Fußbremshebel Vergrößerung

Alles was man anbauen, verändern oder wie man die K1200GT + K1300 GT sonst individualisieren kann.

Fußbremshebel Vergrößerung

Beitragvon Dalibor » 12.11.2021, 10:28

Hallo,
leider muss ich feststellen, dass der Bremshebel der 1200 GT (K44) zu filigran für meine Füsse ist.
Auf der Suche nach eine Hebelvergrößerung habe ich eine von der Fa, Wunderlich (Art.-Nr.31530-001)
gefunden.
Die ist jedoch nicht mehr lieferbar.
Hat jemand noch so ein Teil herumliegen und gibt es irgendwo etwas Gleichwertiges?

Vielen Dank
Werner
wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer der der er schon ist.
Dalibor
 
Beiträge: 6
Registriert: 15.08.2021, 13:19
Wohnort: Isny im Allgäu
Motorrad: K1200 GT (K44)

Re: Fußbremshebel Vergrößerung

Beitragvon wall-e » 16.11.2021, 21:35

Hallo Werner.

Leider hab ich keine Hebelvergrößerung für Dich, vielleicht aber eine Idee. ;-)

Besorge Dir eine Vergrößerung einer anderen Maschine und passe sie sofern erforderlich mit einem Dremel auf der Unterseite an. Ich hab das auch so gemacht.
Zur sicheren Befestigung hab ich den Bremshebel abmontiert und kopfüber mit 2-Komponente-Kleberin die Vergrößerung reingeklebt. Hält super und macht seinen Job. :D

Übrigens, ich hab meinen Schalthebel mit einer Messinghülse und einer längeren Schraube ca. 3 cm weiter vom Motor entfernt. Das macht dann auch das Schalten leichter. ;-)
Salü aus Saarbrücken,
Stefan


BMW K1200GT (Modell 0587), Bj. 03/2006
Kymco People GT125i, Bj. 2012
Velosolex 330, Bj. 1953
Benutzeravatar
wall-e
 
Beiträge: 83
Registriert: 09.03.2020, 06:48
Motorrad: K1200GT

Re: Fußbremshebel Vergrößerung

Beitragvon Dalibor » 17.11.2021, 17:51

vielen Dank für den Tip.
ich habe inszwischen eine Bremshebelvergößerung bei "Hornig" gefunden.
Nicht ganz billig, aber passt und sieht ganz gut aus.

Für den Schalthebel habe ich mir ein ca. 2 cm längeres Drehteil angefertigt.
Dafür habe ich das runde Hebelstück mit dem Gummi aus dem Gestänge herausgetrieben (ist nur eingepresst), das neue Drehteil eingepresst.
Zur Sicherheit habe ich ein Gewinde eingebohrt und das Drehteil mit dem Gestänge verschraubt.
Mit dem alten Gummi darauf fällt das kaum auf.

Diese Aktion war notwendig geworden, da ich bei meiner Länge (190 cm) die Fußrasten tiefer legen musste und sie damit auch etwas weiter nach außen kommen.

Gruß Werner
Dateianhänge
DSC05880.jpg
DSC05880.jpg (5.12 KiB) 154-mal betrachtet
wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer der der er schon ist.
Dalibor
 
Beiträge: 6
Registriert: 15.08.2021, 13:19
Wohnort: Isny im Allgäu
Motorrad: K1200 GT (K44)

Re: Fußbremshebel Vergrößerung

Beitragvon wall-e » 18.11.2021, 21:42

Super. ThumbUP
Salü aus Saarbrücken,
Stefan


BMW K1200GT (Modell 0587), Bj. 03/2006
Kymco People GT125i, Bj. 2012
Velosolex 330, Bj. 1953
Benutzeravatar
wall-e
 
Beiträge: 83
Registriert: 09.03.2020, 06:48
Motorrad: K1200GT


Zurück zu Zubehör - K 1200 GT + K1300 GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum