K1300, und in Zukunft?

Alles, was noch mit den BMW - K - Modellen zu tun hat.

Re: K1300, und in Zukunft?

Beitragvon ROOS13 » 18.11.2018, 07:55

winkG K13S + K13R Gabelbrücke + KAHEDO Sitzbank = Mein Traumbike (auch in der Zukunft) ThumbUP
Dateianhänge
B58D920C-D27E-418B-859D-05875210A3F8.jpeg
1E25D052-766E-4625-86FB-31D1F37D8A54.jpeg
E5DAE872-9E45-483C-84FA-EB1DB819796E.jpeg
0901C536-0F19-4DCD-96CE-94C06C157420.jpeg
Gruß aus Oberbayern,
Axel

K 1300 S EZ: 02/09 - silber/schwarz/rot (multicolour) - alle Extras (außer DWA)

########## Hercules M5 / Yamaha DT50 / Honda CB400 Four / Kawasaki Z500 / Honda
DAX ST70 / Husqvarna 125 WRC / Kawasaki ZX10 Tomcat / BMW K 1300 S ##########
Benutzeravatar
ROOS13
 
Beiträge: 93
Registriert: 05.01.2013, 15:56
Wohnort: Brückmühl
Motorrad: K 1300 S 2009

Re: K1300, und in Zukunft?

Beitragvon Chris3012 » 18.11.2018, 20:47

ist ein wenig Off-Topic, hat denn aus Deiner Sicht der Umbau auf die K 1300R Gabelbrücke subjektiv so viel gebracht ?

Hast Du das in Eigenregie gemacht, ich denke da an komplizierten Dinge a la Schnitzer-Umbau mit Ringkernantenne und so ???

Grüße

Chris
Chris3012
 
Beiträge: 116
Registriert: 30.06.2018, 15:44
Motorrad: BMW K 1300 S 2013

Re: K1300, und in Zukunft?

Beitragvon ROOS13 » 18.11.2018, 22:21

Servus Chris,
- K13R Brücke mit Stummeln aus eBay
- Schwarz Pulver beschichten lassen
- Plug & Play Einbau durch meinen Freundlichen in Lenggries
- Objektiv entspannteres Fahren in meinen südlichen Jagdgebieten
- (die Stummel sind dadurch ca. 5 cm höher und 5 cm weiter hinten)
Gruß aus Oberbayern,
Axel

K 1300 S EZ: 02/09 - silber/schwarz/rot (multicolour) - alle Extras (außer DWA)

########## Hercules M5 / Yamaha DT50 / Honda CB400 Four / Kawasaki Z500 / Honda
DAX ST70 / Husqvarna 125 WRC / Kawasaki ZX10 Tomcat / BMW K 1300 S ##########
Benutzeravatar
ROOS13
 
Beiträge: 93
Registriert: 05.01.2013, 15:56
Wohnort: Brückmühl
Motorrad: K 1300 S 2009

Re: K1300, und in Zukunft?

Beitragvon sig » 13.01.2019, 12:48

Huafi hat geschrieben:(...bin dieses Jahr über den Triglav (SLO) gefahren, das sind 50 enge Kehren!)
Hmmmmm....


ahem, glaub ich eher nicht. triglav meine ich. denn wennst dort oben eine straße gefunden hast..... hut ab. :mrgreen:
meinst eher vrsic, nehme ich an.
sig
 
Beiträge: 103
Registriert: 16.08.2017, 11:11
Motorrad: K13GT, Bj.2010

Re: K1300, und in Zukunft?

Beitragvon Dickschifftreiber » 13.01.2019, 20:49

Angstnippel hat geschrieben:Moin K1300 Treiber

Wenn ihr wechseln wollt/müsst, was kommt euch da aktuell in den Sinn?

Bei mir wären es:

- Aprilia Tuono
- BMW S1000R
- KTM Super Duke GT
- BMW S1000 RR
- BMW R1250R (die kommt bestimmt auch, mit dem neuen Boxer)

Wie schauts bei euch aus.

LG
Angstnippel


Hallo "Angstnippel",
interessante Frage...

Hatte 13 Jahre YAMAHA FJ1200, seit 2005 K1200RS und seit Ende 2017 eine K13GT.

Ich liebe die bullige Kraft "von unten", aber auch das "Kurvenkratzen".

Auch ich habe mir schon diverse Alternaven überlegt:
- R 1250 RS ( aber Umbau auf "Superbike"-Lenker der R1250R) (Motor, Design, Spaßfaktor)
- R 1250 RT Sport (Motor, Design, Tourenqualität)
- Triumph Tiger 1050 Sport (Design, Sportlichkeit)
- Triumph Scrambler 1200 XC (DESIGN!!, Tradition)
- Yamaha Tracer 900 GT (Sport-Tourenbike, Gewicht)
- KTM 790 Adventure (na, weil KTM)
- Tiger 800 XRT (Gewicht, Motor, Design)
- K 1600 GT (BMW, Motor, Tourenqualität, Luxus)
- S1000XR (Design, Sportlichkeit)
in etwa in dieser Reihenfolge...

Eigentlich kommen nur die BMW´s mit dem Kardan wirklich in den engeren Kreis.

Bin leider nur 1,70m groß und kann daher nicht mit jeder Maschine vernünftig umgehen (Fußstand im Stillstand....)
Gruß
Matthias
---------------------------------------------------
"Jede Schräglage hat an der Haftungsgrenze ein Ende"

FJ 1200, 3CW, Bj 1988 (ex)
K 1200 RS, Bj. 2003
K 1300 GT, Bj. 2010

http://www.eifeldiplom.de
Benutzeravatar
Dickschifftreiber
 
Beiträge: 16
Registriert: 06.01.2018, 22:56
Motorrad: K 1300GT, 5/2010

Re: K1300, und in Zukunft?

Beitragvon Sir Arthur » 13.01.2019, 21:30

Ich kenn auch kleinere, die auf ner K1600 ihren Spaß hatten - notfalls gibt es diese Stiefel mit innen eingebautem Absatz....

Ist aber alles Ansichtssache und eine Frage des Kleingeldes - wobei ne gebrauchte K16 mittlerweile für überischtliches Geld zu bekommen ist.

Viel Glück bei der Wahl des fahrbaren Untersatzes.
Gruß aus der Frankenmetropole

Michael

Die nächsten Treffen und Abenteuereisen findet man hier :
https://tourboerse.de/mur/motorradreisen.asp?search=1&veranst=2

Befehl für YT-Verlinkung. Leerzeichen vor Youtube muß noch raus.
[ youtube]http://www.youtube.com/watch?v=XXXXXXXXXXX[/youtube]



https://www.youtube.com/channel/UCcsQwQHXm7U4XH-_BEnrfCQ?view_as=public
Bild
Benutzeravatar
Sir Arthur
 
Beiträge: 1766
Registriert: 13.08.2013, 20:23
Wohnort: Nürnberg
Motorrad: Aktuell Fußgänger

Re: K1300, und in Zukunft?

Beitragvon oditech59 » 26.01.2019, 14:02

Hallo zusammen,

ich habe mir vor einem Jahr eine K1200GT (K44) als Gebrauchte mit wenig Km zugelegt. Zuvor habe ich diverse Motorräder gefahren wie z.B.: R1150RT, XV 535; CB 750; FJR 1300....K1200GT (Bj 2003); 1250er Bandit etc.
Die K sollte als Ersatz für meine seven fifty dienen, die mittlerweile über 78 tKm auf der Uhr hatte. Die K44 stellt sicherlich kein Vergleich dar zu den vorgenannten Motorrädern. Als Tourer ist sie jedoch vergleichbar mit dem R-Modell von BMW.
Meine erste Erfahrung bei einer Probefahrt führte zur Erkenntnis, dass ich bis dato kein vergeleichbar gutes Fahrwerk kennengelernt habe, als dass dieser K. Selbst die alte K (BJ 2003), die auch schon relativ stabil auf der Straße lag, kann hier nicht heranreichen. Zumindest aus meiner subjektiven Wahrnehmung. Der Motor ist einfach nur eine Wucht; die Freunde der S Modelle werden sicherlich darüber lachen, aber für mich ist die K1200GT ausreichend motorisiert zumal ich nur Touren fahre.

Schade finde ich jedoch die Tatsache, dass BMW solche Motorräder nicht mehr baut. Die K1600 ist mir persönlch dann doch auch ne Nummer zu groß (schwer). Der 6Zyl. Motor mag toll sein, aber insgesamt fehlt hier die goldenen Mitte mit 4Zyl. Eine schöne modern gestaltete 4Zyl. Maschine würde mich erneut reizen. Mit 2Zyl. war ich lange genug unterwegs. Den Charakter von Vibrationen mag ich nicht mehr so sehr. Und im SUV Bereich bewege ich mich nicht.
Was mich noch reizen würde wäre eine Horex...super gestylte Maschine mit tollem Motor....aber auch mir fehlt dazu das notwendige "kein" äh "Kleingeld"....
Liebe BMW Designer.... wenn ihr das lest, fragt euch mal, was an den "Big-Bikes" früherer Jahre so besonders hervorgehoben wurde:
Die Souveränität des "Seins" [/b]

Das ständ BMW als Hersteller sicherlich auch gut zu Gesicht. Gepaart mit "freude am Fahren"

aber was solls; es muss sich halt verkaufen lassen.....
Freundlich Grüßt

Jürgen
**************
K1200GT 07
Benutzeravatar
oditech59
 
Beiträge: 44
Registriert: 01.10.2017, 22:18
Motorrad: K1200GT

Re: K1300, und in Zukunft?

Beitragvon Siegerländer » 26.01.2019, 15:29

Die K1600 rangieren, nogo , nur mit echtem Rückwärtsgang. ThumbUP

Anders ist einfach blööde cofus
Nodda
Uli
der Siegerländer

Nach jeder Kurve beginnt ein neues Leben.!!!
K 1200 S--03/05] - Titan -(eine der letzten im Forum)
Benutzeravatar
Siegerländer
 
Beiträge: 1370
Registriert: 27.01.2005, 16:38
Wohnort: Siegerland
Motorrad: K1200S--03-2005

Re: K1300, und in Zukunft?

Beitragvon OSM62 » 26.01.2019, 18:28

Siegerländer hat geschrieben:Die K1600 rangieren, nogo , nur mit echtem Rückwärtsgang. ThumbUP

K 1600 rangieren. Nur mit den Füßen, das mit der Rangierhilfe ist mir zu umständlich.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 14161
Registriert: 29.07.2004, 14:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: R 1250 GS Adventure

Re: K1300, und in Zukunft?

Beitragvon AndreGT » 26.01.2019, 19:28

OSM62 hat geschrieben:
Siegerländer hat geschrieben:Die K1600 rangieren, nogo , nur mit echtem Rückwärtsgang. ThumbUP

K 1600 rangieren. Nur mit den Füßen, das mit der Rangierhilfe ist mir zu umständlich.


So ist es Michael. ThumbUP
Wer das nicht kann, auf den trifft der alte Werbespruch der Fischermänner zu.

,,Ist sie zu schwer, bist du zu schwach". winkG
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 2023
Registriert: 14.05.2012, 14:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: K1300, und in Zukunft?

Beitragvon ThomasGL » 28.01.2019, 10:46

AndreGT hat geschrieben:
OSM62 hat geschrieben:
Siegerländer hat geschrieben:Die K1600 rangieren, nogo , nur mit echtem Rückwärtsgang. ThumbUP

K 1600 rangieren. Nur mit den Füßen, das mit der Rangierhilfe ist mir zu umständlich.


So ist es Michael. ThumbUP
Wer das nicht kann, auf den trifft der alte Werbespruch der Fischermänner zu.

,,Ist sie zu schwer, bist du zu schwach". winkG


@ andre...
Ist man kein Hüne brauch'st ne Bühne...
haste diese nicht dabei...dann leg'st die auf's Ei scratch
sind die Beine zu kurz...was folgt dann??...der Sturz
Zuletzt geändert von ThomasGL am 28.01.2019, 10:52, insgesamt 1-mal geändert.
Fahre niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann.
Benutzeravatar
ThomasGL
 
Beiträge: 399
Registriert: 29.05.2007, 14:56
Wohnort: (NRW)
Motorrad: K1300S/

Re: K1300, und in Zukunft?

Beitragvon ThomasGL » 28.01.2019, 10:51

Kurze Anmerkung...
Der Vorteil bei der K1200/1300...ist doch
Obwohl das ein Brocken ist unstrittig..
hat sie doch für mich eine der schlank'sten Sitzbank (im Schritt)
Fahre niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann.
Benutzeravatar
ThomasGL
 
Beiträge: 399
Registriert: 29.05.2007, 14:56
Wohnort: (NRW)
Motorrad: K1300S/

Re: K1300, und in Zukunft?

Beitragvon AndreGT » 28.01.2019, 11:07

ThomasGL hat geschrieben:@ andre...
Ist man kein Hüne brauch'st ne Bühne...
haste diese nicht dabei...dann leg'st die auf's Ei
sind die Beine zu kurz...was folgt dann??...der Sturz


Moin Thomas,

ich bin alles, aber kein Hüne.
Mit 1,72m ,,Gardemaß" und so um die 80-82 Kg behaupte ich trotzdem die K16GT in den üblichen
Situationen in Griff zu haben.
Nach nunmehr fast 7 Jahren mit dem Brocken traue ich mir diese Aussage zu.
Klar ist etwas ,,Dampf" in den Knochen bei dem Gewicht von Vorteil, aber das Meiste
ist Kopfsache.
Man(n) muß sich halt mental auf den Brocken einlassen und darf sich nicht von der Größe
beeindrucken lassen.
Wer mit Angst aufsteigt, der hat schon verloren. winkG
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 2023
Registriert: 14.05.2012, 14:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: K1300, und in Zukunft?

Beitragvon stma » 28.01.2019, 12:07

Man muß sich halt auch überlegen wo man anhält. Wenn der Untergrund z.B. rutschig ist hab ich mit der K1300s auch beim rückwärts schieben bergauf Probleme und ich bin 194cm!
stma
 
Beiträge: 1143
Registriert: 19.04.2010, 11:29
Motorrad: K1300S

Re: K1300, und in Zukunft?

Beitragvon Siegerländer » 28.01.2019, 12:39

stma hat geschrieben:Man muß sich halt auch überlegen wo man anhält. Wenn der Untergrund z.B. rutschig ist hab ich mit der K1300s auch beim rückwärts schieben bergauf Probleme und ich bin 194cm!


So ist es :!:

Und wenn man noch ein Handicap hat ist es noch ungünstiger.

Darum keine K16 ;
aber das Meiste
ist Kopfsache.>> Geht leider beim Rückwärtsschieben kaum :!:
Nodda
Uli
der Siegerländer

Nach jeder Kurve beginnt ein neues Leben.!!!
K 1200 S--03/05] - Titan -(eine der letzten im Forum)
Benutzeravatar
Siegerländer
 
Beiträge: 1370
Registriert: 27.01.2005, 16:38
Wohnort: Siegerland
Motorrad: K1200S--03-2005

VorherigeNächste

Zurück zu Plaudern rund um die BMW- K - Modelle.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste