Navi V Akku laden

Alles rund um das Audiosystem, Navi mit der Anbindung über Bluetooth etc. - K1600B - K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 Grand America.

Re: Navi V Akku laden

Beitragvon Macfritz » 05.12.2014, 12:19

Hallo Hans
Das kann ich dir so nicht beantworten. Bei ALDI handelt es sich immer um Wochenangebote. Jedoch tauchen Reste der Waren immer wieder in den Läden auf. Bei uns gibt es dafür immer einen separaten Tisch wo sich das regelmässige nachschauen lohnt wenn die WA vorbei ist .
Die Steckdosenleiste ist schwarz, ca. 40cm lang, mit rotem Hauptschalter, 4x220Volt Steckdosen, 3xUSB-Ausgänge. Die unten aufgeklebte Artikelnummer ist 441440. (Die ALDI-Nummer könnte aber anders lauten)
Solche Leisten gibt es bei uns aber auch in den bekannten Heimwerkermärkten oder bei Conrad

Gruss Fritz
Macfritz
 
Beiträge: 362
Registriert: 14.06.2014, 14:53
Wohnort: CH-Bischofszell
Motorrad: GTLEx, HD, R-Enfield

Re: Navi V Akku laden

Werbung

Werbung
 

Re: Navi V Akku laden

Beitragvon HaJoRid » 05.12.2014, 14:02

Danke, ich schaue mal.
Gruß Hans
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild


[b]Fichtel & Sachs, BMW 250, Dürkopp, Honda 750 ( Bol D Or ), Yamaha GTS 1000a, BMW R 1150 RT, BMW R 1200 RT 2X und heute BMW K 1600 GTL.
Benutzeravatar
HaJoRid
 
Beiträge: 986
Registriert: 02.03.2013, 19:56
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Motorrad: K 1600 GTL 2013

Re: Navi V Akku laden

Beitragvon 3rad » 06.12.2014, 23:45

Servus

Wieso ladet ihr das ???

Habt ihr es nicht im Navischacht stecken, da wird's doch geladen wärend der Fahrt
Oder habe ich was verpasst cofus
mfg Peter

19.04.11 / K1600GTL / KM Stand 241.000
seit KM 166.380 mit einen neuen gebrauchten Motor der 23.700km runter hat
Benutzeravatar
3rad
 
Beiträge: 2379
Registriert: 14.03.2005, 22:23
Wohnort: Kaufbeuren
Motorrad: K1600 GTL 04/11

Re: Navi V Akku laden

Beitragvon mephisto-f10 » 07.12.2014, 00:56

3rad hat geschrieben:Servus

Wieso ladet ihr das ???

Habt ihr es nicht im Navischacht stecken, da wird's doch geladen wärend der Fahrt
Oder habe ich was verpasst cofus

Ja hast Du, der Winter ist ins Land gezogen, nicht alle fahren während dieser Zeit und wollen es noch anderweitig nutzen. winkG
Gruß und gute Fahrt
Benutzeravatar
mephisto-f10
 
Beiträge: 378
Registriert: 24.09.2013, 21:03
Wohnort: Nürnberg|Linz OÖ
Motorrad: K1600GTL|K1200LT

Re: Navi V Akku laden

Beitragvon Piccolo71320 » 07.12.2014, 02:19

mephisto-f10 hat geschrieben:
3rad hat geschrieben:Servus

Wieso ladet ihr das ???

Habt ihr es nicht im Navischacht stecken, da wird's doch geladen wärend der Fahrt
Oder habe ich was verpasst cofus

Ja hast Du, der Winter ist ins Land gezogen, nicht alle fahren während dieser Zeit und wollen es noch anderweitig nutzen. winkG

Im Auto ohne Autohalterung oder was :?: scratch
Schöne Grüsse aus dem Neckertal
Benutzeravatar
Piccolo71320
 
Beiträge: 3414
Registriert: 05.04.2011, 20:57
Wohnort: Brunnadern
Motorrad: K1600GT 2011

Re: Navi V Akku laden

Beitragvon mephisto-f10 » 07.12.2014, 18:54

Piccolo71320 hat geschrieben:Im Auto ohne Autohalterung oder was :?: scratch

Nein, aber zum Testen gemütlich am Sofa, weil es neu ist und man im Frühling damit fit sein will. ;-)
Dabei geht der Akku beim herumprobieren schnell an seine Grenze.
Gruß und gute Fahrt
Benutzeravatar
mephisto-f10
 
Beiträge: 378
Registriert: 24.09.2013, 21:03
Wohnort: Nürnberg|Linz OÖ
Motorrad: K1600GTL|K1200LT

Re: Navi V Akku laden

Werbung


Re: Navi V Akku laden

Beitragvon Macfritz » 22.12.2014, 10:57

Meine K16GTLEx ist im Winterschlaf und hängt dabei am originalen BMW Can-Bus Ladegerät. Somit ist das Bordakku voll geladen.
Das Navi 5 steckt im Schacht und ich will es herausnehmen um die neue Firmware 3.0 einzuspielen. Also Zündung ein, das Navi schaltet ein und die Scheibe fährt hoch. Soweit alles gut. Als ich das Navi in der Hand habe, sehe ich gerade noch die Meldung "Akku schwach", dann ist das Diplay dunkel. Somit kommt eine neue Erkennnis:
Der BMW Navigator 5 wird nicht geladen und es findet auch keine Ladungserhaltung statt wenn das Fahrzeug längere Zeit steht.
Der völlig entladene Navi-Akku war über das USB-Kabel nicht mehr aufladbar, obwohl sich das Gerät einschalten liess und das grüne Akku-Symbol mit Pfeil zu sehen war. Erst über die Autohalterung (Zümo 660) an einem Mess-Labornetzgerät liess sich der Akku wieder laden. Dabei ist es bemerkenswert, dass zum laden das Navi V eingeschaltet sein muss. Dies beweist die Tatsache, dass bei ausgeschaltetem Navi nur ein Standby-Strom von 1,9 mA fliesst, was natürlich zum laden nicht reicht. Ist das Navi eingeschaltet fliessen ca 600 mA und der kleine Akku wird nun geladen.
Ein Garmin 660 verhält sich da vergleichsweise völlig anders. Ausgeschaltet fliessen 93 mA und es wird auch geladen, was so auch im abgedunkelten Display gemeldet wird.
Leider habe ich das Firmware-Update schon gemacht und kann nun nicht mehr nachprüfen ob das kuriose Ladeverhalten damit einen Zusammenhang hat. Hoffentlich hat sich da nicht unbemerkt ein Fehler in der FW 3.0 eingeschlichen ?
Allerdings wird im BMW Navi-Handbuch darauf hingewiesen, dass eine Ladung nur während der Fahrt stattfindet.
Eigentlich ein Unsinn. Jedes Handy oder Kamera schaltet seinen Ladevorgang bei vollem Akku automatisch ab. Somit würde vermieden, dass der Bordakku entleert wird. Auch die BMW-Elektronik zieht bei längere Zeit ausgeschalteter Zündung (Winterpause) dauernd etwas Strom aus dem Bordakku was diesen Akku auf längere Zeit leersaugt wenn er nicht am Ladegerät hängt oder abgeklemmt wird.
Bis auf weiteres entferne ich nun den geladenen Akku aus dem BMW Navigator V und setze das Gerät erst bei Saisonstart wieder in die K.

Gruss Fritz
Macfritz
 
Beiträge: 362
Registriert: 14.06.2014, 14:53
Wohnort: CH-Bischofszell
Motorrad: GTLEx, HD, R-Enfield

Re: Navi V Akku laden

Beitragvon paradiesquell » 22.12.2014, 19:34

Ich nehme mein V aus der Motorradhalterung und lege das Navi
in die Schublade. Ab und zu wird es geladen und gut ist es.
Nicht weiter aufregend.

Grüße aus NI
„Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.“

Mark Twain
Benutzeravatar
paradiesquell
 
Beiträge: 801
Registriert: 01.12.2009, 05:50
Wohnort: Kreis Nienburg/Weser
Motorrad: R 1200 GS K50

Re: Navi V Akku laden

Beitragvon Sir Arthur » 22.12.2014, 21:40

Sachen gibt es ...

aber vielen Dank für die Steilvorlage... "Frau, ich muß mal schnell ne Runde drehen, sonst geht der Akku kaputt..."
Das recht erst mal wieder 2 Tage.

Heute war hier brauchbares trockenes Wetter bei annähernd 10 Grad... und gut wars... :-)
Gruß aus der Frankenmetropole

Michael

Die nächsten Treffen und Abenteuereisen findet man hier :
https://tourboerse.de/mur/motorradreisen.asp?search=1&veranst=2

Befehl für YT-Verlinkung. Leerzeichen vor Youtube muß noch raus.
[ youtube]http://www.youtube.com/watch?v=XXXXXXXXXXX[/youtube]



https://www.youtube.com/channel/UCcsQwQHXm7U4XH-_BEnrfCQ?view_as=public
Bild
Benutzeravatar
Sir Arthur
 
Beiträge: 1457
Registriert: 13.08.2013, 20:23
Wohnort: Nürnberg
Motorrad: K16GT-Sport Dreirad

Re: Navi V Akku laden

Beitragvon dust4 » 23.12.2014, 08:42

Be Good
Dust4
Benutzeravatar
dust4
 
Beiträge: 110
Registriert: 02.09.2013, 18:26
Wohnort: Neuss
Motorrad: K1600GT

Re: Navi V Akku laden

Beitragvon accirus » 23.12.2014, 11:46

Da wohl fast jeder ein Smartphone hat, kann man doch einfach das Ladegerät benutzen!

Das iPhone-Ladegerät funktioniert zum Laden des Navigator 5 jedenfalls hervorragend.
-aktuell 40.000 Spaß-km mit einer fehlerfreien K1600GT -
accirus
 
Beiträge: 345
Registriert: 27.07.2011, 16:11
Motorrad: K1600GT von03.2011

Re: Navi V Akku laden

Beitragvon BMW Michel » 23.12.2014, 17:16

accirus hat geschrieben:Da wohl fast jeder ein Smartphone hat, kann man doch einfach das Ladegerät benutzen!

Das iPhone-Ladegerät funktioniert zum Laden des Navigator 5 jedenfalls hervorragend.


Viel zu einfach :mrgreen:
Gruß Michel aus der Vorderpfalz

http://www.motorradfreunde-ottersheim.de
Benutzeravatar
BMW Michel
 
Beiträge: 6686
Registriert: 13.07.2006, 14:03
Wohnort: 76879 Ottersheim

Re: Navi V Akku laden

Beitragvon mephisto-f10 » 24.12.2014, 22:10

accirus hat geschrieben:Da wohl fast jeder ein Smartphone hat, kann man doch einfach das Ladegerät benutzen!

Das iPhone-Ladegerät funktioniert zum Laden des Navigator 5 jedenfalls hervorragend.

Womit wir endlich bei der Antwort zur Eingangsfrage wären. clap winkG
Gruß und gute Fahrt
Benutzeravatar
mephisto-f10
 
Beiträge: 378
Registriert: 24.09.2013, 21:03
Wohnort: Nürnberg|Linz OÖ
Motorrad: K1600GTL|K1200LT

Re: Navi V Akku laden

Beitragvon Macfritz » 25.12.2014, 08:39

accirus hat geschrieben:Da wohl fast jeder ein Smartphone hat, kann man doch einfach das Ladegerät benutzen!

Das iPhone-Ladegerät funktioniert zum Laden des Navigator 5 jedenfalls hervorragend.


Sofern man das richtige USB-USBmini Kabel hat. BMW Original oder einfach handelsübliches USB-Mini.
Weiter oben habe ich folgendes geschrieben:
"Ebenso sind nicht alle USB-Kabel zum Laden geeignet, da nicht alle PINs belegt sind. (Gerätehersteller kochen manchmal eigene Süppchen gegenüber der USB-Norm)"
Auch wenn sich der kleine USB-Mini Stecker hinten am Navigator V anstecken lässt, erfüllt er die Funktion als Ladekabel nicht immer. Garmin verbaut hinten am Gerät einen USB-Mini Buchse Type B. Der passende Mini-Stecker hat 5 Kontakte, der grosse am anderen Kabelende aber nur 4 Kontakte. somit gibt es da eine kleine Kabel "Falle" ob das Garmin in die Ladefunktion versetzt oder ob es nur als USB-Laufwerk zur Datenübertragung erkannt wird.
Die beiden Stecker sind wie folgt belegt:
Grosser Stecker: 1=VBUS, 2=Data-, 3=Data+, 4=Masse
Kleiner Stecker: 1=VBUS, 2=Data-, 3=Data+, 5=Masse >>>>>>> PIN 4 bleibt leer
Es ist den Herstellern frei überlassen wie sie diesen freien PIN 4 benutzen. Garmin scheint diesen freien PIN 4 als Codierer zu verwenden ob das Kabel eine Ladefunktion hat oder nicht. Aber auch als Erkennung ob das Navi in einer KFZ Halterung steckt, denn die selben Signale werden hinten am Gerät über die goldenen Kontakte übertragen. Das Zümo 660 schaltet so zwischen Auto und Motorrad Funktion um.
Dazu wird der PIN 4 im Stecker direkt oder über einen Widerstand auf Masse gelegt. Bei der Einführung des USB-Mini Standards wurde der Pin4 ursprünglich zur Codierung von Mini A und Mini B verwendet. Da Mini A aber praktisch weggefallen ist, bleibt dieser PIN 4 frei oder wird nun eben Herstellerspezifisch genutzt.
Somit ist es entscheidend, dass man das richtige (originale) BMW-Garmin-Kabel aus der Schublade nimmt oder kauft. Kameras oder Telefone verwenden gleich aussehende USB-Mini Kabel die aber nicht wie gewünscht funktionieren.
Fazit: Jedes USB-Ladegerät mit ausreichender Leistung funktioniert, denn die Belegungen der Anschlüsse am grossen Stecker sind gegeben, ja sogar USB 2 + 3 kompatibel. Der Knackpunkt ist das richtige Kabel.

Gruss Fritz
PS: Wen meine technischen Beiträge langweilen, bitte ich um entschuldigung.
Macfritz
 
Beiträge: 362
Registriert: 14.06.2014, 14:53
Wohnort: CH-Bischofszell
Motorrad: GTLEx, HD, R-Enfield

Re: Navi V Akku laden

Beitragvon edieagle » 25.12.2014, 12:01

Macfritz hat geschrieben:
accirus hat geschrieben:Da wohl fast jeder ein Smartphone hat, kann man doch einfach das Ladegerät benutzen!

Das iPhone-Ladegerät funktioniert zum Laden des Navigator 5 jedenfalls hervorragend.


Sofern man das richtige USB-USBmini Kabel hat. BMW Original oder einfach handelsübliches USB-Mini.
Weiter oben habe ich folgendes geschrieben:
"Ebenso sind nicht alle USB-Kabel zum Laden geeignet, da nicht alle PINs belegt sind. (Gerätehersteller kochen manchmal eigene Süppchen gegenüber der USB-Norm)"
Auch wenn sich der kleine USB-Mini Stecker hinten am Navigator V anstecken lässt, erfüllt er die Funktion als Ladekabel nicht immer. Garmin verbaut hinten am Gerät einen USB-Mini Buchse Type B. Der passende Mini-Stecker hat 5 Kontakte, der grosse am anderen Kabelende aber nur 4 Kontakte. somit gibt es da eine kleine Kabel "Falle" ob das Garmin in die Ladefunktion versetzt oder ob es nur als USB-Laufwerk zur Datenübertragung erkannt wird.
Die beiden Stecker sind wie folgt belegt:
Grosser Stecker: 1=VBUS, 2=Data-, 3=Data+, 4=Masse
Kleiner Stecker: 1=VBUS, 2=Data-, 3=Data+, 5=Masse >>>>>>> PIN 4 bleibt leer
Es ist den Herstellern frei überlassen wie sie diesen freien PIN 4 benutzen. Garmin scheint diesen freien PIN 4 als Codierer zu verwenden ob das Kabel eine Ladefunktion hat oder nicht. Aber auch als Erkennung ob das Navi in einer KFZ Halterung steckt, denn die selben Signale werden hinten am Gerät über die goldenen Kontakte übertragen. Das Zümo 660 schaltet so zwischen Auto und Motorrad Funktion um.
Dazu wird der PIN 4 im Stecker direkt oder über einen Widerstand auf Masse gelegt. Bei der Einführung des USB-Mini Standards wurde der Pin4 ursprünglich zur Codierung von Mini A und Mini B verwendet. Da Mini A aber praktisch weggefallen ist, bleibt dieser PIN 4 frei oder wird nun eben Herstellerspezifisch genutzt.
Somit ist es entscheidend, dass man das richtige (originale) BMW-Garmin-Kabel aus der Schublade nimmt oder kauft. Kameras oder Telefone verwenden gleich aussehende USB-Mini Kabel die aber nicht wie gewünscht funktionieren.
Fazit: Jedes USB-Ladegerät mit ausreichender Leistung funktioniert, denn die Belegungen der Anschlüsse am grossen Stecker sind gegeben, ja sogar USB 2 + 3 kompatibel. Der Knackpunkt ist das richtige Kabel.

Gruss Fritz
PS: Wen meine technischen Beiträge langweilen, bitte ich um entschuldigung.


man kann natürlich aus jedem Fall ein Thema machen.

Oder anders formuliert: probieren geht über studieren

So habe ich es gemacht und es funktioniert mit handelsüblichen Teilen (Ohne BMW-Spezialteile, das gilt übrigens genau so fürs Batterieladegerät)
Grüße von Edieagle
Historie: Hercules RX, Yamaha RD 250, Maico WD 250 WK, 2 x Kawasaki GPZ 1100, Yamaha SRX 600, Yamaha FJ 1200, 2 x Honda Pan European 1100, Honda Fireblade, 2 x Honda GoldWing GL 1800, BMW K 1600 GTL 2013
Benutzeravatar
edieagle
 
Beiträge: 407
Registriert: 23.09.2011, 19:07
Wohnort: Hohenlohe
Motorrad: K 1600 GTL 2013

VorherigeNächste

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 GA - Audio - Navi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast