Kohlefilter für Tankentlüftung nachrüsten

Die Technik im Besonderen.

Kohlefilter für Tankentlüftung nachrüsten

Beitragvon von Uwe » 21.06.2022, 09:56

Hallo,
nach Fahrten mit meiner 2006er K1200s, riecht es sehr stark nach abstellen des Mopets nach Benzin. Beim Fahren fällt es sicher nur nicht so auf :D . Wie hier schon des öfteren geschrieben wurde, war die Schnellkupplung vom Tank (Tankseitig) defekt. Habe dann gleich beide Seiten durch eine Metallkupplung ersetzt. Dies sollte jetzt also ok sein.
Da ich das Mopet gerade auseinander habe, wollte ich bei meiner den Aktivkohlefilter für die Tankentlüftung nachrüsten. Soweit ich weiß, war dieser bei allen US Versionen und ab 2008 Serie.

Der Kohlefilter wird ja am Wassertank befestigt und mit Schlauch nach unten ins Freie abgeleitet. Oben am Kohlefilter sind zwei Anschlüsse dran. Der eine geht zur Tankentlüftung (oben am Tank) und der andere Anschluss geht an das Magnetventil für die Regeneration. Der Stecker für das Magnetventil ist ja schon vorhanden, nicht belegt und leicht links vor dem Tank befestigt.
Soweit sollte das ja alles passen oder?.
Mein Problem ist, wo wird der Schlauch vom Magnetventil kommend angeschlossen? Dieser müsste ja irgend wo in den Ansaugtrakt geleitet werden, so das beim Fahren das Magnetventil geöffnet wird und frische Luft durch den "Sprit nassen" Kohlefilter gezogen wird um dann mit verbrannt zu werden.
So denke ich mir, wird der Kohlefilter regeneriert.
Vielleicht weiß einer wo dieser Schlauch angeschlossen wird, bzw. kann ein paar Bilder vom genauen Einbauort des Magnetventils und des Schlauchanschlusses schicken.
Ich danke euch schon mal.
Grüße Uwe
von Uwe
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.06.2022, 16:35
Wohnort: Thüringen
Motorrad: K1200s

Re: Kohlefilter für Tankentlüftung nachrüsten

Beitragvon bigsmartchopper » 21.06.2022, 15:15

…findest Du im ETK, wenn Du ein US-Modell eingibst…..
Dateianhänge
2AF4330E-1280-45DB-8091-1BEFC1D1E866.jpeg
..die Einen lieben mich.., die Anderen hasse ich..
Benutzeravatar
bigsmartchopper
 
Beiträge: 581
Registriert: 21.04.2014, 10:42
Wohnort: am Niederrhein
Motorrad: diverse BMW und HD

Re: Kohlefilter für Tankentlüftung nachrüsten

Beitragvon von Uwe » 21.06.2022, 15:35

Hallo bigsmartchopper,

Danke, ja das kenne ich. Leider geht daraus nicht hervor, wo Schlauch 7 oben links angeschlossen wird.
Bei Nr. 8 gehe ich davon aus, das es die Tankentlüftung ist (größter Durchmesser und am Kohlefilter stand Tank).
Wo kommt also die Nr 7 dran nach dem MV und wo ist original das Magnetventil verbaut.
von Uwe
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.06.2022, 16:35
Wohnort: Thüringen
Motorrad: K1200s

Re: Kohlefilter für Tankentlüftung nachrüsten

Beitragvon K48-Power » 21.06.2022, 20:07

die Gummikappe Pos.5 entfernen und dort anschließen.

https://www.leebmann24.de/bmw-ersatztei ... bt=13_1302

K44 Regventil.JPG


die Frage die sich stellt, wie willst dem Regenerierventil beibringen seine Arbeit aufzunehmen?

Das haben die EU Modelle nicht in der Software.
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 700
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Wohnort: AT
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: Kohlefilter für Tankentlüftung nachrüsten

Beitragvon von Uwe » 21.06.2022, 22:54

Danke, genau das hatte ich gesucht.
Habe gerade nachgeschaut, leider hat mein Leerlaufsteller (717676317) nur 4 Anschlüsse, der 5. mit Blindkappe fehlt.

Mir fällt gerade ein, das ich vor 4Jahren Probleme mit dem Leerlaufsteller hatte. Sie hat das Gas oft verzögert weggenommen, erst 2-3s nachdem ich den Gasgriff zurückgedreht hatte. War ein besonderer Adrenalin-schub bei schnellen Kurvenfahrten :shock: . Habe damals bei BMW einen neuen raussuchen lassen. Als der kam hatte er 5Anschlüsse und passte nicht an meine Airbox. Habe dann meinen zerlegt und ordentlich sauber gemacht und der Fehler ist nicht wieder aufgetaucht.

Also müssen die US Modelle auch andere Airboxen und Leerlaufsteller haben?
Bist du sicher das die EU Modelle die Software nicht drin haben oder ist sie nur deaktiviert? Ist das Magnetventil nur elektrisch geschalten ein/aus oder ist es elektronisch getaktet?
Grüße Uwe
von Uwe
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.06.2022, 16:35
Wohnort: Thüringen
Motorrad: K1200s

Re: Kohlefilter für Tankentlüftung nachrüsten

Beitragvon K48-Power » 22.06.2022, 09:20

Soweit ich mich erinnere, wird die Ansteuerung vom Regenerierungsventil vom Grundmodul übernommen, das hängt ab von Motordrehzahl und Laufzeit.

Sicherlich könnte man diese Codierung im Grundmodul auslesen und aktivieren.

zu 99% ist die Aktion bei den nicht US-Modellen nicht freigeschalten.
Zuletzt geändert von K48-Power am 22.06.2022, 12:04, insgesamt 1-mal geändert.
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 700
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Wohnort: AT
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: Kohlefilter für Tankentlüftung nachrüsten

Beitragvon von Uwe » 22.06.2022, 10:41

Na ja, da geht es dann schon wieder los. Hab da auch nicht viel vertrauen in unsere Werkstatt. Wenn ich sie da abgebe, bleibt sie ewig drin und dann kommt die dicke Rechnung mit den Worten wir haben alles versucht aber es ist nicht gegangen... Es will sich ja auch kaum einer mit etwas speziellen befassen, denn Teile wechseln bringt schnelles Geld nogo .

Also machen wir nichts für die Umwelt und der Tankentlüftungsschlauch geht wieder ab ins Freie.

Werde aber nochmal Nachdenken ob man den Schlauch vom MV nicht in eine der 4 Leitungen mit einbinden kann. Neue Airbox und Leerlaufsteller kaufe ich nicht noch (Filter und MV habe ich schon). Der Leerlaufsteller hat ja nur ein Ventilsitz und macht auf und zu für alle Leitungen (eV. mit Rückschlagventil). Das Mv könnte man auch ohne Steuergerät über einen Schalter ansteuern, mal ein paar KM auf der AB einschalten und trocken sollte der Filter sein.
Oder man baut den Kohlefilter ohne Regeneration ein? Grundsätzlich verdunstet der Sprit auch im Kohlefilter mit der Zeit und dämpft aber den ersten Schwall Luft aus dem Tank. Zur Not könnte man ihn über den Regenerationsanschluss auch mit Druckluft ausblasen, wenn man das MV weg lässt.

Scheinbar hat noch keiner diesen Kohlefilter nachgerüstet um hier noch ein paar Tipps geben zu können.

Danke Uwe
von Uwe
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.06.2022, 16:35
Wohnort: Thüringen
Motorrad: K1200s

Re: Kohlefilter für Tankentlüftung nachrüsten

Beitragvon K48-Power » 22.06.2022, 12:09

Du könntest versuchen, an den Leitungen den Reg-Ventil eine Lampe anschließen, diese prof. ins Cockpit ziehen, da würdest sehen ob das Ventil ab und zu angesteuert wird, wenn die Lampe angeht.

Die BMW Werkstatt kann die Funktion mit ISTA (BMW Diagnose-Programmiersoftware) nicht zuschalten, das kann ein freier Codierer der mit E-Sys vertraut ist, mit ein paar Mausklicks machen, muss aber dazu auch damit an Motorräder vertraut sein.
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 700
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Wohnort: AT
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: Kohlefilter für Tankentlüftung nachrüsten

Beitragvon BMW-Frank » 22.06.2022, 21:11

Ein Grundmodul gibt es nicht in der K024 Plattform.
Das Ventil wird angesteuert wenn das BMS eine US Software hat und auch als solche im BMS codiert ist.
Das E-SYS ist für neuere Modelle, K00x Plattform usw., bringt dich auch nicht weiter.
Schau besser mal ob der Schnellverschluss am Tank dicht ist.
Viele Grüße,
Frank
Benutzeravatar
BMW-Frank
 
Beiträge: 393
Registriert: 22.11.2017, 09:45
Motorrad: K1200R Sport

Re: Kohlefilter für Tankentlüftung nachrüsten

Beitragvon von Uwe » 23.06.2022, 14:24

Hallo Frank,
ja die sollte jetzt dicht sein, habe eine neue Kupplung verbaut und wollte halt gleichzeitig den Filter nachrüsten wenn einmal alles ab ist.
Auch Danke an K48... . Werde meine K jetzt wieder zusammenbauen und lasse das MV weg. Beide Schläuche bleiben offen. Ist es halt ein Filter ohne Regeneration. Zur Not muss es hat ab und zu Druckluft richten. Wir testen mal. Vielleicht baue ich mal so ein Testlämpchen rein, komme aber auch gerade nicht so oft zum fahren, das ich schnell sehe ob das MV mal angesteuert werden würde.

Kann zwar da die Politik von BMW nicht nachvollziehen ... plemplem
Mann verbaut den Stecker und das Kabel für das Regenerations-MV an allen Motorrädern und die Software wird so gemacht das selbst BMW in Deutschland sie nicht aktivieren kann, schreibt aber eine extra Software für den US Markt... man hält sich nicht mal die Option offen etwas für die Umwelt zu tun. clap

Grüße Uwe
von Uwe
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.06.2022, 16:35
Wohnort: Thüringen
Motorrad: K1200s

Re: Kohlefilter für Tankentlüftung nachrüsten

Beitragvon BMW-Frank » 23.06.2022, 15:17

Das sind eben die unterschiedlichen Gesetzgebungen, Euro 2 und US Normen. Die sind Unterschiedlich und verbaut wird nur was die lokale Homologation vorgibt.
Es gibt für die K12S insgesamt 4 SW Tunes, US, EU, Japan und EU Belgien mit Leistungsreduzierung.
Viele Grüße,
Frank
Benutzeravatar
BMW-Frank
 
Beiträge: 393
Registriert: 22.11.2017, 09:45
Motorrad: K1200R Sport

Re: Kohlefilter für Tankentlüftung nachrüsten

Beitragvon von Uwe » 24.06.2022, 08:45

Hallo Frank, das kann ich ja noch Nachvollziehen das nichts verbaut wird was nicht verlangt ist (daher auch die billigeren Schnellkupplungen aus Plaste ;-) ).
Da es aber nicht verboten ist einen Kohlefilter zu haben, hätte man die Software ja einfach inaktiv schalten, können das sie jede BMW Werkstatt aktivieren kann :oops: . Kabelbaum hat man ja auch verbaut.
Es ist wie es ist.

Habe sie gestern wieder zusammengebaut und den Kohlefilter drin gelassen. Nach der ersten Probefahrt war die Garage wieder ohne Gasmaske betretbar.
Mir kam dann gestern noch eine Idee, bezüglich der Regeneration. Daher habe ich den Schlauch erstmal ohne MV nach links außen unter die Verkleidung gelegt. Werde vorn unter den Lufteinlass einen kleinen ähnlichen Trichter verbauen der an den Regenerationsanschluss vom Kohlefilter geht. So wird er automatisch beim Fahren getrocknet, da er immer leicht mit Luft durchströmt wird.

In der Garage richt es dann nicht mehr und die Benzole werden gleichmäßig beim Fahren verteilt. Ist dann wie mit den E-Autos, hinten kommt nichts raus und der Dreck wird im fossilen Kraftwerk oder AKW gemacht. Ach und die Zerstörung der Anden-Region nicht zu vergessen durch den Raubbau an Lithium.
;-)
von Uwe
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.06.2022, 16:35
Wohnort: Thüringen
Motorrad: K1200s

Re: Kohlefilter für Tankentlüftung nachrüsten

Beitragvon BoF » 26.06.2022, 09:37

Hallo zusammen,
ist zwar nicht bei einer K so passiert, sondern bei 1er (sogar 2) F 800 R, aber der Fall liegt ähnlich.
Mein Sohn hatte sich 2009 eine F 800 R gekauft und sich dummerweise vom Verkäufer die Reifendruckkontrolle mit den Argumenten "funktioniert eh nicht zuverlässig und nach den Werten kann man sich nicht richten" ausreden lassen.
Im 2. Jahr hat er sich einen Nagel eingefahren, der zu einem schleichenden Plattfuss führte. Gott sei dank ist nichts passiert. Mit Reifendruckkontrolle hätte er es aber früher bemerkt. Laut BMW ließ sich die Reifendruckkontrolle nicht nachrüsten.
Trotzdem auf der Bucht 2 gebrauchte Sensoren und ein gebrauchtes Steuergerät besorgt und eingebaut. Da der Anschluss für das Steuergerät am Kabelbaum bereits vorhanden war, hat er versucht die Funktion von Freundlichen freischalten zu lassen ... hat der Freundliche aber nicht hin bekommen.
Inzwischen hatte sich sein Cousin, der selbst KFZ Meister ist, auch eine F 800 R gekauft. Er wollte sich die Restreichweitenanzeige beim Freundlichen so umstellen lassen, dass die restliche Reichweite in km angezigt wird - BMW hatte das inzwischen geändert - ging nicht.
Darauf hin hatte der sich ein Programmiergerät gekauft und die Restreichweitenanzeige selbst umgestellt. Auch die Reifendruckkontrolle hat er für meinen Sohn bei seiner F 800 R "freigeschaltet" bekommen.
Offensichtlich war der Punkt in der Software im Steuergerät sehr wohl vorhanden, obwohl der Freundliche meinte dass dies nicht der Fall sei, weshalb er auch nichts freischalten konnte.
Gruß Uli
Benutzeravatar
BoF
 
Beiträge: 185
Registriert: 08.04.2010, 09:57
Motorrad: K1300R

Re: Kohlefilter für Tankentlüftung nachrüsten

Beitragvon Meister Lampe » 26.06.2022, 10:23

von Uwe hat geschrieben:
Also machen wir nichts für die Umwelt und der Tankentlüftungsschlauch geht wieder ab ins Freie.



scratch ... winkG
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10833
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: Niederrhein
Motorrad: K1200S


Zurück zu K 1200 S - K 1300 S - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum