Pitschnass

Alles was man als BMW-K-Fahrer anziehen kann.
Schutzbekleidung - Helme - Stiefel - Handschuhe etc.

Pitschnass

Beitragvon Grenzlandfahrer » 23.05.2016, 16:00

Hallo, liebe Gemeinde,
nachdem ich heute mit meiner Textilkombi ziemlich durchgeregnet wurde, musste ich feststellen, dass nach 12 Jahren im Gebrauch überall Wasser eintritt. Hat jemand von Euch einen guten Tipp für ein verlässliches Imprägnierungsmittel für Textiloberflächen? Den käuflichen Sprays traue ich nicht allzu viel zu.
Viele Grüße,
Peter
Meistens unterwegs im Grenzland zu Belgien, Niederlanden, Luxemburg (Eifel/Ardennen)
Benutzeravatar
Grenzlandfahrer
 
Beiträge: 125
Registriert: 07.07.2012, 14:36
Wohnort: Frechen bei Köln
Motorrad: K 1200 GT

Pitschnass

Werbung

Werbung
 

Re: Pitschnass

Beitragvon Tourenfahrer » 23.05.2016, 16:13

Grenzlandfahrer hat geschrieben:Hallo, liebe Gemeinde,
nachdem ich heute mit meiner Textilkombi ziemlich durchgeregnet wurde, musste ich feststellen, dass nach 12 Jahren im Gebrauch überall Wasser eintritt. Hat jemand von Euch einen guten Tipp für ein verlässliches Imprägnierungsmittel für Textiloberflächen? Den käuflichen Sprays traue ich nicht allzu viel zu.
Viele Grüße,
Peter



ja da habe ich das absolut perfekte für den Fall
Das hilft zu 100 % oder so vl auch nur zu 99 % :mrgreen:




nachdem ich leidvoll erfahren musste das auch ein BMW Streetguard nach rund 22000 Kilometer und wirklich sehr intensiver Nutzung nicht mehr ganz dicht ist,habe ich mich wirklich geärgert und mich dann aber mit einer Spezialistin über das ganze Thema Funktionsbekleidung/Membranen mal unterhalten

Fazit:
Schweiß, Dreck, Hautschuppen, intensive Regennutzung,Strassenschmutz setzten den Membranen doch mächtig zu und führen dazu das das ganze System nicht mehr funktioniert



Nach langem hin und her habe ich dann auf Rat der Dame folgendes gemacht
Jacke und Hose getrennt behandelt

1.)
Erster Waschgang mit
Nikwax Tech Wash®
http://www.nikwax.com/de-de/products/pr ... abricid=-1


2.)
Zweiter Waschgang mit
Nikwax TX.Direct® Wash-In
http://www.nikwax.com/de-de/products/pr ... abricid=-1

3.)
Danach intensives einsprühen mit
TX.Direct® Spray-On
http://www.nikwax.de/de-de/products/pro ... ductid=189
Der einfach anzuwendendes, sicheres, leistungsstarken Spray zur Imprägnierung für Wettershutzbekleidung


Und nun ist wieder alles perfekt
Ich selber kann die Produkte nur empfehlen
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4821
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: Pitschnass

Beitragvon Grenzlandfahrer » 23.05.2016, 16:57

Das klingt gut! Danke!
Peter
Meistens unterwegs im Grenzland zu Belgien, Niederlanden, Luxemburg (Eifel/Ardennen)
Benutzeravatar
Grenzlandfahrer
 
Beiträge: 125
Registriert: 07.07.2012, 14:36
Wohnort: Frechen bei Köln
Motorrad: K 1200 GT

Re: Pitschnass

Beitragvon Chucky1978 » 23.05.2016, 17:19

Hab hiermit sehr gute Erfahrungswerte was mein GoreTex und auch sonstige Textilsachen angeht unabhängig ob mit oder ohne Menbran

Impragnol Universal
http://www.ebay.de/itm/7-48-L-Impragnol ... SwI-BWP7XA

Hab das Mittel vor Jahren auserwählt aufgrund folgenden Tests von Stiftung Warentest
https://www.test.de/Impraegniermittel-M ... 6-1214929/
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1449
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: Pitschnass

Beitragvon Panomatic » 23.05.2016, 17:26

Nach 12 Jahren kann aber auch mal was neues her!

Es ist ja nicht nur der Feuchtigkeitsschutz, sondern auch die Schutzwirkung.
Protektoren sind deutlich besser geworden, die Reisfestigkeit vom Material, Nähte, etc.

LG Andreas
Panomatic
 
Beiträge: 271
Registriert: 16.06.2014, 20:08
Motorrad: K1600GT + R1150RT

Re: Pitschnass

Beitragvon Schrauber » 23.05.2016, 19:07

Ich verwende auch Nikwax Tech Wash® und Nikwax TX.Direct® Wash-In, weil es bequem gleich in der Waschmaschine imprägniert wird. Bei Stifung Warentest war vor ein paar Monaten ein Test. Da hat Nikwax nur befriedigend abgeschnitten.
Gruß Dieter
Benutzeravatar
Schrauber
 
Beiträge: 508
Registriert: 08.08.2010, 09:26
Motorrad: K1300S

Re: Pitschnass

Werbung


Re: Pitschnass

Beitragvon gelb gelb gelb » 23.05.2016, 21:39

Mal ne andere Frage: Nach welcher Dauer seid Ihr bei strömendem Regen nass? Und wie schlimm?

Ich habe früher meine Textilkombi (FLM) auch regelmäßig mit dem POLO- bzw. LOUIS-Zeugs imprägniert, bin aber seit ein paar Jahren "etwas nachlässig" geworden und habe auch keine wesentlich schlechteren Ergebnisse als vorher scratch
Viele Grüße, Thomas


... und allzeit eine Handbreit Asphalt unter den Gummis
Benutzeravatar
gelb gelb gelb
 
Beiträge: 1155
Registriert: 18.06.2014, 03:56
Motorrad: K1200S, Bj. 2005

Re: Pitschnass

Beitragvon GT-Cruiser » 23.05.2016, 22:09

Wird's undicht fliegt es auf den Müll.

P.S. Mein Streetguard 4 ist seit 40000 km dicht ohne waschen oder sonstige Pflege.
Grüße aus Falkensee
Andreas



Bild
Benutzeravatar
GT-Cruiser
 
Beiträge: 810
Registriert: 12.06.2014, 18:50
Wohnort: Falkensee
Motorrad: K 1600 GT 3/13

Re: Pitschnass

Beitragvon GuidoG » 23.05.2016, 22:19

Dito der Tourshell, ausser die "Apotheke" - liegt aber eher am gewachsenen Umfang..., obwohl das ein Kritik-Punkt ist - der Reißverschluss hat keinerlei Abdeckung. Ansonsten Waschanlagen fest seit 45Tkm - bei den neueren Textil Anzügen gibts auch nichts mehr abzudichten - wenns innen feucht wird ist die Membran Frack und da hilft auch kein Wachs mehr.

Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk
GuidoG
 

Re: Pitschnass

Beitragvon gelb gelb gelb » 24.05.2016, 03:07

gelb gelb gelb hat geschrieben:Mal ne andere Frage: Nach welcher Dauer seid Ihr bei strömendem Regen nass? Und wie schlimm?

Ich habe früher meine Textilkombi (FLM) auch regelmäßig mit dem POLO- bzw. LOUIS-Zeugs imprägniert, bin aber seit ein paar Jahren "etwas nachlässig" geworden und habe auch keine wesentlich schlechteren Ergebnisse als vorher scratch


Ergänzung:
Imprägnieren hält m.E. das Wasser außen etwas ab, so dass sich das Aussenmateral nicht vollsaugt und durch den Fahrtwind nicht saukalt wird.

Ich fahre meine FLM-Kombi mittlerweile das 8. Jahr. Aktuell wirds je nach "Waschanlage" spät. nach 3/4 h ungemütlich (war aber schon von Anfang so).
Viele Grüße, Thomas


... und allzeit eine Handbreit Asphalt unter den Gummis
Benutzeravatar
gelb gelb gelb
 
Beiträge: 1155
Registriert: 18.06.2014, 03:56
Motorrad: K1200S, Bj. 2005

Re: Pitschnass

Beitragvon GT-Cruiser » 24.05.2016, 08:26

Der BMW-Anzug ist dicht und das bisher ohne zeitliche Begrenzung. Die längste Regenfahrt war 6 Stunden lang, musste halt nach hause, da kam nix durch. Das Schöne beim Streetguard 4 ist das er sich nicht vollsaugt.
Grüße aus Falkensee
Andreas



Bild
Benutzeravatar
GT-Cruiser
 
Beiträge: 810
Registriert: 12.06.2014, 18:50
Wohnort: Falkensee
Motorrad: K 1600 GT 3/13

Re: Pitschnass

Beitragvon stma » 24.05.2016, 09:11

Der Tourshell saugt sich auch nicht voll, kalt wird es trotzdem. Werde mir noch eine Regenjacke zum drüberziehen zulegen. Besonders wenn es doch mal richtig schüttet.

Gruß

Stefan
stma
 
Beiträge: 1026
Registriert: 19.04.2010, 12:29
Motorrad: K1300S

Re: Pitschnass

Beitragvon Sir Arthur » 24.05.2016, 09:33

Müswste mich mal bei Regen in den Garten stellen.... Während des Fahrens wird man ja mit dem Hobel nicht mehr nass.
Gruß aus der Frankenmetropole

Michael

Befehl für YT-Verlinkung. Leerzeichen vor Youtube muß noch raus.
[ youtube]http://www.youtube.com/watch?v=XXXXXXXXXXX[/youtube]

https://www.youtube.com/channel/UCcsQwQHXm7U4XH-_BEnrfCQ?view_as=public
Bild
Benutzeravatar
Sir Arthur
 
Beiträge: 1427
Registriert: 13.08.2013, 21:23
Wohnort: Nürnberg
Motorrad: K16GT-Sport Dreirad

Re: Pitschnass

Beitragvon Grenzlandfahrer » 24.05.2016, 14:01

gelb gelb gelb hat geschrieben:Mal ne andere Frage: Nach welcher Dauer seid Ihr bei strömendem Regen nass? Und wie schlimm?

Ich habe früher meine Textilkombi (FLM) auch regelmäßig mit dem POLO- bzw. LOUIS-Zeugs imprägniert, bin aber seit ein paar Jahren "etwas nachlässig" geworden und habe auch keine wesentlich schlechteren Ergebnisse als vorher scratch


Das waren rund 60 Minuten bei strömendem Regen. Hatte meine Regenkombi nicht angezogen "wird schon nicht soviel regnen", aber das war wohl ein Fehler. Jedenfalls ging das ganze Wasser durch bis auf die Haut. Aber danke für die zahlreichen Tipps. Werde mal schauen, wie ich das Problem löse. Peter.
Meistens unterwegs im Grenzland zu Belgien, Niederlanden, Luxemburg (Eifel/Ardennen)
Benutzeravatar
Grenzlandfahrer
 
Beiträge: 125
Registriert: 07.07.2012, 14:36
Wohnort: Frechen bei Köln
Motorrad: K 1200 GT

Re: Pitschnass

Beitragvon UU80 » 25.05.2016, 00:10

Panomatic hat geschrieben:Nach 12 Jahren kann aber auch mal was neues her!

Es ist ja nicht nur der Feuchtigkeitsschutz, sondern auch die Schutzwirkung.
Protektoren sind deutlich besser geworden, die Reisfestigkeit vom Material, Nähte, etc.

LG Andreas


Das halte ich auch für die beste Lösung.

Uli
Uli aus Mönchengladbach. R von der 75/5 bis 1200 GS. K 1200 R Sport, 1300 GT, 1300 R
Benutzeravatar
UU80
 
Beiträge: 1307
Registriert: 12.07.2009, 19:38
Wohnort: Mönchengladbach
Motorrad: R 1200 GS

Nächste

Zurück zu Motorradfahrer - Bekleidung - Helme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste