Kühlsystem

Alles, was noch mit den BMW - K - Modellen zu tun hat.

Kühlsystem

Beitragvon Knopp Ingo » 08.04.2015, 15:56

Hallo Zusammen,

ich bin mir nicht sicher ob das schon Thema hier ist, ich weiß das schon viel über das Kühlsystem der K1300S in Verbindung mit dem Kerzenwechsel geschrieben wurde allerdings habe ich darin noch nicht die Antwort gefunden.
Auch meine K hat jetzt 30.000 Km auf der Uhr. Somit war eine Inspektion fällig da ich gelernter Autoschlosser bin und das Schrauben für mich Hobby und die Garantie seit letztes Jahr abgelaufen ist, habe ich mir die original Rep.CD von BMW besorgt und los gelegt.
Kerzen wechsel Ventilspiel püfen etc. kein Problem. Kühlwasser wieder aufgefüllt und natürlich nicht mehr die abgelassene Menge im Kühler bekommen, genau wie hier beschrieben. Ich habe dann den Motor zwei mal laufen lassen bis der Lüfter anging die Entlüfterschraube des Kühlsystem gelöst beim ersten mal kam nur luft und nach dem zweiten mal kam nach der Luft Kühlflüssigkeit.
Ich habe dann den Motor abkühlen lassen und auch die Restmenge Kühlflüssigkeit im Kühler bekommen, ein bischen ging beim ablassen verloren was ich durch neues ergänzt habe.
Nach einer ausgiebigen Probefahrt auch mit hohem stop and go Anteil ging die Temparaturanzeige hoch, der Lüfter an und die Anzeige wieder runter also alles so wie es eigentlich sein sollte. Anschließend bin ich auf der Autobahn etwas länger im hohen Drehzahlbereich gefahren die Temperatur blieb aber immer zwei Balken unter dem, wo sich eigentlich der Lüfter einschaltet. Ich bin der Meinung die Anzeige ging vorher bei ähnlicher Belastung mindestens einen Balken höher.
Jetzt frage ich mich ist das normal habe ich vorher nur falsch geguckt oder ist da vielleicht doch noch Luft im System mit anderen Worten wird die K1300S bei Luft im Kühlsystem immer zu heiß oder kann es auch sein das sie unter der Betriebstemperatur bleibt? Was ja auch nicht im Sinne des Erfinders ist.

Sorry für die ausführliche Darstellung, ich hoffe es liest aber trotzdem Jemand ganz und antwortet hier. Wenn ich nicht die richtige Gruppe getroffen habe, bitte nicht übel nehmen ich bin neu hier. scratch

Mit freundlichem BMW Gruß
Benutzeravatar
Knopp Ingo
 
Beiträge: 5
Registriert: 13.03.2015, 23:44
Wohnort: Gelsenkirchen
Motorrad: BMW K 1300 S

Kühlsystem

Werbung

Werbung
 

Re: Kühlsystem

Beitragvon Tourenfahrer » 08.04.2015, 16:17

Naja viel geschrieben hast du ja schon,aber schau mal noch hier nach

8) :D :mrgreen:

viewforum.php?f=13
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4799
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: Kühlsystem

Beitragvon LohriS » 08.04.2015, 16:45

Der Motor ist jetzt bei gleicher Belastung kühler, sagst Du. Außerdem sagst Du, Du hättest nur einen kleinen Schluck nachgefüllt, was wenig Unterschied von ev. vorher und nachher vorhandener Luft zuläßt. Tippe auf Grund der Jahreszeit eher auf eine kältere Außentemperatur als auf einen Systemfehler.
Zögere nicht, denn den Ausgang kennst du erst danach
Benutzeravatar
LohriS
 
Beiträge: 407
Registriert: 27.07.2014, 19:02
Motorrad: auch K1300S

Re: Kühlsystem

Beitragvon michael - b » 08.04.2015, 17:06

Hallo Ingo

Anstatt Dir zu helfen , wollte Dir der 1. Poster sagen , dass Du Dich doch bitteschön zuerst einmal im Vorstellungsbereich verewigen solltest .

Aber trotzdem willkommen im Verein !

Das Kühlsystem sollte in jedem Fall entlüftet werden . In welcher Form auch immer . Die BMW Werkstatt macht das mittels Unterdruck , mancher Heimwerker mittels anheben des Vorderbau´s auf der Hebebühne , . . . , . . .

Ich würde in jedem Fall die Original Variante mittels Unterdruck favorisieren .

Bei fehlendem Druckaufbau ( aus welchen Gründen auch immer ) im System kann man von einer Erhöhung der Temperaturniveau´s ausgehen .

Luft im Kühlsystem kann aber im ungünstigen Fall auch dazu führen , dass die Kühlmittelpumpe nicht gegen das Luftpolster arbeiten kann . Je nach Temperatursensor Einbauort kann es durchaus sein dass du auch unplausibel niedrigere Werte angezeigt bekommst .

Davon habe ich mich selbst im NFZ Bereich schon mal narren lassen müssen .

Also zur Sicherheit beim BMW Händler entlüften lassen . Alle anderen Lösungsversuche können teuer werden ! Und die Saison beginnt gerade erst .
Gruß Michael

Kraft kommt von Kraftstoff !
Deshalb heißt das Zeug´s ja auch so .
Benutzeravatar
michael - b
 
Beiträge: 119
Registriert: 11.04.2009, 20:11

Re: Kühlsystem

Beitragvon Thomas » 08.04.2015, 18:08

Die normale Kühlwassertemperatur liegt auch bei kühlem Wetter nur einen, nicht zwei Balken unter der Schwelle, bei dem der Lüfter anspringt. Die Entlüftung sollte man nicht zu locker sehen. Bei Lufteinschlüssen sind örtliche Überhitzungen möglich.
Zuletzt geändert von Thomas am 08.04.2015, 18:10, insgesamt 1-mal geändert.
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 3258
Registriert: 15.08.2004, 09:35
Wohnort: Kiel
Motorrad: S1000XR

Re: Kühlsystem

Beitragvon Duese » 08.04.2015, 18:09

Mag mich ja irren, aber nach meinem Kenntnisstand wird bei der Dicken die Öltemperatur angezeigt .
Ich habe ohne Unterdruck befüllt und keine Temperatur-Probleme. Allerdings habe ich bei der Dicken den Arsch gut Einen 1/2 Meter angehoben und nicht die Front.
Gruß Dieter
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1528
Registriert: 16.10.2004, 21:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Re: Kühlsystem

Werbung


Re: Kühlsystem

Beitragvon Thomas » 08.04.2015, 18:12

Ich hatte ein separates Ölthermometer. Serie ist nur die Wassertemperaturanzeige.
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 3258
Registriert: 15.08.2004, 09:35
Wohnort: Kiel
Motorrad: S1000XR

Re: Kühlsystem

Beitragvon Chucky1978 » 08.04.2015, 18:42

Beim meiner 30.000er habe ich die Werkstatt speziell wegen der Unterdruck-Methode gefragt. Deren Aussage :

"Bei Versuchen an einem Modell hat sich gezeigt, das immer eine Luftblase an einer bestimmten Stelle im Kopf bei regulären Entlüftungstechniken im Motor bleibt"

Ich kenne es auch so, das man bei bestimmten Fahrzeugen das Heck oder die Front hochhebt beim entlüften. Das steht dann meist sogar in solchen Werkstathandbüchern.
Aber ich denke wenn das IMMER ausreichend und zuverlässig wäre, oder als ausreichend betrachtet werden würde, bin ich mal so blauäugig und denke nicht, das BMW hier
extra große Kompressoren ( sind aber meist eh vorhanden) und vor allem teure Werkzeuge den Werkstätten andreht, wenn sie davon überzeugt wären, das Heck oder Front hochheben allein
ausreichen würde.

Örtliche Überhitzung sieht man leider selten bis nie an einem regulärem Temperaturmesser. Sondern merkt es erst wenn s zu spät ist.

Ich weiß nicht wie verwinkelt usw das Kühlsystem der K40 und Co ist, aber nach der Aussage von der Werkstatt musste ich an mein WaKü-System vom PC denken, da reicht es auch nicht
aus, einfach mal den PC 45 Grad nach Rechts oder links zu kippen, sondern muss schon extrem viele Kippvorgänge machen mit hohem Druck von der Pumpe, und selbst dann hört man die ersten
Tage dann manchmal noch die Luft im System... Ergo.. ich würde es dem Moor zu liebe nur auf die Art tun wollen, wie es das WHB vorsieht, auch wenn das Werkzeug gute 300€ kostet.
Evtl. kann man da was basteln mit einer vielleicht vorhandenen Unterdruckpumpe, aber so was haben die wenigsten.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1432
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: Kühlsystem

Beitragvon Knopp Ingo » 08.04.2015, 20:31

Danke für die vielen und schnellen Antworten dann werde ich mal schnellst möglich einen Termin bei meinem BMW Händler vereinbaren denn da muss sie eh wegen der Rückrufaktion hinterer Radflansch hin. Dann können sie auch gleich das Kühlsytem entlüften. Ganz so leichtsinnig möchte ich diesen "Wert" durch eine Überhitzung dann doch nicht aufs Spiel setzen.
Was ich nur noch nicht nachvollziehen kann ist die Luftblase an einer bestimmten Stelle. Zuerst kam nur Luft und dann irgendwann mal Kühlwasser aus der Entlüftungsschraube. Wie ist das Wasser an einer Blase vorbei gekommen?
Benutzeravatar
Knopp Ingo
 
Beiträge: 5
Registriert: 13.03.2015, 23:44
Wohnort: Gelsenkirchen
Motorrad: BMW K 1300 S

Re: Kühlsystem

Beitragvon Vessi » 08.04.2015, 20:36

da kann ja noch irgendwo ne luftblase sein...
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 13803
Registriert: 05.03.2005, 23:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Kühlsystem

Beitragvon Duese » 08.04.2015, 20:42

Ingo, es gibt im Gussteil Taschen in denen die Luftblase einfach drin bleibt, ausser man erzeugt Unterdruck (evakuiert die Luft) dann füllen sich auch diese nicht im Spülstrom liegenden Taschen mit Kühlmittel. Beim Anheben des Hecks (habe ich so auch schon bei BMW gesehen ) scheint ein Großteil der Luft durch das Kühlmittel verdrengt zu werden. Unterdruck ist aber wohl immer der effektivere Weg.
Ich habe das Heck angehoben und konnte keine Temperaturprobleme feststellen.
Gruß Dieter
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1528
Registriert: 16.10.2004, 21:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Re: Kühlsystem

Beitragvon Duese » 08.04.2015, 20:47

Chucky1978 hat geschrieben:Evtl. kann man da was basteln mit einer vielleicht vorhandenen Unterdruckpumpe, aber so was haben die wenigsten.

Ich denke mal, es geht hier nur darum, Unterdruck zu erzeugen.
Habe in der Werkstatt keine Unterdruckpumpe gesehen. Man braucht wohl eher einen Kompressor mit entsprechend hoher Literleistung, um den Vorgang nach dem Venturi Prinzip auszuführen.

Gruß Dieter
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1528
Registriert: 16.10.2004, 21:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Re: Kühlsystem

Beitragvon Chucky1978 » 09.04.2015, 06:40

Duese hat geschrieben:
Ich denke mal, es geht hier nur darum, Unterdruck zu erzeugen.
Habe in der Werkstatt keine Unterdruckpumpe gesehen. Man braucht wohl eher einen Kompressor mit entsprechend hoher Literleistung, um den Vorgang nach dem Venturi Prinzip auszuführen.

Gruß Dieter


Ja.. geht um den Unterdruck um das System zu evakuieren. War nur eine kleine gesponnene Idee für Leute die evtl. eine Vakuumpumpe daheim haben.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1432
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: Kühlsystem

Beitragvon LohriS » 09.04.2015, 12:13

Da werden wieder Dinge unsinnig verknüpft.
Ist in einem Dom Luft (nennt es Sicke oder wie auch immer), der nach oben nicht entlüftbar ist, nütz auch das Anlegen von Vakuum nichts (Wasser ist inkompressibel). Hier sind die Methoden wie Lageveränderung (Anheben etc) die einzige Möglichkeit, die Blase wegzubekommen.
Wozu dann der Unterdruck? Im Wasser ist Luft gelöst, je kälter es ist, desto mehr, dito mit steigendem Druck. Frisch eigefülltes Wasser wird also beim Warmwerden ausperlen und zu neuen Luftblasen führen, daher muß evakuiert werden, das Ausperlen im Kaltzustand hervorgerufen werden. Also Anheben allein hift nicht, es sei denn, Du füllst kochendes Wasser ein oder wiederholst das Entlüften mehrfach ;-).
Viel Unterdruck geht eh nicht, man denke an die Schläuche. Vakuumpumpen sind nicht teuer, einen Venturi mit Luft zu betreiben ist Unfug, wenn dann als Wasserstrahlpumpe wie weiland im Chemieunterricht.

Nebenbei: Automatische Vakuumsysteme zum Entfernen von Blasen sind in Meßgeräten mit Frischwasser im Kreislauf seit Jahrzehnten Standard.
Zögere nicht, denn den Ausgang kennst du erst danach
Benutzeravatar
LohriS
 
Beiträge: 407
Registriert: 27.07.2014, 19:02
Motorrad: auch K1300S

Re: Kühlsystem

Beitragvon Vessi » 09.04.2015, 12:44

auf jeden fall gab's vor ein paar jahren hier schon mal 'nen riesen threat bezügl. dem thema...
mit bilder, tipps...war schon interessant...
mal die suchfunktion nutzen...
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 13803
Registriert: 05.03.2005, 23:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Nächste

Zurück zu Plaudern rund um die BMW- K - Modelle.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste