Absenkanhänger Stema WOM

Alles, was noch mit den BMW - K - Modellen zu tun hat.

Absenkanhänger Stema WOM

Beitragvon Daniel_17 » 07.09.2017, 20:34

Hallo zusammen,

ich befasse mich derzeit mit Absenkanhängern. Zunächst wollte ich mir einen Kippanhänger mit entsprechender am Anhänger montierter Auffahrrampe kaufen. Allerdings bekommt man da beim drauf fahren die Füße nicht auf den Boden.

Also nun doch ein Absenkanhänger.

Bei der Firma Stema sind verschiedene Modelle im Programm. Ich möchte eine Variante mit 150cm Breiten Boden und einer Länge von 250cm. Jetzt gibt es da die XT Modelle die ca. 800€ günstiger ausfallen. Ich werde da nicht schlau draus. Gut bei den XT anhängern ist standardmäßig nur die 80km/h Zulassung dabei aber für 120€ habe ich auch eine 100km/h Zulassung.

Kennt sich zufällig jemand aus dem Forum damit aus? Den gewünscht XT bekäme ich für 2600€. Oder kenn jemand etwas qualitativ vergleichbares für weniger Euros?

Transportiert werden sollen maximal 2 schwere Motorräder wie eine K1600.

Viele Grüße

Daniel
Daniel_17
 
Beiträge: 126
Registriert: 07.05.2015, 05:38
Motorrad: BMW K1600 GT Mod 14

Absenkanhänger Stema WOM

Werbung

Werbung
 

Re: Absenkanhänger Stema WOM

Beitragvon boxer-joey » 08.09.2017, 04:28

http://www.aluliner.com/KFZ-Motorrad-Mu ... :1043.html

Den habe ich mir vor 2 Jahren zugelegt
Die 30cm breiten Rampen kannst du zusammenschieben dann hast du eine 60cm breite Rampe
Bei mir sind die Rampen an der Seite Montiert
Bild
boxer-joey
 
Beiträge: 33
Registriert: 28.12.2013, 14:59
Motorrad: K 1200GT K1100LT EML

Re: Absenkanhänger Stema WOM

Beitragvon Oliver1960 » 08.09.2017, 05:38

Hallo, ich habe den Absenkanhänger von Vezeko Husky FBN. Fahre den nun 6 Jahre. Top Gerät mit 100 km/h Zulassung. Wenn Du damit zwei K1600 damit fahren möchtest, wähle eine breitere Variante. Ich habe dieses Jahr mit meinem Anhänger zwei GS Adventure gefahren. War genau passend und nicht breiter als mein PKW. Von Rampenanhängern rate ich ab - wenn du allein verlässt und das Motorrad nur einmal beim Auftritt auf den Anhänger kippt dann sind die Mehrkosten Peanuts
http://de.youtube.com/user/OEF1960


Bild



Viele Grüße aus Drensteinfurt von Oliver
Benutzeravatar
Oliver1960
 
Beiträge: 854
Registriert: 21.08.2005, 17:32
Wohnort: Münsterland
Motorrad: R 12 GSLC, R1200 S

Re: Absenkanhänger Stema WOM

Beitragvon big_tom » 08.09.2017, 06:45

Hallo
Ich habe den WOM 1300 vor 3 Jahren im Angebot für 3500 € gekauft.Abmessungen 251x153 cm. Inzwischen habe ich darauf alle möglichen Mopeds Transportiert. Selbst eine 1800 er Goldwing und die 1800er Trude haben nebeneinander gepasst. Ich habe mir nachträglich 3 Wippständer auf den Anhänger geschraubt. Das hilft natürlich ungemein beim Verladen und Transport.

Und beim Verladen der Mopeds ist ein Absenkhänger einfach die bessere wahl.

Inzwischen habe ich mir noch einen Planenaufbau aufgeschraubt, damit ich meine Mopeds auch bei bescheidenem Wetter ohne spuren transportieren kann.

Den Unterschied zu der günstigeren Variante kenne ich leider nicht

Gruß Tom
big_tom
 
Beiträge: 116
Registriert: 15.07.2012, 20:22
Motorrad: K1600GT ;1290S@S

Re: Absenkanhänger Stema WOM

Beitragvon OSM62 » 08.09.2017, 09:01

Ich hatte mich auch mit dem Thema befasst.
Stema. Unsinn, Datec waren mir alle zu teuer.
Habe mir jetzt hier einen großen Absenkanhänger von Humbaur geholt:
https://www.anhaenger-grossmarkt-stenge ... /index.php
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13515
Registriert: 29.07.2004, 14:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: K 1600 GT

Re: Absenkanhänger Stema WOM

Beitragvon Tourenfahrer » 08.09.2017, 10:15

Tourenfahrer
 
Beiträge: 4846
Registriert: 03.05.2011, 11:32
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: Absenkanhänger Stema WOM

Werbung


Re: Absenkanhänger Stema WOM

Beitragvon OSM62 » 08.09.2017, 10:34

Kai-Uwe,
jetzt sei mal nicht so pingelig.
Im Threadtitel stand da nur was von Motorradanhänger und nicht Absenker. winkG
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13515
Registriert: 29.07.2004, 14:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: K 1600 GT

Re: Absenkanhänger Stema WOM

Beitragvon megue » 09.09.2017, 08:09

Hallo Daniel,

jetzt beginnt wieder das große Rätselraten, der Absenkanhänger ist aber die beste Wahl
Auch ich benutze einen Hänger, ist für mich einfach bequemer und vor allem für meine Frau.
Du willst damit 2 K1600er transportieren. Auf jedem Fall die breitere Variante wählen. Es ist auch noch auf die Stützlast des Anhängers zu achten. 2 K 1600er sind sehr "kopflastig" und du kriegst somit eine zu hohe Stützlast auf die Anhängekupplung.
Nebeneinander wirst du die beiden Dampfer ohnehin nicht bekommen, denn sie sind sehr breit und mit der Abspannung wirst du dir sehr schwer tun. Also auch die Anhängerlänge von 3,50 m bis 3,80 m wäre ideal. Und somit hast du einen großen Anhänger. Achte auch auf die Nutzlast des Anhängers. Eine Nutzlast unter 1000 KG für 2 K1600GT würde ich dir auf keinem Fall empfehlen, außerdem könnte es beim Heben des Anhängers Probleme geben, da die Hebevorrichtung für die jeweilige Nutzlast ausgelegt ist.
Hast du auch Platz zum Abstellen des Hängers, unter Dach wäre günstig usw....

Mein Absenk-Anhänger hat eine Innenbreite von 1,75m und eine Innenlänge von rund 3,20m.
Ich habe damit eine K 1600GT, sowie eine 1200 RT damit transportiert. Dies ist aber schon an der Grenze des machbaren.
Die RT hatten wir verkehrt auf dem Hänger verzurrt. ich muss noch dazu sagen, dass ich eine plane habe beim Anhänger, diese schränkt die Beladung ein wenig ein.
Günther
Steiermark das grüne Herz Österreichs
Benutzeravatar
megue
 
Beiträge: 467
Registriert: 08.05.2009, 18:08
Wohnort: A 8940 Liezen
Motorrad: K1600GT

Re: Absenkanhänger Stema WOM

Beitragvon Daniel_17 » 09.09.2017, 17:42

Vielen Dank für eure Beiträge,

Humbaur wäre sicher eine Alternative. Bei Stema gefällt mir vor allem die Mittlere Strebe mit der ich auch schön zur Mitte hin abspannen kann. Habe gesehen das es bei mir in der Gegend sogar einen Humbaur Händler gibt. Werde mir trotzdem mal einen Anhänger dort ansehen. Anfangs hätte ich das Budget bei 2500.-€ gesehen. Aber letztendlich wird man wohl 3000.-€ veranschlagen müssen.
Daniel_17
 
Beiträge: 126
Registriert: 07.05.2015, 05:38
Motorrad: BMW K1600 GT Mod 14

Re: Absenkanhänger Stema WOM

Beitragvon sumo » 12.09.2017, 07:21

Daniel_17 hat geschrieben:Bei Stema gefällt mir vor allem die Mittlere Strebe mit der ich auch schön zur Mitte hin abspannen kann.

Dürfte ich eine solche Strebe nicht nachträglich anschweißen/schrauben?
Viele Grüße
Alex

Vegetarier kommt aus der indianischen Sprache und heißt übersetzt: "Zu blöd zum jagen"
Benutzeravatar
sumo
 
Beiträge: 1203
Registriert: 31.01.2012, 13:21
Wohnort: Hohenstein
Motorrad: K 1200 R

Re: Absenkanhänger Stema WOM

Beitragvon OSM62 » 12.09.2017, 09:20

sumo hat geschrieben:
Daniel_17 hat geschrieben:Bei Stema gefällt mir vor allem die Mittlere Strebe mit
der ich auch schön zur Mitte hin abspannen kann.

Dürfte ich eine solche Strebe nicht nachträglich anschweißen/schrauben?

Hallo ich haben meinen neuen Anhänger mit "Zurrbügeln" nachgerüstet:
https://anhaengercenter-wb.com/zurrbueg ... 85-x-50-mm

Geht sehr einfach und kostet auch nicht so viel wie andere Lösungen.
Und nur der Bügel liegt auf der Ladefläche auf und stört nicht so viel
wenn man mal was anderes transportieren muss.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13515
Registriert: 29.07.2004, 14:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: K 1600 GT

Re: Absenkanhänger Stema WOM

Beitragvon Wolle1600 » 12.09.2017, 18:12

Hallo,
ich habe mir nach dem Kauf der 1600er einen Absenkanhänger zugelegt, weil ich das Moped nicht von einem normalen Motorradanhänger herunter werfen wollte.
Mit meiner FJR war das kein Problem, jedoch die Dicke ist etwas schwerer zu händeln.

Gekauft habe ich den STEMA WOM XT gekauft mit dem ich super zufrieden bin, es passen locker 2 Motorräder ohne Probleme auf den Anhänger ( BMW 1600 und FJR und somit gehen auch 2 x BMW 1600 darauf).

Durch die am Rahmen verbundene mittlere Zurrschiene lassen sich auch 2 Mopeds gut Spannen.
Die Radwippen müssen für die BMW etwas nach hinten versetzt werden wegen der Stützlast (habe ich mit einer Stützlastwaage ermittelt).

Des Weiteren habe ich ca. 10cm breite Alu-Riffelblech-Winkel über die gesamte Länge auf beiden Seiten angeschraubt, weil sich beim Auffahren von 2 Motorrädern der äußere Fuß nur auf der schmalen Bordwandkante befindet, von der man abrutschen kann.

Bei Interesse sende ich gerne Bilder von dem so modifiziertem Anhänger.

Hier noch einmal die Daten:
Stema WOM XT 1.300 kg , Nutzlast 850 kg , Nutzmaß 251 x 153 cm , Plattformlänge inkl. Rampe 285 cm
Gruß
Wolle1600
Der Mann an der CNC-Fräse
Wolle1600
 
Beiträge: 107
Registriert: 20.02.2015, 11:43
Wohnort: Reiskirchen
Motorrad: K1600GT 2013

Re: Absenkanhänger Stema WOM

Beitragvon sumo » 13.09.2017, 07:42

OSM62 hat geschrieben:
sumo hat geschrieben:
Daniel_17 hat geschrieben:Bei Stema gefällt mir vor allem die Mittlere Strebe mit
der ich auch schön zur Mitte hin abspannen kann.

Dürfte ich eine solche Strebe nicht nachträglich anschweißen/schrauben?

Hallo ich haben meinen neuen Anhänger mit "Zurrbügeln" nachgerüstet:
https://anhaengercenter-wb.com/zurrbueg ... 85-x-50-mm

Geht sehr einfach und kostet auch nicht so viel wie andere Lösungen.
Und nur der Bügel liegt auf der Ladefläche auf und stört nicht so viel
wenn man mal was anderes transportieren muss.

Danke für die Info.
Viele Grüße
Alex

Vegetarier kommt aus der indianischen Sprache und heißt übersetzt: "Zu blöd zum jagen"
Benutzeravatar
sumo
 
Beiträge: 1203
Registriert: 31.01.2012, 13:21
Wohnort: Hohenstein
Motorrad: K 1200 R

Re: Absenkanhänger Stema WOM

Beitragvon Daniel_17 » 16.09.2017, 08:19

Hallo,

ich konnten den Unterschied zwischen WOM und WOM XT herausfinden.

Beim WOM XT wird die Achse mechanisch vor dem Absenken entsperrt und beim heben wieder mechanisch gesperrt. Beim normalen WOM erfolgt dies über ein Rückschlagventil. Außerdem hat der WOM 2 Hebezylinder der WOM XT nur einen.

Für mich zumindest kein Grund zum WOM zu greifen. Der preiswertere XT wird es auch tun.
Daniel_17
 
Beiträge: 126
Registriert: 07.05.2015, 05:38
Motorrad: BMW K1600 GT Mod 14

Re: Absenkanhänger Stema WOM

Beitragvon Daniel_17 » 20.10.2017, 12:17

Ich habe mir nun einen Anhänger der Firma Unsinn bestellt. Den gebremsten mit 1400kg zulässigen Gesamtgewicht. Ladegläche ist ca 150cm Breit und 260cm Lang. Dazu habe ich noch eine Plane gekauft die sich zum beladen hochklappen lässt. Diese ist vorne etwas abgeschrägt um den Wind weniger Angriffsfläche zu bieten. Ich habe mir Stema Humbauer und Unsinn anbieten lassen. Alle 3 sind denke ich solide Hänger. Letztlich Geschmackssache. Mir haben die Details am Unsinn am besten gefallen.

Plane zum Hochklappen. Vorne abgeschrägt. Gabs so nur von Unsinn. 10cm länger als Humbauer und Stema. Dickere Siebdruckplatte. Massiever wirkender Unterbau.
Daniel_17
 
Beiträge: 126
Registriert: 07.05.2015, 05:38
Motorrad: BMW K1600 GT Mod 14

Nächste

Zurück zu Plaudern rund um die BMW- K - Modelle.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste