Bremsscheiben Laufleistung/ Verschleiß

Alles rund um die Technik der K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America .

Bremsscheiben Laufleistung/ Verschleiß

Beitragvon inspektorgagetto » 09.11.2021, 16:02

Hallo liebe Gemeinde,

da ich bisher nichts passendes gefunden habe, mache ich mal eine neue Frage auf. Meine K1600GT ist gerade mit knapp 60tsd zur Inspektion und mein Freundlicher hat beim Abholen gesagt, die vorderen Bremsscheiben müssten neu - nach Augenmaß, man will noch messen. Bei 30tsd waren die ersten Bremsbeläge hin. Damals habe ich auf Lucas Sinter gewechselt, weil die BMW Beläge unverschämt teuer sind. Die Lucas haben genauso gebremst und sind jetzt nach weiteren 30tsd fast runter, sollen also gewechselt werden. Kann es denn aber sein, dass auf zwei Bremsbeläge eine Scheibe kommt? Ich fahre zu 99 Prozent ohne Sozia und ohne Gepäck / Koffer. Hier am Niederrhein gibt es auch eher keine Pässe. In den Urlauben war ich natürlich auch ein paarmal in den Alpen. Und ja, ich fahre tendenziell schon ein wenig flott, bin aber kein Dauerbremser und meine Reifen halten auch locker 8000km - inklusive Alpen. Die Scheiben haben wohl einen ganz leichten Grad, aber rein optisch war meiner Ansicht nach noch nicht viel runter. Meine Messlehre zeigte auch nur minimalen Verschleiß - allerdings kann sie bauartbedingt nicht die geringste Stelle messen. Bremsleistung war übrigens immer super - ohne jedes Problem. Bitte versteht mich nicht falsch. Spaß kostest nunmal Geld und wenn die Scheiben wirklich runter sind, dann muss es eben sein - möglicherweise ja aus dem Zubehör. Mir ist klar, dass ihr aus der Ferne nicht sagen könnt, ob meine Scbeiben noch gut sind. Mir würde aber natürlich eure Erfahrung interessieren, ob ein deratiger hoher Verschleiß normal sein soll und wann eure Scheiben gewechselt wurden oder ob die Händlier da eher "sehr großzügig" im wechseln sind, weil man ja Geld verdienen möchte? Solche Aussagen habe ich nämlich schon beim Autohändler gehört "Wir müssen ja auch von irgendwas leben..." ...und der Verdacht kam mir bei dieser Geschichte gerade irgendwie auch.

Gruß vom Frank.
inspektorgagetto
 
Beiträge: 87
Registriert: 17.01.2020, 11:29
Motorrad: K1600GT Bl. 2014

Re: Bremsscheiben Laufleistung/ Verschleiß

Beitragvon Tourenfahrer » 09.11.2021, 16:11

inspektorgagetto hat geschrieben:Hallo liebe Gemeinde,

da ich bisher nichts passendes gefunden habe, mache ich mal eine neue Frage auf. Meine K1600GT ist gerade mit knapp 60tsd zur Inspektion und mein Freundlicher hat beim Abholen gesagt, die vorderen Bremsscheiben müssten neu - nach Augenmaß, man will noch messen. Bei 30tsd waren die ersten Bremsbeläge hin.

Gruß vom Frank.



:lol: :lol: :mrgreen: arbroller arbroller
herrlich

Wenn man es mit ein K1600 etwas laufen lässt und zügig fährt
dann halten die Bremsbeläge nicht so lange

Bremscheiben nach 60.000 km ok

Du darfst die Bremse auch gerne benutzen, ausser du rollst als Rentnermobil durch die Kurven

Wenn man sich so die BMW Statistik genau liest man im Durchschnitt folgende Werte

K 1600

Bremsbeläge vorne 12.000
Bremsbeläge hinten 15.000
Bremsscheiben vorne 30.000
Bremsscheiben hinten 50.000

aber wer traut schon einer Statistik

3 2 1 ……………………………………………………...
Jetzt ist Sie weg weg ,und ich bin wieder allein allein
mal sehen was kommt
Tourenfahrer
 
Beiträge: 5172
Registriert: 03.05.2011, 11:32
Motorrad: .

Re: Bremsscheiben Laufleistung/ Verschleiß

Beitragvon K48-Power » 09.11.2021, 17:45

Die statistischen Werte vom motorradlosen Tourenfahrer( der Nickname ist auch schon grenzwertig winkG ) sind vielleicht etwas sehr radikal angesetzt,
aber für deinen angegebenen Fahrstil bist schon sehr weit über dem normalem Vergleich gekommen, freu dich besser.

Bedenke, die K1600 hat viel Masse und da muss die Bremse schon was leisten, das kostet eben Verschleiß ThumbUP
Zuletzt geändert von K48-Power am 09.11.2021, 19:57, insgesamt 1-mal geändert.
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 656
Registriert: 05.11.2016, 21:30
Wohnort: AT
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: Bremsscheiben Laufleistung/ Verschleiß

Beitragvon Tourenfahrer » 09.11.2021, 19:26

K48-Power hat geschrieben:Die statistischen Werte vom motorradlosen Tourenfahrer( der Nickname ist auch schon grenzwertig winkG ) sind vielleicht etwas sehr radikal angesetzt,
aber für deinen angegebenen Fahrstil bist schon sehr weit über dem normalem Vergleich gekommen, freu dich besser.

Dedenke, die K1600 hat viel Masse und da muss die Bremse schon was leisten, das kostet eben Verschleiß ThumbUP


Ja siehst da hat es einer Verstanden
clap clap ThumbUP ThumbUP

Da kommt einer wirklich weit mit seinen Verschleissteilen und beschwert sich noch :mrgreen: :mrgreen:

Wegen dem Namen:

Es scheint ja einige zu stören das ich das Motorradfahren derzeit auf Eis gelegt habe
Bei mir gehts im Moment entweder am Seil in die Höhe oder eben weit zu Fuss
Oder mit einem vierbeinigen Kollegen mal unterwegs
Aber nein meinen Nicknamen kannst du nicht bekommen, du kannst ihn auch nicht kaufen , auch wenn du ihn gerne hättest,komm gibts zu du bist neidisch :mrgreen: :mrgreen: neenee neenee arbroller arbroller
Aber ja ich bin schon Touren gefahren davon träumt der Papst-deswegen Tourenfahrer
So verschieben sich die Prioritäten im Leben
Jetzt ist Sie weg weg ,und ich bin wieder allein allein
mal sehen was kommt
Tourenfahrer
 
Beiträge: 5172
Registriert: 03.05.2011, 11:32
Motorrad: .

Re: Bremsscheiben Laufleistung/ Verschleiß

Beitragvon K48-Power » 09.11.2021, 20:06

Tourenfahrer hat geschrieben: auch wenn du ihn gerne hättest,komm gibts zu du bist neidisch :mrgreen: :mrgreen: neenee neenee arbroller arbroller
Aber ja ich bin schon Touren gefahren davon träumt der Papst-deswegen Tourenfahrer
So verschieben sich die Prioritäten im Leben


Keine Sorge, da besteht kein Neid. winkG

Weißt eh, Neid muss man sich erarbeiten und Mitleid bekommt bekommt man geschenkt. :D

Egal welches Hobby man hat, Hauptsache man kommt gesund heim ThumbUP
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 656
Registriert: 05.11.2016, 21:30
Wohnort: AT
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: Bremsscheiben Laufleistung/ Verschleiß

Beitragvon inspektorgagetto » 10.11.2021, 14:19

Danke für die Einschätzung. Dann muss ich mich wohl auf neue Scheiben einstellen. 60tsd finde ich trotzdem sehr wenig. Meine FJR hatte nach 100tsd noch die gleichen Scheiben und so viel leichter war die jetzt auch nicht. Dafür bremst die K aber besser. ;-)
inspektorgagetto
 
Beiträge: 87
Registriert: 17.01.2020, 11:29
Motorrad: K1600GT Bl. 2014

Re: Bremsscheiben Laufleistung/ Verschleiß

Beitragvon Schorni » 10.11.2021, 21:28

Hasst Du die Dicke der Scheiben einmal gemessen?
Es geht beim Wechsel ja nicht um die gefahrenen Kilometer, sondern um die Abnutzung.
Die Bremsscheiben müssen bei einer bestimmten Dicke ausgewechselt werden, wenn sie tiefere Riefen haben ebenfalls. Also einmal nachforschen, welche Mindestdicke die Scheiben haben müssen und dann mit einer Schieblehre nachmessen.
Schorni
 
Beiträge: 25
Registriert: 11.10.2020, 19:10
Motorrad: K1300S

Re: Bremsscheiben Laufleistung/ Verschleiß

Beitragvon K48-Power » 11.11.2021, 07:21

Die Verschleißgrenzen stehen auf der Bremsscheibe:
vorne 4,5mm
hinten 4,9mm

Micrometer ist besser zum Messen der Bremsscheibe.
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 656
Registriert: 05.11.2016, 21:30
Wohnort: AT
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: Bremsscheiben Laufleistung/ Verschleiß

Beitragvon Urwi » 12.11.2021, 11:46

Also ich habe bei 60.000
VL 5,25
VR 5,30

Fahre seit dem 1. Wechsel auch die Lucas Sinter, ca. 27.000 km / Paar, allerdings oft mit Sozia und vollem Gepäck, oft bergig, keine Autobahn

Nur so als Vergleichswert!
Benutzeravatar
Urwi
 
Beiträge: 350
Registriert: 09.11.2012, 08:59
Wohnort: Siegendorf
Motorrad: K1600GTL/2017

Re: Bremsscheiben Laufleistung/ Verschleiß

Beitragvon inspektorgagetto » 12.11.2021, 13:55

Vielen Dank für eure Kommentare. Die Werkstatt hat mir gerade mitgeteilt, dass die Scheiben doch noch ok sind und weiter gefahren werden können. Bei meiner zeitgleich geführten Recherche habe ich aber auc h Interessantes erfahren, was ich hier weitergeben möchte. Zum einen sind die Preise der originalen Bremsscheiben auf knapp 200 Euro pro Stück aktuell gesunken. Zusätzlich werden pro Seite für 30 Euro Schrauben benötigt. Die originalen Bremsbeläge liegen allerdings weiter bei 50 Euro pro Seite. Der Einbau für alles würde ca 170 Euro bei BMW kosten. Ich habe weiter erfahren, dass die Scheiben original von Brembo sein sollen und sich eigentlich nur durch die Lochung unterscheiden. Die Brembo Schreiben Kosten aktuell ca. 265 Euro inklusive Bremsbelägen und Versand. Je nach Ausführung der originalen Schreiben sind für die Brembos allerdings zusätzliche Floater erforderlich, die mit 40 Euro pro Seite zu Buche schlagen. Außerdem sind auch hier evtl. neue Schrauben erforderlich. Unterm Strich sind die BMW Original Teile immer noch erheblich teurer, Kosten aber nicht mehr ein Vielfaches, zumindest was die Scheiben angeht. Ich lasse meine Scheiben erstmal mit neuen Lucas drauf und entscheide in ein oder zwei Jahren, wenn es soweit ist.

Gruß vom Frank.
inspektorgagetto
 
Beiträge: 87
Registriert: 17.01.2020, 11:29
Motorrad: K1600GT Bl. 2014

Re: Bremsscheiben Laufleistung/ Verschleiß

Beitragvon K48-Power » 12.11.2021, 20:07

Bei Leebmann kostet eine Bremsscheibe 149,74, 5 Stück Schrauben 21,60- und ein Satz Bremsbeläge 33,31-, also pro Seite 204,44-
Sollte da Brembo wirklich günstiger sein, würde ich bei der km-Leistung trotzdem zu den originalen Teile greifen.

Die Orignalbremsscheiben sind bei der K1600 nicht von Brembo!
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 656
Registriert: 05.11.2016, 21:30
Wohnort: AT
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: Bremsscheiben Laufleistung/ Verschleiß

Beitragvon Schorni » 13.11.2021, 20:49

K48-Power hat geschrieben:Die Verschleißgrenzen stehen auf der Bremsscheibe:
vorne 4,5mm
hinten 4,9mm

Micrometer ist besser zum Messen der Bremsscheibe.



:D ThumbUP
Schorni
 
Beiträge: 25
Registriert: 11.10.2020, 19:10
Motorrad: K1300S

Re: Bremsscheiben Laufleistung/ Verschleiß

Beitragvon inspektorgagetto » 13.11.2021, 22:03

Da gebe ich Dir absolut Recht. Danke für den Tipp mit Leebmann. Über Google findet man dieses Angebot nicht. Der Preis ist ja wirklich top und dann muss auch nicht mehr an Teile aus dem Zubehör denken. Ich wundere mich nur, dass die so Scheiben so günstig geworden sind. Die UVP lag doch mal bei über 300 Euro pro Stück ?? 200 als UVP ist ja schonmal viel besser und als Angebot für 150,- muss man zuschlagen, gar keine Frage. Es fragt sich nur, wie die Preise in ein oder 2 Jahren aussehen? Vielleicht sollte man da jetzt direkt bunkern ;-)
inspektorgagetto
 
Beiträge: 87
Registriert: 17.01.2020, 11:29
Motorrad: K1600GT Bl. 2014

Re: Bremsscheiben Laufleistung/ Verschleiß

Beitragvon Ebsi » 14.11.2021, 17:24

inspektorgagetto hat geschrieben:Ich habe weiter erfahren, dass die Scheiben original von Brembo sein sollen und sich eigentlich nur durch die Lochung unterscheiden. Die Brembo Schreiben Kosten aktuell ca. 265 Euro inklusive Bremsbelägen und Versand. Je nach Ausführung der originalen Schreiben sind für die Brembos allerdings zusätzliche Floater erforderlich, die mit 40 Euro pro Seite zu Buche schlagen. Außerdem sind auch hier evtl. neue Schrauben erforderlich. Unterm Strich sind die BMW Original Teile immer noch erheblich teurer,...

Gruß vom Frank.


Vor einiger Zeit war ich auch so schlau und hatte die scheinbar gleichen Bremsscheiben von Brembo für meine K 1300 GT mit den Floatern aus dem Zubehör montiert.
Das Projekt endete schließlich im Folgejahr mit quitschenden und stotternden Bremsen als die scheinbar gleichen Brembo-Scheiben samt Floatern im hohen Bogen in den Schrottcontainer flogen und einem Satz originalen Bremsscheiben wichen.
Da hatte ich dann richtig Geld gespart.
Die Brembo-Scheiben aus Zubehör und Nachrüstung haben mit der OEM-Qualität nicht das geringste gemeinsam.
Bild
Benutzeravatar
Ebsi
 
Beiträge: 635
Registriert: 02.01.2006, 18:30
Wohnort: 71737 Kirchberg
Motorrad: K1600GT / R1200GS LC

Re: Bremsscheiben Laufleistung/ Verschleiß

Beitragvon inspektorgagetto » 26.11.2021, 10:39

Bei Leebmann gibt es heute am Black Friday 11% auf alles. Mit den ohnehin schon guten Preisen bekommt man die originalen Bremsscheiben vorne, mit Schrauben und Bremsbelägen komplett für 364 Euro. Günstiger wird es wohl nicht mehr werden.
inspektorgagetto
 
Beiträge: 87
Registriert: 17.01.2020, 11:29
Motorrad: K1600GT Bl. 2014

Nächste

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum