Reifenfreigaben für die K1300S

Reifen, Freigaben Erfahrungen.

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon speedolli » 03.10.2014, 14:52

florius hat geschrieben:Weiss jemand ob das noch länger geht bis der Metzeler m7 für die K 1300 s freigegeben wird?

Der M7 ohne hintere Kennung funktioniert auf der K13 wunderbar.
Der beste Reifen den ich bisher hatte.
Hier ein Zwischenstand nach 2992 km.
Die Flanke hinten links ist im Prinzip schon am Ende.
Der Vorderreifen sieht noch gut aus.
Bild
Benutzeravatar
speedolli
 
Beiträge: 1316
Registriert: 13.06.2009, 19:55
Wohnort: Unterföhring
Motorrad: Werksdonner+NC750XD

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Werbung

Werbung
 

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon Meister Lampe » 03.10.2014, 16:26

Und gerade am Mittwoch habe ich sie in Köln dazu befragt und siehe da , keiner weiß was ... :roll: , meiner war auch nach 3.000 km blank und wann der für die K mit stärkerer Karkasse kommt mit der Kennung "B" weiß keiner , die wußten bei Metzeler nicht einmal ob sie es bis Frühjahr 2015 schaffen , sie wären mit so vielem im Rückstand , dass müssten sie erst einmal nachholen , Mensch Metzeler gebt Gas ... :?

Gruß Uwe Bild
Wer später bremst fährt länger schnell . ( Operative Hektik ersetzt meist - geistigen Widerstand ) Bild

Bestellungen und Anfragen : info@rheinpower-racing.de


News :
Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10362
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon OSM62 » 03.10.2014, 17:26

Meine Info von der Intermot zum Thema M7RR auf K1200/K1300S war eigentlich die,
das Sie den Reifen eigentlich fertig haben, nur das Sie die Freigabe noch fahren müssen.

Aber egal wie, warten müssen wir auf jeden Fall noch.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13382
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: K 1600 GT

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon florius » 15.11.2014, 09:45

K 1300 S - Freigabe für den Metzeler M7 gibt es immer noch nicht?
Dann wird das dieses Jahr bestimmt nichts mehr :-(
Wer von euch fährt ihn trotzdem und wie fühlt er sich an?
Kann mit dem M3 nur noch wenige KM fahren dann muss ich mich entscheiden.
Benutzeravatar
florius
 
Beiträge: 41
Registriert: 18.07.2014, 21:07
Motorrad: K 1300 S

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon Meister Lampe » 15.11.2014, 11:39

florius hat geschrieben:K 1300 S - Freigabe für den Metzeler M7 gibt es immer noch nicht?
Dann wird das dieses Jahr bestimmt nichts mehr :-(
Wer von euch fährt ihn trotzdem und wie fühlt er sich an?
Kann mit dem M3 nur noch wenige KM fahren dann muss ich mich entscheiden.


M7 ... ThumbUP , der beißt so richtig in den Asphalt , läßt aber dabei Gummi ... 3.000 hinten blank ... :( , aber es gibt nur zwei Möglichkeiten , entweder Grip bis zum Abwinken oder lange Haltbarkeit , den MPP3 benutze ich als Winterreifen und für das Frühjahr , der mag Nässe super , also da helfen nur Wechselfelgen ... ;-)
Beide Reifen setze ich bei unserem Kurventraining ein und nie Rutscher ... ThumbUP

Gruß Uwe Bild
Wer später bremst fährt länger schnell . ( Operative Hektik ersetzt meist - geistigen Widerstand ) Bild

Bestellungen und Anfragen : info@rheinpower-racing.de


News :
Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10362
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon speedolli » 15.11.2014, 11:50

florius hat geschrieben:K 1300 S - Freigabe für den Metzeler M7 gibt es immer noch nicht?
Dann wird das dieses Jahr bestimmt nichts mehr :-(
Wer von euch fährt ihn trotzdem und wie fühlt er sich an?
Kann mit dem M3 nur noch wenige KM fahren dann muss ich mich entscheiden.

Habe den M7 knapp 2 Sätze (zumindest hinten) benutzt (K13R). Und hinten natürlich noch ohne Kennung.
Er funktioniert sowohl auf der Rennstrecke, als auch auf der Landstrasse perfekt.
Ich kenne bislang Z6, MPP, M3, DSS1, DSS2, AngelGT. Der M7 ist der beste Reifen den ich je hatte, leider liegt aber die Laufleistung nicht so hoch wie beim DSS1. Der M7 liegt in allem auf dem Niveau des DSS2, ist aber für mich noch einen kleinen Tick besser.
Hab ihn bis zur Flankenglatze knapp über 4000km gefahren.
Benutzeravatar
speedolli
 
Beiträge: 1316
Registriert: 13.06.2009, 19:55
Wohnort: Unterföhring
Motorrad: Werksdonner+NC750XD

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Werbung


Re: AW: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon florius » 15.11.2014, 17:12

speedolli hat geschrieben:
florius hat geschrieben:K 1300 S - Freigabe für den Metzeler M7 gibt es immer noch nicht?
Dann wird das dieses Jahr bestimmt nichts mehr :-(
Wer von euch fährt ihn trotzdem und wie fühlt er sich an?
Kann mit dem M3 nur noch wenige KM fahren dann muss ich mich entscheiden.

Habe den M7 knapp 2 Sätze (zumindest hinten) benutzt (K13R). Und hinten natürlich noch ohne Kennung.
Er funktioniert sowohl auf der Rennstrecke, als auch auf der Landstrasse perfekt.
Ich kenne bislang Z6, MPP, M3, DSS1, DSS2, AngelGT. Der M7 ist der beste Reifen den ich je hatte, leider liegt aber die Laufleistung nicht so hoch wie beim DSS1. Der M7 liegt in allem auf dem Niveau des DSS2, ist aber für mich noch einen kleinen Tick besser.
Hab ihn bis zur Flankenglatze knapp über 4000km gefahren.

Und hinten noch ohne Kennung ???
Was bedeutet das für mich, muss ich bei der Bestellung was beachten?
Benutzeravatar
florius
 
Beiträge: 41
Registriert: 18.07.2014, 21:07
Motorrad: K 1300 S

Re: AW: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon speedolli » 15.11.2014, 20:43

florius hat geschrieben:Und hinten noch ohne Kennung ???
Was bedeutet das für mich, muss ich bei der Bestellung was beachten?

Es heisst dass der M7 mit einer Kennung B (Hinterreifen) für die K13 freigegeben werden wird.
Der Reifen mit der Kennung B hat vermutlich eine steifere Karkasse.
Meine Erfahrung auch bei heftigem Einsatz ist aber, dass der M7 auch ohne Kennung B auf der K13 bestens funktioniert.
Benutzeravatar
speedolli
 
Beiträge: 1316
Registriert: 13.06.2009, 19:55
Wohnort: Unterföhring
Motorrad: Werksdonner+NC750XD

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon florius » 14.01.2015, 21:50

Zum Thema Metzeler M7RR
Hatte heute ein Telefonat mit Metzeler. Der Hinterreifen mit der Kennung "B" wird derzeit doch nicht produziert. Wenn ich das richtig verstanden habe, hatte BMW die Entwicklung dieses Reifens mit stärkerer Karkasse für die K 1300 S im Sozius Betrieb mit Koffern, gefordert.
Da nun dieser Reifen nicht produziert wird, gibt es auch keine Freigabe für den M7RR ohne Kennung. Das sei aber auch kein Problem, da in den Papieren der K 1300 S keine Angaben zu der Verwendung von bestimmten Reifen oder Profilen gefordert sind.
Ich habe mir die jetzt einfach bestelllt und werde testen.

Gruß Florius
Benutzeravatar
florius
 
Beiträge: 41
Registriert: 18.07.2014, 21:07
Motorrad: K 1300 S

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon Meister Lampe » 15.01.2015, 14:41

florius hat geschrieben:Zum Thema Metzeler M7RR
Hatte heute ein Telefonat mit Metzeler. Der Hinterreifen mit der Kennung "B" wird derzeit doch nicht produziert. Wenn ich das richtig verstanden habe, hatte BMW die Entwicklung dieses Reifens mit stärkerer Karkasse für die K 1300 S im Sozius Betrieb mit Koffern, gefordert.
Da nun dieser Reifen nicht produziert wird, gibt es auch keine Freigabe für den M7RR ohne Kennung. Das sei aber auch kein Problem, da in den Papieren der K 1300 S keine Angaben zu der Verwendung von bestimmten Reifen oder Profilen gefordert sind.
Ich habe mir die jetzt einfach bestelllt und werde testen.

Gruß Florius


Du hast alles richtig gemacht ... ThumbUP , ja der mit Kennung wird gefordert bei voller Beladung mit Koffer und Sozia und fahren mit Höchstgeschwindigkeit über eine 1/2 Std. , da haben sie die Grenzen ans max. gesetzt zur Sicherheit , im Alltagsbetrieb voll tauglich der Schlappen ... winkG

Gruß Uwe Bild
Wer später bremst fährt länger schnell . ( Operative Hektik ersetzt meist - geistigen Widerstand ) Bild

Bestellungen und Anfragen : info@rheinpower-racing.de


News :
Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10362
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon KL » 25.02.2016, 19:17

Metzeler Roadtec 01 Fr. und Roadtec 01 HWM sind jetzt für die K1300S freigegeben:
http://www.metzeler.com/site/tyre/downl ... t-pdf.html
Gruß
Jürgen
man gönnt sich ja sonst nichts
Benutzeravatar
KL
 
Beiträge: 580
Registriert: 09.07.2008, 09:58
Wohnort: Saarland

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon KL » 06.03.2016, 15:32

Und beim Kauf eines Satzes Roadtec 01 kann man sich unter Metzeler. de einen "Deuter Rucksack" mit Regenhaube sichern.
Die Aktion läuft bis Ende Juli.
Gruß
Jürgen
man gönnt sich ja sonst nichts
Benutzeravatar
KL
 
Beiträge: 580
Registriert: 09.07.2008, 09:58
Wohnort: Saarland

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon Roadrunner72 » 22.07.2016, 12:05

Also ich werfe hier mal den Bridgestone S21 in die Runde (Freigabe vorhanden). Fahre ihn seit 2000 km und bin restlos begeistert, obwohl ich ansich kein Bridgestone-Fan bin. Verleiht der KS spürbar mehr Handlichkeit als der vorher gefahrene Angel GT und klebt gefühlt satter in Schräglage. Ist auch recht schnell warm.
Zur Laufleistung mag ich nicht so recht was sagen, das ist immer höchst individuell, da vom Fahrstil abhängig.
Benutzeravatar
Roadrunner72
 
Beiträge: 285
Registriert: 03.10.2012, 21:55
Motorrad: K1300S

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon Päda » 22.07.2016, 13:20

Der Angel GT ist gegen den Bridgestone S21 ein Holzreifen, absolut nicht vergleichbar, da sind welten dazwischen.

Der Bridgestone S21 ThumbUP ist eigentlich die erlaubte alternative zum Metzeler M7RR.
Gruß
Peter

Kreidler Florett RS 50->Suzuki GS750->Suzuki GS1000->Honda X11->Yamaha FJR1300 RP13->BMW K1300S->ApriliaTuono V4 APRC 1000->ApriliaTuono V4 1100RR->KTM 1290 Super Duke R 2.0
Benutzeravatar
Päda
 
Beiträge: 224
Registriert: 24.09.2014, 12:23
Wohnort: Augsburg
Motorrad: KTM 1290 SD R

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon Maxell63 » 25.07.2016, 18:28

Jungs, was kann ein M7 auf der Landstrasse, was der neue Roadtec01 auf der K nicht kann?
Und wenn mir jetzt einer was von "mehr Grip" erzählt, muss ich denjenigen mal bisschen auslachen. :D
Und "mehr Reserven" ist auch ein Quatsch. Da fährt jeder sowieso erst mal geradeaus in den Acker, bevor man sich traut, soweit abzuwinkeln, dass der M7 mehr kann, als der 01. Vermutlich schleift dann an der K sowieso schon alles

Wohl gemerkt: Landstrasse!
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 890
Registriert: 27.09.2007, 17:15
Wohnort: Wiesbaden
Motorrad: R 1200 RS

VorherigeNächste

Zurück zu Reifen rund um die K 1200 S + K 1300 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste