Vorstellung und Auslieferungstopp

Die K1600B - K1600GT + K1600GTL + K 1600 Grand America im allgemeinen.
Alle Infos rund um die 6 Zylinder Tourer von BMW.

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon Freddie » 02.11.2019, 08:57

Kann ich mir vorstellen, dass es nicht so gut ist, wenn man mehr als 200 km pro Stunde auf der Uhr hat. Und Sie wissen, dass das Getriebe ausfallen kann :? Wenn es wirklich gefährlich wäre, würde man von BMW ein sofortiges Fahrverbot erwarten.
Und das ist bisher nicht passiert :|
Mfg Freddie

BMW K1600 GT - 2012 - 198.000 km.

Bild
Benutzeravatar
Freddie
 
Beiträge: 148
Registriert: 19.09.2011, 19:16
Wohnort: Budel-Schoot (NL)
Motorrad: K1600 GT - jan 2012

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon K48-Power » 02.11.2019, 10:00

Freddie hat geschrieben:Kann ich mir vorstellen, dass es nicht so gut ist, wenn man mehr als 200 km pro Stunde auf der Uhr hat. Und Sie wissen, dass das Getriebe ausfallen kann :? Wenn es wirklich gefährlich wäre, würde man von BMW ein sofortiges Fahrverbot erwarten.
Und das ist bisher nicht passiert :|


Liegt daran, in Foren werden Probleme sofort extrem zerpflügt , Horrorszenarien herbei geschworen. Ohne wirklich zu wissen wo das Problem liegt und wie schwerwiegend es ist.

Wenn das Problem wegen der Schaltgabeln so akut wäre, dann würden auf unserem Kontinent alle K1600 ab MJ17 stehen, weil niemand mehr fahren darf, das ist nicht der Fall.

BMW wird in den Wintermonaten sicher soweit möglich die Probleme beheben und wir gehen einer neuen Saision zufrieden entgegen. winkG
Zuletzt geändert von K48-Power am 02.11.2019, 11:03, insgesamt 1-mal geändert.
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 500
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Wohnort: AT
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon Martin 11 » 02.11.2019, 10:49

Hallo K48-Power,
ich kann dir nur zustimmen.
Gruß Martin
Benutzeravatar
Martin 11
 
Beiträge: 170
Registriert: 11.08.2017, 08:44
Motorrad: K 1600 GTL - 2017

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon Steffenfalk » 06.11.2019, 16:13

Hallo zusammen, liebe Gemeinde der K - Fahrer, heute habe ich nach massiven Druck, welchen ich gegenüber BMW aufgebaut habe, schriftlich die Zusage erhalten, das man mit dem bike weiter fahren darf. Es wird klar von einem Fahrverbot abstand genommen, da man diese Maßnahme für überzogen hält. Vielleicht bringt dass nunmehr auch für den einen, oder anderen, etwas mehr Sicherheit und Ruhe in das Thema. winkG
Steffenfalk
 

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon Soran » 07.11.2019, 20:56

Mir wäre lieber es gäbe ein Fahrverbot, dann müsste BMW den Hol- und Bringeservice organisieren und die Kosten dafür übernehmen... :-((
Soran
 
Beiträge: 21
Registriert: 26.07.2019, 05:39
Motorrad: K1600GT

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon Dirk1 » 08.11.2019, 07:12

Soran hat geschrieben:Mir wäre lieber es gäbe ein Fahrverbot, dann müsste BMW den Hol- und Bringeservice organisieren und die Kosten dafür übernehmen... :-((



Ich denke das liegt zum Teil am Kundenservice deines Dealers,
meine hat von sich aus gesagt, wenn die Teile verfügbar sind ,wird er das Moped natürlich holen und auch wieder bringen, das wäre gar keine Frage und für Ihn selbstverständlich. ThumbUP


dlzG
Dirk
Die linke zum Gruss
Benutzeravatar
Dirk1
 
Beiträge: 412
Registriert: 09.10.2006, 17:11
Wohnort: Gelnhausen / Hessen
Motorrad: K 1600 Gt Sport

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon marcpeter » 09.11.2019, 12:16

ein Hol lund Bringservice würde bei mir längern dauern als wenn ich selber vorbei fahre. Ich muss nämlich nur 2 km fahren neenee
marcpeter
 
Beiträge: 70
Registriert: 21.05.2019, 20:19
Motorrad: K1600 B GA

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon Soran » 09.11.2019, 19:04

Und selbst wenn ich nur 100m daneben wohne würde , soll BMW gefälligst seinen Pflichten nachkommen neenee
Soran
 
Beiträge: 21
Registriert: 26.07.2019, 05:39
Motorrad: K1600GT

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon hjpaul » 09.11.2019, 19:17

und ich geschrieben, dass ich bei gesalzten Straßen nicht fahre... Antwort "selbstverständlich holen wir ihr Motorrad ab"
Benutzeravatar
hjpaul
 
Beiträge: 111
Registriert: 06.09.2017, 20:34
Wohnort: Hannover
Motorrad: K1600GT Bj.2017

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon Emorej » 17.11.2019, 01:50

Steffenfalk hat geschrieben:Hallo zusammen, liebe Gemeinde der K - Fahrer, heute habe ich nach massiven Druck, welchen ich gegenüber BMW aufgebaut habe, schriftlich die Zusage erhalten, das man mit dem bike weiter fahren darf. Es wird klar von einem Fahrverbot abstand genommen, da man diese Maßnahme für überzogen hält. Vielleicht bringt dass nunmehr auch für den einen, oder anderen, etwas mehr Sicherheit und Ruhe in das Thema. winkG


Gratuliere clap endlich kann ich wieder ruhig schlafen plemplem

Den „massiven Druck“ halte ich im übrigen auch für überzogen
The less you care, the happier you will be.
Benutzeravatar
Emorej
 
Beiträge: 350
Registriert: 26.11.2015, 00:02
Wohnort: Stuttgart
Motorrad: K 1600 GT Sport

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon Bagger_Oliver » 18.11.2019, 11:49

Mein :) meinte vor kurzem, dass er nicht vor Feb 2020 mit den Ersatzteilen rechnet. Bin gespannt ob die Reparatur bis April (meine Saisonstart) erledigt ist. Wäre natürlich unschön, wenn sich das bis auf die fahrbare Zeit ausdehnen würde.

Bis Mitte Feb bleibe ich erst mal entspannt, wenn sich dann aber abzeichnen sollte, dass es länger dauert, würde ich auch etwas mehr drängeln.

Bin gespannt wie sich das alles noch zeitlich entwickelt. Von "Teile sind da und kann erledigt werden" im Jan bis "Teile leider immer noch nicht da" im Mai kann ich mir alles gut vorstellen. Im zweiten Fall würde ich es dann aber wohl nicht aushalten, die Maschine so lange stehen zu lassen. Da kein Fahrverbot vorliegt, wird das Teil auf jeden Fall sofort wieder aktiviert, sobald es das Saisonkennzeichen erlaubt.
Bagger_Oliver
 
Beiträge: 79
Registriert: 18.02.2019, 15:46
Motorrad: Bagger

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon K48-Power » 18.11.2019, 14:51

Bagger_Oliver hat geschrieben: Da kein Fahrverbot vorliegt, wird das Teil auf jeden Fall sofort wieder aktiviert, sobald es das Saisonkennzeichen erlaubt.


Sehe ich auch so,
wenn die Teile verfügbar sind und die Mechniker schon einige K16 umgerüstet haben und bereits Übung haben, werde ich mir einen Termin ausmachen um die Reparatur durchführen zu lassen.
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 500
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Wohnort: AT
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon Hobbybiker » 19.11.2019, 08:54

Also wenn man bedenkt das so ein Bike mal fix 25000€ kostet und man annehmen sollte das anno 2019 Mechanik kein Thema mehr sein sollte, liest sich das alles ziemlich schlimm. Verreckende 10€ Teile ( Radlager ) ; zickende Schaltassis ; schrottige Armaturen und nun der Super GaU mit den Getriebekabeln. Man glaubt es ja kaum und wenn ich hier lese wie viele vorher und dauerhaft schon Probleme mit der 1600er hatten und sicher mit einer kräftigen Zuzahlung dann eine neue gekauft haben...hmmm scratch

Erstaunt bin ich immer wieder wie versöhnlich die meisten dabei sind bzw. das hier im Forum wahre "Kämpfe" entstehen zwischen denen die trotz Macken ihr Bike über den Klee loben und den anderen die durch all die Macken angezickt sind scratch
Das Phänomen zieht sich, wenn wir mal ehrlich sind, durch eigentlich alle Modelle.

Wo sind nur die Bikes geblieben die 100-200-300000 und mehr zuverlässig liefen ; und davon gibt es und gab es Unmengen scratch

Das kann ja nur noch mit Gewinnen, Aktionären und solchen Dingen zu tun haben, den Schaltgabeln die nie kaputt gehen gibt es gefühlt schon seit dem Mittelalter scratch

PS. Da sich meine kleine rote mal wieder in der Werkstatt befindet ( Reparatur Nummer 14+15 ahh ) und meine KS auch zickt, setze ich auf die gute alte fette RS. Hoffentlich fährt wenigstens die zuverlässig und dauerhaft winkG Jetzt ist quasi Winter da ist es noch fast egal, aber ich denke ich kaufe noch ein Gegentest-Japan-Bike scratch
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 938
Registriert: 04.12.2005, 20:32
Wohnort: Bell

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon Piccolo71320 » 19.11.2019, 11:18

Hobbybiker:
Thema Armaturen ist meines Wissenstandes nach mit der aktuellen Generation vom Tisch.

Zuverlässigkeit Japaner funktioniert aber nur wenn du eine ohne Innovation sprich von der alten Schule nimmst > bei denn aktuellen Modellen mit zeitgemäßer Technik sieht es auch kaum besser aus was man so hört.

Gesendet von meinem S41 mit Tapatalk
Schöne Grüsse aus dem Neckertal
Benutzeravatar
Piccolo71320
 
Beiträge: 3788
Registriert: 05.04.2011, 21:57
Wohnort: Brunnadern
Motorrad: K1600GT 2011

Re: Vorstellung und Auslieferungstopp

Beitragvon OSM62 » 19.11.2019, 14:25

Hobbybiker hat geschrieben:PS. Da sich meine kleine rote mal wieder in der Werkstatt befindet ( Reparatur Nummer 14+15 ahh ) und meine KS auch zickt, setze ich auf die gute alte fette RS. Hoffentlich fährt wenigstens die zuverlässig und dauerhaft winkG Jetzt ist quasi Winter da ist es noch fast egal, aber ich denke ich kaufe noch ein Gegentest-Japan-Bike scratch

Und ich hatte zum Beispiel kein so unzuverlässiges Motorrad wie die K 1200 RS/GT (also Ziegelmotor).
Alle 4-6000 Kilometer wurde ein anderer Wellendichtring undicht.
Nach dem 4 mal wurde dann die K 1200 S angekündigt.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 14140
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: R 1250 GS Adventure

VorherigeNächste

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America -

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste