Benzinschnellventiltausch, Frage zur Benzinschlauchlänge

Alles rund um die K1300GT.
Alle Infos der K 1300 GT.

Benzinschnellventiltausch, Frage zur Benzinschlauchlänge

Beitragvon topodarth » 30.05.2022, 18:20

Hallo allerseits,

seit ich die K1300GT habe stinkt es in meiner Garage penetrant nach Benzin. Die Hoffnung darauf, das sich von selbst verflüchtigt hat sich erledigt.

Der Thread hier https://bmw-k-forum.de/viewtopic.php?f= ... 0#p9587076 war äußerst hilfreich.

Habe also den Tank herausgenommen und die (hoffentlich einzige) Quelle gefunden: Beim Tankschnellverschluss war es ganz feucht, unterhalb des Tanks war eine kleine Lacke Benzin. Was genau das Problem ist konnte ich nicht feststellen, ich tausche das ganze Ventil und den Schlauchanschluss (ist schon unterwegs).

Ein Problem habe ich aber: Der verbaute Winkelstecker lässt sich nicht abziehen. Ich will den Benzinschlauch nicht erneuern, aber ohne den ganzen Anschluss abzuschneiden bekomme ich den alten Winkelstecker nicht vom Schlauch. Ich hab mittlerweile das Teil stark genug misshandelt, das es auf keinen Fall wiederverwendet werden kann.

Ich frage mich, ob dann genug Schlauchlänge übrig bleibt? Ich denke 15mm würde ich verlieren, aber es sieht schon jetzt ziemlich knapp aus.

Mit freundlichen Grüßen
Markus
topodarth
 
Beiträge: 26
Registriert: 25.06.2021, 14:33
Motorrad: K 1300 GT

Re: Benzinschnellventiltausch, Frage zur Benzinschlauchlänge

Beitragvon topodarth » 30.05.2022, 23:17

Um diesen Schlauch geht es:
IMG_11176_sp.jpeg


Hab mir schon eine Verlängerung bestellt (Schlauch, Verbinder und Schellen) und werde das wohl so lösen, ausser es spricht etwas sehr dagegen.

Mit freundlichen Grüßen
Markus
topodarth
 
Beiträge: 26
Registriert: 25.06.2021, 14:33
Motorrad: K 1300 GT

Re: Benzinschnellventiltausch, Frage zur Benzinschlauchlänge

Beitragvon wall-e » 31.05.2022, 05:54

Moin.
Ich hatte ja dasselbe Vergnügen erst neulich an meiner K 1200 GT. Tatsächlich ist der Schlauch kurz. Wenn Du ihn direkt hinter der Tülle abschneidest, sollte er aber immer noch lang genug sein.
Salü aus Saarbrücken,
Stefan


BMW K1200GT (Modell 0587), Bj. 03/2006
Kymco People GT125i, Bj. 2012
Velosolex 330, Bj. 1953
Benutzeravatar
wall-e
 
Beiträge: 89
Registriert: 09.03.2020, 07:48
Motorrad: K1200GT

Re: Benzinschnellventiltausch, Frage zur Benzinschlauchlänge

Beitragvon topodarth » 31.05.2022, 13:00

Servus,

danke für die Info! Ich warte noch auf das Ventil und Verlängerungsschlauch und entscheide mich dann.

Mit freundlichen Grüßen
Markus
topodarth
 
Beiträge: 26
Registriert: 25.06.2021, 14:33
Motorrad: K 1300 GT

Re: Benzinschnellventiltausch, Frage zur Benzinschlauchlänge

Beitragvon Meister Lampe » 01.06.2022, 10:51

Achtung , den Schlauch nicht unbedingt verlängern , er fängt sonst schnell an zu knicken , wenn er warm wird , sauber und rund verlegen ... ;-)

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10842
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: Niederrhein
Motorrad: K1200S

Re: Benzinschnellventiltausch, Frage zur Benzinschlauchlänge

Beitragvon topodarth » 01.06.2022, 19:41

Hallo,

Material und Ventil sind heute gekommen, hab den Schlauch ca. bei der Hälfte der Querung abgeschnitten und ein neues Schlauchstück mit neuem Ventil drangestückelt. Die Verbindung ist so in einem geraden Teilstück und kann dort nicht abknicken. Der neue Schlauch ist insgesamt nur ca. 20mm länger als der alte, damit beim Einbau mehr Luft ist, aber trotzdem nichts irgendwohin ausweichen muss, wo kein Platz ist.

Mit freundlichen Grüßen
Markus
topodarth
 
Beiträge: 26
Registriert: 25.06.2021, 14:33
Motorrad: K 1300 GT

Re: Benzinschnellventiltausch, Frage zur Benzinschlauchlänge

Beitragvon alter0302 » 30.07.2022, 11:44

Hallo zusammen!
Hatte das problem auch, meine K 1300 GT Stank wie Sau, am Schluss hatte ich einen Pfütze unter der Maschine.
Ursachenforschung: Nicht die Schnellkupplung sondern doe Grundplatte der Benzinpumpe hatte einen
Haarriss genau am Gewinde der Kupplung. Von den eigenen 2 Reparaturversuchen genervt brachte ich meine
1300GT zur BMW Fachwerkstatt um dann zu erfahren, dass die Reparatur von BMW übernommen wird.
Zu diesem Zeitpunkt war meine K 1300 GT 10 Jahre alt!! Seither kein Problem.
Ich kann nur jedem empfehlen, die Hilfe von einem BMW Partner in Anspruch zu nehmen, da bei
diesem Defekt höchste Brandgefahr besteht! (Der Treibstoff rinnt auf den heissen Motor, die Zündkerzen
und die Lichtmaschine).
Ich hoffe ich konnte helfen, viele Grüße aus der Steiermark
Gerhard
alter0302
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.08.2015, 10:26
Wohnort: Gleisdorf
Motorrad: K 1300 GT


Zurück zu K1300GT - K 1300 GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum