Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Das Forum zur Bestseller R1200GS - R 1200 GS - R 1250 GS - R1250GS.

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon Moirana.Norge » 08.11.2019, 18:02

topolino_rosso hat geschrieben:
AndyOman hat geschrieben:Das die K 16 auf Passstraßen eine absolute macht ist und sich ganz sicher hinter keinem Boxer verestecken muß kann ich ganz klar bestätigen und ich denke mal das es hier ganz sicher Boxer fahrer gibt die das bestätigen können winkG

Wenn ich auf der K16 sitze, fährt ihr sogar eine Yamaha MT 09 davon! Nachdem ich in Sardinien 4 Tage lang versucht hatte dranzubleiben, sah mein Hinterrad so aus (mit 3'000 km):
Bild

Man sieht wohl, dass ich aus jeder Ecke im 1. mit Vollgas hinausbeschleunigt hatte, aber der Kerl war noch wendiger und schneller cofus



Oh ha Hans, Respekt da hast Du nicht gespart!
Aber wer die Alpenpässe vor der Haustür hat, fährt so oder so anders.
Ich habe das mit Alex ein paar Mal erlebt der fährt immer in der Mitte der Fahrbahn.
Ob mit oder ohne Sozia, den Berg hoch oder runter, ob schnell oder langsam.
Was sich ändert ist die Schräglage bis an die Grenzen des Reifens.

Meister Lampe hat das am Beispiel mit der KTM 790 ja schon genannt.
Das Gewicht bzw. Leistungsgewicht ist und bleibt ein Faktor den man nicht ignorieren sollte.
Ich brauche kein Ziel,
ich bin am Ziel,
ich bin unterwegs!
Benutzeravatar
Moirana.Norge
 
Beiträge: 2113
Registriert: 23.12.2012, 09:28
Motorrad: 1250er GS-A ex 16er

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon Hobbybiker » 08.11.2019, 18:56

Sehr müsig das Thema weil es doch am meisten auf den Fahrer ankommt scratch Habe mit dicken K RS schon angeblich unüberholbare Einheimische Einzylinder am Hantenjoch "geschnupft" selbiges mit K 1300 im Harz auf deren Bergrennstrecken und ...hust gar mit RR auf Spitzkehrenstrecken.

Sitz ein Rossi auf eine K 1600 wird er wohl davon fahren....

GS sind sicher eine Macht da die eben übel kräftig aus 2-3 Gang Ecken hämmern und das ist schwer zu "egalisieren" wenn da ein guter Fahrer drauf sitz. Hatte mal so ein "Erlebnis" mit einer hinten 60cm hoch bepackten GS bergauf in Serpentinen und der Mann war übel schnell und da war so gar nix drin mit Überholen ( mit meiner K 1300 S die ja nun viel stärker war ) ..hmmmm scratch Ich war etwas perplex... das weis ich noch.

Wo ich mir aber sicher bin ist, das meine kleine wilde S/R da besser gewesen wäre... das kleine geile Biest ThumbUP wo die dicken ( K ; GS ) mehr Platz brauchen, "wischt" die einfach durch. ( immer vorausgesetzt die der Belag ist 1-2 )
Da bin ich mir sehr sicher.

PS Geheimwaffe ist eine 1200er ... wie hieß die noch ? mit dem Zyklopengesicht..... denke das ist so ziemlich die effektivste wenns arg Kurvig + etwas buckelig ist, da schmaler und niedriger als GS. ( K1300 R ist auch eine Macht )
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 803
Registriert: 04.12.2005, 19:32
Wohnort: Bell

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon Moirana.Norge » 08.11.2019, 19:00

ich denke, dass fasst es sehr gut zusammen :!: :!: :!:
Ich brauche kein Ziel,
ich bin am Ziel,
ich bin unterwegs!
Benutzeravatar
Moirana.Norge
 
Beiträge: 2113
Registriert: 23.12.2012, 09:28
Motorrad: 1250er GS-A ex 16er

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon Vessi » 08.11.2019, 19:09

wenn es darum geht wirklich flott durch's sauerland zu fahren,
gibt es für mich nix besseres als die k12r/s...
die gs hat mittlerweile für so was mind. soviel leistung wie die k12/13...
aber das fahrwerk hat dafür zu lange federwege..
und ist lange nicht so bockstabil wie bei der k...
ausserdem sitzt man so hoch drauf, dass man beim beschleunigen das gas gar nicht voll aufdrehen kann...
und man in schräglage gefühlt immer im gegenverkehr hängt...

aber das schöne an der gs ist,
dass man gefühlt die welt umrunden könnte...


via Tapa
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 14015
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon Moirana.Norge » 08.11.2019, 19:23

... ich fahre sie ehrlich gesagt eigentlich weil sie für, mich mit 1,90, am bequemsten ist.
Der Rest es nett, wenn man es auch hat.
Ich brauche kein Ziel,
ich bin am Ziel,
ich bin unterwegs!
Benutzeravatar
Moirana.Norge
 
Beiträge: 2113
Registriert: 23.12.2012, 09:28
Motorrad: 1250er GS-A ex 16er

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon Hobbybiker » 08.11.2019, 21:33

Vessi hat geschrieben:wenn es darum geht wirklich flott durch's sauerland zu fahren,
gibt es für mich nix besseres als die k12r/s...
die gs hat mittlerweile für so was mind. soviel leistung wie die k12/13...
aber das fahrwerk hat dafür zu lange federwege..
und ist lange nicht so bockstabil wie bei der k...
ausserdem sitzt man so hoch drauf, dass man beim beschleunigen das gas gar nicht voll aufdrehen kann...
und man in schräglage gefühlt immer im gegenverkehr hängt...

aber das schöne an der gs ist,
dass man gefühlt die welt umrunden könnte...


via Tapa


Also das klingt mir akzeptabel da die K nur in den Absolutwerten 0-200 doch besser geht ( allehand Sekunden) aber ! kommt eben selten zum Tragen. Weite offene Strecken = dann fahre ich Kreise um GS ; geht's aber kurvig zu und am besten noch etwas holprig muss ich arg die Backen zusammen kneifen. Sind schon arg effektiv die GS´n ThumbUP

1600er...um ehrlich zu sein sehe ich da weiter hinten... scratch obwohl die auch mal mindestens "zügig" können. Aber lang und schwer ist halt eben lang + schwer scratch
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 803
Registriert: 04.12.2005, 19:32
Wohnort: Bell

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon Boxer » 09.11.2019, 09:00

Hmm, würde mich mal interessieren, für welchen Einsatzzweck die K1600GT von BMW konzipiert wurde.
Kann mir nicht vorstellen das sie das schnellste und wendigste Motorrad der Welt werden sollte.

Ich habe das Gefühl, dass der eigentliche Einsatzbereich eines 340 kg schweren 6 Zylinders von einigen Fahrern fehlinterpretiert wird.

Wer hier ernsthaft daran glaubt, das eine K1600GT einer GS oder einem Supersportler das Wasser reichen kann, hatte die falschen Fahrer als "Gegner".

Da kann man noch so viele Beiträge schreiben, doch der Inhalt und die Erkenntnisse bleiben gleich.
Physik lässt sich halt nicht überlisten.
Der Weg ist das Ziel.
Benutzeravatar
Boxer
 
Beiträge: 32
Registriert: 19.12.2018, 19:30
Wohnort: Langenhagen
Motorrad: K1600GT Sport RNinet

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon JustMe » 09.11.2019, 09:17

Eigentlich ist das jedem klar.

Nur muss ja das selbst genutzte Konzept bis aufs Blut als „best ever“ verteidigt werden cofus
JustMe
 
Beiträge: 534
Registriert: 12.01.2014, 09:29
Motorrad: ein tolles

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon AndreGT » 09.11.2019, 11:17

Boxer hat geschrieben:Ich habe das Gefühl, dass der eigentliche Einsatzbereich eines 340 kg schweren 6 Zylinders von einigen Fahrern fehlinterpretiert wird.


Diesen Gedanken habe ich beim lesen der ganzen Beiträge auch. ThumbUP
Schon allein die Überschrift des Ganzen hier lässt mich zweifeln.
Da will man etwas vergleichen was im Grunde unterschiedlicher nicht sein
kann.
Leistung ist nun mal relativ, erst recht wenn es zwei grundverschieden
Konzepte sind.
Absurd wird solch ein Vergleich spätestens wenn man auf das Gewicht der
beiden benannten Maschinen schaut. arbroller

Noch amüsanter finde ich aber die Meinungen derer, die überhaupt nicht mit
ner K16 über einen längeren Zeitraum unterwegs sind und / oder waren.
Da macht mal einer ne Probefahrt und ist dann der Meinung zu wissen wie
und was man mit ner K16 machen kann. :lol:
Das hat für mich etwa den gleichen Wert wie wenn Blinde über Farben sprechen.

Sorry, meine Meinung dazu. cofus
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1894
Registriert: 14.05.2012, 14:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon Vessi » 09.11.2019, 11:52

unterschiedliches zu vergleichen ist immer noch sinniger als gleiches zu vergleichen...

via Tapa
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 14015
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon old school » 09.11.2019, 13:39

AndreGT hat geschrieben:


Noch amüsanter finde ich aber die Meinungen derer, die überhaupt nicht mit
ner K16 über einen längeren Zeitraum unterwegs sind und / oder waren.
Da macht mal einer ne Probefahrt und ist dann der Meinung zu wissen wie
und was man mit ner K16 machen kann. :lol:
Das hat für mich etwa den gleichen Wert wie wenn Blinde über Farben sprechen.

Sorry, meine Meinung dazu. cofus


Och naja, die Einschätzungen eines probefahrenden, erfahrenen Motorradkenners (ohne K-16-Brille) mit einem jahrzehntelang geeichten Popometer können schon aufschlußreich und aussagekräftig sein.

Diese alten Haudegen sind schon richtige Motorräder gefahren, als in anderen Teilen Deutschlands MZ und Simson Stand der Technik waren.

winkG
quocunque jeceris stabit
Benutzeravatar
old school
 
Beiträge: 45
Registriert: 12.09.2019, 06:09
Wohnort: Helmstedt
Motorrad: R1200RT MÜ

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon AndreGT » 09.11.2019, 18:16

Definiere ,, alter Haudegen“.

In aller Regel kenne ich nur Leute die sich zwar
so bezeichnen, aber heute nicht mehr
an vergangene Heldentaten anknüpfen
können.
Alles hat halt seine Zeit und irgendwann
ist Hänschen besser als Hans.
Da helfen die Erfahrungen von vor 30
Jahren auch nicht mehr.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1894
Registriert: 14.05.2012, 14:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon old school » 09.11.2019, 18:36

Dank Wikipedia brauchts keiner Definition meinerseits, schon gar nicht hier und in diesem Rahmen.

Gleichwohl erlaube ich mir festzustellen, dass langjährige Motorraderfahrung auf unterschiedlichen Motorrädern und technischer Sachverstand zu einer Einschätzung befähigen.

Wenn es allerdings nur darum geht, wer den Längeren hat, dann... ja dann muss und werde ich mich zurückziehen.

Das hat hat nichts mehr mit Fachsimpeln und Spass an der Freude zu tun.

Nichts für ungut. cofus
quocunque jeceris stabit
Benutzeravatar
old school
 
Beiträge: 45
Registriert: 12.09.2019, 06:09
Wohnort: Helmstedt
Motorrad: R1200RT MÜ

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon blackthunder » 09.11.2019, 18:45

.. ganz ehrlich ihr habt doch echt ne Macke ... gibt es dein kein Forum auf dieser Welt in dem man nicht einfach nur Benzingespräche führen kann ohne dass es irgendwann persönlich wird ... unfassbar ... plemplem
... bei manchen denke ich oft, ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 331
Registriert: 29.06.2018, 12:02
Motorrad: K1200R (2008)

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon HaJoRid » 09.11.2019, 18:46

Nichts für ungut old school, der Andre hat aber recht, wenn man eine K16 bewerten will, mußt du sie auf jeden fall länger fahren.
Erst dann bemerkst du, was diese Maschine alles kann.
Man traut es ihr nur so schnell nicht zu.

Damit ist in keinster Weise von Unfähigkeit geschrieben worden, oder wer den längeren hat.......... scratch
Gruß Hans
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild


[b]Fichtel & Sachs, BMW 250, Dürkopp, Honda 750 ( Bol D Or ), Yamaha GTS 1000a, BMW R 1150 RT, BMW R 1200 RT 2X und heute BMW K 1600 GTL.
Benutzeravatar
HaJoRid
 
Beiträge: 1051
Registriert: 02.03.2013, 19:56
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Motorrad: K 1600 GTL 2013

VorherigeNächste

Zurück zu R1200GS - R 1200 GS - R 1250 GS - R1250GS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast