Immer ein ungutes Gefühl / Neben LKW

Alles was nirgends reinpasst!

Immer ein ungutes Gefühl / Neben LKW

Beitragvon Tourenfahrer » 17.07.2017, 13:26

Hallo zusammen,

ich bin absolut kein "ängslicher" Fahrer

ABER es gibt Situationen von denen ich immer Respekt habe

Sitation

Autobahn
Ich überhole einen LKW mit offener Ladung
Ich muss dann immer sehr schnell vorbei

Oder Landstrasse
Holz LKW
Dann denke ich immer "lieber Holzstapel,bleib blos liegen.

Mir ist vor rund 6 Jahren mal eine komplette LKW Reifenkarkasse inkl Funkenflug bei 140 auf der Atubahn entgegen gekommen

seit dem halte ich mich bei LKW s nicht sooooo gerne auf.

schaut euch das mal an

Bild
Benutzeravatar
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4503
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Postleitzahl: 4000
Land: Schweiz
Motorrad: K1600 GT 2013

Immer ein ungutes Gefühl / Neben LKW

Werbung

Werbung
 

Re: Immer ein ungutes Gefühl / Neben LKW

Beitragvon Ironbutt » 17.07.2017, 21:56

Geht mir ähnlich. Beim Überholen ist mal ein LKW Reifen geplatzt, als ich gerade neben ihm fuhr - zum Glück im Auto. Ausser einem tagelangen Pfeifen im Ohr und einem Riesenschreck ist nichts passiert. Ob ich die Druckwelle auch auf einem Motorrad unbeschadet überstanden hätte, weiss ich nicht - und will es auch nicht ausprobieren :shock:
Puch Enduro, Honda Spacy, Suzuki DR 600, Honda 1100 ACE, HD Road King, HD Ultra Classic CVO. BMW C650GT, BMW K1600 GTL Excl. 2014
Benutzeravatar
Ironbutt
 
Beiträge: 431
Registriert: 05.04.2014, 15:22
Postleitzahl: 8902
Land: Schweiz
Motorrad: K1600 GTL Exclusive

Re: Immer ein ungutes Gefühl / Neben LKW

Beitragvon topolino_rosso » 18.07.2017, 10:43

Ach Kinder, das Leben allgemein ist lebensgefährlich, das hat auf Dauer noch keiner überlebt. Das Motorradfahren im Besonderen ist ohnehin permanent lebensgefährlich, auch wenn man nicht gerade LKWs überholt:
- Der Traktor, an dem du vorbei wolltest, biegt völlig unvorhersehbar nach links ins Feld ab.
- Ausgerechnet am dümmsten Ort, wenn du eben nur lauter schöne Gedanken hattest, kann dir urplötzlich ein Reisebus oder ein Hirsch im Weg stehen.
- Oder eine gestresste Mutti auf dem Weg zum Kinderhort mag dich übersehen und so nebenher schnell mit ihrem SUV (Cayenne/Cherokee/X5 oder so) umfahren. Je blonder, desto blöder: meine Töchter berufen sich selbst darauf, wenn ihnen nichts Besseres mehr einfällt :D
- Gelegentlich kommt uns auch ein sauschneller Motorradkollege auf unserer Seite der Strasse entgegen.

Alles ist jederzeit möglich und für unsereins immer gleich lebensgefährlich. Es braucht gar nicht überraschenden Sand in der Kurve, was sowieso fast alltäglich ist. Apropos Hirsch: Der stand (romantisch im Abendrot) bockstill mitten in der Kurve und starrte mich an. Ich kam mit gegen 100 km/h, zog heftig an der Bremse (nicht zu heftig in der Kurve) und versuchte, mit noch immer ca. 60 km/h hinter ihm vorbeizufahren.
Da dreht sich das Biest im allerletzten Moment blitzschnell um und springt mir zentimetergenau noch quer vor dem Vorderrad durch :shock: Hoffentlich hat ihn inzwischen der Jäger abgeknallt :!:
Aber der gefährlichste Ort überhaupt ist das eigene Bett: die meisten von uns sterben dort scratch
Darum fahre ich weiter Motorrad. Ist immerhin weniger gefährlich als im Bett zu liegen ThumbUP
Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 152
Registriert: 29.08.2014, 11:11
Postleitzahl: 8909
Land: Schweiz
Motorrad: K1600GT

Re: Immer ein ungutes Gefühl / Neben LKW

Beitragvon stma » 18.07.2017, 12:34

topolino_rosso hat geschrieben:Ach Kinder, das Leben allgemein ist lebensgefährlich, das hat auf Dauer noch keiner überlebt. Das Motorradfahren im Besonderen ist ohnehin permanent lebensgefährlich, auch wenn man nicht gerade LKWs überholt:
- Der Traktor, an dem du vorbei wolltest, biegt völlig unvorhersehbar nach links ins Feld ab.
- Ausgerechnet am dümmsten Ort, wenn du eben nur lauter schöne Gedanken hattest, kann dir urplötzlich ein Reisebus oder ein Hirsch im Weg stehen.
- Oder eine gestresste Mutti auf dem Weg zum Kinderhort mag dich übersehen und so nebenher schnell mit ihrem SUV (Cayenne/Cherokee/X5 oder so) umfahren. Je blonder, desto blöder: meine Töchter berufen sich selbst darauf, wenn ihnen nichts Besseres mehr einfällt :D
- Gelegentlich kommt uns auch ein sauschneller Motorradkollege auf unserer Seite der Strasse entgegen.

Alles ist jederzeit möglich und für unsereins immer gleich lebensgefährlich. Es braucht gar nicht überraschenden Sand in der Kurve, was sowieso fast alltäglich ist. Apropos Hirsch: Der stand (romantisch im Abendrot) bockstill mitten in der Kurve und starrte mich an. Ich kam mit gegen 100 km/h, zog heftig an der Bremse (nicht zu heftig in der Kurve) und versuchte, mit noch immer ca. 60 km/h hinter ihm vorbeizufahren.
Da dreht sich das Biest im allerletzten Moment blitzschnell um und springt mir zentimetergenau noch quer vor dem Vorderrad durch :shock: Hoffentlich hat ihn inzwischen der Jäger abgeknallt :!:
Aber der gefährlichste Ort überhaupt ist das eigene Bett: die meisten von uns sterben dort scratch
Darum fahre ich weiter Motorrad. Ist immerhin weniger gefährlich als im Bett zu liegen ThumbUP


.....mag alles sein was du da schreibst aber die Masse an LKW hat mittlerweile ein schier unerträgliches Maß erreicht. Das passiert halt wenn man den Bahnverkehr permanent vernachlässigt und dort kein Geld investiert.
stma
 
Beiträge: 985
Registriert: 19.04.2010, 12:29
Postleitzahl: 77
Land: Deutschland
Motorrad: K1300S

Re: Immer ein ungutes Gefühl / Neben LKW

Beitragvon bigsmartchopper » 18.07.2017, 16:19

Das Leben ist tödlich, für den einen früher, für den anderen später. Sogar nicht rauchende/-trinkende Fitnesstrainer sterben.
NO RISK, NO FUN
Sonntagsfahrer, selbsternannte Verkehrserzieher, Mummelgreise.... halte ich für gefährlicher, als die Berufskraftfahrer in LKWs.
..die Einen lieben mich.., die Anderen hasse ich..

MoNC / Member of Niederrhein-Cruiser
RPC / Member of RUHRPOTT-CREW
Benutzeravatar
bigsmartchopper
 
Beiträge: 281
Registriert: 21.04.2014, 10:42
Wohnort: am Niederrhein
Postleitzahl: 47829
Land: Deutschland
Motorrad: diverse BMW und HD

Re: Immer ein ungutes Gefühl / Neben LKW

Beitragvon Relaxer » 12.08.2017, 09:15

Moin Leute,
es ist selten, aber manchmal passiert es eben.

https://www.swr.de/swraktuell/bw/unfall ... index.html nogo


Gruß
Relaxer
Benutzeravatar
Relaxer
 
Beiträge: 192
Registriert: 17.04.2017, 12:25
Wohnort: Wildberg im Schwarzwald
Postleitzahl: 72218
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT 2013

Re: Immer ein ungutes Gefühl / Neben LKW

Werbung


Re: Immer ein ungutes Gefühl / Neben LKW

Beitragvon Tourenfahrer » 12.08.2017, 09:45

Relaxer hat geschrieben:Moin Leute,
es ist selten, aber manchmal passiert es eben.

https://www.swr.de/swraktuell/bw/unfall ... index.html nogo


Gruß



ja das habe ich gestern mitbekommen
Das ist eine Tragödie die nicht in Worte zu fassen ist.
Benutzeravatar
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4503
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Postleitzahl: 4000
Land: Schweiz
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: Immer ein ungutes Gefühl / Neben LKW

Beitragvon Chucky1978 » 12.08.2017, 13:18

Ich habe mehr Angst am Stauende zu stehen, als neben einem LKW her zu fahren.. und das mit der Angst ist relativ..
Es ist mehr die Angst vor den schmerzen, weil der da oben lässt nicht zu das ich sterbe.. er findet es witzig wie ich mich hier unten quäle ;-)

Nein ohne scherz... Wenn es passiert, interessiert mich ein "danach" eh nicht mehr.. immer positives aus dem negativen machen...
Und sollte ich im Rollstuhl sitzen.. nur, dann wird meine Suche im Internet statt nach Moppedtuning, halt zu Rollstuhltuning wechseln :-)
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1109
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Postleitzahl: 54516
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S


Zurück zu off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron