. Über die Möglichkeit habe ich mich nicht informiert, könnte aber vorstellen das dies auch nur eine Frage des Geldes ist. Könnte mir aber gut vorstellen, das man hier tatsächlich mehrere "Muster"-Scheinwerfer vorführen muss um eine solche ABE/Teilegutachten zu bekommen, um Streuungen zwischen den verschiedenen Scheinwerfern usw. bewerten zu können

Punkt 1 ist jedoch Fakt und stammt direkt vom Lichttechnischen Institut aus Karlsruhe, bei dem ich explizit wegen solch einem Fall nachgefragt hatte

Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)
§ 49a Lichttechnische Einrichtungen, allgemeine Grundsätze


(1) An Kraftfahrzeugen und ihren Anhängern dürfen nur die vorgeschriebenen und die für zulässig erklärten lichttechnischen Einrichtungen angebracht sein. Als lichttechnische Einrichtungen gelten auch Leuchtstoffe und rückstrahlende Mittel. Die lichttechnischen Einrichtungen müssen vorschriftsmäßig und fest angebracht sowie ständig betriebsfertig sein. Lichttechnische Einrichtungen an Kraftfahrzeugen und Anhängern, auf die sich die Richtlinie 76/756/EWG des Rates vom 27. Juli 1976 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über den Anbau der Beleuchtungs- und Lichtsignaleinrichtungen für Kraftfahrzeuge und Kraftfahrzeuganhänger (ABl. L 262 vom 27.9.1976, S. 1), die zuletzt durch die Richtlinie 2008/89/EG (ABl. L 257 vom 24.9.2008, S. 14) geändert worden ist, bezieht, müssen den technischen Vorschriften der Absätze 2, 5 und 6 und der Anhänge 3 bis 11 der ECE-Regelung Nr. 48 der Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Europa (UN/ECE) – Einheitliche Bedingungen für die Genehmigung der Fahrzeuge hinsichtlich des Anbaus der Beleuchtungs- und Lichtsignaleinrichtungen (ABl. L 323 vom 6.12.2011, S. 46) entsprechen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1433
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: H7 Upgrade auf LED

Beitragvon bmwklaus2402 » 21.03.2018, 20:44

Hallo an alle!
Hab bei meiner neuen Gtl die H7 Lampen im Fernlicht ersetzt gegen Led Lampen! Geht sich auch mit den inkludierten Lüfter wunderbar aus. Ist kein Vergleich von der lichtausbeute und sieht auch sehr gut aus! ;-)

LG Klaus
Harley Davidson Fat Boy, BMW K 1200 Lt, BJ. 2005, 113000 km bis Juli 2017, BMW K 1600 GTL BJ. 07.2017, Navi 6, Baehr
bmwklaus2402
 
Beiträge: 10
Registriert: 03.11.2015, 19:25
Wohnort: Horn
Motorrad: bmw k 1600 gtl 2017

Re: H7 Upgrade auf LED

Beitragvon K48-Power » 21.03.2018, 21:40

bmwklaus2402 hat geschrieben:Hallo an alle!
Hab bei meiner neuen Gtl die H7 Lampen im Fernlicht ersetzt gegen Led Lampen! Geht sich auch mit den inkludierten Lüfter wunderbar aus. Ist kein Vergleich von der lichtausbeute und sieht auch sehr gut aus! ;-)

LG Klaus



welche hast du verbaut?
hast einen Link
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 233
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Motorrad: K1600GTL

Re: H7 Upgrade auf LED

Beitragvon bmwklaus2402 » 22.03.2018, 07:21

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B074PNZ88 ... _mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1521695917&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=led+h7+nighteye&dpPl=1&dpID=51jkF8AEQnL&ref=plSrch
Harley Davidson Fat Boy, BMW K 1200 Lt, BJ. 2005, 113000 km bis Juli 2017, BMW K 1600 GTL BJ. 07.2017, Navi 6, Baehr
bmwklaus2402
 
Beiträge: 10
Registriert: 03.11.2015, 19:25
Wohnort: Horn
Motorrad: bmw k 1600 gtl 2017

Re: H7 Upgrade auf LED

Beitragvon stma » 22.03.2018, 10:17

Ich frage mich bei welchem Fahrzeug diese Leuchtmittel legal eigesetzt werden dürfen!? Original LED Scheinwerfer der üblichen Hersteller wie BMW oder Mercedes sehen ja vollkommen anders aus!

Gruß

Stefan
stma
 
Beiträge: 1025
Registriert: 19.04.2010, 12:29
Motorrad: K1300S

Re: H7 Upgrade auf LED

Beitragvon bmwklaus2402 » 22.03.2018, 11:15

Diese Nachbau Led Lampen sind generell verboten, aber es geht halt jeder das Risiko ein nicht erwischt zu werden. Ich hatte auch bei meiner Lt (Abblendlicht originales Xenon) beim Fernlicht ebenfalls einen Led Brenner drinnen und hatte bei der jährlichen Überprüfung nie ein Problem! Beim Abblendlicht würde ich nicht auf Led umrüsten, aber beim Fernlicht ist es mir egal! Ist halt meine Meinung!
Harley Davidson Fat Boy, BMW K 1200 Lt, BJ. 2005, 113000 km bis Juli 2017, BMW K 1600 GTL BJ. 07.2017, Navi 6, Baehr
bmwklaus2402
 
Beiträge: 10
Registriert: 03.11.2015, 19:25
Wohnort: Horn
Motorrad: bmw k 1600 gtl 2017

Re: H7 Upgrade auf LED

Beitragvon ufoV4 » 22.03.2018, 12:49

Bin ja für ein wenig basteln immer zu haben winkG .

Diese Dinger sollen wirklich ohne Probleme in die K16 passen? Gibt es davon Bilder?
FreundlicherV4-Gruss
Ufo
ufoV4
 
Beiträge: 438
Registriert: 14.06.2008, 15:17
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1600GT 2017

Re: H7 Upgrade auf LED

Beitragvon stma » 22.03.2018, 13:14

Hallo Klaus,

wie wird das bei euch in Österreich gehandhabt? Wird bei einer Kontrolle das Mopped stillgelegt?

Gruß

Stefan
stma
 
Beiträge: 1025
Registriert: 19.04.2010, 12:29
Motorrad: K1300S

VorherigeNächste

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron