Autonom fahrende BMW R 1200 GS

Alles was nirgends reinpasst!

Autonom fahrende BMW R 1200 GS

Beitragvon klaus97 » 10.09.2018, 21:19

Wenn mich und meinen Oldtimer KS künftig dann mal wieder eine GS überholt, :shock: liegt das dann nicht mehr unbedingt am begnadeten GS-Fahrer, eventuell ist er lediglich im autonomen Modus ;-)

Wobei die im Artikel erwähnte "weiter erhöhte Intelligenz“ kann durchaus auch von Vorteil sein 8) , aber fahren möchte ich am Ende schon selbst, ansonsten muss ich das Verkehrsmittel wechseln.
Benutzeravatar
klaus97
 
Beiträge: 426
Registriert: 28.08.2012, 19:00
Motorrad: K1300S

Autonom fahrende BMW R 1200 GS

Werbung

Werbung
 

Re: Autonom fahrende BMW R 1200 GS

Beitragvon ViennaK » 10.09.2018, 22:33

Ich fahr immer autonom.....
ViennaK
 
Beiträge: 137
Registriert: 09.06.2014, 09:23
Motorrad: 2018 K1600GT

Re: Autonom fahrende BMW R 1200 GS

Beitragvon bigsmartchopper » 11.09.2018, 01:36

...geile Erfindung!
Dann könnte ich mit allen meinen Mopeds gleichzeitig unterwegs sein und dabei nach Lust und Laune wechseln.
..die Einen lieben mich.., die Anderen hasse ich..

MoNC / Member of Niederrhein-Cruiser
RPC / Member of RUHRPOTT-CREW
Benutzeravatar
bigsmartchopper
 
Beiträge: 332
Registriert: 21.04.2014, 10:42
Wohnort: am Niederrhein
Motorrad: diverse BMW und HD

Re: Autonom fahrende BMW R 1200 GS

Beitragvon ;)ogi » 11.09.2018, 06:24

ViennaK hat geschrieben:Ich fahr immer autonom.....


Genau!
...obwohl: Ich schalte selten die vorhandenen Helferlein aus.
Wichtig für mich ist aber, dass man sie ausschalten kann. Insbesondere, wenn es wirklich ans autonome Fahren geht, würde ich gerne Teile der Steuerung jederzeit aktivieren/deaktivieren können.
Also vielleicht Stadtverkehr mit hohem Verkehrsaufkommen auf Automatik und auf der Landstraße frei wie der Wind.

DLzG Ralf
Immer Zeit für'n "Cincilla" bereithalten ;-)
Benutzeravatar
;)ogi
 
Beiträge: 143
Registriert: 04.07.2015, 19:02
Motorrad: K1600GT

Re: Autonom fahrende BMW R 1200 GS

Beitragvon Siegerländer » 11.09.2018, 08:27

ThumbUP
Die Szenarien, bei denen eine erhöhte „Intelligenz“ des Motorrads Unfälle vermeiden kann, sind zahlreich. ThumbUP

Toll, dann kann die Fuhre ja Sonntags,wenns regnet, die Brötchen holen arbroller AUTONOM
Grüsse
Uli
der Siegerländer

Nach jeder Kurve beginnt ein neues Leben.!!!
K1200S -03/05 - Titan -(eine der letzten im Forum)
Ich behalte Sie !.
Benutzeravatar
Siegerländer
 
Beiträge: 900
Registriert: 27.01.2005, 17:38
Wohnort: Siegen
Motorrad: K1200S--03-2005

Re: Autonom fahrende BMW R 1200 GS

Beitragvon topolino_rosso » 11.09.2018, 17:32

Ich habe Mühe, daran zu glauben. Wer startet denn das Motorrad? Wenn es erst fährt, kann vielleicht der Schaltassi weiter schalten, aber wer kuppelt den 1. ein? Sollte BMW nebenher für die GS auch eine Getriebeautomatik bereit haben? Oder trägt dieses Probemuster am Ende eine Fliehkraftkupplung?

Wird die Automatik auch Sand- und Ölflecken (auch auf nasser Strasse?) erkennen können? Dann wäre das allerdings ein Feature, ohne welches zu fahren bald ebenso unverantwortlich wäre wie ohne ABS.

Ansonsten habe ich i.d.R. keine Haftungsprobleme. Und auf dem fahrenden Motorrad zwischendurch ein Nickerchen zu machen hatte ich bisher auch nicht das Bedürfnis.
Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 294
Registriert: 29.08.2014, 11:11
Motorrad: K1600GT

Re: Autonom fahrende BMW R 1200 GS

Werbung


Re: Autonom fahrende BMW R 1200 GS

Beitragvon Siegerländer » 12.09.2018, 12:19

Jetzt braucht BMW halt keine meckernden Kunden mehr arbroller

http://www.computerbild.de/artikel/cb-N ... 83019.html
Grüsse
Uli
der Siegerländer

Nach jeder Kurve beginnt ein neues Leben.!!!
K1200S -03/05 - Titan -(eine der letzten im Forum)
Ich behalte Sie !.
Benutzeravatar
Siegerländer
 
Beiträge: 900
Registriert: 27.01.2005, 17:38
Wohnort: Siegen
Motorrad: K1200S--03-2005

Re: Autonom fahrende BMW R 1200 GS

Beitragvon bigsmartchopper » 12.09.2018, 17:13

Man, wie habe ich es nur geschafft, die vergangenen 45 Jahre ohne diese Assistenzsysteme mit dem Motorrad Spaß zu haben?
Ich freue mich schon auf die Serienreife der Systeme. Dann kann mich später einmal der Pfleger im Seniorenheim auf den Bock hieven, festschnallen und „ab geht die Post“. Dank GPS weiß die Heimleitung, wo ich gerade rumgefahren werde, und kann mich per Fernbedienung rechtzeitig zur Abendvisite wieder zurück holen.
..die Einen lieben mich.., die Anderen hasse ich..

MoNC / Member of Niederrhein-Cruiser
RPC / Member of RUHRPOTT-CREW
Benutzeravatar
bigsmartchopper
 
Beiträge: 332
Registriert: 21.04.2014, 10:42
Wohnort: am Niederrhein
Motorrad: diverse BMW und HD

Re: Autonom fahrende BMW R 1200 GS

Beitragvon Propellerfahrer » 12.09.2018, 18:09

Ich denke das BMW mal zeigen/testen wollte was so alles möglich ist. Kann ja sein das davon etwas in den Motorrad Rennen eingesetzt wird, um die Ideallinie zu finden/halt oder so, da geht es ja um Zehntel Sekunden.
Ob davon auch was in die Motorrad Entwicklung einfließt [emoji780]
Wir werden es sehen.

Gesendet von meinem Funkziegel mit Tapatalk
Radar am Morgen, bringt Kummer und Sorgen.

Gruß, Ingo
Benutzeravatar
Propellerfahrer
 
Beiträge: 77
Registriert: 26.09.2015, 13:53
Wohnort: mitten im Torf
Motorrad: K 1200 GT

Re: Autonom fahrende BMW R 1200 GS

Beitragvon 3rad » 12.09.2018, 21:11

topolino_rosso hat geschrieben: aber wer kuppelt den 1. ein? Sollte BMW nebenher für die GS auch eine Getriebeautomatik bereit haben? Oder trägt dieses Probemuster am Ende eine Fliehkraftkupplung?


das wäre klasse 8)
mfg Peter

19.04.11 / K1600GTL / KM Stand 237.000
seit KM 166.380 mit einen neuen gebrauchten Motor der 23.700km runter hat
Benutzeravatar
3rad
 
Beiträge: 2374
Registriert: 14.03.2005, 23:23
Wohnort: Kaufbeuren
Motorrad: K1600 GTL 04/11


Zurück zu off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron