Bremsverlust vorne komplett K13GT

Alles rund um die K1300GT.
Alle Infos der K 1300 GT.

Bremsverlust vorne komplett K13GT

Beitragvon LuK » 23.06.2021, 20:11

Bei dieser „präzisen“ Fehlerbeschreibung empfehle ich die Reparatur beim Freundlichen… Wer soll hier für welche der vielen Einzelteile des Endantriebes Empfehlungen geben???
Nach der Reparatur hast du Gewährleistung, alles Gebrauchte ist mehr oder weniger eine „black box“…
Bild



Gesendet ... natürlich von mir [emoji12]
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*********************************************
Humor ist der Knopf, das uns nicht der Kragen platzt!
*********************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996; Option 719
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

Bild Bild
Benutzeravatar
LuK
 
Beiträge: 555
Registriert: 25.05.2012, 15:34
Motorrad: K1600GT

Re: Bremsverlust vorne komplett K13GT

Beitragvon sig » 23.06.2021, 21:07

jo, danke fürs anschnauzen.

was verstehst unter "der endantrieb hat es überstanden" nicht? es sind nicht irgendwelche einzelteile, die sich verabschiedet haben, sondern der gesamte in sich geschlossene endantrieb, auch winkelgetriebe genannt, ist nicht mehr reparabel.

wie bereits erwähnt, für ".. alle konstruktiven vorschläge, anregungen, ideen und hinweise .." wäre ich dankbar. fürs herummaulen weniger. aber trotzdem dank auch für deine "überlegungen"; bin natürlich nicht im stande auf so exotische sachen, wie reparatur beim "freundlichen" (an oximoron in and of itself) zu kommen.
sig
 
Beiträge: 112
Registriert: 16.08.2017, 12:11
Motorrad: K13GT, Bj.2010

Bremsverlust vorne komplett K13GT

Beitragvon LuK » 23.06.2021, 21:56

Abgesehen davon, dass einzig der von Dir hier angeschlagene Forumston etwas „exotisch“ ist, gratuliere ich zu der herausragenden Erkenntnis, dass bei gleicher Teilenummer dieses selbstverständlich auch verwendbar ist. Meinen Hinweis auf realOEM.com darfst Du in diesem Zusammenhang als konstruktiven „Wink mit dem Zaunspfahl“ werten… Ansonsten bitte ich um Nachsicht, dass ich in meiner ganzen Hilflosigkeit an den Freundlichen verwiesen habe, bei dem du vermutlich recht zügig wieder auf 2 Rädern unterwegs wärst. Ich wünsche so oder so einen nachhaltigen Erfolg bei dieser Reparatur!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*********************************************
Humor ist der Knopf, das uns nicht der Kragen platzt!
*********************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996; Option 719
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

Bild Bild
Benutzeravatar
LuK
 
Beiträge: 555
Registriert: 25.05.2012, 15:34
Motorrad: K1600GT

Re: Bremsverlust vorne komplett K13GT

Beitragvon MichiC » 24.06.2021, 08:56

Schreib mal "der Bonner" an hier aus dem Forum. Schildere ihm dein Problem. Der kann dir helfen.

Gruß Micha
Benutzeravatar
MichiC
 
Beiträge: 535
Registriert: 28.08.2017, 20:09
Motorrad: K1200S

Re: Bremsverlust vorne komplett K13GT

Beitragvon topolino_rosso » 24.06.2021, 09:18

Derbonner hat geschrieben:Also, die Endantriebe der K1200 / K1300 / R1200 Baureihen sind nicht für die Ewigkeit gebaut. :cry:

Hier in meinem OP gehen pro Woche, zwischen 4-6 Stück über den OP-Tisch, zwecks Wiederbelebung. :mrgreen:

Gruß

Michael (der Endantriebsflüsterer)
Beste Grüsse aus dem Säuliamt
Hans

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 899
Registriert: 29.08.2014, 11:11
Motorrad: K1600GT - what else!

Re: Bremsverlust vorne komplett K13GT

Beitragvon sig » 24.06.2021, 09:36

LuK hat geschrieben:Abgesehen davon, dass einzig der von Dir hier angeschlagene Forumston etwas „exotisch“ ist, gratuliere ich zu der herausragenden Erkenntnis, dass bei gleicher Teilenummer dieses selbstverständlich auch verwendbar ist. Meinen Hinweis auf realOEM.com darfst Du in diesem Zusammenhang als konstruktiven „Wink mit dem Zaunspfahl“ werten… Ansonsten bitte ich um Nachsicht, dass ich in meiner ganzen Hilflosigkeit an den Freundlichen verwiesen habe, bei dem du vermutlich recht zügig wieder auf 2 Rädern unterwegs wärst. Ich wünsche so oder so einen nachhaltigen Erfolg bei dieser Reparatur!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


realoem.com habe ich schon konsultiert. danke.
auch dank für die wünsche, nehme sie gerne an.

die werkstätten haben, zumindest bei uns, die "angewohnheit" bei solch eingriffen grundsätzlich nicht zu "reparieren", sondern das alte teil wird zu bmw eingesandt und ich erhalte ein neues, was in summe ca. 1400-1500 teuros bedeutet. ganz ehrlich, da wechsle ich dann lieber die marke, zu einer, deren produkte länger als 100k km halten. und ich hatte einige davon. auch in anbetracht der vorkommnisse rund um und der finish-"qualität" einer bmw.
sig
 
Beiträge: 112
Registriert: 16.08.2017, 12:11
Motorrad: K13GT, Bj.2010

Re: Bremsverlust vorne komplett K13GT

Beitragvon sig » 24.06.2021, 09:50

topolino_rosso hat geschrieben:
Derbonner hat geschrieben:Also, die Endantriebe der K1200 / K1300 / R1200 Baureihen sind nicht für die Ewigkeit gebaut. :cry:

Hier in meinem OP gehen pro Woche, zwischen 4-6 Stück über den OP-Tisch, zwecks Wiederbelebung. :mrgreen:

Gruß

Michael (der Endantriebsflüsterer)

danke.
sig
 
Beiträge: 112
Registriert: 16.08.2017, 12:11
Motorrad: K13GT, Bj.2010

Re: Bremsverlust vorne komplett K13GT

Beitragvon stma » 24.06.2021, 12:10

Hi Sig,

ich kann deinen Ärger verstehen. Bin mir nicht ganz sicher aber du hattest glaube ich vorher auch eine Doppel X, oder? Wenn man vorher einen Japaner aus den 90er/2000er Jahre hat ist man was die Reparaturanfälligkeit angeht sehr verwöhnt, auch die Kosten für die Behebung von kleineren Problemchen wie Lima Regler oder Steuerkettenspanner halten sich in Grenzen. Leider ist das bei den neueren Bikes nicht mehr so. Auch bei Honda und Co, treten nun vermehrt teure bis sehr teure Defekte auf. Die Komplexität der Komponenten hat halt extrem zugenommen.

Gruß

Stefan
stma
 
Beiträge: 1230
Registriert: 19.04.2010, 12:29
Motorrad: K1300S

Re: Bremsverlust vorne komplett K13GT

Beitragvon sig » 17.07.2021, 13:22

so. der gesamte endantrieb getauscht und gerichtet. ist ´n gebrauchtteil, mit arbeit unter 500 teuros. geht so. schaun´mer mal wie lange DAS jetzt funtzt.
oder wann was wieder zum tauschen ist. halleluja, Bring Mich Werkstatt ist noch untertrieben. wenns nur nicht so toll fahren würd´....

braucht jemand das hinterradlager?
sig
 
Beiträge: 112
Registriert: 16.08.2017, 12:11
Motorrad: K13GT, Bj.2010

Vorherige

Zurück zu K1300GT - K 1300 GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum

My Topsites List