K40 im speziellen K1200S richtig für mich?

Die K1200S im Allgemeinen.

K40 im speziellen K1200S richtig für mich?

Beitragvon jan-k1200 » 13.03.2023, 15:46

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und bisher im 2 Ventiler und bmw-k-forum Forum aktiv gewesen. Da sich an meinen Lebensumständen etwas geändert hat, suche ich nach ein paar Erweiterungen für meinen kleinen Fuhrpark.
Hinsichtlich der Motorräder denke ich da an eine K40. Mit BMW habe ich ein paar Erfahrungen und bin mit meinen alten K sowie R Modellen sehr zufrieden. Jedenfalls muss ich aufgrund der aktuellen Veränderung regelmäßig längere Strecken BAB zurücklegen, immer mal wieder unter der Woche, sodass ich mich dann Abends von A nach B auf den Weg mache oder nahezu jeden Freitag von A nach B und Sonntag Abend/Nacht Retour. Grundsätzlich fahre ich zwar sehr gerne Motorrad und auch Auto, aber unnötig lange für eine Strecke möchte ich selten fahren... da die Strecke über kaum ein Tempolimit verfügt und zu der Zeit obendrein auch frei ist, ergibt sich hier meist eine ordentliche Reisegeschwindigkeit. Ich muss auch kaum noch etwas mitnehmen und so war ich es schnell satt jenseits der 25L/100km mit dem PKW zu verblasen und griff auf eine K589 und K569 zurück. Die alten Boxer sind dafür ohnehin nichts. Nunja die alten K´s machen das schon echt gut mit aber noch etwas mehr Leistung würde nicht schaden. Von einem Bekannten habe ich vor ein paar Jahren mal ne K1200S gefahren und muss sagen die fuhr sich echt schön. Seinerzeit hat mich die Maschine nicht weiter interessiert, für meine Hausstrecken habe ich etwas anderes und für längere Touren hat eine der beiden K´s gereicht und wenn wir mit PKW und Anhänger angereist sind, habe ich bedarfsgerecht ein Motorrad eingeladen. Die Anwendungsfälle erweitern sich aber wie beschrieben. Die K589 und 569 sind für meinen Geschmack im 5. etwas kurz übersetzt und auch sonst einfach unruhiger. (Die hatten noch keine 6 Gang Getriebe) Die K40 soll also zum einen für längere Touren mit Gepäck eingesetzt werden und für den schnellen Pendel am Wochenende. Alles andere muss sie nicht können. Gefahren wird das ganze Jahr, sofern kein Salz auf der Straße ist und weder mit Schnee noch Eis zu rechnen ist.
Und noch eines: Ich habe an den vorhanden Fahrzeugen ne Menge geschraubt und mache grundsätzlich jeden Service selbst. Das reicht vom Umbau ganzer R Motoren bis zum umbau kompletter Achsen an Offroad Fahrzeugen. Dieser Aspekt könnte für die Frage 1200 oder 1300 wohl noch relevant werden ...
Nun aber mal zu meinen Fragen:
Bei dem was ich hier so gelesen habe, dürften die meisten wohl K1300 schreien und ich kann die Argumente oftmals nachvollziehen. Das Spielkind in mir hat natürlich direkt gesagt schau mal bei Akra, Wilbers und co. vorbei. Und siehe da nur für die 1200er gibt es ne Komplettanlage mit EC Genehmigung... und zwar bis einschließlich 2006. 2006 das Jahr in dem auf Euro 3 ungestellt wurde und der Bremskraftverstärker ausgedient hatte ... Lässt sich hier also eine Maschine ohne BKV mit Akra Komplettanlage kombinieren? Im Gutachten selbst erfolgt auch kein Hinweis auf die Änderung im Jahr 2006, hat sich an der Homologationsnummer da etwas geändert? Zugelassen ist die Anlage für die e1*0217*.
Im ETK wird nur der Sportkoffer aufgeführt. Bei den alten K´s ließen sich Versionsübergreifend die Koffer kombinieren. Passen die Touring-Koffer auch an der K1200S? Sodass man je nach Bedarf die Koffer auswählen kann?
Kann ich davon ausgehen dass ein Conti Sport Attack so 5tkm bis 7tkm auf der Hinterachse durchhält?
Für das HAG habe ich im ETK zwar den Lagersatz gefunden, aber Tellerrad und Kegelrad nicht einzeln? Ist eine Überholung nicht vorgesehen?
Das BMW Werkstatthandbuch gibt es bei den "modernen" Maschinen auch nur noch als DVD... kann die problemlos aufs Handy kopiert werden? Bei meinen alten habe ich die Bücher und diese zusätzlich digital immer dabei, man weiß ja nie.
Brauche ich bei der ganzen Elektronik Ista oder sonst etwas? In Sachen BMW habe ich da keine Erfahrung und kenne Diagnose Software nur aus dem PKW Bereich. Um ABS, Airbags und co. habe ich bisher halt immer einen Bogen gemacht, mit zwei Ausnahmen aber die von einem anderen Hersteller.
Für eine paar Infos wäre ich sehr dankbar und eventuell hat der eine oder andere ja auch noch einen ganz anderen Ansatz.
Beste Grüße
Jan
P.s. aus flyingbrick- wird hier k forum ...
jan-k1200
 
Beiträge: 5
Registriert: 13.03.2023, 14:20
Motorrad: diverse

Re: K40 im speziellen K1200S richtig für mich?

Beitragvon BMW Berti » 13.03.2023, 18:57

Hallo Jan,

willkommen hier im K-Forum.

Ich kann längst nicht alle deine Fragen beantworten. Aber meine Erfahrung weitergeben. K1200 ohne BKV auswählen macht Sinn, aber so weit bist du ja schon. Ich habe bisher keine 1300er vermisst. Ich habe keinen direkten Vergleich, aber die Zugkraft der 1200er begeistert mich noch immer.
5-7 tkm kriegt man hin, liegt natürlich an der Fahrweise. Wenn du immer bis zum Anschlag über die Bahn knallst, dann kann natürlich eher Schluss sein. Habe ich so noch nicht ausprobiert. Ich fahre nur Landstraße. Außer Öl/Filter, Reifen und mal eine Abblendlichtlampe habe ich noch nichts auswechseln müssen.
Ob die Standartkoffer dranpassen, weiß ich nicht. Die Sportkoffer haben eine erstaunliche Aufnahmefähigkeit. Plus Gepäckrolle und Tankrucksack habe ich da eine Woche Campingurlaub mit geschafft. Ohne Gepäckrolle auch eine Woche Hotel. Montiert war bei mir ein Mivv-ESD. Ich habe dann mal das originale "Ofenrohr" ausprobiert, da mir das Konstantfahrruckeln in Ortschaften auf den Keks ging. Ist damit aber auch nicht weg. Ein Booster-Plug hat etwas Besserung ergeben. Nur um den Sound zu verändern würde ich keinen anderen Auspuff dranbauen, der ist so schon "kernig". Meine ist mit dem SB-Lenker-Umbausatz von Schnitzer versorgt. Die Höchstgeschwindigkeit habe ich damit noch nicht erreicht, weil der Kopf zu stark im Wind steht und es bei sehr hohen Geschwindigkeiten ungemütlich wird.
Bisher war meiner 1200er ein Rund-um-Sorglos-Motorrad.

Gruß

Berti
Benutzeravatar
BMW Berti
 
Beiträge: 361
Registriert: 07.01.2019, 22:35
Wohnort: Münsterland
Motorrad: K1200S CB750K6 400F

Re: K40 im speziellen K1200S richtig für mich?

Beitragvon jan-k1200 » 13.03.2023, 20:09

BMW Berti hat geschrieben:Bisher war meiner 1200er ein Rund-um-Sorglos-Motorrad.

Das freut mich. Hatte hier im Forum Beiträge gefunden, die mich an der 12er schon etwas zweifeln ließen. ( Aber ja das Prinzip Forum: zumeist meldet man sich, wenn es Probleme gibt)
Das Ruckeln tritt vor allem bei so rund 50 km/h auf, richtig? Davon hatte ich auch schon gelesen, aber schon verdrängt. Mal sehen ob ich dazu noch mehr im Forum finde, ist dir bekannt ob das ggf. so ein Euro 3 Ding ist? Der Boosterplug gaukelt dem Steuergerät einen anderen Lambda-Wert vor? Werde aber wegen der Thematik mal mit nem Bekannten sprechen, im besten Fall hat der schon Erfahrungen ob er das über ein individuelles Mapping hinbekommt.
Die Auspuff Thematik hat rein optische Beweggründe und die Tatsache das so eine Komplettanlage aus Titan einfach vom Material etwas feines ist. Die wilden Jahre sind vorbei, ne Brülltüte brauche ich nicht.
Reifenlebnsdauer wird sich zeigen, so günstig wie die Felgen gehandelt werden, könnte man sich ja auch gut einen zweiten Satz hinlegen. Eine ordentliche Werkstatt habe ich nur an einem Standort. Dann brauche ich meinem Reifenhändler auch nicht nerven das es schnell gehen muss und er macht weiterhin faire Angebote.
Vielen Dank für deinen Erfahrungsaustausch
jan-k1200
 
Beiträge: 5
Registriert: 13.03.2023, 14:20
Motorrad: diverse

Re: K40 im speziellen K1200S richtig für mich?

Beitragvon poldi23 » 14.03.2023, 09:01

Bei deinen Anforderungen währe eine K41 in der GT Variante evtl. die bessere Empfehlung, zumal Motorkonzept identisch mit K589 ist, also meist bekanntes Terrain, auch was eigene Wartung angeht.

Als Reise -Möppi ist die K41 echt klasse, da reichen 130Ps gut aus, um auch dauerhaft jenseits der 200 km/h zu fahren.
Wind-Wetterschutz sind besser, Gepäcksystem ist vollgasfest, Tempomat is auch ne feine Sache……..

Aber jeder wie er mag, du wirst das richtige Möppi schon für dich finden!
poldi23
 
Beiträge: 19
Registriert: 12.07.2021, 11:11
Motorrad: K12R

Re: K40 im speziellen K1200S richtig für mich?

Beitragvon Strassmo » 14.03.2023, 09:57

Du hast schon recht, die 1300er Fahrer schreien sofort: Nimm die K1300S mit dem Schnitzer Lenker....

Allerdings würde ich, so wie du das beschreibst, eher die GT vorziehen. Große Koffer, Topcase, alles was du brauchst..... Ich habe z.B. ein Hepco Topcase für 130 km/h, so dass ich auf langen Strecken immer 2 Spanngurte rumwickel, damit ich da ein gutes Gefühl habe.
An die 1300er kannst du keine anderen Koffer montieren, eben außer den Sportkoffern, aber aus eigener Erfahrung, die Sportkoffer mit dem Topcase reichen locker eine Woche, was Klamotten angeht, nehme dann sogar noch zusätzlich 2 Paar Schuhe mit...
Also: K1300S mit Schnitzer Lenker, Sportkoffern und Topcase mit Spanngurten

oder

K1300GT

Meine bescheidene Meinung!
Grüße, Strassmo

Wenn ich alt bin, kaufe ich mir auch eine GS Zunge
Benutzeravatar
Strassmo
 
Beiträge: 273
Registriert: 26.03.2019, 10:39
Wohnort: Undergroundcity.... zwischen Augsburg und München
Motorrad: K1300S Bj14

Re: K40 im speziellen K1200S richtig für mich?

Beitragvon jan-k1200 » 14.03.2023, 10:26

poldi23 hat geschrieben:Als Reise -Möppi ist die K41 echt klasse, da reichen 130Ps gut aus, um auch dauerhaft jenseits der 200 km/h zu fahren.
Wind-Wetterschutz sind besser, Gepäcksystem ist vollgasfest, Tempomat is auch ne feine Sache……..

Der Einwand ist absolut gerechtfertigt. Gt´s / Rt´s und Lt´s hatte ich bisher so garnicht auf dem Schirm aber klar unter den Bedingungen kann man den Horizont mal etwas erweitern. Tempomat bei der K41 hatte ich auch nicht mehr abgespeichert. Andererseits hatte ich mich auch schon damit angfreundet mich zumindest bei einer K nicht mehr mit Kurbelwellensimmeringen zu ärgern bzw. für einen Kupplungswechsel das halbe Moped zu zerlegen und im Gegenzug andere Baustellen kennenzulernen. :-)
Werde mich bzgl. K41 einlesen.
Vielen Dank
jan-k1200
 
Beiträge: 5
Registriert: 13.03.2023, 14:20
Motorrad: diverse

Re: K40 im speziellen K1200S richtig für mich?

Beitragvon jan-k1200 » 14.03.2023, 10:33

Strassmo hat geschrieben:Du hast schon recht, die 1300er Fahrer schreien sofort: Nimm die K1300S mit dem Schnitzer Lenker....
An die 1300er kannst du keine anderen Koffer montieren, eben außer den Sportkoffern, aber aus eigener Erfahrung, die Sportkoffer mit dem Topcase reichen locker eine Woche, was Klamotten angeht, nehme dann sogar noch zusätzlich 2 Paar Schuhe mit...

Vielen Dank auch für deinen Input. Auf Touren bin ich bisher immer recht platzsparend ausgekommen. Auch bei der 100er und 75er waren bei Touren meist die kleinen Koffer + Tankrucksack dran. Die Touring so ab 2 Wochen und das ohne TopCase. Die Kofferfrage stellte sich vorallem, weil in die kleinen wohl kaum ein Laptop hinein passt. Aber eigentlich spricht nichts dagegen, diesen in den Tankrucksack zu packen. Also probiere ich das am Wochenende mal aus, ob da iPad und Laptop hineinpassen.
jan-k1200
 
Beiträge: 5
Registriert: 13.03.2023, 14:20
Motorrad: diverse

Re: K40 im speziellen K1200S richtig für mich?

Beitragvon jan-k1200 » 14.03.2023, 12:06

Mhm wie gesagt schaue ich auch noch nach den anderen Maschinen, die S habe ich aber noch nicht ausgeschlossen. Bei weiteren Überlgegungen fiel mir auf, dass die K40 in der 12er über eine 50A und in der 13er über eine 55A Lichtmaschiene verfügt. Gehe ich recht in der Annahme, dass die 70A Lichtmaschiene der K44 1300 auch passt? Teilenummer 12 31 7676863
jan-k1200
 
Beiträge: 5
Registriert: 13.03.2023, 14:20
Motorrad: diverse

Re: K40 im speziellen K1200S richtig für mich?

Beitragvon Meister Lampe » 14.03.2023, 13:08

18 Jahre K1200S de Luxe über 100.000 km und der BKV läuft immer noch , was soll ich machen ... :P

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10915
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: Niederrhein
Motorrad: K1200S

Re: K40 im speziellen K1200S richtig für mich?

Beitragvon BMW Berti » 14.03.2023, 17:07

und der BKV läuft immer noch



Deiner wird sicher regelmäßig benutzt. Die anderen haben sich sicher alle "kaputtgestanden". :D
Benutzeravatar
BMW Berti
 
Beiträge: 361
Registriert: 07.01.2019, 22:35
Wohnort: Münsterland
Motorrad: K1200S CB750K6 400F

Re: K40 im speziellen K1200S richtig für mich?

Beitragvon Chris3012 » 05.06.2023, 17:31

Meister Lampe hat geschrieben:18 Jahre K1200S de Luxe über 100.000 km und der BKV läuft immer noch , was soll ich machen ... :P

Gruß Uwe Bild


dafür hast den Rest dreimal getauscht neenee
Chris3012
 
Beiträge: 278
Registriert: 30.06.2018, 16:44
Motorrad: BMW K 1300 S 2013

Re: K40 im speziellen K1200S richtig für mich?

Beitragvon Meister Lampe » 08.06.2023, 11:14

Chris3012 hat geschrieben:
Meister Lampe hat geschrieben:18 Jahre K1200S de Luxe über 100.000 km und der BKV läuft immer noch , was soll ich machen ... :P

Gruß Uwe Bild


dafür hast den Rest dreimal getauscht neenee


Nö , alles nur einmal , Motorshortblock , Zylinderkopfrep. und 20 Std. auf der Fräsbank , Getriebe 13er , Kupplung 13er , Kardanwelle , Endantrieb K13R , Scherengelenk 2mal , Bremsanlage auf Titan umgebaut , dolles Moped ... ;-)

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10915
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: Niederrhein
Motorrad: K1200S

Re: K40 im speziellen K1200S richtig für mich?

Beitragvon Oldie » 08.06.2023, 12:31

Meister Lampe hat geschrieben:Bremsanlage auf Titan umgebaut , dolles Moped ... ;-)
Was wurde umgebaut? Pedal und Griffhebel? Wegen 20 g Gewichtsersparnis? Da nehme ich lieber 1 kg ab, das ist billiger :D
Gruß aus BaWÜ
Benutzeravatar
Oldie
 
Beiträge: 337
Registriert: 10.11.2019, 18:41
Wohnort: Böblingen
Motorrad: BMW K 1300 S

Re: K40 im speziellen K1200S richtig für mich?

Beitragvon Meister Lampe » 08.06.2023, 14:44

Oldie hat geschrieben:
Meister Lampe hat geschrieben:Bremsanlage auf Titan umgebaut , dolles Moped ... ;-)
Was wurde umgebaut? Pedal und Griffhebel? Wegen 20 g Gewichtsersparnis? Da nehme ich lieber 1 kg ab, das ist billiger :D


Oh ha , Bremsanlage besteht nicht nur aus Hebelchen ... :roll: , da habe ich die Originale , es wurden die Bremskolben aus Titan montiert und andere Kolbendichtungen sowie Ventile , die bremst jedes Übergewicht weg ... :P

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10915
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: Niederrhein
Motorrad: K1200S

Re: K40 im speziellen K1200S richtig für mich?

Beitragvon Obi » 08.06.2023, 22:06

Moin Jan k1200
Warum nicht eine K1600? Mal probieren? cofus
Gruß Obi
Moto Guzzi 850T3-California, BMW RT1200RT, BMW K1600GT, 17er.
Nur substantielle Fragen / Antworten helfen dem Themenersteller.
Benutzeravatar
Obi
 
Beiträge: 216
Registriert: 23.01.2020, 21:02
Wohnort: NRW
Motorrad: BMW K1600GT. 17er

Nächste

Zurück zu K1200S - K 1200 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum