Daytona VXR-16 GTX Stiefel

Alles was man als BMW-K-Fahrer anziehen kann.
Schutzbekleidung - Helme - Stiefel - Handschuhe etc.

Daytona VXR-16 GTX Stiefel

Beitragvon AndreGT » 10.07.2019, 06:37

Moin zusammen,

hat jemand zufällig den Daytona VXR-16 GTX Stiefel im Gebrauch und kann mir etwas
über die Haltbarkeit des Klett-Verschlusses sagen ?
Hier mal der Link zum Stiefel.
https://www.louis.de/artikel/daytona-vxr-16-gtx-stiefel/202829?list=ca557090d65b1bf2959bdc51a850988f

Ich musste leider mal die Erfahrung machen das an Stiefeln, die ohne Reißverschluss und lediglich nur mit Klett
verschlossen werden, der Klett mit der Zeit nicht mehr hält.
Das ist zwar schon ca. 10 Jahre her und es waren damals auch keine Daytona, aber ich habe keine
Lust mich mit so etwas nochmal rum zu ärgern.
Ansonsten scheinen die VXR-16 GTX genau das zu sein was ich für die aktuelle Jahreszeit suche und
der Preis ist aktuell auch interessant.

Würde mich freuen wenn da jemand etwas zu sagen könnte. ThumbUP
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1905
Registriert: 14.05.2012, 14:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Daytona VXR-16 GTX Stiefel

Beitragvon BMW Berti » 10.07.2019, 07:06

Hallo Andre,

ich habe seit diesem Jahr die Daytona VXR-10. Diese haben einen Reißverschluss und Klettverschlüsse. Sind ein Bisschen teurer als die 16er. Ich bin mit den Stiefeln sehr zufrieden. Sind sind sehr bequem und nach einer mehrstündigen Regenfahrt konnte ich keinen Wassereinbruch feststellen.
Klettverschlüsse sind Verschleißteile und müssen nach einiger (längeren) Gebrauchs-Zeit ersetzt werden. Da es sich bei den Daytona-Stiefeln um ein deutsches Qualitätsprodukt handelt, bietet der Hersteller auch den Reparaturservice an.

Gruß

Berti
Benutzeravatar
BMW Berti
 
Beiträge: 74
Registriert: 07.01.2019, 21:35
Motorrad: K1200S 2007

Re: Daytona VXR-16 GTX Stiefel

Beitragvon sig » 10.07.2019, 07:55

den daytona road star gtx kann ich sehr empfehlen. fahre das zweite paar in folge, das erste hat ca. 10+ jahre gehalten, das zweite mittlerweile 7+. das erste paar wurde leider undicht (naja, nach 10 jahren dauereinsatz, ca. 150k+ km), beim zweiten ist aktuell der schaltschutz links etwas in mitleidenschaft gezogen.

auch bei den höchsten temperaturen, 38° und mehr in rumänien und am balkan, waren und sind die socken das einzig trockene am mann. dauerregen von 4 tagen (ukraine, baltikum) und die socken waren immer trocken.

die stiefel sind teuer, aber meiner meinung nach das geld wert. bei mir ist halt so, trockene und warme füße beugen schnupfen oder ärgerem vor. und der luigi hat(te ?) abverkauf von stiefelware. habe die dinger um ca. 300 teuronen gesehen.
sig
 
Beiträge: 102
Registriert: 16.08.2017, 11:11
Motorrad: K13GT, Bj.2010

Re: Daytona VXR-16 GTX Stiefel

Beitragvon AndreGT » 10.07.2019, 12:10

Hallo Berti und Sig,

von dem VXR-10 GTX habe ich den Vorgänger, den Spirit GTX, nun auch schon zum zweiten Mal in Folge.
Und der hat halt eben genau wie der VXR-10 GTX den Reißverschluss und nicht nur den Klett.
Sind in Summe auch schon wieder um die 10 Jahre das ich damit unterwegs bin.
Die Qualität ist Daytona-typisch erstklassig und ich sehe auch die aufgerufenen Preise
hinsichtlich Herstellungsland und Qualität als durchaus gerechtfertigt an.
Lediglich die Schaltverstärkung ist für mich nicht optimal angeordnet, da sich immer nach einigen Jahren
die Naht, mit der die Verstärkung aufgenäht ist, auflöst.
Naja und irgendwann sind halt die Solen glatt.
Ansonsten null Probleme damit, außer das sie mir bei hochsommerlichen Temperaturen etwas zu warm
sind.
Daher schaue ich gerade nach etwas Leichterem, was aber trotz dem in Schaffthöhe, Ausstattung und
Komfort in etwa mit meinen Spirit GTX vergleichbar ist aber halt etwas luftiger und gern auch noch leichter
sein darf.
Der VXR-10 GTX ist mir da schon wieder etwas zu viel des Guten und zu nah am Spirit GTX.
Er ist aber meine erste Wahl wenn meine Spirit GTX mal am Ende sind.

Den Road Star GTX hatte ich damals zusammen mit dem Spirit GTX auf meiner Wunschliste.
Der direkte Vergleich hat damals dann gezeigt, das der Road Star GTX mehr hat und kann als ich benötige
und daher auch gegenüber dem Spirit GTX etwas schwerer weil stabiler war.
Damals ist dann die Entscheidung für den Spirit GTX gefallen, die ich bisher nicht bereut habe.
Trotz dem danke für den gut gemeinten Tip.

Mal schauen, eventuell meldet sich hier ja noch wer zum Thema mit den Klett. scratch
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1905
Registriert: 14.05.2012, 14:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Daytona VXR-16 GTX Stiefel

Beitragvon Wolfgang66 » 10.07.2019, 16:13

Das mit dem Klett ist ja nun wirklich kein Problem.
Klettbänder gibt´s ja im Internet, oder in Läden, welche Schneiderei-Bedarf führen.
Band zurechtschneiden, mit UHU und großen Druck (ich nehme eine Schraubzwinge) auf die alten aufkleben und fertig.
Hält nun schon seit über 3 Jahren.
Man könnte es auch vom Schuster (bei uns hier machen das nur noch Türken) aufnähen lassen. Aber warum der Aufwand?
Wolfgang66
 
Beiträge: 229
Registriert: 12.12.2016, 10:13
Wohnort: Ansbach
Motorrad: K1300R, R1100GS

Re: Daytona VXR-16 GTX Stiefel

Beitragvon LuK » 10.07.2019, 18:30

Habe genau diese Stiefel und bin super zufrieden! Ich hatte jahrelang ein Paar Oxstar-Stiefel, die ein geniales Klettprinzip haben. Leider sind sie nach gut 10 Jahren (fast) am Ende ihrer Zeit angekommen und ich wollte genau dieses Prinzip ersetzt wissen. Schneller und bequemer kann man Stiefel nicht an-/ausziehen. Ein Stiefel mit Reißverschluss kam für mich nicht in Frage...
Die Daytonas sind nicht ganz so pfiffig wie die Oxstar aber andere Stiefel mit diesem Klettverschluss sind anscheinend nicht zu kriegen...


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*********************************************
Humor ist der Knopf, das uns nicht der Kragen platzt!
*********************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996; Option 719
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

Bild Bild
Benutzeravatar
LuK
 
Beiträge: 442
Registriert: 25.05.2012, 14:34
Motorrad: K1600GT

Re: Daytona VXR-16 GTX Stiefel

Beitragvon AndreGT » 10.07.2019, 18:53

OK, ich werf mal meine Bedenken über Bord und werde mal am WE bei Louis vorbei schauen. winkG

Zum einen hat Wolfgang recht, so ein Klett lässt sich auch tauschen.
Wir haben hier zwar keine Schuster mehr, aber ich habe noch das ganze Equipment
dazu von meinem Großvater, der hat das zu seinen Lebzeiten gemacht.
Von Zeit zu Zeit flick ich damit immer noch mal ne gelöste Sole, somit sollte
ein neuer Klett auch machbar sein.

@Lutz
Genau von Oxtar waren meine damals auch.
Bin eingangs nicht mehr auf den Namen gekommen, ist halt schon ewig her.
Kann mich nur daran erinnern das die Stiefel selbst gut waren, lediglich der Klett hat sich
damals irgendwann nicht mehr mit meinen Waden vertragen und ist bei der kleinsten
Muskelbewegung aufgegangen.
Das hat sich halt im Hinterkopf eingebrannt.
Aber gut, bei dir hat es funktioniert, eventuell hatte ich auch halt nur Pech.
Neues Spiel neues Glück, ich geb der Klett Technik noch mal ne Chance. winkG
Danke für eure Meinungen. ThumbUP
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1905
Registriert: 14.05.2012, 14:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Daytona VXR-16 GTX Stiefel

Beitragvon LuK » 11.07.2019, 18:31

André, die Kletten von daytona machen ihrem Name alle Ehre! Hält richtig gut! Bei meinen betagten Oxstar habe ich bis heute aber auch keine Probleme. Die haften aber nicht (mehr) ganz so fest wie bei den neuen Daytonas...


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*********************************************
Humor ist der Knopf, das uns nicht der Kragen platzt!
*********************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996; Option 719
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

Bild Bild
Benutzeravatar
LuK
 
Beiträge: 442
Registriert: 25.05.2012, 14:34
Motorrad: K1600GT

Re: Daytona VXR-16 GTX Stiefel

Beitragvon sig » 12.07.2019, 07:04

bei den daytonas hatte ich noch nie klettprobleme.
sig
 
Beiträge: 102
Registriert: 16.08.2017, 11:11
Motorrad: K13GT, Bj.2010

Re: Daytona VXR-16 GTX Stiefel

Beitragvon AndreGT » 13.07.2019, 15:13

So, das mit dieser Art Stiefel und mir wird nix. nogo
Am Ende lag es nun doch an de Art des Verschlusses das ich ihn nach der Anprobe
nicht genommen habe.
Wobei es nun nicht der Klett war, aber die damit einhergehende Machart.
Bei meinen Daytona Spirit GTX geht der seitliche Reißverschluss bis fast auf die Sole runter.
Das ermöglicht einen absolut bequemen Einstieg.
Übertrieben gesagt kann man vom Stuhl in den Stiefel springen.
Beim VXR-16 GTX endet die ,,Öffnung" schon einige cm höher, und somit quält man sich
erst mal extrem bis man den Fuß im Stiefel hat.
So mit ziehen und drücken ist es dann zwar zu schaffen, aber ich möchte doch nur einen
Stiefel anziehen und keine schweißtreibende Schwerstarbeit leisten. scratch
Ist das erst mal geschafft, passt er zwar perfekt und ist auch super bequem, aber beim
ausstiegen bekommt ich den Stiefel fast nicht mehr vom Fuß und das Gezerre fängt
von vorn an. ahh
So weit kann sich das Material über die Zeit gar nicht dehnen als das das irgendwann
mal leichter geht.
Daher hab ich das Thema mit dieser Art Stiefel abgehakt.
Ist zwar schade denn ansonsten hat der Stiefel auf mich den von Daytona gewohnt
hohen Qualitätseindruck gemacht, aber diese Quälerei muss ich mir nicht geben. cofus
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1905
Registriert: 14.05.2012, 14:04
Motorrad: K1600GT 04/2018


Zurück zu Motorradfahrer - Bekleidung - Helme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast