Luftkompressor

Reifenabteilung der K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America.
Freigaben - Erfahrungen etc.

Re: Luftkompressor

Beitragvon Chucky1978 » 12.02.2018, 15:52

Siggi.R. hat geschrieben:trotzdem was ist ein fest eingebauter Kompressor ????
Gruß Siegfried


ein K-Fahrer ich glaube sogar in diesem Forum hat ein, oder mindestens ein Bild von seinem Mopped veröffenlicht, wo er einen 12-Kompressor fest in ein Seitenfach integriert hat. (nicht negativ gemeint. Bastelarbeiten schätze ich immer, auch wenn sie nicht meinem Geschmack entsprechen)
Bedeutet einfach so wegen Platzbedarf ausbauen heißt schrauben und wie auch immer Stromkabel abklemmen und dadurch im Zweifel auch schon mal die Verkleidung "modifizieren" (andere würden kaputt sägen/bohren sagen).
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1402
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: Luftkompressor

Werbung

Werbung
 

Re: Luftkompressor

Beitragvon HaJoRid » 12.02.2018, 16:02

gifhouse hat geschrieben:
USCH_SMÜ hat geschrieben:
Die nächste Anfrage heisst dann wohl, passt eine Campingtoilette ins Top-Case plemplem


Auf der Grundlage von sehr dünnflüssigen Kommentaren wäre das ein durchaus sinnvolles Zubehör scratch



Danke Thomas, ich hätte es nicht besser ausdrücken können. ThumbUP

Seid froh,noch nicht in eine solche Lage gekommen zu sein. Es läßt sich nicht immer alles mit dem Reifenflickzeug bewerkstelligen. scratch
Gruß Hans
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild


[b]Fichtel & Sachs, BMW 250, Dürkopp, Honda 750 ( Bol D Or ), Yamaha GTS 1000a, BMW R 1150 RT, BMW R 1200 RT 2X und heute BMW K 1600 GTL.
Benutzeravatar
HaJoRid
 
Beiträge: 936
Registriert: 02.03.2013, 20:56
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Motorrad: K 1600 GTL 2013

Re: Luftkompressor

Beitragvon klaus97 » 12.02.2018, 16:02

Chucky1978 hat geschrieben:
Siggi.R. hat geschrieben:trotzdem was ist ein fest eingebauter Kompressor ????
Gruß Siegfried


ein K-Fahrer ich glaube sogar in diesem Forum hat ein, oder mindestens ein Bild von seinem Mopped veröffenlicht, wo er einen 12-Kompressor fest in ein Seitenfach integriert hat. (nicht negativ gemeint. Bastelarbeiten schätze ich immer, auch wenn sie nicht meinem Geschmack entsprechen)
Bedeutet einfach so wegen Platzbedarf ausbauen heißt schrauben und wie auch immer Stromkabel abklemmen und dadurch im Zweifel auch schon mal die Verkleidung "modifizieren" (andere würden kaputt sägen/bohren sagen).


zu finden in der K13GT von LuK 8) ThumbUP


viewtopic.php?f=8&t=6606345&p=9549812#p9549812
Benutzeravatar
klaus97
 
Beiträge: 425
Registriert: 28.08.2012, 19:00
Motorrad: K1300S

Re: Luftkompressor

Beitragvon Siggi.R. » 12.02.2018, 16:50

Schade jetzt gehts los die Kommentare aller Facebook gehen los ,wie im Kindergarten ahh
Gruß Siegfried so wird aus einer Mücke ein Elefant schade
Moin,Moin lasst uns treiben der Tag beginnt.
Benutzeravatar
Siggi.R.
 
Beiträge: 114
Registriert: 03.02.2011, 18:31
Wohnort: 72760 Reutlingen
Motorrad: K1600GTL exclusive

Re: Luftkompressor

Beitragvon Dillinger » 12.02.2018, 17:46

Ja, der von LUK ist zwar eine super Idee, aber auch mit Fehlern behaftet.(ab einem Drucklevel von ~2 Bar fliegt der Schlauch wech. war mein letzter Stand)
https://www.wunderlich.de/shop/de/airman-12-volt-kompressor-20080-000-1.html
Wer in die Pampa fährt kann sich sicher auch mit dem Airman behelfen.
Bei der "Einbauküche" winkG der K 1600 GTL passt der alle mal ins Gepäck und der funktioniert im Gegensatz zu so mancher Einbaulösung ohne Überraschung zuverlässig. (oder die Handluftpumpe mini für die "Sportler" ThumbUP unter uns. )
Bild

Bild
Benutzeravatar
Dillinger
 
Beiträge: 846
Registriert: 13.03.2010, 17:57
Wohnort: EN-Kreis
Motorrad: K 1600 GT

Re: Luftkompressor

Beitragvon K48-Power » 12.02.2018, 18:19

USCH_SMÜ hat geschrieben:Mal ehrlich wie oft habt Ihr eine Reifenpanne gehabt, also ich noch nie!!!!


in den letzten 10 Jahren 4mal,
3mal war das Reifenflickzeug das richtige Behelfsmittel dazu, führe immer 6 CO2 Patronen mit.
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 222
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Motorrad: K1600GTL

Re: Luftkompressor

Werbung


Re: Luftkompressor

Beitragvon K48-Power » 12.02.2018, 18:22

Siggi.R. hat geschrieben:Schade jetzt gehts los die Kommentare aller Facebook gehen los ,wie im Kindergarten ahh
Gruß Siegfried so wird aus einer Mücke ein Elefant schade


Ja das ist das Grandiose an diesem Forum, hier wird selten sachlich über ein Thema geschrieben,
dafür gibt es zahlreiche unnötige unangenrachte Zwischenmeldungen von Leuten die lieber Schwachsinn schreiben weil sie ahnungslos sind. nogo
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 222
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Motorrad: K1600GTL

Re: Luftkompressor

Beitragvon ufoV4 » 12.02.2018, 19:00

Auch wenn es einige hier nicht verstehen plemplem : die paar zusätzlichen Kilos sind bei dem Bomber dann auch egal. Ist ja kein Sportmaschinchen aus dem 600er Regal winkG . Und wenn diese Maßnahme den Nutzwert und das "ruhige" Fahrgefühl stärken, um so besser. Also bitte entweder konstuktive Vorschäge oder nur Mitlesen winkG .
FreundlicherV4-Gruss
Ufo
ufoV4
 
Beiträge: 424
Registriert: 14.06.2008, 15:17
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1600GT 2017

Luftkompressor

Beitragvon LuK » 12.02.2018, 20:27

Dillinger hat geschrieben:Ja, der von LUK ist zwar eine super Idee, aber auch mit Fehlern behaftet.(ab einem Drucklevel von ~2 Bar fliegt der Schlauch wech. war mein letzter Stand)...

Das ist korrekt! Der Schlauch war (!) das Problem. Ein dünner und flexibler Druckschlauch (NW4) mit Gewebe ist schwierig aufzutreiben. Problem ist gelöst...

Bild

Der Kompressors ist platzsparend unter der Verkleidung, im Fach nur der Schalter, das Manometer und ein „mobiler Schlauch“, der über eine Schnellkupplung angesteckt wird. Problematisch sind enge Radien bei der Verlegung von Schlauch ohne Armierung. Wird der Schlauch am Außenradius zu sehr gedehnt, ist dort die dünne Wandung, die den Schlauch zum Bersten bringt... Der im Foto sichtbare PVC Schlauch hält gut und gerne 8...10 bar, wenn er nicht „um die Ecke“ gelegt wird...
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*****************************************
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 - ... VIN ZW04883;

Bild Bild
Benutzeravatar
LuK
 
Beiträge: 376
Registriert: 25.05.2012, 15:34
Motorrad: K1300GT

Vorherige

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron