K1300S 30tkm Ventile

Die Technik im Besonderen.

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Frankiboy » 17.07.2021, 01:20

275€ für die 30tkm Inspektion!?
Wenn ich in Betracht ziehe wieviele Stunden ich damit beschäftigt war, die Verkleidung und den Kühler zu demontieren, und den Kühler zu reinigen, die Kerzen zu wechseln, das Kühlsystem mit dem Evakuierset zu befüllen, die k&n filter reinigen und Ölen, alles wieder zusammenschrauben, dann frage ich mich ernsthaft, wie man für diese stundenlange Arbeit nur 275 € inkl Ersatzteile verlangen kann.
Hinzu kommt ja, daß ich mich um das Ventilspiel erst gar nicht gekümmert habe.
Viele K1200S bzw K1300S Fahrer beichten meistens von 700€, und wenn man mal sich selber an der K1200S diese aufwändige Arbeit macht, dann kann man auch verstehen, wie diese stolze Summe zustande kommt.

@ Schorni
Deine Werkstatt scheint wohl der billige Jakob zu sein, ist das eine BMW Werkstatt, wohl eher nicht.
Was kostet bei dem eine Werksattstunde?
Frankiboy
 
Beiträge: 1024
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Oldie » 17.07.2021, 02:37

Frankiboy hat geschrieben:Ich hatte dann aber leichte Zweifel, daß der Thermostaat noch ok ist, also legte ich diesen zur Funktionsprüfung in kochendes Wasser hinein
Ich hatte keine Ahnung was sich jetzt bewegen muß, sah aber, daß am Thermostaat ein Metallstift, der im kalten Zustand nur 7mm raus schaute, in dem kochenden Wasser 20mm heraus fuhr.
Es tat sich jedenfalls was.
Nur seltsam daß dieser genannte Stift nicht mehr zurück fährt.
Womöglich doch defekt?
Nachtrag:
Diesen besagten Metallstift am Thermostaat konnte man von Hand zurück drücken.
Wie genau das im eingebauten Zustand funktioniert ist mir nicht klar, gehe aber mal davon aus, daß der Thermostat noch ok ist.

Hallo Frankiboy,
bevor du den Thermostaten gekocht hast, muss er noch funktioniert haben, denn er war auf 7 mm zusammengezogen. Das Kühlwasser ist kein ideales Schmiermittel und so ein Thermostat neigt (auch beim Auto) gerne mal dazu zu klemmen. In der Praxis heißt das, dass das Kühlwasser auch beim kalten Motor durch den Wasserkühler läuft. Es wäre also sinnvoll, den Thermostaten zu erneuern.
Gruß aus BaWÜ
Benutzeravatar
Oldie
 
Beiträge: 159
Registriert: 10.11.2019, 18:41
Wohnort: Böblingen
Motorrad: BMW K 1300 S

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Schrecky » 17.07.2021, 08:23

Oldie hat geschrieben:Hallo Frankiboy,
bevor du den Thermostaten gekocht hast, muss er noch funktioniert haben, denn er war auf 7 mm zusammengezogen. Das Kühlwasser ist kein ideales Schmiermittel und so ein Thermostat neigt (auch beim Auto) gerne mal dazu zu klemmen. In der Praxis heißt das, dass das Kühlwasser auch beim kalten Motor durch den Wasserkühler läuft. Es wäre also sinnvoll, den Thermostaten zu erneuern.


Moin, dem kann ich nur zustimmen, wenn der Teller nicht mehr schließt im kalten Zustand, dann sollte man das Teil erneuern..

Und zu dem Preis von ca. 280 Euro: das ist bei BMW- Dealer nur machbar wenn du Teile und die Maschine gestrippt anlieferst. Denn die Kerzen und die Ventildeckeldichtung kosten schon gut 100 Euro. Dazu kommt noch Kühlflüssogkeit. Ölfilter und Öl.
De 30TKM kostet sonst immer ca. 700 bis 900 Euro bei BMW.

Gruß
Frank
Schrecky
 
Beiträge: 34
Registriert: 12.05.2013, 05:31
Motorrad: K1300 S von 2010

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Vessi » 17.07.2021, 10:06

vlt. sollten sich einfach die mal melden,
bei denen die ventile nachgestellt werden mussten...
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 14172
Registriert: 05.03.2005, 23:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: Boxer...what else...

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Frankiboy » 17.07.2021, 10:29

@ Oldie.
Mir ist die Funktionsweise dieses Thermostaats unbekannt.
Sobald man dieses ausbaut, bzw die Befestiungsklammer herauszieht und den Schlauch abmacht, und den Anschlußdeckel abzieht, kommt einem eine Kunstoffbuchse mit innenliegender Spiralfeder und dieser Messingthermostaat der sich innen in der Feder gesteckt befindet, entgegen.
Dachte zuerst, daß dieser Thermostaat defekt ist, aber man kann im BMW Teilekatalog die Teile so einzeln bestellen.
Ich denke nicht, daß der Thermostaat defekt ist, denn erstens wird der Motor wie gewohnt sehr schnell warm, und behält die Temperatur bei drei bis vier Balken aufrecht, bis der Ventilator los geht, und wieder aus geht.
Die Spiralfeder hat ja eine Aufgabe, warscheinlich den Stifft wieder zuzück zu drücken.
Den Thermostaat im ausgebauten Zustand zu Kochen und dabei bei Erwärmung und Abkühlung zu schauen, wie dieser im eingebauten Zustand funktioniert, ist bei diesem Thermostaat gar nicht möglich, da dieser beim Aubau in Einzelteilen entgegen kommt.

Und daß 30tkm die Inpektion zwischen 700-900€ kostet halte ich für durchaus vorstellbar, nur frage ich mich wie jemand für die 30tkm Inspektion Preise nennen kann, die abzüglich der Ersatzteile gerade mal ca 250 € beträgt.
Frankiboy
 
Beiträge: 1024
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon ThomasGL » 17.07.2021, 11:32

Frankiboy hat geschrieben:@ Oldie.
Mir ist die Funktionsweise dieses Thermostaats unbekannt.
Sobald man dieses ausbaut, bzw die Befestiungsklammer herauszieht und den Schlauch abmacht, und den Anschlußdeckel abzieht, kommt einem eine Kunstoffbuchse mit innenliegender Spiralfeder und dieser Messingthermostaat der sich innen in der Feder gesteckt befindet, entgegen.
Dachte zuerst, daß dieser Thermostaat defekt ist, aber man kann im BMW Teilekatalog die Teile so einzeln bestellen.
Ich denke nicht, daß der Thermostaat defekt ist, denn erstens wird der Motor wie gewohnt sehr schnell warm, und behält die Temperatur bei drei bis vier Balken aufrecht, bis der Ventilator los geht, und wieder aus geht.
Die Spiralfeder hat ja eine Aufgabe, warscheinlich den Stifft wieder zuzück zu drücken.
Den Thermostaat im ausgebauten Zustand zu Kochen und dabei bei Erwärmung und Abkühlung zu schauen, wie dieser im eingebauten Zustand funktioniert, ist bei diesem Thermostaat gar nicht möglich, da dieser beim Aubau in Einzelteilen entgegen kommt.



==========================================================================================================================================================================

Und daß 30tkm die Inpektion zwischen 700-900€ kostet halte ich für durchaus vorstellbar, nur frage ich mich wie jemand für die 30tkm Inspektion Preise nennen kann, die abzüglich der Ersatzteile gerade mal ca 250 € beträgt.


Dein erster Absatz...
es ist so 30tder mit "ALLEM" incl. Ventilspiel prüfen..komplett 856,56 €
der 2 te Absatz...
scratch die Tastatur und der Mythos der Anonymität tragen Früchte...die man nicht verstehen muss winkG
Fahre niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann.
Benutzeravatar
ThomasGL
 
Beiträge: 438
Registriert: 29.05.2007, 15:56
Wohnort: (NRW)
Motorrad: K1300S/

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Oldie » 17.07.2021, 13:34

Frankiboy hat geschrieben:Sobald man dieses ausbaut, bzw die Befestiungsklammer herauszieht und den Schlauch abmacht, und den Anschlußdeckel abzieht, kommt einem eine Kunstoffbuchse mit innenliegender Spiralfeder und dieser Messingthermostaat der sich innen in der Feder gesteckt befindet, entgegen.

Bevor ich etwas Falsches sage ... ich habe so einen Thermostat noch nie ausgebaut sondern nur in die RepROM geschaut.
Bei Leebmann habe ich für den Thermostat die Teilenummer 17111464985 gefunden. In der Teileliste ist aber keine Feder aufgeführt.
https://www.leebmann24.de/bmw-ersatzteile/view/btdetail/?series=k40&typ=0508&og=01&hg=17&bt=17_0455

Der Thermostat besteht üblicherweise aus einem zylindrischen, metallenen "Ziehharmonikahohlkörper", der mit einem Gas oder einer Flüssigkeit gefüllt ist und sich bei Erwärmung ausdehnt und beim Abkühlen wieder zusammen zieht. Bei flüchtiger Betrachtung könnte man diesen Ziehharmonikahohlkörper durchaus für eine Spiralfeder halten. Aber das sind nur meine Vermutungen.
Gruß aus BaWÜ
Benutzeravatar
Oldie
 
Beiträge: 159
Registriert: 10.11.2019, 18:41
Wohnort: Böblingen
Motorrad: BMW K 1300 S

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Frankiboy » 17.07.2021, 16:27

Bei pos. 05 ist defenitiv eine stabile Spiralfeder verbaut, sieht man nur nicht auf dem Bild.
Diese Feder müßte für das zurückdrücken des Stiftes verantwortlich sein.
Frankiboy
 
Beiträge: 1024
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Meister Lampe » 18.07.2021, 12:51

Vessi hat geschrieben:vlt. sollten sich einfach die mal melden,
bei denen die ventile nachgestellt werden mussten...


Da wirst du keinen finden , steht vielleicht bei dem einen und anderen auf der Rechnung , ist einfach eine Position um Geld zu verdienen , Kontrolle ja , damit da mal Luft dran kommt ... ;-) , weil da noch das eine und andere gemacht wird , aber Nockenwelle raus und einstellen , niemals und ich habe schon einige gemessen , nicht einmal bei 60.000 km nötig ... ;-)

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10740
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: Niederrhein
Motorrad: K1200S

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Frankiboy » 19.07.2021, 12:01

So gesehen muß der Ventildeckel nur dann ab, wenn die Ventildeckeldichtung undicht wird.
Dann nenn ich mal den perfekten Ventiltrieb.
Frankiboy
 
Beiträge: 1024
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon BMW-Frank » 20.07.2021, 12:29

Hallo,
bei der 60.000er waren 8 Ventile oberhalb der Toleranz nach oben und es rasselte. Insgesamt konnte ich mit 5 neuen Kappen alle 16 Ventilspiele auf die Mitte der Toleranzen bringen.
Viele Grüße,
Frank
Benutzeravatar
BMW-Frank
 
Beiträge: 368
Registriert: 22.11.2017, 09:45
Motorrad: K1200R Sport

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Frankiboy » 22.07.2021, 22:16

Dann ist dem BMW-Frank wohl einer der seltensten Ausnahmen, wo das Ventilspiel nicht gepasst hat.
Frankiboy
 
Beiträge: 1024
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Tester » 23.07.2021, 07:45

Angeblich hat die Werkstatt bei meiner 30tkm Durchsicht das Ventilspiel korrigiert. Überprüft habe ich das aber nicht.
Gruß Ralf
Benutzeravatar
Tester
 
Beiträge: 84
Registriert: 08.02.2018, 15:38
Wohnort: Leipziger Umland
Motorrad: K1300s (2012) / S51

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Frankiboy » 23.07.2021, 10:32

Erzählen kann man viel
Frankiboy
 
Beiträge: 1024
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Vorherige

Zurück zu K 1200 S - K 1300 S - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum

My Topsites List