Entscheidungshilfe

Alles, was noch mit den BMW - K - Modellen zu tun hat.

Entscheidungshilfe

Beitragvon Wehrisch » 16.05.2017, 02:02

Guten Morgen liebes Forum,

nach meinem Unfall muss jetzt was neues her
im Moment stehen zur Wahl:
- K1200s mit 50tkm, ABS, kein ESA
- K1200s mit 34tkm, ABS,ESA

- K1300s mit 90tkm, ABS, ESA, ASC, RDC, DWA
- K1300s mit 60tkm, ABS, ESA, ASC, RDC

Was meint ihr? ich suche einfach nur Ideen ...
Ich tendiere zur K1300, bin mir aber nicht sicher ....

Danke!

Gruß Joerg
Gruß Joerg
- Google ist dein 'Freund'
Wehrisch
 
Beiträge: 149
Registriert: 20.10.2014, 20:18
Wohnort: Darmstadt
Motorrad: K13S

Entscheidungshilfe

Werbung

Werbung
 

Re: Entscheidungshilfe

Beitragvon gelb gelb gelb » 16.05.2017, 07:02

... Du hast ne PN
Viele Grüße, Thomas


... und allzeit eine Handbreit Asphalt unter den Gummis
Benutzeravatar
gelb gelb gelb
 
Beiträge: 1148
Registriert: 18.06.2014, 03:56
Motorrad: K1200S, Bj. 2005

Re: Entscheidungshilfe

Beitragvon gelb gelb gelb » 16.05.2017, 07:14

Wehrisch hat geschrieben:Guten Morgen liebes Forum,

nach meinem Unfall muss jetzt was neues her
im Moment stehen zur Wahl:
- K1200s mit 50tkm, ABS, kein ESA
- K1200s mit 34tkm, ABS,ESA

- K1300s mit 90tkm, ABS, ESA, ASC, RDC, DWA
- K1300s mit 60tkm, ABS, ESA, ASC, RDC

Was meint ihr? ich suche einfach nur Ideen ...
Ich tendiere zur K1300, bin mir aber nicht sicher ....

Danke!

Gruß Joerg


MEINE unmaßgäbliche Meinung:
ABS ist Pflicht
ESA würde ich vielleicht bei Neukauf weglassen, bei Gebraucht aber sichr kein großer Aufpreis (neu übrigens auch nicht)
DWA würde ICH nicht brauchen, da Garage und sonst meist nur Tagestouren, habe aber auch Bremsscheibenschloss
RDC hängt vom Aufpreis ab, ich prüfe den Luftdruck vor jeder Fahrt
ASC habe ICH bisher nie gehabt und auch noch nie vermisst, habe sensiblen Gashand (beim Auto fahre ich im Winter sogar ohne, da ich dann besser über den Fahrbahnzustand informiert werde). Meine Einschätzung: Die Moppeds werden immer stärker und unfahrbarer und müssen mit Elektronik wieder eingebremst werden

Über 50-60Tkm wäre MIR zu viel, hängt halt vom Preis ab
Mir wäre Garantie fast am Wichtigsten
Viele Grüße, Thomas


... und allzeit eine Handbreit Asphalt unter den Gummis
Benutzeravatar
gelb gelb gelb
 
Beiträge: 1148
Registriert: 18.06.2014, 03:56
Motorrad: K1200S, Bj. 2005

Re: Entscheidungshilfe

Beitragvon sumo » 16.05.2017, 08:42

Ich verstehe ehrlich gesagt diese Aufzählung nicht. Wie soll man etwas beisteuern, wenn man wichtige Parameter nicht kennt wie Baujahr, Zustand, Preis etc.
Viele Grüße
Alex

Vegetarier kommt aus der indianischen Sprache und heißt übersetzt: "Zu blöd zum jagen"
Benutzeravatar
sumo
 
Beiträge: 1176
Registriert: 31.01.2012, 14:21
Wohnort: Hohenstein
Motorrad: K 1200 R

Re: Entscheidungshilfe

Beitragvon Wehrisch » 16.05.2017, 10:40

sumo hat geschrieben:Ich verstehe ehrlich gesagt diese Aufzählung nicht. Wie soll man etwas beisteuern, wenn man wichtige Parameter nicht kennt wie Baujahr, Zustand, Preis etc.


Hi,

ich weiss, ist schwierig .... so stehe ich ja auch da, und brauche impressionen :-) ...
Bei der K1200 sind es nur ab Bj. 2007 also ohne BKV ... spielt bei der K13 das Baujahr eine Rolle? den Zustand kann ich nur vie Bilder beurteilen ... und da sehen die Kisten schon gut aus. Aber Fotos und Realität ... Hmmm.

Ich hatte bis vor Kurzem ja die K12rSport, und fahr pro Jahr ca 20tkm ... allwetter, immer.
Meine K lief nahezu Perfekt (bis auf das Ruckelm im Ort), und machte keinerlei Probleme.

Ich brauche halt ein Arbeitstier ...

Mir wurde gerade eine K13s Angeboten aus 2015, mit unter 6tkm .... der Preis ist mir 15 T€ aber auch recht hoch ... oder was meint Ihr?

Gruß Joerg
Gruß Joerg
- Google ist dein 'Freund'
Wehrisch
 
Beiträge: 149
Registriert: 20.10.2014, 20:18
Wohnort: Darmstadt
Motorrad: K13S

Re: Entscheidungshilfe

Beitragvon AndreGT » 16.05.2017, 10:57

Hallo,

bei 20.000km im Jahr würde ich das Hauptaugenmerk auf eine geringe Laufleistung legen.
Auch ist es nie verkehrt die Anschlussgarantie im Rücken zu haben, die man dann auch
noch verlängern kann.
Ausstattung, nun ja, je mehr je angenehmer.
Allerdings hilft es wenig eine Vollausstattung zu haben wenn die Maschine schon 90.000km
auf der Uhr hat.
In 5 Jahren stehst du dann kurz vor der 200.000er Marke. scratch
Auch daran denken, ab 50.000km wird die Anschlussgarantie beim Thema Material schrittweise
abgestuft.
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1423
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Entscheidungshilfe

Werbung


Re: Entscheidungshilfe

Beitragvon sumo » 17.05.2017, 08:04

Auch mal über den Tellerrand geschaut? Gut, wenn Kardan ein muß ist, bleibt nicht viel außer BMW übrig. Aber andere Mütter haben auch schöne Töchter, und wenn ich über ein solches Budget verfügen könnte, würde ich mich andersweitig ebenfalls umschauen.

Die 13-er verfolge ich überhaupt nicht, bin mit meiner 2005-er (ja, mit BKV, und ich mag ihn) weiterhin sehr zufrieden.
Viele Grüße
Alex

Vegetarier kommt aus der indianischen Sprache und heißt übersetzt: "Zu blöd zum jagen"
Benutzeravatar
sumo
 
Beiträge: 1176
Registriert: 31.01.2012, 14:21
Wohnort: Hohenstein
Motorrad: K 1200 R


Zurück zu Plaudern rund um die BMW- K - Modelle.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste