ATLANTIS 4 beim Hersteller auffrischen

Alles was man als BMW-K-Fahrer anziehen kann.
Schutzbekleidung - Helme - Stiefel - Handschuhe etc.

Re: ATLANTIS 4 beim Hersteller auffrischen

Beitragvon AndreGT » 02.02.2016, 16:42

Hallo zusammen,

hat schon mal jemand den Atlantis 4 selbst gewaschen ?

Nach nun 2 Jahren und rund 20.000km hat er genug Dreck gesehen
um mal gereinigt zu werden.
Habe ihn zwar regelmäßig gebürstet und die Kadaver mit Wasser
entfernt, aber irgendwie würde ich ihn gern mal komplett
waschen.
Eine professionelle Aufarbeitung ist aber noch nicht notwendig.
Eh ich durch falsches Vorgehen etwas versaue, stell ich mal hier
lieber vorab die Frage.
Meine Anfrage an den Händler brachte kein Ergebnis, nur halt
das Angebot einer Aufarbeitung beim ,,Hersteller" zu absurden Preisen.
Das hebe ich mir für den Zeitpunkt auf wenn es wirklich notwendig
ist.

Würde mich über Infos freuen.
Besonders von Interesse wäre für mich das notwendige / verwendete Waschmittel.
Maschinenwäsche fällt sicher flach und es muss die Badewanne herhalten,
so viel habe ich schon in Erfahrung bringen können.
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1485
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: ATLANTIS 4 beim Hersteller auffrischen

Werbung

Werbung
 

Re: ATLANTIS 4 beim Hersteller auffrischen

Beitragvon Schrauber » 02.02.2016, 18:43

Praktische Erfahrung habe ich keine mit der Lederwäsche. Ich hab mir nur mal diesen Link gespeichet.
Gruß Dieter
Benutzeravatar
Schrauber
 
Beiträge: 504
Registriert: 08.08.2010, 09:26
Motorrad: K1300S

Re: ATLANTIS 4 beim Hersteller auffrischen

Beitragvon bigsmartchopper » 02.02.2016, 23:11

Das ist kein Problem. Mein ATLANTIS 3 Pro das das schon mehrfach hinter sich. Das Wasch/Imprägnier-Set kaufe ich als BMW Originalteil beim BMW-Händler. Man kann sicherlich auch das S100-Set benutzen. Wichtig ist, sich an die Gebrauchsanleitung zu halten.


Sent from the device in my hands using Tapatalk
..die Einen lieben mich.., die Anderen hasse ich..

MoNC / Member of Niederrhein-Cruiser
RPC / Member of RUHRPOTT-CREW
Benutzeravatar
bigsmartchopper
 
Beiträge: 319
Registriert: 21.04.2014, 10:42
Wohnort: am Niederrhein
Motorrad: diverse BMW und HD

Re: ATLANTIS 4 beim Hersteller auffrischen

Beitragvon AndreGT » 02.02.2016, 23:48

Hast du eventuell eine genaue Bezeichnung für das Waschmittel von BMW ?
Mein Händler hat dazu nichts finden können.



Gesendet von iPad mit Tapatalk
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1485
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: ATLANTIS 4 beim Hersteller auffrischen

Beitragvon Duese » 03.02.2016, 05:51

Moin Andre,
72 60 7 673 861 Pflegeset (30°C Waschmittel und Imprägnierpumpspray)
Ist aber dennoch nicht zu vergleichen mit der Überholung beim Hersteller. Habe vor ca 5 Jahren umme 180 Euro bezahlt und dafür kam der Anzug aus Austria schön dunkel, frisch
hydrophobiert und mit geprüften Nähten zurück. Der Atlantis 4 ist aber von einem anderen Hersteller (Stadler?)
Gruß Dieter

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1523
Registriert: 16.10.2004, 21:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Re: ATLANTIS 4 beim Hersteller auffrischen

Beitragvon LavaRocket » 03.02.2016, 09:53

Hab den 2x selber gewaschen und dann hatte der dann ca 20Tkm auf dem Buckel und da sah das Ding aus wie Elefantenleder.
Im gleichen Aufwasch hab ich mir die Hose verlängern lassen (in D bei Meindl) um 10cm (die 118er Grösse) und dann gleich wieder hydrophieren lassen in A.
Letzteres war das vor 2(?) Jahren €200. Sah dann wieder aus wie neu (hab ich an den Atlantis Handschuhen gesehen, die ich später gekauft und selten benutzt hatte)
Wenn man das Ding nicht ganz so viel in der Italienischen Sonne oder insgesamt weniger fährt, dann lohnt sich die Investition von 10% des Neupreises schon aus meiner Sicht.
Benutzeravatar
LavaRocket
 
Beiträge: 139
Registriert: 28.11.2012, 13:07
Motorrad: 2010 K1300S

Re: ATLANTIS 4 beim Hersteller auffrischen

Werbung


Re: ATLANTIS 4 beim Hersteller auffrischen

Beitragvon AndreGT » 03.02.2016, 12:01

Hallo,

erst mal besten Dank für eure Antworten. ThumbUP

Wie schon geschrieben, eine komplette Aufarbeitung ist aktuell noch nicht
notwendig.
Sollte das mal fällig sein, werde ich mich mit der Firma in Österreich in
Verbindung setzen.
Aktuell schaut der Atlantis noch super aus, die oberflächliche Reinigung mit Bürste
und Wasser für die Insektenkadaver war bisher völlig ausreichend.
Selbst den vor Schlamm triefenden Rücken der Jacke, nach einer Regenfahrt
mit einer geliehenen R1200R, habe ich mit der Bürste völlig rückstandsfrei
sauber bekommen. ThumbUP

Die geplante Wäsche dient lediglich der Reinigung hinsichtlich Schweiß usw.,
was sich über die Zeit im Innenfutter angesammelt haben dürfte.
War doch des öfteren bei Temperaturen jenseits der 30°C unterwegs, da
transportiert die Funktionswäsche den Schweiß ja gut vom Körper weg.
Landen wird er dann unweigerlich im Futter der Kombi.

@Dieter
Danke für die Artikelnummer.
Google kann damit was anfangen, ich hoffe mein Händler auch.
Wenn nicht, bestell ich das Set online.
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1485
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: ATLANTIS 4 beim Hersteller auffrischen

Beitragvon CBR » 24.06.2016, 08:11

Mein BMWler will 120 € haben für die komplette Aufbereitung (wird eingeschickt)
Unsere Örtliche Reinigung 110 €.



Waschen soll aber auch gehen laut meinem Händler :


Die Anleitung:
1. Protektoren entfernen
2. Reißverschlüsse schließen
3. Den Anzug und die Hälfte vom Reinigungsmittel in die WaMa geben
4. Schonwaschgang bei 30°, am Ende voll ausschleudern.
5. Auf dem Kleiderbügel langsam einige Tage trocknen lassen (Hose an die Jacke gezipt)
6. Imprägnieren (mehrmals)
7. Protektoren einbauen
Bild
Gruß Gordon
Benutzeravatar
CBR
 
Beiträge: 91
Registriert: 23.02.2015, 11:26
Motorrad: R1200RT LC

Re: ATLANTIS 4 beim Hersteller auffrischen

Beitragvon Duese » 24.06.2016, 14:29

120€ ist ein Schnäppchen :!:
Wenn es das Hydrophobieren beinhaltet. Ansonsten das Pflegeset von BMW kaufen und nach ein paar Jahren die volle Wellnesskur in Austria. Ich war damals begeistert, die Farbe war kräftiger als beim Kauf.
Wobei beim 4er das Hydrophobieren nicht so wichtig ist wie beim 3er. Der 4er hat ja Gore-Laminat fest drin.
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1523
Registriert: 16.10.2004, 21:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Re: ATLANTIS 4 beim Hersteller auffrischen

Beitragvon GT-Biker » 24.06.2016, 20:30

Hallo zusammen,
ich habe heute morgen bei Meinte angerufen und nachgefragt was es kosten würde meinen Reisverschluss zwischen Jacke und Hose zu erneuern.
Antwort: 50,00 €

werde nächste Woche dort vorbeifahren und meinen Anzug Atlantis 4 zur Reparatur abgeben und gleich auch noch mit den Mädels überprüfen was noch repariert werden könnte.

Es ist sogar so, das sagte man mir am Telefon, das jegliche Teile die bei einem Sturz kaputt gehen ausgetauscht werden können.

So muss nicht gleich wieder ein neuer Anzug gekauft werden, ist auf jedenfalls eine Überlegung wert.

Werde mal sehen was mich dann eine Überarbeitung meines Anzuges kostet.
Gruß aus Leverkusen

Bernhard

Der, der mit einer GT durch die Gegend tourt
BildBildBild
Benutzeravatar
GT-Biker
 
Beiträge: 3963
Registriert: 16.01.2009, 20:14
Wohnort: Leverkusen
Motorrad: K1600 GT

Re: ATLANTIS 4 beim Hersteller auffrischen

Beitragvon Peter aus Bremen » 27.06.2016, 18:03

Duese hat geschrieben:120€ ist ein Schnäppchen :!:
Wenn es das Hydrophobieren beinhaltet. Ansonsten das Pflegeset von BMW kaufen und nach ein paar Jahren die volle Wellnesskur in Austria. Ich war damals begeistert, die Farbe war kräftiger als beim Kauf.
Wobei beim 4er das Hydrophobieren nicht so wichtig ist wie beim 3er. Der 4er hat ja Gore-Laminat fest drin.

Ich mag da ja falsch liegen, aber ist Hydrophobierung nicht eine spezielle Art beim Gerben?
Mit anderen Worten: Leder kann nicht erneut hydrophobiert werden, es muss auf eine spezielle Art gereinigt werden, damit die Hydrophobierung nicht ihre Wirkung verliert. Sonst ist der Schutz in seiner gedachten ursprünglichen Form dahin.
Zuletzt geändert von Peter aus Bremen am 27.06.2016, 18:59, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Grüße aus Bremen, Peter

ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo
Benutzeravatar
Peter aus Bremen
 
Beiträge: 3872
Registriert: 10.11.2010, 10:27
Wohnort: Bremen
Motorrad: S1000R 2014

Re: ATLANTIS 4 beim Hersteller auffrischen

Beitragvon Duese » 27.06.2016, 18:15

Hallo Peter,
Hydrophobieren kann beim Gerbprozess oder beim Einfärben des Leders erfolgen.
Da mein Anzug nach der Aufarbeitung in Austria eine kräftigere Durchfärbung hatte als im Neuzustand, vermute ich, dass das Hydrophobieren beim Färben erfolgte.
Letztlich mir aber egal, da er sauber und wieder dicht zurück kam.
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1523
Registriert: 16.10.2004, 21:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Re: ATLANTIS 4 beim Hersteller auffrischen

Beitragvon Peter aus Bremen » 27.06.2016, 19:06

Na logo, wichtig ist das Ergebnis.
Ich meine nur, das mal so bei BMW in der Beschreibung gelesen zu haben und habe daraus meine Schlüsse gezogen.
Wollte nur vermeiden, dass irgendwelche super günstigen Imprägnierfirmen eine Hydrophobierung verkaufen, die in Wirklichkeit kein ist und statt dessen das Leder mit einer wasserabweisenden Flüsigkeit tränken. Der User merkt anfangs den Unterschied nicht, aber das beste Leder der Welt ist eben für immer versaut.

War aber nur meine bescheidene Meinung.
Sorry wenn falsch, will hier nichts schlecht machen.
Bild
Grüße aus Bremen, Peter

ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo
Benutzeravatar
Peter aus Bremen
 
Beiträge: 3872
Registriert: 10.11.2010, 10:27
Wohnort: Bremen
Motorrad: S1000R 2014

Re: ATLANTIS 4 beim Hersteller auffrischen

Beitragvon Duese » 27.06.2016, 19:41

Hallo Peter,
hier ein interessanter Link zum Thema:
http://www.leder-info.de/index.php/Impr%C3%A4gnierung
Wenn man es gelesen hat, bleibt nur der Schluss, dass neues Durchfärben und Fetten, das Leder wieder wasserabweisend macht und die Fettanteile den Part der Pflege übernehmen.
Dürfte bei Anzügen mit Laminat schwieriger sein, ich hatte damals den GoreTex Anzug zum Einhängen dazu erworben, aber tatsächlich nur getragen, wenn die Temperaturen unter 10 Grad gingen. War quasi mein Wärmepolster.
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1523
Registriert: 16.10.2004, 21:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Re: ATLANTIS 4 beim Hersteller auffrischen

Beitragvon Horst_S » 27.06.2016, 20:16

Also der Atlantis 4 hat keine Membrane.
AFAIK wird beim Hydrophobieren unter Vacoum Wachs ins Leder gesaugt. Dadurch wird das Leder Wasserabweisend/Wasserdicht.
Beim Atlantis 4 weden zusätzlich noch die Nähte getaped, somit ist die ganze Kiste Wasserdicht.

Die Schwarze Farbe wird einfach aufgesprüht. Kann man sehr schön sehen wenn man kurz nach der Überholung eine Regenfahrt macht, dann läuft die schwarze Plörre den Anzug runter.

Die Optik ist natürlich Geschmacksache. Für den einen ist es eine unschöne Elefantenhaut, für den anderen wertvolle Patina.
(Schwarz = Rotarsch :lol: )
Waschen: Entweder mit dem Set von BMW, zum halben Preis gibt es das gleiche Set von S100.
Es ist ein Märchen, das durch das Waschen die Hydrophobierung leidet.
Mein Anzug hat >100.000 km auf der Uhr und wird jedes Jahr gewaschen...ist immer noch dicht und sieht mittlerweile aus wie Colonel Hatty aus dem Dschugelbuch :mrgreen: .

Also: nicht die Optik macht es, sondern einzig die Pflege

BTW: Gegen zuviel Schweiss hilft ein Deospray mit Aluminiumsalzen. Dieses auf die exponierten Stellen aufsprühen, verhindert Muffeln bis zum ende der Saison :D

Gruß
Horst
der noch nie einen besseren Motorradanzug besessen hat als den Atlantis 4
Horst_S
 
Beiträge: 661
Registriert: 14.06.2015, 08:25
Wohnort: Grevenbroich
Motorrad: K1600GT-2017

VorherigeNächste

Zurück zu Motorradfahrer - Bekleidung - Helme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste