Shark evoline 3 oder EVO one Erfahrung??

Alles was man als BMW-K-Fahrer anziehen kann.
Schutzbekleidung - Helme - Stiefel - Handschuhe etc.

Shark evoline 3 oder EVO one Erfahrung??

Beitragvon BMW-Eifel » 05.12.2018, 09:10

Guten Tag, hat jemand Erfahrungswerte zu o.a. Helmen?
Ich liebäugele mit den Helmen, da mir die Vorzüge als Brillenträger und Raucher gefallen.
Laut Testberichten sind mir die Nachteile bezüglich Gewicht, anfällige Mechanik, verkratzte Visiere durch Auf- und Zufahren bekannt. Ausserdem soll der EVO one nur mit 2 Händen aus der zurück geklappten Position bedienbar sein.
Hat jemand die Helme schon gefahren?
Was war positiv?
Die größten Nachteile?
Würdet ihr den Helm nachmals kaufen?

Gruß
Achim
BMW-Eifel
 
Beiträge: 287
Registriert: 13.02.2010, 17:29
Motorrad: K 1200 GT

Shark evoline 3 oder EVO one Erfahrung??

Werbung

Werbung
 

Re: Shark evoline 3 oder EVO one Erfahrung??

Beitragvon SvenWL » 05.12.2018, 10:33

Moin Achim,
ich habe den Evoline2 3 Jahre gefahren. Vorteil ist klar Kinnteil immer dabei und während der Fahrt klappbar.
War mit dem Helm sehr zufrieden auch wenn er recht laut war.

Habe mir dann im Mai 2017 den Evo One gekauft.
Die Bedienung des Kinnteils ist im Vergleich schlechter gelöst. Während der Fahrt kaum machbar. Es geht deutlich besser und einfacher wenn man die Laufschiene etwas fettet. Das verkratze Visier nervt wirklich. Ich habe die Pinlock Scheibe entfernt, dann schleift das Visier nicht am Helm. Fahren mit Brille bei dem Helm kein Problem. Die Geräusche sind natürlich lauter als bei einem geschlossenem Helm. Ich habe ein Sena 20S Evo in dem Helm verbaut passt auch gut und dann sind die Windgeräusche Nebensache :lol:
Ich fahre zu 90% mit offenem Helm. Ich klappe nur zu wenn es regnet, der Vorteil ist klar kein absteigen nötig um ein Kinnteil zu montieren.

Fazit: Helm gerade noch akzeptabel.
Wenn es mal einen leichteren Helm gibt der die Vorteile eines Convertible Helms bietet (Roof Boxer ist keine Alternative) dann steige ich vielleicht um.
Gruß aus dem Süden von Hamburg
Sven​​
Benutzeravatar
SvenWL
 
Beiträge: 80
Registriert: 16.01.2017, 11:50
Wohnort: Neu Wulmstorf
Motorrad: K 1600 GTL 12/15

Re: Shark evoline 3 oder EVO one Erfahrung??

Beitragvon Moirana.Norge » 05.12.2018, 17:36

1) ... für mich wäre ein erheblicher Nachteil, dass beide Helme aus Plastik sind.
2) Kein Fieberglas oder Carbon, deshalb würde ich mir diese Helme nicht kaufen.

Am Helm spare ich nicht :!:
Ich brauche kein Ziel,
ich bin am Ziel,
ich bin unterwegs!


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
https://www.bmwk16touren.de/
Benutzeravatar
Moirana.Norge
 
Beiträge: 2008
Registriert: 23.12.2012, 09:28
Motorrad: 12er GS-Adv ex 16er

Re: Shark evoline 3 oder EVO one Erfahrung??

Beitragvon BMW-Eifel » 05.12.2018, 19:34

Das Material wird in Meinen Augen überbewertet. Natürlich gibt es Unterschiede, wie man bei YouTube beim Zerstören eines Chinahelmes sehen kann. Andererseits simuliert die Werbung, dass man mit Helmen, je teuerer je besser, mit 100 kmh gegen die Wand fahren kann, aufsteht, sich kurz schüttelt und weiter fährt, wogegen einem mit einem 80€ Helm Helm bei 30 kmh der Tod ereilt.
Wenn man sich die tollen Tests anschaut, stellt man fest, dass mit Aufprallkräften getestet werden, die 30-36 kmh entsprechen.
Zurück zum Helm:
Ich habe mich von den Shark evo's aus folgendem Grund verabschiedet:
- nicht wasserdicht
- Visier bei allen durch Auf- zumachen verkratzt
- hakeliche Bedienung
BMW-Eifel
 
Beiträge: 287
Registriert: 13.02.2010, 17:29
Motorrad: K 1200 GT


Zurück zu Motorradfahrer - Bekleidung - Helme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste