Was kommt da noch auf uns zu

Alles was nirgends reinpasst!

Was kommt da noch auf uns zu

Beitragvon Tourenfahrer » 10.10.2018, 19:34

Was kommt da noch auf uns zu
das Ganze wird sich früher oder später auch auf unser Hobby auswirken



Gerade aktuell diese Woche

1.)
Für Straßen-, Schienen- und Luftverkehr empfiehlt die WHO folgende Grenzen: Für die durchschnittliche Lärmbelastung durch Straßenverkehr tagsüber nicht mehr als 53 Dezibel.


2.)
Die Umweltminister der EU-Staaten haben sich auf eine gemeinsame Linie in Sachen CO2-Grenzwerte für Autos ab 2030 geeinigt. Relativ zum Grenzwert ab 2021 – 95 Gramm pro Kilometer – soll der durchschnittliche Kohlendioxid-Ausstoß aller neu zugelassenen Autos eines Herstellers um 35 Prozent sinken.
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4821
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Motorrad: K1600 GT 2013

Was kommt da noch auf uns zu

Werbung

Werbung
 

Re: Was kommt da noch auf uns zu

Beitragvon JustMe » 10.10.2018, 20:24

Wenn die Regierung die EU Beschlüsse nicht seit 2010 kondequent ignorieren würde, dann ...

Zudem, wenn man das konsequent will, ist die Umsetzung auch problemlos möglich.
JustMe
 
Beiträge: 507
Registriert: 12.01.2014, 10:29
Motorrad: ein tolles

Re: Was kommt da noch auf uns zu

Beitragvon topolino_rosso » 10.10.2018, 20:34

Ach nicht so viel. Wenn gewisse Motorräder entweder leiser oder aus dem Verkehr genommen werden, ist das ein Gewinn für uns alle. Gilt auch für Maseratis, Ferraris, Porsches, AMG-Mercedes, analoge BMWs, gewisse VWs und Audis, und noch einige.

CO2 ist bei Motorrädern kein Thema. Es ist ja schon fraglich, ob überhaupt eine Klimakatastrophe läuft, oder nicht etwa ein Klimawandel, wie in der Erdgeschichte schon vielfach vorgekommen. Weiter ist nach wie vor unbewiesen, dass CO2 die Ursache davon sei. Methan wirkt 60x stärker als Klimagas. Trotzdem verbietet niemand den Kühen das Furzen. Ausserdem ist Methan eine der am häufigsten im Universum vorkommenden Substanzen, u.a. auch Ausgangssubstanz für Erdöl.

Ja und endlich, wenn das doch alles wahr wäre, wäre mit den paar deutschen Motorrädern die Welt auch nicht mehr zu retten. Und wenn wer etwas anderes behauptet, müsst ihr ihn halt abwählen!

Grüsse aus dem Säuliamt
Hans
Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 292
Registriert: 29.08.2014, 11:11
Motorrad: K1600GT

Was kommt da noch auf uns zu

Beitragvon bigsmartchopper » 10.10.2018, 20:45

Da geht‘s schon wieder los mit dem Verbieten. Man was kotzt mich das an.
..die Einen lieben mich.., die Anderen hasse ich..

MoNC / Member of Niederrhein-Cruiser
RPC / Member of RUHRPOTT-CREW
Benutzeravatar
bigsmartchopper
 
Beiträge: 332
Registriert: 21.04.2014, 10:42
Wohnort: am Niederrhein
Motorrad: diverse BMW und HD

Re: Was kommt da noch auf uns zu

Beitragvon topolino_rosso » 10.10.2018, 20:57

Die ganze Klimahysterie ist nur ein weiterer Vorwand, um uns (bzw. der Autoindustrie, aber das bezahlen ja auch wir) weitere Abgaben aufzuzwängen.

Man hat das schon mit der Waldkatastrophe versucht, aber die musste dann ja abgesagt werden. Nun muss die Gletscherschmelze herhalten. Dabei wird die nicht vom CO2, sondern von den Sonnenflecken verursacht.

Die Geschichte mit den AKW und dem Solarstrom ist ein weiteres Beispiel. Wo in Europa ist der Strom wohl am teuersten? Aber solang die Mehrheit der Wähler dran glaubt, ist alles iO.
Zuletzt geändert von topolino_rosso am 10.10.2018, 21:07, insgesamt 2-mal geändert.
Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 292
Registriert: 29.08.2014, 11:11
Motorrad: K1600GT

Re: Was kommt da noch auf uns zu

Beitragvon AndyOman » 10.10.2018, 21:01

Ich habe etwas sehr Interessantes dazu gefunden ahh

https://www.mmnews.de/wirtschaft/94761- ... oindustrie

Viel spass beim lesen scratch
Benutzeravatar
AndyOman
 
Beiträge: 31
Registriert: 09.08.2015, 11:48
Wohnort: Münstertal Schwarzwald / Muscat Oman
Motorrad: K 1600GT Sport 2017

Re: Was kommt da noch auf uns zu

Werbung


Re: Was kommt da noch auf uns zu

Beitragvon topolino_rosso » 10.10.2018, 21:54

Die Diesel-Geschichte ist ja auch rein politisch. Hätte man den Diesel nicht seit Jahrzehnten geringer besteuert als Benzin (erst für das Transport-Gewerbe, dann wegen des CO2), hätte man heute nicht diese Sauerei mit den Russpartikeln und den Stickoxiden.

Der Diesel kommt vom Acker, und dort gehört er auch hin. Die Landwirtschaft bekommt ihn übrigens nochmals billiger.
Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 292
Registriert: 29.08.2014, 11:11
Motorrad: K1600GT

Re: Was kommt da noch auf uns zu

Beitragvon ViennaK » 10.10.2018, 22:14

Solange es verbrennbare Kohlenwasserstoffe für Otto-Motoren gibt, verwende ich sie in meiner K1600 GT. Autos können von mir aus elektrisch sein.................
ViennaK
 
Beiträge: 137
Registriert: 09.06.2014, 09:23
Motorrad: 2018 K1600GT

Re: Was kommt da noch auf uns zu

Beitragvon Freddie » 11.10.2018, 07:54

Wenn 50% oder vielleicht sogar weniger von Autofahrern jeden Tag mit dem Motor zur Arbeit gehen würden, wäre wahrscheinlich eine Anzahl von Problemen gelöst worden.
In den meisten Autos ist normalerweise nur ein Fahrer, wenn man sich umschaut.
Die Verkehrsstauung wäre viel weniger.
Der Kraftstoffverbrauch der meisten Motoren ist auch viel weniger.
In Kombination mit saubereren Kraftstoffen wäre dies sehr vorteilhaft.
Das größte Problem ist, den Autofahrer aus dem Auto zu bekommen.
Kein Führerschein, nicht comfertabel genug.
Und so wird das Motorrad bereits in einer großen Anzahl als Alternative reduziert.
Und das ist sehr bedauerlich.
Mfg Freddie

BMW K1600 GT - 2012 - 150.000 km.
Bild
Benutzeravatar
Freddie
 
Beiträge: 66
Registriert: 19.09.2011, 19:16
Wohnort: Budel-Schoot (NL)
Motorrad: K1600 GT - jan 2012

Re: Was kommt da noch auf uns zu

Beitragvon Siegerländer » 11.10.2018, 10:28

AndyOman hat geschrieben:Ich habe etwas sehr Interessantes dazu gefunden ahh

https://www.mmnews.de/wirtschaft/94761- ... oindustrie

Viel spass beim lesen scratch


Alles wie immer: früher war es nur das Blei im Benzin. Nun das Nox und Co2 usw.
Die spinnen die RÖMER. arbroller plemplem neenee
Grüsse
Uli
der Siegerländer

Nach jeder Kurve beginnt ein neues Leben.!!!
K1200S -03/05 - Titan -(eine der letzten im Forum)
Ich behalte Sie !.
Benutzeravatar
Siegerländer
 
Beiträge: 899
Registriert: 27.01.2005, 17:38
Wohnort: Siegen
Motorrad: K1200S--03-2005

Re: Was kommt da noch auf uns zu

Beitragvon Siegerländer » 11.10.2018, 10:30

Hab vergessen: Es geht doch nur darum wer sich die TASCHEN füllt. und zahlen soll/wird wie immer der
Nutzer, (kleine Mann)

cofus
Grüsse
Uli
der Siegerländer

Nach jeder Kurve beginnt ein neues Leben.!!!
K1200S -03/05 - Titan -(eine der letzten im Forum)
Ich behalte Sie !.
Benutzeravatar
Siegerländer
 
Beiträge: 899
Registriert: 27.01.2005, 17:38
Wohnort: Siegen
Motorrad: K1200S--03-2005

Re: Was kommt da noch auf uns zu

Beitragvon AndyOman » 11.10.2018, 11:13

Ja Uli und morgen ist es dann der krank machende Motorrad Lärm cofus
Benutzeravatar
AndyOman
 
Beiträge: 31
Registriert: 09.08.2015, 11:48
Wohnort: Münstertal Schwarzwald / Muscat Oman
Motorrad: K 1600GT Sport 2017

Re: Was kommt da noch auf uns zu

Beitragvon ufoV4 » 11.10.2018, 14:36

Gibt es tatsächlich noch Zeitgenossen, die nicht daran glauben, dass CO2 unser Klima versaut plemplem ??? Ich dachte, Herr Trump hat hier keinen Zugang winkG .
Dieser ganze Hype soll doch nur darauf abzielen, uns allen ein E-Auto aufzuzwingen. Wo die Energie dafür herkommen soll, wo wir doch 2022 das letzte Kernkraftwerk abschalten, ist zumindest mir vollkommen schleierhaft (und ich bin in der Energiebranche tätig). Es wird sich nicht jeder eine Solaranlage auf sein Dach stellen können, von Speichermöglichkeiten mal ganz zu schweigen.

Unser Hobby dürfte an dem CO2-Ausstoss jetzt nicht den Löwenanteil haben. Aber wer so denkt, der handelt auch weiterhin nach dem St. Floriansprinzip und es wird sich nichts ändern :( .
FreundlicherV4-Gruss
Ufo
ufoV4
 
Beiträge: 456
Registriert: 14.06.2008, 15:17
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1600GT 2017

Re: Was kommt da noch auf uns zu

Beitragvon topolino_rosso » 11.10.2018, 16:31

ufoV4 hat geschrieben:Gibt es tatsächlich noch Zeitgenossen, die nicht daran glauben, dass CO2 unser Klima versaut plemplem ???

Unser Hobby dürfte an dem CO2-Ausstoss jetzt nicht den Löwenanteil haben. Aber wer so denkt, der handelt auch weiterhin nach dem St. Floriansprinzip und es wird sich nichts ändern :( .


Ach weisst du, ich war mal Taxifahrer an einem Flughafen. Damals war ich noch sehr alternativ-grün und habe alles das Zeug geglaubt, was uns die Politiker und ihre Medienleute laufend erzählen. Dabei habe ich natürlich ein schlechtes Gewissen gehabt, weil ich mit meinem Taxi täglich 50l Benzin in die Atmosphäre blies. Bis ich mir mal die Rechnung machte, wieviele tägliche Starts allein an "meinem" Flughafen stattfinden, wie hoch das Startgewicht der Flugzeuge jeweils ist, und wie hoch das maximale Landegewicht sein darf. Die Differenz besteht aus verbranntem Flugbenzin. Bei einem einzigen voll beladenen A350-800 (Beispiel) sind das gemäss Wikipedia 77,5 Tonnen oder ca. 100'000 Liter! Von den 280 Passagieren hat also jeder einzelne 370l verbraucht. Und wird für den Heimweg nochmals soviel brauchen. Mit so viel Benzin kann ich 15'000 km Motorrad fahren!

Mit der Solarenergie und den E-Autos sind wir aber derselben Meinung. Wobei so ein leises E-Auto, dessen "Tankfüllung" nur wenige Euro kostet, schon auch seinen Reiz hätte 8)

Würdest du die AKW wieder anwerfen? Rund um die Welt werden aktuell 68 neue gebaut (24 allein in China), nur Deutschland und die Schweiz stellen ihre ab.
Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 292
Registriert: 29.08.2014, 11:11
Motorrad: K1600GT

Re: Was kommt da noch auf uns zu

Beitragvon Wehrisch » 11.10.2018, 17:42

topolino_rosso hat geschrieben:... verbranntem Flugbenzin. Bei einem einzigen voll beladenen A350-800 (Beispiel) sind das gemäss Wikipedia 77,5 Tonnen oder ca. 100'000 Liter! Von den 280 Passagieren hat also jeder einzelne 370l verbraucht....


Moin,

ich hatte mit mal den Spass erlaubt bei einem Event am Flughaben FFM eine Piloten fragen zu können was so ein Flieger denn verbraucht. Mit den Zahlen die er mir genannt hatte habe ich ein wenig gerechnet:
Ein voll beladener A380 mit der bei der Lufthansa maximal möglichen Passagieranzahl verbraucht auf dem Flug FFM - Südafrika umgerechnet pro Passagier und 100km (Land, Luftlinie) knapp über 4 Liter Kerosin (vergleichbar mit Diesel) Der Pilot meinte, das wäre die 'sparsamste' Strecke und (damals) das sparsamste Flugzeug. ... Das 'Teuerste' sind die Starts und Landungen .... bei kürzeren Flügen und anderen (älteren) Flugzeugen kann der Verbrauch (s.o.) locker auf das 10 (!!) Fache steigen ....

Und wenn ich mir da Überlege das ich für knapp 100 tacken nach Malle fliegen kann, stimmen hier die Verhältnise nicht mehr wirklich ...

naja ... nichts desto trotz: der Knall wird kommen ... mal sehen wie hart ...

Gruß Joerg
Gruß Joerg
- Google ist dein 'Freund'
Wehrisch
 
Beiträge: 154
Registriert: 20.10.2014, 20:18
Wohnort: Darmstadt
Motorrad: K13S

Nächste

Zurück zu off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron