Der Witze-Thread ( Bitte hinten anstellen )

Alles was nirgends reinpasst!

Der Witze-Thread ( Bitte hinten anstellen )

Beitragvon red baron » 27.08.2005, 00:58

Ein Mann, der länger arbeiten muss...
...ruft zu Hause an.

Als sich das kleine Mädchen meldet, sagt er:
"Hallo Schatz, kannst du mal Mama ans Telefon holen"?
Die Antwort: "Ne, das geht nicht. Die ist grade mit Onkel Paul
im Schlafzimmer!"

Kurzes Schweigen.
Dann wieder der Mann:
"Aber Schatz, du hast keinen Onkel Paul."
"Doch, der ist gerade mit Mami im Schlafzimmer."

Wieder etwas Schweigen, dann der Mann:
"Ok, Schatz, du gehst jetzt zum Schlafzimmer und rufst, dass
mein Auto gerade auf den Hof fährt."

Gesagt, getan.
Als das Mädchen wiederkommt, fragt sie der Vater, was passiert
sei.
Das Mädchen meint: "Mami ist aufgesprungen und war ganz
nackig.
Dann ist sie zum Fenster gerannt und auf ihren Sachen
ausgerutscht.
Darauf ist sie aus dem Fenster gefallen und liegt nun total
verdreht auf der Auffahrt."
"Oh mein Gott, und Onkel Paul?" "Der ist auch aufgesprungen
und war auch ganz nackig.
Er hat schnell seine Kleider aufgesammelt und ist aus dem
Hinterfenster in den Pool gesprungen.
Er hat aber wohl vergessen, dass du letzte Woche das Wasser
rausgelassen hast, um ihn zu reinigen.
Jetzt ist er auch total verdreht und bewegt sich nicht mehr."

Langes Schweigen tritt ein.


Nach einiger Zeit:






















"Pool...??? Uups, verwählt! :twisted: :twisted: :wink:
red baron
 

Der Witze-Thread ( Bitte hinten anstellen )

Werbung

Werbung
 

Beitragvon red baron » 27.08.2005, 01:27

Ein Biker kauft ein neues Moped, doch bevor er beim Händler losfährt rät dieser Ihm das Motorrad komplett mit Vaseline einzufetten bevor es regnet. "Der regen perlt einfach so ab und kein Schmutz bleibt hängen" Mit diesen Worten schenkt er Ihm eine Dose Vaseline und entlässt den Biker und dessen Motorrad.

Der Biker will natürlich seiner Freundin und deren Familie die neue Erungenschaft präsentieren.

Als alle das gute Stück begutachtet haben wird er von der Schwiegermutter in Spee zum essen eingeladen.

Bevor es mit mampfen losgeht sagt der Schwiegervater in Spee:" Wir haben ein neues Spiel.... wer nach dem Essen den ersten Ton sagt ist fürs Abwaschen verantwortlich" Alle stimmen zu und wie erwartet ist es nach dem essen Totenstill......

5min.........

10min........

nach 15min wird es dem Biker zu blöd und will ne reaktion provozieren indem er seine Freundin heftigst küsst. Keiner sagt was......

...gut denkt sich der Biker und legt die kleine kurzerhand auf dem Küchentisch flach, als er fertig ist sagt keiner ein Wort.

"Klasse" denkt der Biker, wenn das so ist leg ich doch glatt die Hausherrin auch noch flach....

gedacht getan..... er besorgt es Ihr richtig...... keiner sagt was.......
Schon gelangweilt schaut er nach dem Sex aus dem Fenster und sieht das es anfängt zu regnen.....

"Scheisse" fällt es Ihm ein das er noch schnell das Motorrad einfetten soll.... Er geht an seine Jacke und holt die Vaseliene heraus. In diesem Moment springt der Schwiegervater auf und ruft:

"Schon gut, schon gut ich mach ja schon den Abwasch" :lol: :lol: :wink:
red baron
 

Der Motorradfahrer Gruß

Beitragvon red baron » 27.08.2005, 01:34

Geschichte

Die Ursprünge des Motorradgrußes reichen bis in die Steinzeit zurück.
Motorradfahrer waren damals außerordentlich rar. Es gab kaum befestigte
Straßen, und die Räder waren aus Stein. Nur ganz harte Kerle vertrugen
die Strapazen des Motorradfahrens.
Begegneten sich zwei dieser Kerle, hielten sie an, stiegen ab und
zeigten einander die geöffneten Hände, um zu zeigen, daß sich kein
Faustkeil darin verbarg. So wurde der Motorradgruß erfunden.


Winterfahrer und Weicheier

Unter ähnlich harten Bedingungen sind heute nur noch die Winterfahrer
unterwegs. Motorradfahrer sind entweder Winterfahrer oder Weicheier.
Weicheier trifft man im April im Straßenverkehrsamt, wo sie ihre
stillgelegten Maschinen wieder anmelden. Winterfahrer dagegen fahren
durch. Ihre Zahl ist klein.
Treffen sich zwei Winterfahrer, ist die Freude groß. Von April an grüßen

Winterfahrer nicht mehr. Winterfahrer grüßen keine Weicheier.
Weicheier erkennt man daran, daß sie in den ersten Frühlingswochen wie
wild und beidhändig alles grüßen, was sich auf 2 Rädern bewegt. Vor
lauter Aufregung vergessen sie dann oft, daß da vorne eine Kurve kommt.
Sie haben immer frische Unterwäsche an - man könnte ja im Krankenhaus
landen.


Der verbotene Gruß

Das Motorradgrüßen ist stark reglementiert und wird von Anfängern zu
Recht als sehr kompliziert angesehen. Es ist umlagert von allerlei Ge-
und Verboten. Das bekannteste Verbot lautet: Grüße nie ein
Einspurfahrzeug, das weniger als 250 ccm Hubraum hat. So etwas ist kein
Motorrad! Wer fahrlässig Motorroller, Klein - oder Leichtkrafträder
grüßt, verliert sein Gesicht und jegliche Selbstachtung.
Ein Spezialfall: Oldtimer. Oldtimer werden grundsätzlich freudig und
bewundernd gegrüßt, unabhängig vom Hubraum. Oldtimer werden meist von
technisch versierten älteren Fahrern gefahren, sogenannten 'alten
Schraubern'. Solchen wird Respekt gezollt. Trifft man alte Schrauber,
wartet man, ob sie grüßen. Von Frühling bis Herbst grüßen viele nicht,
weil sie Winterfahrer sind - Winterfahrer grüßen keine Weicheier.


Der Autobahn - Gruß

Ungeregelt und darum praktisch nicht existent ist die Motorradgrußkultur

auf der Autobahn. Nicht einmal erfahrene Motorradfahrer können sagen, ob

man entgegenkommende Motorräder über sechs Spuren und einen Grünstreifen

hinweg grüßen muß. Fahrtechnisch problematisch wird das Grüßen beim
Überholen. Die klassische Grußhand, die Linke, wird vom Überholten nicht

gesehen. Grüßt man mit der Linken vorn am Körper vorbei nach rechts,
tippen Autofahrer auf Heuschreckenschwärme oder Unterarmkrampf.


Der Heizer - Gruß

Der 'Heizergruß' in extremer Schräglage (ein Knie berührt den Asphalt)
gilt als sehr riskant. Er wird allgemein als Nachweis hoher Fahrkunst
angesehen, aber man sollte vorher trotzdem frische Unterwäsche anziehen.

Heiz-Grüßer fahren nur auf der äußersten Profilrille und vergleichen,
wer die spitzesten Fußrasten vorweisen kann. Wer die Kunst des
Heizergrußes nicht beherrscht und dennoch ausübt, riskiert seinen
letzten, den sogenannten 'goldenen Gruß'.




Gründe, warum Harley Fahrer nicht zurückwinken:
1. die Garantie erlischt, wenn er nicht-amerikanischen Produkten zuwinkt

2. mit dem dicken Leder und den Nieten kriegt er den Arm nicht hoch
3. er grüßt prinzipiell keine Fahrer, die ihr Motorrad schon voll
bezahlt haben
4. er hat Angst, daß der Lenker abvibriert, wenn er ihn losläßt
5. der Fahrtwind könnte die neuen Tätowierungen am Arm wegblasen
6. er braucht 'ne Ewigkeit um nachher wegen der Vibrationen den Griff
wieder zu finden
7. er kann nicht unterscheiden, ob der andere grüßt oder sich die Ohren
zuhält.
8. er hat wegen der Vibrationen einen Klettverschluß zwischen
Lenkergriff und Handschuh
9. er hat gerade im Wirtschaftteil der Zeitung entdeckt, daß Honda zu 60

Prozent an Harley beteiligt ist
10. seit der Zwangsversteigerung seiner letzten Harley hasst er alle
Leute, die Hände heben
11. die Rolex könnte naß werden
12. die linke Lenkerhälfte könnte geklaut werden
13. die linke Lenkerhälfte wurde bereits geklaut und er hält sich am
Tacho fest
14. der ganze Lenker wurde bereits geklaut und er betet einen Rosenkranz

15. er braucht beide Hände um mit den Fingern die nächste Rate
abzuzählen
16. er poliert gerade den Luftfilterdeckel
red baron
 

Beitragvon red baron » 27.08.2005, 09:40

Ein sehr selbstbewußt aussehender Mann kommt in eine Bar. Er setzt sich an einen Tisch neben eine sehr attraktive Frau, wirft ihr einen kurzen Blick zu und schaut dann auf seine Uhr. Die Frau bemerkt das und fragt ihn: "Ist Ihre Verabredung spät dran?" "Nein", antwortet der Mann. "Ich habe mir nur gerade diese hypermoderne Armbanduhr gekauft und sie gerade getestet." Die Frau wird neugierig und fragt: "Was ist denn so Besonderes an dieser Uhr?" "Nun, sie nimmt über Alpha-Wellen telepathischen Kontakt zu mir auf und spricht dann zu mir!", erklärt er. "Und was erzählt sie Ihnen gerade?" "Sie sagt, dass Sie kein Höschen anhaben!" Die Frau kichert und sagt: "Nun, dann ist sie wohl kaputt, denn ich trage sehr wohl ein Höschen!" Der Mann erklärt: "Dann geht das verdammte Ding 'ne Stunde vor!" :wink: :wink:
red baron
 

Fast Food

Beitragvon red baron » 27.08.2005, 09:51

...McDrive

Auto fahren macht Spaß. Am meisten Spaß macht Essen im Auto. Deswegen
besitze ich diese erhöhte Affinität zu Drive-In-Schaltern, speziell in
meinem Lieblings-Fast-Food-Restaurant. Das Vergnügen an dieser
Self-Service-Version des Essens auf Rädern wird allerdings erheblich durch
die Qualität der Gegensprechanlage gemindert. Gegensprechanlage? Meine
Überzeugung nach hat sie diesen Namen deshalb bekommen, weil sie völlig
gegen das Sprechen ausgelegt ist.

"Hiere Bechelun hippe!" knarzt es mir aus dem Lautsprecher entgegen Sounds
like Schellackplatte. Aus Erfahrung allerdings weiss ich, dass die Stimme
(männlich? weiblich? ... wohl eher männlich?) am anderen Ende dieses
Dosentelefons sich soeben nach meiner Bestellung erkundigt hat.

Jetzt einfach zu bestellen, wäre mir zu langweilig. Demzufolge stelle ich
zuerst eine Frage:

"Haben sie etwas vom Huhn?"

Aus dem Lautsprecher ertönt ein schwer verständliches Wort, das aber
eindeutig mit "...icken" endet. Ich antworte: "Später vielleicht, zunächst
möchte ich etwas essen."

Etwas lauter tönt es zurück: "CHICKEN!"

Ich kann es mir nicht verkneifen: "Nein, ich würde es gleich selbst
abholen."

Eine kurze Pause entsteht, ich stelle mir belustigt die genervte Visage
des McKnecht vor. Als die Sprechpause zu lang werden droht, sage ich: "Ach
so, Sie meinen Chicken! Nö, lieber doch nicht. Haben sie vielleicht
Presskuh mit Tomatentunke in Röstbrötchen?"

"Hamburger?" fragt mein unsichtbares Gegenüber zurück. Der Wahrheit
entsprechend erwidere ich: "Nein, ich bin von hier. Aber hat das denn
Einfluss auf meine Bestellung?"

"Wol-len Sie ei-nen H-a-m-b-u-r-g-e-r?"

"Jetzt beruhigen Sie sich mal! Ja, ich nehme einen."

"Schieß?"

"Stimmt, hatte ich nach der letzten Mahlzeit hier. Mittlerweile ist meine
Darmflora allerdings wieder wohlauf, ich denke, ich kann es erneut
riskieren."

Der Stimminhaber beginnt mir ein wenig leid zu tun. Er kann ja nichts für
den Job. Aber ich ja auch nicht ......

"Ob Sie KÄÄÄSE auf dem Hamburger möchten!?"

"Ah ja, gern. Ich nehme einen mittelalten Pyrenäen-Bergkäse, nicht zu dick
geschnitten, von einer Seite leicht angeschmolzen."

Ob die nächste Ansage aus dem Lautsprecher "Sicher doch" oder "(peeeep - zensiert wg. beleidigendes Wort)"
lautet, kann ich nicht exakt heraushören.

Deutlicher jedoch erklingt nun: "Was dazu?"

"Doch, ja. Ich hätte gerne diese gesalzenen frittierten Kartoffelstäbchen."

"Also Pommes?"

"Von mir aus auch die"

"Groß, mittel, klein?"

"Gemischt. Und zwar jeweils genau zu einem Drittel große, mittlere und kleine."

"WOLLEN SIE MICH EIGENTLICH VERARSCHEN?"

Diese, wiederum sehr laut formulierte Frage, verstehe ich klar und
deutlich. Sie verlangt eine ehrliche Antwort: "Falls das die Bedingung
ist, hier etwas zum Essen zu bekommen: Ja, also: Machen wir weiter?"

Die Stimme schnauft kurz und fragt: "Gut, gut. Etwas zu den Pommes?"

"Ein schönes Entrecôte, blutig und ein Glas 1996er Spätburgunder, bitte"

"ICH KOMM DIR GLEICH RAUS UND GEB DIR BLUTIG!!!"

"Machen Sie das, aber verschütten Sie dabei bitte nicht den Wein."

"Schluss jetzt, Schalter zwei, vier Euro fünfzehn!"

Schon vorbei. Gerade, als es anfängt, lustich zu werden. Aber ich habe
noch ein As im Ärmel. Ich zahle mit einem 200-Euroschein. "Tut mir leid,
aber ich hab's nicht grösser."

PIEP!... Freundlich werde ich ausgekontert: "Kein Problem."

Mit kaltem Blick lässt ein bemützter Herr mein Wechselgeld auf den
Stahltresen klappern.

Nicht mit mir, Freundchen! Ich will den Triumph! Zeit also fürs Finale:
"Kann ich eine Quittung bekommen?" fragte ich überfreundlich. "Ist ein
Geschäftsessen." ...
red baron
 

Unsere Ordnungshüter

Beitragvon red baron » 27.08.2005, 10:00

Eine Blondine fahrt mit dem Auto auf der Landstrasse und wird von einem
Polizisten angehalten.
"Ihren Fuhrerschein bitte"
"Ahm... Ohm... Was'n das?"
"Na so ein kleines quadratisches Teil wo ihr Foto abgebildet ist!"
Die Blondine sucht und sucht in Ihrer Handtasche, findet endlich was und
halt dem Polizisten einen kleinen Taschenspiegel hin: "Das meinen Sie doch?" Darauf der Polizist:
"Oh, ich wusste gar nicht, das sie von der Polizei sind - Gute Fahrt"
red baron
 

Unsere Ordnungshüter

Werbung


Mundart

Beitragvon red baron » 27.08.2005, 10:22

Irgendwo in Österreich

In der Volksschule müssen die Kinder ab sofort hochdeutsch, nicht mehr g´schert reden.
Das sollen sie üben und ab sofort jeden Tag einen Satz Zuhause hochdeutsch üben und diesen dann in der Schule vorsagen.
Der kleine Franzl zeigt auf.
Lehrerin: "Ja , Franzl, bitte!"
Franzl:" Heute früh kam mein Vater onanierend die Treppe runter."
Die Lehrerin ist daraufhin etwas verstört und glaubt, sich verhört zu haben und fragt noch mal nach:
"Franzl, sag uns bitte nochmals deinen Satz auf."
Franzl:" Heute früh kam mein Vater onanierend die Treppe runter."
Lehrerin:" Also, das kann ja nicht wirklich sein, oder?
Kannst du uns den Satz im Dialekt sagen?"
Franzl:" Heit fria hots mei Voda d´Stiagn obegwixt!"
red baron
 

hart. härter...

Beitragvon Gallo » 27.08.2005, 13:09

A Hawaiian Woodpecker and a Canadian woodpecker were arguing about which place had the toughest trees.
The Hawaiian woodpecker said that they had a tree that no woodpecker could peck. The Canadian woodpecker challenged him and promptly pecked a hole in the tree with no problem.
The Hawaiian woodpecker was in awe.
The Canadian woodpecker then challenged the Hawaiian woodpecker to peck a Canadian tree that was absolutely unpeckable.
The Hawaiian woodpecker expressed confidence that he could do it and accepted the challenge.
After flying to Canada, the Hawaiian woodpecker successfully pecked the tree with no problem.
The two woodpeckers were now confused. How is it that the Canadian woodpecker was able to peck the Hawaiian tree and the Hawaiian woodpecker was able to peck the Canadian tree when neither one was able to peck the tree in their own country?

After much woodpeckering, they both came to the same conclusion:

Your pecker is always harder when you're away from home
Gallo
 

Beitragvon red baron » 27.08.2005, 13:15

:lol: :lol: :lol: :lol:
Du pöser Pursche,Du :!: :wink:
red baron
 

Für Maze & Vincent

Beitragvon red baron » 27.08.2005, 14:11

Frauen werden jetzt in IT-Klassen eingeteilt!

Die Windows-Frau:
Du weißt, dass sie viele Fehler hat, aber du kannst nicht ohne sie leben.

Die Powerpoint-Frau:
Sie ist ideal, um sie auf Feiern den Leuten zu präsentieren.

Die Excel-Frau:
Man sagt sie könne Vieles, aber du benutzt sie nur für die üblichen vier
Grundfunktionen.

Die Word-Frau:
Sie überrascht dich immer wieder, und es gibt niemanden auf der Welt, der
sie wirklich versteht.

Die DOS-Frau:
Alle hatten sie schon, aber niemand will sie jetzt.

Die Backup-Frau:
Du glaubst sie hätte alles, aber wenn es darauf ankommt, fällt dir auf, dass
ihr etwas fehlt.

Die Scandisk-Frau:
Wir wissen, dass sie Gutes tut und dass sie nur helfen will, aber im Grunde
weiß niemand, was sie wirklich kann,
und wenn wir ehrlich sind, NERVT SIE!

Die Internet-Frau:
Mann muss bezahlen, um sich Zugang zu ihr zu verschaffen.

Die Server-Frau:
Sie ist immer beschäftigt, wenn du sie brauchst.

Die Screen-Saver-Frau:
Sie hat keine wirklich wichtige Funktion, aber es gefällt dir, sie
anzuschauen.

Die Hard-Disk-Frau:
Sie erinnert sich an alles, zu jeder Tageszeit.

Die E-Mail-Frau:
Von den zehn Dingen, die sie erzählt, sind neun absoluter Quatsch.

Die Virus-Frau:
Wenn du es am wenigsten erwartest, installiert sie sich in deiner Wohnung
und bemächtigt sich ihrer.
Wenn du versuchst, sie zu deinstallieren, wirst du sehr viele Sachen
vermissen; wenn du es nicht tust verlierst du alles.
red baron
 

Der Test

Beitragvon red baron » 27.08.2005, 14:27

Ein kleiner Test. Mal sehen, wer ihn besteht.



Auf Ehre und Gewissen - was würdest Du tun???
Du wirst einem kleinen Test unterzogen. Er besteht aus nur einer Frage,
aber
die ist sehr, sehr wichtig!! Antworte nicht zu schnell oder unüberlegt!
Denk
nach bevor du antwortest. Antworte ehrlich und lerne etwas über deine
Moralität.
Es ist eine imaginäre Situation, in der du eine Entscheidung treffen
musst.
Denke daran, dass du eine spontane Antwort geben musst aber sie muss
ehrlich
sein!!!


(Scrolle den Text langsam nach unten, das ist wichtig für den Test)










Du bist in Florida....
















.....in Miami, um genau zu sein...
















Du befindest dich im größten Chaos einer Überschwemmung nach einem
Orkan...















unglaubliche Wassermengen...















Du bist Fotoreporter für CNN.















.....und bist inmitten dieses fantastischen Disasters.















Die Lage ist am Rande der Hoffnungslosigkeit.
Du versuchst die eindrucksvollsten Bilder zu schießen...















um dich herum schwimmen Häuser weg, Menschen verschwinden..















Die Kraft der Natur wütet unbarmherzig voller Gewalt...















.....und reißt alles mit sich.















Plötzlich siehst du einen Mann, der ein Allradfahrzeug lenkt..















er kämpft verzweifelt, um nicht von den Wasser-und Schlammmassen
mitgerissen
zu werden...















Du näherst dich...
er sieht irgendwie wichtig aus...















da erkennst du ihn:















Es ist George W. Bush!!!















jetzt merkst du, dass die reißende Flut ihn gleich hinwegfegen wird....
endgültig...















Du hast zwei Möglichkeiten: Ihn retten oder das Bild deines Lebens zu
schießen!!!! Ihm das Leben retten oder ein Foto machen, das dir den
Pulitzer-Preis einbringt!!!!















Ein Foto, das den Tod eines der wichtigsten Männer der Welt zeigt...















Jetzt die Frage (antworte ehrlich):























MATT oder HOCHGLANZ???



P.S.: Alle, die diese Nachricht erhalten, haben die moralische Pflicht,
sie
an einige Freunde weiterzuleiten, in Verteidigung des Schamgefühls und
der
Demokratie!
red baron
 

Re: Betriebsanleitung für Geldautomat

Beitragvon christiane » 28.08.2005, 00:45

Friedrich hat geschrieben:FÜR UNSERE WEIBLICHEN KUNDEN (außer KR Fahrerinnen):

Sehr aufmerksam, Friedrich! Bild

LG, Christiane
Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin!
Benutzeravatar
christiane
 
Beiträge: 523
Registriert: 15.06.2005, 00:05
Wohnort: Naturpark Wildeshauser Geest

Beitragvon Mi Guido » 28.08.2005, 09:22

Warum Motorräder einfacher sind als Frauen

* Motorräder kannst Du jeden Tag im Monat fahren.
* Motorräder werden nicht schwanger.
* Motorräder jammern nicht ohne Grund.
* Motorräder kannst Du auch mal von einem Freund ausprobieren lassen.
* Motorrädern ist es egal, wieviel Motorräder Du schon vorher gehabt hast.
* Motorrädern ist es auch egal, wieviel Motorräder Du noch nebenher hast.
* Mit Deinem Motorrad kommst Du immer gleichzeitig - an.
* Motorrädern ist es egal, wenn Du nach anderen Motorrädern guckst.
* Motorrädern ist es auch egal, wenn Du Motorradmagazine kaufst.
* Wenn Du ein ausländisches Motorrad hast, kannst Du es trotzdem Deiner Familie und den Nachbarn vorstellen.
* Du kannst auf Deinem Motorrad stundenlang herumreiten, ohne daß es sauer wird.
* Du kannst auf Deinem Motorrad jederzeit die Fahrt abbrechen, ohne daß es frustriert ist.
* Motorräder möchten abends nicht mit anderen Motorrädern fortgehen.
* Motorrädern ist es auch egal, wenn Du abends spät heimkommst.
* Du brauchst nicht extra duschen, wenn Du mit Deinem Motorrad fahren willst.
* Wenn Dir Dein Motorrad nicht mehr gefällt, kannst Du es umbauen, umspritzen oder verkaufen.
* Mit dem Motorrad kannst Du sofort losfahren, Du mußt es nicht vorher zum Essen einladen oder mit ihm ins Kino gehen.
* Was für eine tolle Fahrt Du mit Deinem Motorrad hingelegt hast, kannst Du in jeder Gesellschaft erzählen....
Gruß

Guido
Benutzeravatar
Mi Guido
 
Beiträge: 616
Registriert: 26.06.2005, 08:46
Wohnort: 32469

wer will eigentlich Frauenversteherwitze? Nehmt dass!

Beitragvon Gallo » 02.09.2005, 13:26

Two aliens landed in the Arizona desert near a gas station that was closed for the night.
They approached one of the gas pumps and the younger alien addressed it laying, "Greetings, Earthling. We come in peace. Take us to your leader."
The gas pump, of course, didn't respond. The younger alien became angry at the lack of response and the older alien said, "I'd calm down if I were you"
The younger alien ignored the warning and repeated his greeting. Again, there was no response. Annoyed by what he perceived to be the pump's haughty attitude, he drew his ray gun and said impatiently, "Greetings, Earthling. We come in peace. Do not ignore us this way! Take us to your leader or Iwill fire!"
The older alien warned his comrade saying, "You don't want to do that! I don't think you should make him mad." "Rubbish," replied the cocky, young alien. He aimed his weapon at the pump and opened fire. There was a huge explosion. A massive fireball roared towards them and blew the younger alien
off his feet and deposited him a burnt, crumpling mess about 200 yards away in a cactus patch.
About a half hour passed. When he finally regained consciousness, he refocused his three eyes and straightened his bent antenna and looked dazedly at the older, wiser alien who was standing over him shaking his big green head. "What a ferocious creature!" exclaimed the young, fried alien. "He damn near killed me! How did you know he was so dangerous?"
The older alien leaned over, placed a friendly feeler on his crispy friend and replied, "If there's one thing I've learned during my intergalactic travels, when a guy has a penis he can wrap around himself twice and thenstick it in his ear, you don't want to mess with him!"
Gallo
 

Beitragvon red baron » 04.09.2005, 18:47

Lars Schmidt schickt seine Scouts in alle Ecken der Welt um brauchbare
Talente zu verpflichten und zu verhindern, dass der OFC wieder eine
miese Saison spielt. Einer dieser Scouts informiert den Trainer dass
er in Bagdad fündig geworden ist, wo er ein 17-jähriges Riesentalent
entdeckt hat. Schmidt fliegt darauf mit dem Manager nach
Bagdad, überzeugt sich von den Qualitäten des Jungen und man macht
den
Transfer sofort perfekt.

Zwei Wochen später spielen die Kickers im DFB-Pokal gegen die
Eintracht und der OFC liegt 20 Minuten vor Schluss 0:4 zurück.
Schmidt
wechselt Policella aus und bringt den Youngster aus dem Irak. Das
kleine Kerlchen ist eine regelrechte Sensation und erzielt 5 Tore,
eins schöner als das andere. Die Fans sind aus dem Häuschen,
Mitspieler umarmen ihn, die Vereinsführung ist überglücklich und die
Presseleute schreiben den Newcomer in den Himmel. Als er endlich das
Spielfeld verlassen hat, greift er zum Telefon und ruft seine Mutter
an: "Mutti, ich durfte heute 20 Minuten mitspielen, wir lagen 0:4
zurück und ich habe mit meinen 5 Toren das Spiel noch umgebogen. Wir
haben gewonnen. Alle lieben mich hier ! Die Fans, die Mitspieler, die
Medien ..."

"Großartig", sagt die Mutter. "ich werde dir jetzt von unserem Tag
berichten. Dein Vater wurde auf der Strasse erschossen, deine
Schwester und ich sind vergewaltigt worden. Dein kleiner Bruder wurde
zusammengeschlagen und dein großer Bruder ist jetzt Mitglied einer
Straßenbande geworden."

Der junge Spieler ist entsetzt: "Ja, was soll ich sagen Mutti, das
tut
mir wirklich leid" reagiert er.

"Es tut dir leid ? Es tut dir leid ? Es ist verdammt noch mal DEINE
Schuld dass wir nach Offenbach umgezogen sind !"
red baron
 

Nächste

Zurück zu off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron