R 1250 RS - 2019 - technische Daten - Bilder etc.

Alles was nirgends reinpasst!

R 1250 RS - 2019 - technische Daten - Bilder etc.

Beitragvon OSM62 » 07.11.2018, 21:32

Optisch nachgeschärft, aktuelles TFT-Cockpit und lichttechnisch auf den Stand der Technik gebracht.
Motor kultivierter und trotzdem mit mehr Leistung.
So stelle ich mir eine gelungene Modellpflege vor.

Bild

Hier die Highlights der R 1250 RS im Überblick:

• Weiterentwickelter Boxermotor mit BMW ShiftCam Technologie zur Variierung der Ventilsteuerzeiten und des Ventilhubs auf der Einlassseite.
• Noch mehr Kraft über das gesamte Drehzahlband, optimierte Verbrauch- und Emissionswerte sowie gesteigerte Laufruhe und Laufkultur.
• Mehr Leistung und Drehmoment: 100 kW (136 PS) bei 7 750 min–1 und 143 Nm bei 6 250 min–1 (vorher: 92 kW (125 PS) / 125 Nm bei 6 500 min–1) und 125 Nm bei 6 500 min–1)).
• Hubraumerhöhung auf 1 254 cm3 (vorher: 1 170 cm3).
• Asynchrone Ventilöffnung auf der Einlasseite für optimierten Drall und damit noch bessere Verbrennung.
• Nockenwellenantrieb jetzt über Zahnkette (bisher Rollenkette).
• Optimierte Ölversorgung und Kolbenbodenkühlung.
• Klopfsensorik für optimierte Reisetauglichkeit.
• Neueste Generation der Motorsteuerung BMS-O und Einsatz von Zweistrahl-Einspritzventilen für noch effektivere Gemischaufbereitung.
• Neue Abgasanlage für optimale Leistungscharakteristik.
• Zwei Fahrmodi, ASC und Hill Start Control serienmäßig.
• Fahrmodi Pro mit zusätzlichen Fahrmodi, Dynamischer Traktionskontrolle DTC, ABS Pro, Hill Start Control Pro sowie Dynamischem Bremsassistent DBC als Sonderausstattung ab Werk.
• Elektronisches Fahrwerk Dynamic ESA „Next Generation“ mit vollautomatischem Beladungsausgleich.
• Serienmäßige Verstellbarkeit der Sitzhöhe bei der R 1250 GS Adventure (Ausnahme Style HP), sowie breites Angebot an Sitzbankhöhenvarianten ab Werk.
• Neue Sonderausstattung Sportlenker für R 1250 R für eine fahraktivere Sitzposition.
Neben serienmäßiger Verstellbarkeit der Sitzhöhe (Ausnahme Style HP bei R 1250 GS Adventure) breites Angebot an Sitzhöhenvarianten ab Werk.
• LED-Scheinwerfer für die R 1250 RS (komplett neu entwickelt) und R 1250 GS Adventure in Serie; LED-Tagfahrlicht für alle Modelle als Sonderausstattung ab Werk.
• Connectivity: Multifunktionale Instrumentenkombination mit 6,5 Zoll großem Vollfarb-TFT-Display und zahlreichen Features serienmäßig.
• Intelligenter Notruf als Sonderausstattung ab Werk.
• BMW Motorrad Spezial – Individualisierung als Sonderausstattung ab Werk.
• Erweitertes Programm an Sonderausstattungen und Original BMW Motorrad Zubehör.
• Die neue R 1250 R: Dynamisches Naked-Bike-Feeling in einer Basisfarbe, zwei Style-Varianten sowie einer Option 719 Spezial-Farbgebung.
• Die neue R 1250 RS: Sport und Touring perfekt vereint in einer Basisfarbe, zwei Style-Varianten sowie einer Option 719 Spezial-Farbgebung.
• Neuer Bugspoiler und Cockpit-Abdeckung (R 1250 R und R 1250 RS).
• Neu gestaltetes Verkleidungsoberteil (R 1250 RS).
• Die neue R 1250 GS Adventure: Offroad- und Abenteuer-Kompetenz in einer modernen Basisfarbe und zwei ausgepägten Style-Varianten.
• R 1250 GS Adventure mit neuen Karosserieumfängen wie Deckel für das Staufach in Schwarz genarbt und mit eingeprägtem GS Logo, Abdeckung für den Ansaugschnorchel, Kühlerblenden in Galvano-Optik, Tankschutzbügel und Motorschutzbügel mit der Karosseriegestaltung angepasster Rohrführung.

Hier die technischen Daten:

Bild
Bild

Alle Bilder zur R 1250 RS habe ich hier:
http://www.bmw-motorrad-bilder.de/mb/th ... ?album=209
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13503
Registriert: 29.07.2004, 14:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: K 1600 GT

R 1250 RS - 2019 - technische Daten - Bilder etc.

Werbung

Werbung
 

Re: R 1250 RS - 2019 - technische Daten - Bilder etc.

Beitragvon Roadrunner72 » 08.11.2018, 12:04

Yop, das könnte irgendwann der Nachfolger meiner K werden. Gefällt mir. :D
Benutzeravatar
Roadrunner72
 
Beiträge: 294
Registriert: 03.10.2012, 20:55
Motorrad: K1300S

Re: R 1250 RS - 2019 - technische Daten - Bilder etc.

Beitragvon Angstnippel » 08.11.2018, 18:46

Bestimmt super Moped, aber warum immer so schwer? Die R ist auch nicht wirklich leichter.
Aber der neue Boxer ist bestimmt lecker, muss ich auch mal testen auf alle Fälle. ThumbUP
Angstnippel
 
Beiträge: 49
Registriert: 19.05.2014, 16:39
Motorrad: K1300R

Re: R 1250 RS - 2019 - technische Daten - Bilder etc.

Beitragvon OSM62 » 08.11.2018, 19:17

Angstnippel hat geschrieben:Bestimmt super Moped, aber warum immer so schwer? Die R ist auch nicht wirklich leichter.
Aber der neue Boxer ist bestimmt lecker, muss ich auch mal testen auf alle Fälle. ThumbUP

Ich wunder mich immer über die Gewichtsdiskussion.
Habe 2 Mopeds mit um 160 PS, die eine wiegt 350 kg, die andere 208 kg.
Die ganz klar bequemere ist die Schwere. Das leichte Moped ist leichter zu Händeln
aber anstrengender zu fahren.
Ich bin schon sehr gespannt, möchte Sie auf jeden Fall auch mal probe fahren.
Die R 1200 RS war schon für mich der beste der Boxermopeds.
Mit der neuen ShiftCam Technik und dem mehr an Hubraum/Leistung könnte ich
mir sogar vorstellen das die R 1250 RS nun die Reife/Leistung/Laufruhe der
seligen K 1200 RS/GT hat, und das mit einem BMW-Boxer-Motor.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13503
Registriert: 29.07.2004, 14:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: K 1600 GT

Re: R 1250 RS - 2019 - technische Daten - Bilder etc.

Beitragvon Maxell63 » 09.11.2018, 07:48

OSM62 hat geschrieben:
Angstnippel hat geschrieben:Bestimmt super Moped, aber warum immer so schwer? Die R ist auch nicht wirklich leichter.
Aber der neue Boxer ist bestimmt lecker, muss ich auch mal testen auf alle Fälle. ThumbUP

Ich wunder mich immer über die Gewichtsdiskussion.
Habe 2 Mopeds mit um 160 PS, die eine wiegt 350 kg, die andere 208 kg.
Die ganz klar bequemere ist die Schwere. Das leichte Moped ist leichter zu Händeln
aber anstrengender zu fahren.
Ich bin schon sehr gespannt, möchte Sie auf jeden Fall auch mal probe fahren.
Die R 1200 RS war schon für mich der beste der Boxermopeds.
Mit der neuen ShiftCam Technik und dem mehr an Hubraum/Leistung könnte ich
mir sogar vorstellen das die R 1250 RS nun die Reife/Leistung/Laufruhe der
seligen K 1200 RS/GT hat, und das mit einem BMW-Boxer-Motor.


guter Punkt ThumbUP

sehe ich auch so.Mich stört das Gewicht meiner GS überhaupt nicht. Was wäre, wenn sie 20 Kg leichter wäre?
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 898
Registriert: 27.09.2007, 16:15
Wohnort: Wiesbaden
Motorrad: R 1200 RS

Re: R 1250 RS - 2019 - technische Daten - Bilder etc.

Beitragvon sumo » 09.11.2018, 08:04

Roadrunner72 hat geschrieben:Yop, das könnte irgendwann der Nachfolger meiner K werden. Gefällt mir. :D

Dito. ThumbUP
Viele Grüße
Alex

Vegetarier kommt aus der indianischen Sprache und heißt übersetzt: "Zu blöd zum jagen"
Benutzeravatar
sumo
 
Beiträge: 1198
Registriert: 31.01.2012, 13:21
Wohnort: Hohenstein
Motorrad: K 1200 R

Re: R 1250 RS - 2019 - technische Daten - Bilder etc.

Werbung


Re: R 1250 RS - 2019 - technische Daten - Bilder etc.

Beitragvon topolino_rosso » 09.11.2018, 08:56

Warum gibt BMW auch bei höherpreisigen und gut motorisierten Modellen den Telelever auf? Ich finde das entkoppelte Fahren entspannend, seit ich es kenne. Und die Verbeugungen, die Telegabel-Bikes beim Bremsen machen, immer peinlich, in Kurvenlage auch richtig störend. Man spürt direkt, wie sich die Fahrwerksgeometrie verändert. Antidive ist kein Ersatz, das versteift ja bloss die Federung.

Klar, der Telelever bringt mehr Gewicht, aber gerade bei Strassenmodellen wäre das weniger gravierend.

Edit Irgendwo im Netz habe ich es eben gefunden: BMW geht zur Telegabel zurück, weil der Telelever dem Kühler des Wasserboxers im Weg ist cofus für einen prächtigen Motor gibt man also ein prächtiges Fahrgestell weg. Kann BMW den Wasserkühler wirklich nirgend anders plazieren als direkt vor dem Motor, wo er den ganzen vom Vorderrad aufgewirbelten Dreck sammelt? Und warum dann nicht mit Duolever?
nicht vergessen: Schweizer Treffen 2019!
viewtopic.php?f=2&t=6607635

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 308
Registriert: 29.08.2014, 10:11
Motorrad: K1600GT

Re: R 1250 RS - 2019 - technische Daten - Bilder etc.

Beitragvon OSM62 » 09.11.2018, 12:40

topolino_rosso hat geschrieben:Warum gibt BMW auch bei höherpreisigen und gut motorisierten Modellen den Telelever auf? Ich finde das entkoppelte Fahren entspannend, seit ich es kenne. Und die Verbeugungen, die Telegabel-Bikes beim Bremsen machen, immer peinlich, in Kurvenlage auch richtig störend. Man spürt direkt, wie sich die Fahrwerksgeometrie verändert. Antidive ist kein Ersatz, das versteift ja bloss die Federung.

Klar, der Telelever bringt mehr Gewicht, aber gerade bei Strassenmodellen wäre das weniger gravierend.

Edit Irgendwo im Netz habe ich es eben gefunden: BMW geht zur Telegabel zurück, weil der Telelever dem Kühler des Wasserboxers im Weg ist cofus für einen prächtigen Motor gibt man also ein prächtiges Fahrgestell weg. Kann BMW den Wasserkühler wirklich nirgend anders plazieren als direkt vor dem Motor, wo er den ganzen vom Vorderrad aufgewirbelten Dreck sammelt? Und warum dann nicht mit Duolever?

Ich hatte mal einen von BMW auf dieses Thema angesprochen.
Es geht bei diesem Thema um Profit für die Firma.
Seit dem Sie mit der digitalen/dynamischen Fahrwerkstechnik Bremsnicken etc. beeinflussen/einschränken können ist es für BMW wirtschaftlich interessanter wieder konventionelle Technik zu verbauen. Und was du schon schreibst wegen der 2 Kühler ist einer der Gründe. Man spart einiges an Teilen die man nicht mehr braucht.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13503
Registriert: 29.07.2004, 14:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: K 1600 GT

Re: R 1250 RS - 2019 - technische Daten - Bilder etc.

Beitragvon Angstnippel » 09.11.2018, 15:20

Konventionelle Gabel ist leichter und bietet mehr Transparenz vom Vorderrad, vielleicht auch ein Grund. scratch
Angstnippel
 
Beiträge: 49
Registriert: 19.05.2014, 16:39
Motorrad: K1300R

Re: R 1250 RS - 2019 - technische Daten - Bilder etc.

Beitragvon OSM62 » 09.11.2018, 17:21

Angstnippel hat geschrieben:Konventionelle Gabel ist leichter und bietet mehr Transparenz vom Vorderrad,
vielleicht auch ein Grund. scratch

Natürlich.
Wenn man richtig zügig fahren will, also je sportlicher die Auslegung des Motorrades ist,
umso wichtiger das Gefühl für das Vorderrad.
Deswegen auch eher bei den sportlicheren Versionen, wie R und RS.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13503
Registriert: 29.07.2004, 14:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: K 1600 GT

Re: R 1250 RS - 2019 - technische Daten - Bilder etc.

Beitragvon Vessi » 09.11.2018, 17:57

das ganze gerede vom gefühl fürs vorderrad ist m.e. eh blödsinn...

auf trockenen und sauberen strassen rutscht kein vorderrad...
egal wie schräg....
und sollte es doch rutschen...egal warum...ist es eh zu spät...

per Tapa
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 13820
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: R 1250 RS - 2019 - technische Daten - Bilder etc.

Beitragvon Horst_S » 09.11.2018, 18:57

Vessi hat geschrieben:auf trockenen und sauberen strassen rutscht kein vorderrad...
egal wie schräg....
und sollte es doch rutschen...egal warum...ist es eh zu spät...

per Tapa

Also mit dem Statement liegst Du daneben.
Ich habe andere Erfahrungen gemacht.

Gruß
Horst
der damach seine GSA wieder verkauft hat.....
Horst_S
 
Beiträge: 707
Registriert: 14.06.2015, 07:25
Wohnort: Grevenbroich
Motorrad: K1600GT-2017

Re: R 1250 RS - 2019 - technische Daten - Bilder etc.

Beitragvon ufoV4 » 09.11.2018, 18:59

Kommt aus meiner Sicht immer darauf an, mit welchem Bike man unterwegs ist. Wenn ich meinen Schiffsdiesel (K16GT) aus der Garage hole, dann freue ich mich auf ziemlich entkoppeltes Fahren mit diesem Traum von Motor. Da würde mich auch eine "transparente" Rückmeldung vom Vorderrad nicht weiterbringen.

Wenn ich allerdings mit meiner S1000R unterwegs bin, dann genieße ich die relativ gute Rückmeldung der Telegabel an der Kiste. Hat also beides seinen Reiz, nur nicht an jeder Maschine und nicht in allen Situationen. Sind jetzt aber sicher auch zwei Extreme winkG .
FreundlicherV4-Gruss
Ufo
ufoV4
 
Beiträge: 465
Registriert: 14.06.2008, 14:17
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1600GT 2017

Re: R 1250 RS - 2019 - technische Daten - Bilder etc.

Beitragvon Angstnippel » 09.11.2018, 20:19

BMW hat soviel geiles Zeug am Start, da findet jeder etwas. Hauptsache die ganze Auto-Scheisse sorgt nicht noch dafür, dass da an der Moped-Entwicklung gesparr wird. Hätte ich Platz für mehr Mopeds, wären es der der Duddelbär (GS 1250 GS) und die S1000RR.
Have Fun
Angstnippel
 
Beiträge: 49
Registriert: 19.05.2014, 16:39
Motorrad: K1300R

Re: R 1250 RS - 2019 - technische Daten - Bilder etc.

Beitragvon Vessi » 10.11.2018, 09:16

Horst_S hat geschrieben:
Vessi hat geschrieben:auf trockenen und sauberen strassen rutscht kein vorderrad...
egal wie schräg....
und sollte es doch rutschen...egal warum...ist es eh zu spät...

per Tapa

Also mit dem Statement liegst Du daneben.
Ich habe andere Erfahrungen gemacht.

Gruß
Horst
der damach seine GSA wieder verkauft hat.....


bist aber anscheinend wieder mit.ner gsa am verhandeln....
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 13820
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Nächste

Zurück zu off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste