Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Das Forum zur Bestseller R1200GS - R 1200 GS - R 1250 GS - R1250GS.

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon Moirana.Norge » 05.11.2019, 06:29

AndyOman hat geschrieben:
Moirana.Norge hat geschrieben:Nicht Hoffnung, WISSEN wie gesagt Erlkönig Bilder

Also jetzt zweifel ich echt an dir wie kann ein Logisch denkende Mensch die R18 als Crouiser bezeichnen kann
wohin mit den Füßen ?

Du denkst wirklich das BMW mit dem dem konzept das sie vor 30 jahren schon in den Sand gesetzt habe mit eheblichen kosten im übrigen als sponsor bei James Bond jetzt schaffen werden?
ich habe das geld nicht mir so eine Krücke in die Garage zu stellen !

Im Übrigen ist es schon eine Schande was sie aus der K 16 Gemacht haben der Bagger und die Grand Amerika sind an Schießlich nicht zu überbieten und nur ein Zeichen mehr das wir deutschen kunden im grunde nicht mehr zählen !

Ach ja das ist nicht geweint lieber Vessy


Wenn Du Deine 16er Brille bzw Scheuklappen ablegt und dir die Bilder anschaust, siehst Du wo bei der Touring Version die Beine hinkommen, ich rede nämlich von der Touring Version.
Solltest Du die Bilder nicht finden kann ich Dir helfen. Schauen und nachdenken musst Du dann selbst.
Ich glaube Du hast das Concept Bike vor Augen.
Die 16er als B und GA war m. E. nach der Versuch für die 16er Stückzahlen zu generieren.
Die 16er fasziniert einfach zu wenig Leute und damit rentiert es nicht da noch Geld rein zu stecken.
Eine ziemlich einfache Rechnung für einen logisch denkenden Mensch ;-)
Ich brauche kein Ziel,
ich bin am Ziel,
ich bin unterwegs!
Benutzeravatar
Moirana.Norge
 
Beiträge: 2113
Registriert: 23.12.2012, 09:28
Motorrad: 1250er GS-A ex 16er

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon Moirana.Norge » 05.11.2019, 07:37

... ich finde es ja auch schade wenn 6 Zylinder aus dem Programm fliegen würde.
Aber kaufen würde ich mir keine mehr.
Ob es nun die fehlende Leistungen ist, oder andere Gründe.
Und offensichtlich geht es nicht nur mir so.
Ich brauche kein Ziel,
ich bin am Ziel,
ich bin unterwegs!
Benutzeravatar
Moirana.Norge
 
Beiträge: 2113
Registriert: 23.12.2012, 09:28
Motorrad: 1250er GS-A ex 16er

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon Siegerländer » 05.11.2019, 08:25

nur ein Zeichen mehr das wir deutschen kunden im grunde nicht mehr zählen !


Ist doch logo bei nur 2.300 verkauften K16 :!:
Für die Hersteller zählen grundsätzlich nur die Verkäufe (Gewinne).
Nodda
Uli
der Siegerländer

Nach jeder Kurve beginnt ein neues Leben.!!!
K1200S -03/05 - Titan -(eine der letzten im Forum)
Benutzeravatar
Siegerländer
 
Beiträge: 1140
Registriert: 27.01.2005, 16:38
Wohnort: Siegen
Motorrad: K1200S--03-2005

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon Hobbybiker » 05.11.2019, 08:28

Oha jetzt zur 1800er gesprungen ??? und ich glaube auch, das die 1800er nicht die Lösung sein kann. Bleischwer mit sehr ausladenden Zylindern die natürlich zum Cruisen im Weg sind werden nicht viele ansprechen. ( also mich jedenfalls so gar nicht )
Da hat mir, das muss ich zugeben, seinerzeit die R 1200 C ( James Bond ) viel besser gefallen, aber das war ein Flop. ( werden allerdings jetzt arg ! hoch gehandelt ala Kultbike )

Die 1250er GS ist sicher "State of the Art" momentan und man sieht sie ja zu Hauf, was gut und schlecht ist. Habe mich da auch Gestern mal ein wenig schlau gemacht und natürlich loben die alle bis auf den Blipper.

6 Zylinder sieht man viel weniger aber die ist nun mal ganz was anderes ( klingt aber genial wie ich finde 6 Zylinder halt )

K ist Geschichte und wird nicht wieder kommen.

R-RR-XR sind wohl momentan noch ok wenn´s nicht gerade die neue RR ist ( siehe Mega-Macken)

Generell wird es eh arg gebremst wegen dem Gaga E-Hype ( was im Grunde mehr als eine tragische Volksverarschung ist )

Was bleibt also scratch .....hmmm gute Frage. Ich fange gerade an mir "Reserve-Bikes " zu suchen und sammeln damit ich ausreichend versorgt bin. Hatte noch Ende 2018 und dieses Jahr nach der RR geschielt, aber die können die mal sowas von behalten nach dem ganzen Zirkus.


Zurück zur Leistung :

GS sicher meist mehr als ausreichend

GT bei dem Gewicht und fehlender Leistung eher ...hmmmm scratch


@ Vessi

Was ist denn mit Sauerländer in Sachen zu schwach ??? verstehe ich nicht.
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 803
Registriert: 04.12.2005, 19:32
Wohnort: Bell

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon Vessi » 05.11.2019, 08:58

dirk...soweit ich weiss fährt er nun lieber womo....

per tapa...
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 14015
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon Maxell63 » 05.11.2019, 09:00

ob K16 oder GS.... ach Jungs, jeder fährt einfach, was er geiler findet.
Und eventuell ändert sich das mal im Laufe der Jahre. Ist mir auch schon passiert und bin der GS "fremd gegangen".... wollte einfach mal was anderes.... ist doch alles gut
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 924
Registriert: 27.09.2007, 16:15
Wohnort: Wiesbaden
Motorrad: R 1250 GS

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon Moirana.Norge » 05.11.2019, 09:11

]
Hobbybiker hat geschrieben:Oha jetzt zur 1800er gesprungen ??? und ich glaube auch, das die 1800er nicht die Lösung sein kann. Bleischwer mit sehr ausladenden Zylinder...


Es sollte natürlich auch kein Vergleich oder dergleichen sein.
Es war die Frage wohin aktuell Entwicklungsgelder fließen und warum.
Zuletzt geändert von Moirana.Norge am 05.11.2019, 09:17, insgesamt 1-mal geändert.
Ich brauche kein Ziel,
ich bin am Ziel,
ich bin unterwegs!
Benutzeravatar
Moirana.Norge
 
Beiträge: 2113
Registriert: 23.12.2012, 09:28
Motorrad: 1250er GS-A ex 16er

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon topolino_rosso » 05.11.2019, 09:16

Moirana.Norge hat geschrieben:... ich finde es ja auch schade wenn 6 Zylinder aus dem Programm fliegen würde.
Aber kaufen würde ich mir keine mehr.


Ich sofort wieder! Eins der Ziele meines Lebens war, im Auto 6 Zylinder zu haben - erreicht. Ok, heute laufen 4-Zylinder auch ruhiger als im letzten Jahrtausend, und das nächste Auto sollte etwas kleiner werden. Wenn der 6-Zylinder dann mal zerfällt, finde ich vielleicht auch ein Auto, das bezüglich Laufkultur und Leistung an ihn heran kommt. Dann käme es in Frage.

Beim Motorrad geht es mir ebenso. 6 Zylinder sind für mich exklusiver Luxus, den ich mir gönnen will kiss . Ich fahre ja nicht auf der Renne, sondern Landstrassen zum Genuss, mal auch ein Stück Autobahn. GS fährt ja jeder 3., ist ja auch eine tolle Maschine, aber insofern etwa das Gewöhnlichste überhaupt auf der Strasse.

Müsste ich meine süsse Schwarze morgen ersetzen, dann wohl mit dem selben Modell (aus den Jahren 2013-2016). Eine Probefahrt mit der 1250 RT würde ich mir noch gönnen, aber wehe die hat eine mir nicht passende Ergonomie, vibriert irgendwo oder besteht den Durchzugstest auf meiner Hausstrecke weniger souverän!
Beste Grüsse aus dem Säuliamt
Hans

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 497
Registriert: 29.08.2014, 10:11
Motorrad: K1600GT

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon gifhouse » 05.11.2019, 09:24

topolino_rosso hat geschrieben:
Müsste ich meine süsse Schwarze morgen ersetzen, dann wohl mit dem selben Modell (aus den Jahren 2013-2016). Eine Probefahrt mit der 1250 RT würde ich mir noch gönnen, aber wehe die hat eine mir nicht passende Ergonomie, vibriert irgendwo oder besteht den Durchzugstest auf meiner Hausstrecke weniger souverän!


Bei mir hat die RT alle Punkte bestanden... nenne aber auch ein 16er Kastrat aus 2017 mein Eigen cofus
Die 16er ist trotzdem ein sehr gutes Motorrad!
Gruß Thomas ( alias BÄR )
Manchmal vermisse ich die Zeit, als es pro Dorf nur einen Trottel gab!

Zur Tourenübersicht... K16 & Friends
https://tourboerse.de/mur/motorradreise ... &veranst=2

Spezial
K 1600 Treffen 2020 | Vogtland
Infos und Buchen: https://tourboerse.de/mur1/listen/?id=1249&idd=971
Benutzeravatar
gifhouse
 
Beiträge: 3858
Registriert: 19.11.2010, 17:39
Wohnort: Nürnberg
Motorrad: K1600GT 04/2017

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon Moirana.Norge » 05.11.2019, 10:06

gifhouse hat geschrieben:
Bei mir hat die RT alle Punkte bestanden... nenne aber auch ein 16er Kastrat aus 2017 mein Eigen cofus
Die 16er ist trotzdem ein sehr gutes Motorrad!


Moin Thomas, angesichts der Probleme mit der Leistung der 16er,
bekommst Du vielleicht einen super duper Preis für eine RT scratch
Ich brauche kein Ziel,
ich bin am Ziel,
ich bin unterwegs!
Benutzeravatar
Moirana.Norge
 
Beiträge: 2113
Registriert: 23.12.2012, 09:28
Motorrad: 1250er GS-A ex 16er

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon AndreGT » 05.11.2019, 12:37

Die RT ist keine Alternative zur GT.
Eventuell ja noch zur GTL, aber zur GT ganz bestimmt nicht.
Wobei ich da nicht mal von der möglichen Leistung spreche, die
soll mal ausnahmsweise kein Thema sein.
Auf der RT ist die Sitzposition einfach zu passiv.
Rein für touristische Zwecke passt das schon ganz hervorragend,
aber wer gern mal etwas aktiver unterwegs ist, wird auf der RT die GT vermissen.
Die nahezu perfekte Symbiose aus dynamisch und touristisch, hat halt nur
die GT.
Alle übrigen Alternativen beherrschen den Spagat nicht so perfekt. cofus
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1894
Registriert: 14.05.2012, 14:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon gifhouse » 05.11.2019, 12:57

Andre...
Sehe ich nicht so... die RT gibt sich nix zur GT
Durfte die ja letztlich ausgiebig Probe fahren und war nicht anders unterwegs... die Sitzposition ist etwas aufrechter, aber nicht so, dass man vom Vorderrad abgekoppelt wäre. Ich persönlich hab hier nicht wirklich etwas vermisst.

Kaufen werde ich sie aber trotzdem nicht.
Gruß Thomas ( alias BÄR )
Manchmal vermisse ich die Zeit, als es pro Dorf nur einen Trottel gab!

Zur Tourenübersicht... K16 & Friends
https://tourboerse.de/mur/motorradreise ... &veranst=2

Spezial
K 1600 Treffen 2020 | Vogtland
Infos und Buchen: https://tourboerse.de/mur1/listen/?id=1249&idd=971
Benutzeravatar
gifhouse
 
Beiträge: 3858
Registriert: 19.11.2010, 17:39
Wohnort: Nürnberg
Motorrad: K1600GT 04/2017

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon old school » 05.11.2019, 19:25

AndreGT hat geschrieben:
Auf der RT ist die Sitzposition einfach zu passiv.
Rein für touristische Zwecke passt das schon ganz hervorragend,
aber wer gern mal etwas aktiver unterwegs ist, wird auf der RT die GT vermissen.


Nein, sagt einer, der alle RTs bewegt hat.

Besonders die Neuen sind sehr fahraktiv.

Die K 16 hat mehr Power, ja klar! Aber dafür ist sie auch ein Einspur-LKW.

Ein dynamischer, kein Zweifel.

Trotzdem ein Mords-Trumm (mit Rückwärtsgang!).
quocunque jeceris stabit
Benutzeravatar
old school
 
Beiträge: 45
Registriert: 12.09.2019, 06:09
Wohnort: Helmstedt
Motorrad: R1200RT MÜ

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon ;)ogi » 05.11.2019, 19:27

topolino_rosso hat geschrieben:
Moirana.Norge hat geschrieben:... ich finde es ja auch schade wenn 6 Zylinder aus dem Programm fliegen würde.
Aber kaufen würde ich mir keine mehr.


Ich sofort wieder! Eins der Ziele meines Lebens war, im Auto 6 Zylinder zu haben - erreicht. Ok, heute laufen 4-Zylinder auch ruhiger als im letzten Jahrtausend, und das nächste Auto sollte etwas kleiner werden. Wenn der 6-Zylinder dann mal zerfällt, finde ich vielleicht auch ein Auto, das bezüglich Laufkultur und Leistung an ihn heran kommt. Dann käme es in Frage.

Beim Motorrad geht es mir ebenso. 6 Zylinder sind für mich exklusiver Luxus, den ich mir gönnen will kiss . Ich fahre ja nicht auf der Renne, sondern Landstrassen zum Genuss, mal auch ein Stück Autobahn. GS fährt ja jeder 3., ist ja auch eine tolle Maschine, aber insofern etwa das Gewöhnlichste überhaupt auf der Strasse.

Müsste ich meine süsse Schwarze morgen ersetzen, dann wohl mit dem selben Modell (aus den Jahren 2013-2016). Eine Probefahrt mit der 1250 RT würde ich mir noch gönnen, aber wehe die hat eine mir nicht passende Ergonomie, vibriert irgendwo oder besteht den Durchzugstest auf meiner Hausstrecke weniger souverän!

Hans da sprichst Du mir aus der Seele! - Sofort würde ich das wieder tun.
Meine 16er (2019) hat aber auch keinen Leistungsmangel insofern hab ich leicht reden.
Ich bin sicher, dass ich da was gemerkt hätte, denn meine 2014er und meine 2016er waren ja auch nicht kastriert.
AndreGT hat geschrieben:Die RT ist keine Alternative zur GT.
Eventuell ja noch zur GTL, aber zur GT ganz bestimmt nicht.
Wobei ich da nicht mal von der möglichen Leistung spreche, die
soll mal ausnahmsweise kein Thema sein.
Auf der RT ist die Sitzposition einfach zu passiv.
Rein für touristische Zwecke passt das schon ganz hervorragend,
aber wer gern mal etwas aktiver unterwegs ist, wird auf der RT die GT vermissen.
Die nahezu perfekte Symbiose aus dynamisch und touristisch, hat halt nur
die GT.
Alle übrigen Alternativen beherrschen den Spagat nicht so perfekt. cofus

...und Andre: Den Spagat kann tatsächlich nur die K16GT. Mehr noch: Sie ist, wenn sie einer beherrscht auch den üblichen Superbikes überlegen (jedenfalls in den Alpen).

DLzG Ralf
Immer Zeit für'n Cincilla bereithalten ;-)

_____ Bild
http://6pack.bike //------// http://bmwk16touren.de
Benutzeravatar
;)ogi
 
Beiträge: 384
Registriert: 04.07.2015, 18:02
Motorrad: K1600GT

Re: Vergleich - Leistung - R 1250 GSA vs. K 1600 GT

Beitragvon topolino_rosso » 05.11.2019, 20:03

;)ogi hat geschrieben:Hans da sprichst Du mir aus der Seele! - Sofort würde ich das wieder tun.
Meine 16er (2019) hat aber auch keinen Leistungsmangel insofern hab ich leicht reden.
Ich bin sicher, dass ich da was gemerkt hätte, denn meine 2014er und meine 2016er waren ja auch nicht kastriert.
DLzG Ralf


Jetzt verrate uns doch noch: wie ergattert man eine aktuelle K16 mit vollen 160 PS (bei 7750) und 175 Nm (bei 5250)? Das scheint es vereinzelt ja doch zu geben.

Ich würde sie natürlich sowieso nur gebraucht kaufen und zuvor über meine Hausstrecke jagen. Dann wäre schon klar, ob sie in etwa auf selbem Leistungsniveau geht.
Beste Grüsse aus dem Säuliamt
Hans

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 497
Registriert: 29.08.2014, 10:11
Motorrad: K1600GT

VorherigeNächste

Zurück zu R1200GS - R 1200 GS - R 1250 GS - R1250GS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste