Freigabe - Michelin Power RS - K 1300 S - K 1200 S

Reifen, Freigaben Erfahrungen.

Re: Freigabe - Michelin Power RS - K 1300 S - K 1200 S

Beitragvon utiltiy » 18.09.2017, 20:39

Danke Michael, also ist der 55er von Vorteil weil er ja freigegeben wurde.
Gruß Stefan

Straße:
DT 80 LCII , DT 80 LCI, RD 350, GSX 750 R, RGV 250, CBR 900 RR, 1200er HD mit Knickrahmen Bj. 58, CBR 900 RR, K 1200 RS
Andere:
Maico GS490, Yamaha YZ125, Husaberg FE600, Husaberg FE501, Husaberg FE400
Benutzeravatar
utiltiy
 
Beiträge: 49
Registriert: 23.08.2017, 12:26
Postleitzahl: 91282
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S / 02.06

Re: Freigabe - Michelin Power RS - K 1300 S - K 1200 S

Werbung

Werbung
 

Re: Freigabe - Michelin Power RS - K 1300 S - K 1200 S

Beitragvon OSM62 » 18.09.2017, 20:40

utiltiy hat geschrieben:Danke Michael, also ist der 55er von Vorteil weil er ja freigegeben wurde.

Ja.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13294
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Postleitzahl: 57539
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT

Re: Freigabe - Michelin Power RS - K 1300 S - K 1200 S

Beitragvon utiltiy » 19.04.2018, 20:52

Der erste Hinterreifen ist durch und ja, der Reifen macht Spaß ThumbUP bis auf die KM wo er hält....

Was er wie auch die anderen Reifen haben ist jedoch das "Schmieren" nahe der Verschleißgrenze in Schräglage was manchmal einem Eiertanz gleicht scratch
Gruß Stefan

Straße:
DT 80 LCII , DT 80 LCI, RD 350, GSX 750 R, RGV 250, CBR 900 RR, 1200er HD mit Knickrahmen Bj. 58, CBR 900 RR, K 1200 RS
Andere:
Maico GS490, Yamaha YZ125, Husaberg FE600, Husaberg FE501, Husaberg FE400
Benutzeravatar
utiltiy
 
Beiträge: 49
Registriert: 23.08.2017, 12:26
Postleitzahl: 91282
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S / 02.06

Re: Freigabe - Michelin Power RS - K 1300 S - K 1200 S

Beitragvon Roadrunner72 » 19.04.2018, 21:53

utiltiy hat geschrieben:Der erste Hinterreifen ist durch und ja, der Reifen macht Spaß ThumbUP bis auf die KM wo er hält....

Was er wie auch die anderen Reifen haben ist jedoch das "Schmieren" nahe der Verschleißgrenze in Schräglage was manchmal einem Eiertanz gleicht scratch

Vielleicht solltest du mal über deinen Fahrstil nachdenken? scratch
Im Vergleich fahr ich sicher wie ein Mädchen, aber bei mir hat beim Rundstreckentraining bei 31° Außentemperatur und 70° Reifentemperatur trotz forciertem Angasen aus dem Scheitelpunkt heraus rein gar nix geschmiert. Der klebte wie eine eins.
Benutzeravatar
Roadrunner72
 
Beiträge: 278
Registriert: 03.10.2012, 21:55
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
Motorrad: K1300S

Re: Freigabe - Michelin Power RS - K 1300 S - K 1200 S

Beitragvon utiltiy » 19.04.2018, 22:06

Ich sprach von Verhalten an der Verschleißgrenze, nicht mehr und nicht weniger scratch
Gruß Stefan

Straße:
DT 80 LCII , DT 80 LCI, RD 350, GSX 750 R, RGV 250, CBR 900 RR, 1200er HD mit Knickrahmen Bj. 58, CBR 900 RR, K 1200 RS
Andere:
Maico GS490, Yamaha YZ125, Husaberg FE600, Husaberg FE501, Husaberg FE400
Benutzeravatar
utiltiy
 
Beiträge: 49
Registriert: 23.08.2017, 12:26
Postleitzahl: 91282
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S / 02.06

Re: Freigabe - Michelin Power RS - K 1300 S - K 1200 S

Beitragvon KHS2000 » 10.05.2018, 12:38

Hab nun 3 Sätze des Michelin Power RS auf meiner BMW K1300S runtergefahren. Ich fahr ab und an auch mal auf der AB mit 260 km/h (GPS-Messung, da ein Telematiksystem verbaut ist) mit voll beladenen Sport- und Tankkoffer.

Meine K13S fährt wie auf einer Schiene mit diesem Reifen. Er verleiht ein Vertrauen, das man bei dieser Geschwindigkeit braucht, auch bei langgezogenen AB-Kurven. Der Grip ist unbeschreiblich. Das ist für mich (sehr sportlich unterwegs) der beste Reifen, den ich je gefahren habe.

Mehr als 5.000 bis 5.500 km hält der Hinterreifen nicht. Der vordere ca 6.000 km. D.h., jeden 2. Monat brauch ich einen neuen Satz. Daher habe ich jetzt den neuen Michelin Road 5 (2018) montieren lassen, der die Seiteneigenschaften vom Michelin RS hat, in der MItte aber für eine längere Laufleistung härter sein soll.

3.000 km hab ich mit dem Road 5 bereits runter. Bei 260 km/h auf der AB ist er ähnlich wie der Michelin RS. Hat der RS z.B. 10 Punkte im Grip und Hochgewindigkeit, gebe ich dem Road 5 9 Punkte.

Ich halte euch unterrichtet, welche Laufleistung der Road 5 bei meiner sportlichen Fahrweise geschafft hat.
Karli
Vielfahrer mit einer K1300S und R1100RS
Benutzeravatar
KHS2000
 
Beiträge: 10
Registriert: 07.07.2017, 12:48
Wohnort: Wernau
Postleitzahl: 73249
Land: Deutschland
Motorrad: BMW K1300S Bj 01/10

Re: Freigabe - Michelin Power RS - K 1300 S - K 1200 S

Werbung


Re: Freigabe - Michelin Power RS - K 1300 S - K 1200 S

Beitragvon k13s » 10.05.2018, 17:49

utiltiy hat geschrieben:Der erste Hinterreifen ist durch und ja, der Reifen macht Spaß ThumbUP bis auf die KM wo er hält....

Was er wie auch die anderen Reifen haben ist jedoch das "Schmieren" nahe der Verschleißgrenze in Schräglage was manchmal einem Eiertanz gleicht scratch


Das Schmieren ist mir beim Überfahren von Fahrbahnmarkierungen verstärkt aufgefallen.

Gruß Carlo
Benutzeravatar
k13s
 
Beiträge: 55
Registriert: 21.10.2013, 16:29
Postleitzahl: 00000
Land: Deutschland
Motorrad: K1300S

Re: Freigabe - Michelin Power RS - K 1300 S - K 1200 S

Beitragvon Huafi » 16.05.2018, 14:47

Hallo,
ja vom RS bin ich auch überzeugt!
Den hinteren hab ich jetzt bei 3600km runter, den vorderen werd ich wohl noch 500-1000 km fahren können.
Der Road5 interessiert mich auch sehr, aber ich fahr nicht so viel so dass ich einen Kauf dann nicht 1 Jahr lang bereuen möchte.
Wenn also jemand über einen Vergleich, RS zu Road5, berichten könnte würd ich mich freuen.
Autobahn ist mir egal, Land und Bergstrasse ist mein Revier.

LG
Benutzeravatar
Huafi
 
Beiträge: 11
Registriert: 05.09.2017, 07:26
Postleitzahl: 3002
Land: Oesterreich
Motorrad: K1300S

Re: Freigabe - Michelin Power RS - K 1300 S - K 1200 S

Beitragvon Peter02bln » 16.05.2018, 20:15

ein freundliches Hallo aus Berlin,

habe im letzen Jahr den Power RS gefahren, toller Reifen in allen Lebenslagen.
Aktuell habe ich den Road 5 drauf.
Beide auf der K1200S, hinten 190/55.

Bin mit beiden u.a. ein Toptraining beim ADAC gefahren, beide Reifen bis zum Rand, die K bis an Rasten und Verkleidungskiel.

Den Road 5 finde ich über alles etwas angenehmer, wobei ich diesen bei Regen noch nicht wirklich beurteilen kann.
Da war der Power RS aber schon richtig gut.

Ärgern über den Wechsel tue ich mich nicht, beides tolle Reifen auf der K1200S.
freundlichen Gruß aus Spandau
Peter
http://bmw-mcs.de
Benutzeravatar
Peter02bln
 
Beiträge: 29
Registriert: 15.09.2015, 12:00
Postleitzahl: 13587
Land: Deutschland
Motorrad: k1200s 2008

Re: Freigabe - Michelin Power RS - K 1300 S - K 1200 S

Beitragvon utiltiy » 16.05.2018, 21:24

Hab jetzt mittlerweile hinten den dritten heuer drauf, vorne den zweiten. Eine klare Empfehlung der Reifen ThumbUP

Fahre 99,7 % Landstraße winkG
Gruß Stefan

Straße:
DT 80 LCII , DT 80 LCI, RD 350, GSX 750 R, RGV 250, CBR 900 RR, 1200er HD mit Knickrahmen Bj. 58, CBR 900 RR, K 1200 RS
Andere:
Maico GS490, Yamaha YZ125, Husaberg FE600, Husaberg FE501, Husaberg FE400
Benutzeravatar
utiltiy
 
Beiträge: 49
Registriert: 23.08.2017, 12:26
Postleitzahl: 91282
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S / 02.06

Vorherige

Zurück zu Reifen rund um die K 1200 S + K 1300 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast