Anschluss TomTom Rider 410/400 mit Cartool Stecker

Alles vom Orginalzubehör bis zum PDA mit Navisoftware.

Re: Anschluss TomTom Rider 410/400 mit Cartool Stecker

Beitragvon Reuselfriese » 06.05.2019, 20:19

topolino_rosso hat geschrieben:Ich habe das Navi im Halter mit dem Slot an der Bordsteckdose.

Ein bekanntes TomTom-Problem sollen übrigens korrodierte Kontakte auf dieser Halteplatte und der Rückseite des Navi sein. Eventuell hilft es auch, die mit einem ganz (!) feinen Schleifpapierchen etwas zu säubern.

Die Kontakte habe ich auch schon mit WD40 gängig gemacht und gereinigt.
Leider hat es nichts gebracht.
Vorhin nochmals weiter getestet.
Navi extern vollgeladen und in die Halterung gesteckt.
Bei Zündung an erscheint kurz der Blitz und dann das volle Batteriesymbol.
Ok, könnte ja sein, dass die Spannung schon weg ist.
Aber wenn ich die Halteplatte mit den Kontaktstiften nach hinten drücke, erscheint die Meldung " Das System geht in 15sec in den Ruhezustand".
Lasse ich die Platte innerhalb der 15sec wieder los, verschwindet die Meldung.
Also wird nicht durchgehend ein Ladeblitz angezeigt.
Ich muss wohl in aller Ruhe mal ein Wochenende opfern, um mit Multimeter bewaffnet dem Ganzen auf den Grund zu gehen.
Auch werde ich mal einen USB-Stecker kaufen, den ich an die externe Steckdose anschließen kann.
Da gibt es wohl einen von Baas bei Tante L..
Reuselfriese
 
Beiträge: 15
Registriert: 21.03.2017, 21:42
Motorrad: BMW K1200R, 2005

Re: Anschluss TomTom Rider 410/400 mit Cartool Stecker

Werbung

Werbung
 

Re: Anschluss TomTom Rider 410/400 mit Cartool Stecker

Beitragvon topolino_rosso » 07.05.2019, 13:13

Ja siehst du, das alles habe ich auch gemacht. Es waren übrigens nicht Monate, sondern Jahre. Am Ende habe ich entnervt meinen City Rider einem guten Freund geschenkt, dem er noch heute bestens dient, und mir ein neues 410 gekauft. Und was macht das? Genau dieselben Wackelkontakte! Bis ich eben am letzten Mittwoch unterwegs mal mit einem Schlüssel (war gerade nichts anderes verfügbar) in die Steckdose gefummelt habe
winkG
Das 410 ist schon recht, aber der City Rider hat mich auch schon überall hin gebracht. Hätte ich damals den Wackler schon gefunden, hätte er mir noch lange genügt.
nicht vergessen: Schweizer Treffen 2019!
viewtopic.php?f=2&t=6607635

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 375
Registriert: 29.08.2014, 11:11
Motorrad: K1600GT

Re: Anschluss TomTom Rider 410/400 mit Cartool Stecker

Beitragvon Reuselfriese » 19.05.2019, 16:34

Hallo zusammen.
Ich habe mir jetzt für die externe Steckdose am Motor ein Stecker von Baas mit USB-Anschluss zugelegt.
Packe ich das Gerät in den TomTom Ladehalter, angeschlossen ganz normal über Cartool-Stecker, lädt der Rider 410 kurz und schaltet dann von "Blitz" zu Batteriesymbol.
Strom ist aber noch vorhanden, da, wenn ich den Haltebügel drücke, die Anzeige erscheint "Gerät geht in 15sec in den Ruhezustand".
Schließe ich das Gerät dagegen über den USB Ladenschluss an die Bordsteckdose an, erscheint sofort wieder der Ladeblitz und das Gerät lädt normal.
Das gleiche passiert z.B. auch an einem nicht so leistungsfähigen USB-Anschluss.
Am Notebook mit 500mA am USB-Anschluss lädt das Gerät auch nicht mehr weiter.
Dagegen wird der Rider an einem Schnelladestecker mit 1.5A deutlich weiter geladen.
Bedeutet das also, dass der Cartool-Anschluss eine geringere Stromstärke zum Laden liefert als die Bordsteckdose der K?
Und kann auch der Akku "einen weg haben", weil die Stromstärke so hoch sein muss?
Reuselfriese
 
Beiträge: 15
Registriert: 21.03.2017, 21:42
Motorrad: BMW K1200R, 2005

Re: Anschluss TomTom Rider 410/400 mit Cartool Stecker

Beitragvon Reuselfriese » 19.05.2019, 16:58

Des Weiteren habe ich jetzt mal die Stromstärke am Cartool-Stecker gemessen.
Sie liegt bei 550mA.
Der Baas-Adapter ist auf 1A ausgelegt.
Es könnte also sein, dass der Rider die Ladeelektronik ausschaltet bei zu niedriger Stromstärke zum Laden.
Das merkt der Bus des BMW-Anschlusses und schaltet dann irgendwann ab.
Ach so, alle anderen "Wackler" habe ich überprüft.
Da ist soweit alles ok.
Hmmm.....
Reuselfriese
 
Beiträge: 15
Registriert: 21.03.2017, 21:42
Motorrad: BMW K1200R, 2005

Re: Anschluss TomTom Rider 410/400 mit Cartool Stecker

Beitragvon Reuselfriese » 03.06.2019, 14:36

Kurzes Update.
Da der Frust groß war und die nächste große Tour nach Korsika ansteht, wollte ich doch kein Blackout des Navis weiter hinnehmen und habe mir testweise eine neue Aktivhalterung zugelegt.
Schon waren alle Probleme gelöst.
Wow!
Leider, wie im Tomtom Forum für die Rider von mir beschrieben, hatte Tomtom kein Interesse an einer Überprüfung des schon 2. defekten Halters.
Schade drum.
So kann man keine Fehler ausmerzen.
Euch allen aber vielen Dank für die ganzen Kommentare zu diesem Problem.
Reuselfriese
 
Beiträge: 15
Registriert: 21.03.2017, 21:42
Motorrad: BMW K1200R, 2005

Vorherige

Zurück zu Navigation - Gps

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast