Federbeine undicht bei 50.000 km

Alles rund um die Technik der K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America .

Re: Federbeine undicht bei 50.000 km

Beitragvon LohriS » 02.12.2017, 18:00

@Host_S, Tourenfahrer und Andre GT
Natürlich kann ich lesen, sogar schreiben.
Nicht jeder ist bescheuert, nur weil er nicht der gleichen Meinung wie ein vermeintlicher Tourenfahrer ist, der wohl pro Stunde mehr Zeilen hirnarm ins Internet rotzen als er km mit seine K16 machen kann.
Gewinner ist immer die Versicherung, die Bank des Casinos, der Lotto-Veranstalter.
Niemand macht mehr Millionäre als Lotto, trotzdem gewinnen die Wenigsten mehr als ihren Einsatz.
Wie schrieb ich noch
Das ist meine persönliche Meinung, es soll bitte jeder selbst entscheiden, ob passende Hose (führ ich jetzt nicht weiter aus), mit Gürtel oder/und Hosenträger.

Respektiert andere Meinungen.
Immerhin trauen sich zwei, mir beizupflichten, gegen die Meinungsmafiosi des Forums, die von ihren Einzelfällen eine allgemeine Regel ableiten wollen.

Claus
Zögere nicht, denn den Ausgang kennst du erst danach
Benutzeravatar
LohriS
 
Beiträge: 411
Registriert: 27.07.2014, 19:02
Motorrad: auch K1300S

Re: Federbeine undicht bei 50.000 km

Werbung

Werbung
 

Re: Federbeine undicht bei 50.000 km

Beitragvon Piccolo71320 » 02.12.2017, 23:13

LohriS hat geschrieben:
Abgesehen davon wäre es mir zwar lieber die Kiste würde einfach viele Jahre
laufen ohne das immer wieder teure Bauteile zu erneuern sind, aber es ist halt
wie es ist und daher gehört für mich die Cargarantie zu einer BMW wie das Öl
in einen Verbrennungsmotor. winkG

Bevor ich das Forum kennenkernte, kannte ich die Car-Garantie nicht (gibt es sowas in der Schweiz?).

Seit 2014 gibt es sowas auch in der Schweiz seitens BMW allerding im Vergleich zu DE mit deutlichen Zeitbeschränkungen (vorrausgesetzt sie haben sie nicht wieder geändert):
1. + 2. Jahr ist Werksgarantie
3. Kulanz seitens BMW
4. + 5. kannst du über die Garantieverlängerung abdecken

Ab dem 6. Jahr ist leider nichts mehr möglich. :(


Ich selber war froh drum die Verlängerung gemacht zu haben, da kurz vor Ende der hintere Stossdämpfer undicht wurde und diesen ersetzten musste > für mich hatte es sich definitiv gelohnt diese abzuschliessen.
Schöne Grüsse aus dem Neckertal
Benutzeravatar
Piccolo71320
 
Beiträge: 3389
Registriert: 05.04.2011, 21:57
Wohnort: Brunnadern
Motorrad: K1600GT 2011

Re: Federbeine undicht bei 50.000 km

Beitragvon Hobbybiker » 03.12.2017, 21:12

Also ob man sein Bike nun Vollkasko versichern sollte oder nicht ist sicher noch Ansichtssache. ( ich hatte bislang nur TK + SB ) weil ich mir sage ich passe gut auf und wenn nicht dann freue ich mich wenn mir möglichst wenig passiert.... satt mir über ein Motorrad Gedanken zu machen)

Die Car Garantie ist aber leider doch ein muss bei BMW´s und rechnete sich ( traurig genug das man´s so schrieben muß ) immer um ein Mehrfaches und wenn ich den Beitrag so lese ....hmmm eher 5x scratch
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 749
Registriert: 04.12.2005, 20:32
Wohnort: Bell

Re: Federbeine undicht bei 50.000 km

Beitragvon topolino_rosso » 04.12.2017, 10:46

Hobbybiker hat geschrieben:Also ob man sein Bike nun Vollkasko versichern sollte oder nicht ist sicher noch Ansichtssache.

Die Car Garantie ist aber leider doch ein muss bei BMW´s ....hmmm eher 5x scratch


Oder man tauscht halt seine BMW gegen die nächste ein, wenn sie zickig zu werden beginnt. So ist vor einem guten Jahr meine rassige rote 2011er (59'270 km) zu einer süssen schwarzen 2015er (7'600 km) geworden. Vermutlich nur, weil nach dem grossen Service die Zündspulen der Roten nicht mehr richtig taten, und das die Werkstatt nicht gleich herausgefunden hatte. Aber wir wissen inzwischen ja, was den Zündspulen alles nachgefolgt wäre ... Inzwischen hat die Schwarze auch schon wieder 30'000 auf dem Zähler :) und - im Gegensatz zur Roten - 2 Umfaller :oops:

Angenehme Nebeneffekte des Eintauschs waren:
- Der Schaltklong ist so gut wie weg;
- Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfer, original Topcase, die Heckrahmenabdeckungen und Keyless Go waren drin;
- Selbst die bei der Roten recht erbärmlichen Lautsprecher scheinen mir bei der Schwarzen deutlich besser.
Das 2-Klang-Horn, die Windschutzscheibe mit MRA X-Creen, die Lithium-Batterie und die Kahedo-Sitze sind natürlich in die Schwarze mitgekommen :D

Ich kann diesen Tausch nur empfehlen. Es muss wohl nicht gleich eine 2017er sein. Abgesehen davon, dass die neueren Jahrgänge offenbar leichter hinfallen :mrgreen: :mrgreen:

Grüsse aus dem Säuliamt
Hans
Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 289
Registriert: 29.08.2014, 11:11
Motorrad: K1600GT

Re: Federbeine undicht bei 50.000 km

Beitragvon Hobbybiker » 06.12.2017, 11:26

Naja Rosso :-) so kann man es natürlich auch machen ... hat aber 3 Nachteile.

1. geht es am eigentlichen Problem vorbei ( besser wäre solide Bauweise in "richtig" ) scratch

2. Kostet es eben immer eine Menge Geld ein Bike recht neu gegen ein neues zu tauschen. nogo

3. Stört es mich grundsätzlich wenn ein Hersteller minderwertigen Kram zu hohen Preisen verkauft. plemplem

Das eine Car Garantie zwingend dazu gehört ist natürlich eine traurige Tatsache. scratch
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 749
Registriert: 04.12.2005, 20:32
Wohnort: Bell

Re: Federbeine undicht bei 50.000 km

Beitragvon Meister Lampe » 06.12.2017, 13:09

Hobbybiker hat geschrieben:
3. Stört es mich grundsätzlich wenn ein Hersteller minderwertigen Kram zu hohen Preisen verkauft.



Dein ständiges genörgel kann man sich langsam nicht mehr anhören , das scheint schon eine Phobie bei dir zu sein , du bekommst demnächst mal ein blau-weißen Lutscher :?

In jedem BMW Forum hast du sofort was zu nörgeln , sobald es um ein Problem geht , ohne das du jemals selber so ein Modell hattest .

Da du soviel zu meckern hast , lass doch endlich die Finger von BMW , warum bist du so plöd und kaufst dir immer wieder eine , da sie ja so schlecht sind , kauf dir endlich Nachbars Karre die so doll ist ... plemplem

Alles gute zu Nikolaus ... Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild Bild

Bestellungen und Anfragen : info@rheinpower-racing.de


News :
Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10380
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Federbeine undicht bei 50.000 km

Werbung


Re: Federbeine undicht bei 50.000 km

Beitragvon AndreGT » 06.12.2017, 14:03

So, ,,der Nikolaus " war in Form von zwei Mitarbeitern meines Händlers nebst
Kastenwagen da und hat die 16er abgeholt.
Nun ist sie auf dem Weg in den OP-Saal und kommt hoffentlich bald mit intaktem
Federbein zurück.
Bin gespannt ob sie Weihnachten wieder in der Garage steht. scratch
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1544
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Federbeine undicht bei 50.000 km

Beitragvon ufoV4 » 06.12.2017, 19:35

Drücke Dir, bzw. Deiner K16 alle Daumen ThumbUP .
FreundlicherV4-Gruss
Ufo
ufoV4
 
Beiträge: 455
Registriert: 14.06.2008, 15:17
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1600GT 2017

Re: Federbeine undicht bei 50.000 km

Beitragvon Hobbybiker » 07.12.2017, 12:19

Meister Lampe hat geschrieben:
Hobbybiker hat geschrieben:
3. Stört es mich grundsätzlich wenn ein Hersteller minderwertigen Kram zu hohen Preisen verkauft.



Dein ständiges genörgel kann man sich langsam nicht mehr anhören , das scheint schon eine Phobie bei dir zu sein , du bekommst demnächst mal ein blau-weißen Lutscher :?

In jedem BMW Forum hast du sofort was zu nörgeln , sobald es um ein Problem geht , ohne das du jemals selber so ein Modell hattest .

Da du soviel zu meckern hast , lass doch endlich die Finger von BMW , warum bist du so plöd und kaufst dir immer wieder eine , da sie ja so schlecht sind , kauf dir endlich Nachbars Karre die so doll ist ... plemplem

Alles gute zu Nikolaus ... Bild




Must ja nicht lesen winkG

zudem spielt es doch keine Rolle ob ich nun das Model hatte oder nicht. ( die Probleme ähneln sich ja ) und wenn niemand nörgelt, wird sich ggf. auch nie was ändern. Mach dir um mich nicht so viele und "seltsame" Gedanken ... ich bin da zwar anayltisch aber recht gechillt winkG

Zudem war es letztlich eher die Frage der Car Garantie ( siehe Verlauf ) und da gibt es nunmal Fakten scratch

also chill du mal besser winkG
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 749
Registriert: 04.12.2005, 20:32
Wohnort: Bell

Re: Federbeine undicht bei 50.000 km

Beitragvon Vessi » 07.12.2017, 12:31

popcorn

:lol:
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 13814
Registriert: 05.03.2005, 23:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Federbeine undicht bei 50.000 km

Beitragvon Meister Lampe » 07.12.2017, 13:49

Vessi hat geschrieben:popcorn

:lol:


Kannst die Popcorn wegpacken Hans , du kennst den Spezialist ... analytischer BMW Nörgler ja ... winkG

Warum er die 6. BMW fährt hat er immer noch nicht gesagt , komisch ... , lass die Popcorn doch lieber draussen ... :mrgreen:

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild Bild

Bestellungen und Anfragen : info@rheinpower-racing.de


News :
Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10380
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Federbeine undicht bei 50.000 km

Beitragvon AndreGT » 15.12.2017, 20:44

ufoV4 hat geschrieben:Drücke Dir, bzw. Deiner K16 alle Daumen ThumbUP .


Danke, es hat geholfen. :D

Maschinchen ist seid Mittwoch fertig und wurde heute tip top im geschlossenen
Anhänger bei mir angeliefert. ThumbUP
Lediglich das Saisonkennzeichen und der aktuell bei uns liegende Schnee
machen eine Probefahrt unmöglich. :cry:

Wie erwartet fühlt sich das neuen Federbein im ,,Trockentest" etwas straffer an.
Kein Wunder denn als Alte hatte ja schon einiges an Kilomertern in den zurück
liegenden Jahren hinter sich.
Auch merkt man in dem Zusammenhang das die Maschine nun in der gewohnten ESA-Einstellung
beim Aufsitzen nicht ganz so weit in die Feder geht.
Man kennt ja seine Maschine und bei meinem Gardemaß von 1,72m merke ich
5-10 mm Höhenunterschied im Stand schon sehr genau.
Alles Weitere wird dann die 1. Ausfahrt im März zeigen.
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1544
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Federbeine undicht bei 50.000 km

Beitragvon Tourenfahrer » 12.01.2018, 19:02

Wie war das nochmal mit der Bank

Für mich hat sich die Garantieverlängerungen nun voll ausgezahlt

So wir halten fest

Vor knapp zwei Jahren neues Getriebe,Kosten für mich Null

Nun heute das komplette ESA Federbein hinten ersetzt, Kosten für mich Null

ThumbUP ThumbUP

So und nun erzähl mir nur noch einer so eine Car-Garantie ist raus geworfenes Geld.
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4821
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: Federbeine undicht bei 50.000 km

Beitragvon roni » 12.01.2018, 20:01

Hallo,
meine ist Baujahr 2012 mit aktuell 51.000 km. Ich habe diese Woche die Langzeit Garantie (gibt es ab 2 Jahren Vertragsdauer) für 441 € abgeschlossen. Das sind keine 20 € pro Monat, das wird sich rechnen.
ThumbUP

Ich hätte gerne die Neue in Blau, aber mit dem schwarzen Motorgehäuse gefällt sie mir nicht. scratch
Wenn nicht jetzt, wann dann...
Benutzeravatar
roni
 
Beiträge: 319
Registriert: 28.03.2013, 22:55
Motorrad: BMW K1600GT

Vorherige

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste