Bahnt sich Motorschaden bei GTL an?

Alles rund um die Technik der K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America .

Bahnt sich Motorschaden bei GTL an?

Beitragvon DiBo01 » 03.08.2020, 18:44

Guten Tag aus Salzgitter,
meine GTL war gerade zur 3 Jahresinspektion, ca. 15000 KM Laufleistung. Nach Aussagen des Freundlichen (Block am Ring, Braunschweig) wären feine Späne an der Ölablassschraube festgestellt worden. Wenn der Motor klappern würde, soll ich die Maschine gleich abschleppen lassen. Tolle Aussage! ahh
Ist das eigentlich ein ernstes Zeichen, oder kann es vernachlässigt wrden? Ich habe die 2 jährige Garantieverlängerung direkt von BMW, kann oder soll ich darauf bestehen, dass der Motor aufgemacht wird? cofus
Fragen über Fragen, bin für jeden Hinweis dankbar.
DiBo01
 
Beiträge: 57
Registriert: 07.10.2016, 21:26
Motorrad: Endlich K 1600 GTL

Re: Bahnt sich Motorschaden bei GTL an?

Beitragvon Piccolo71320 » 04.08.2020, 09:55

Dein Händler soll sich den Motor genau anschauen, falls er nicht einlenkt BMW direkt anschreiben und die 15'000km Tachostand deutlich betonen.

Gesendet von meinem S41 mit Tapatalk
Schöne Grüsse aus dem Neckertal
Benutzeravatar
Piccolo71320
 
Beiträge: 3921
Registriert: 05.04.2011, 21:57
Wohnort: Brunnadern
Motorrad: K1600GT 2011

Re: Bahnt sich Motorschaden bei GTL an?

Beitragvon topolino_rosso » 04.08.2020, 19:04

Ich würde mich direkt auf die Garantieverlängerung verlassen. Entweder waren das Restspäne aus der Fertigung, oder es bahnt sich ein gröberer Schaden an. Im 1. Fall wars das, im 2. Fall wird es versichert und danach behoben sein.
Ich glaube aber nicht, dass dir schon heute wer den Motor sezieren und analysieren wird.
Beste Grüsse aus dem Säuliamt
Hans

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 899
Registriert: 29.08.2014, 11:11
Motorrad: K1600GT - what else!

Re: Bahnt sich Motorschaden bei GTL an?

Beitragvon AndreGT » 04.08.2020, 20:48

topolino_rosso hat geschrieben: Entweder waren das Restspäne aus der Fertigung, oder es bahnt sich ein gröberer Schaden an.


Das mit Spänen aus der Fertigung halte ich für unwahrscheinlich.
Falls es die denn überhaupt gibt, sollten die bei der Einfahrkontrolle spätestens weg sein.
So wie ich den TE verstehe ist es die 3. Jahresinspektion und somit wäre es der 4. Ölwechsel.
Das was da dann am Magneten hängt ist somit sicher nichts aus der Fertigung.

Um zu beurteilen ob sich da etwas ankündigt, müsste man wissen was und wie viel ,,feine Späne"
es tatsächlich waren.
Das kann sicher die Werkstatt am besten beurteilen.
Die Aussage der Werkstatt halte ich daher für völlig dämlich, inkompetent und ignorant. plemplem
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 2073
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Bahnt sich Motorschaden bei GTL an?

Beitragvon K48-Power » 04.08.2020, 20:58

Wenn dir die feinen Späne nicht gezeigt wurden, würde ich mir weniger Kopfweh darüber machen,

wer weiß bei der geringen Laufleistung, wie oft der Ölwechsel "wirklich" vollzogen wurde?

Zur Sicherstellung würde ich die Ölablasschraube ausbauen und reinigen und nach 2000km eine Kontrolle machen.

Sollte es bis dahin ircklich einen gröberen Schaden geben, dann hast die Versicherung die dann greift, sind keine Späne nach 2000km erkennbar, wechsle den Freundlichen.

Leider wissen einige Freundliche ganz genau wie einige Kunden auf solche unseriösen Aussagen anspringen. scratch
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 641
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Wohnort: AT
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: Bahnt sich Motorschaden bei GTL an?

Beitragvon DiBo01 » 04.08.2020, 22:01

Es war tatsächlich der vierte Ölwechsel, einschl. 1000 KM Einfahrkontrolle. Zwischen dritten und jetzt vierten Ölwechsel war die Maschine im Rückruf - Schaltgabeln, also Getriebe geöffnet und Teile getauscht . Beim dritten Ölwechsel gab es keine Auffälligkeiten.
Mich beunruhigt noch die mündliche Ergänzung "...wenn der Motor anfängt zu klappern, gleich ausstellen und abschleppen lassen..."
Tolle Ansage, nächstes Jahr soll es nach Schottlnad gehen, da hat man kein gutes Gefühl.
DiBo01
 
Beiträge: 57
Registriert: 07.10.2016, 21:26
Motorrad: Endlich K 1600 GTL

Re: Bahnt sich Motorschaden bei GTL an?

Beitragvon AndreGT » 05.08.2020, 07:03

Guten Morgen DiBo01,

ich würde es so machen wie K48-Power es schreibt.
Fahr ca. 2000 Km und schau dann was eventuell an Abrieb am Magneten ist.´
Auf das bisschen Öl kommt es nicht an.
Danach entscheiden was wird.
Könnte auch im Zusammenhang mit dem neuen Getriebe stehen.
Bei meiner GT habe ich darauf bestanden das man bei der Getriebe OP auch
einen Ölwechsel auf Kosten des Hauses BMW durchführt.
Sollte bei mir sich Späne zeigen, könnte ich es ziemlich eindeutig auf die neuen
Getriebeteile zurück führen.
Bei wem das Öl bei der Getriebe OP nicht erneuert wurde, für den ist das nun nicht
so einfach.
Daher einfach, wie geschrieben, fahren und dann kontrollieren, mehr kannst du im Moment nicht machen.
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 2073
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Bahnt sich Motorschaden bei GTL an?

Beitragvon Chucky1978 » 05.08.2020, 08:17

DiBo01 hat geschrieben:Guten Tag aus Salzgitter,
meine GTL war gerade zur 3 Jahresinspektion, ca. 15000 KM Laufleistung. Nach Aussagen des Freundlichen (Block am Ring, Braunschweig) wären feine Späne an der Ölablassschraube festgestellt worden. Wenn der Motor klappern würde, soll ich die Maschine gleich abschleppen lassen. Tolle Aussage! ahh
Ist das eigentlich ein ernstes Zeichen, oder kann es vernachlässigt wrden? Ich habe die 2 jährige Garantieverlängerung direkt von BMW, kann oder soll ich darauf bestehen, dass der Motor aufgemacht wird? cofus
Fragen über Fragen, bin für jeden Hinweis dankbar.


Ohne zu wissen was mit feinen Spänen gemeint ist, und den kompletten Kontext der Unterhaltung zu kennen, kann man nicht sagen ob es vernachlässigbar ist, oder ein "erstes" Anzeichen und schon gar nicht "ernstes" Anzeichen ist.

Ich kann dir aber sagen, wie es ablaufen könnte, wenn du drauf bestehst das der Motor geöffnet wird, ohne das ein Symptom wie Geräuschbildung seitens des Motor, oder wirkliche Späne (mich irritiert hier der Ausdruck "feine") vorhanden sind.

Ich würde dir den Motor zerlegen, die Kurbelwelle und Nockenwelle vermessen lassen, die vermutlich nichts haben werden, sämtliche Gleitlager durch diese Maßnahme erneuern müssen, von denen der Abrieb vermutlich stammt, und auf gut dünken dann die Kolbenringe ebenfalls.
Somit hast du bei 15.000 einen Ölwechsel, bei 15010 wenn man das neue Öl nicht auffangen soll einen weiteren, bei 16010 Km einen erneuten, und am Ende eine Rechnung die dir keiner zahlen wird. Dann ist es besser drauf zu warten das die Kiste Geräusche macht, den ADAC anzurufen, und sich auf Kulanz oder vielleicht sogar Cargarantie einen neuen Motor einbauen zu lassen.

Ich würde also einfach ruhig bleiben und mindestens den nächsten Ölwechsel abwarten. Gerade durch die engen toleranzen, die starken Magnete, und deine nicht geringen Umbaumaßnahmen würde ich da definitiv locker bleiben

Die Aussage wenn der Motor klappert = abschleppen, ist die pauschal erstmal einzig richtige.. da gibt es nichts irritierendes.
Über "feine" Späne einen Kopf machen, aber mit klappendem Motor weiter fahren, ist dann eher irritierend :-)
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1748
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: Bahnt sich Motorschaden bei GTL an?

Beitragvon DiBo01 » 07.08.2020, 10:35

Update
Nach der leeren Aussage meines Händlers habe ich BMW angeschrieben, und schau...
Samstag schon einen Termin zur Ölkontrolle bekommen, bis dahin einige KM fahren..
Es bleibt spannend!
Gruß
Dirk
DiBo01
 
Beiträge: 57
Registriert: 07.10.2016, 21:26
Motorrad: Endlich K 1600 GTL

Re: Bahnt sich Motorschaden bei GTL an?

Beitragvon AndreGT » 07.08.2020, 11:09

Moin Dirk,
dann schau das du so viel Kilometer auf den Tacho bekommst wie möglich.
Wenn da nur wenige Hundert Kilometer seit dem letzten Ölwechsel dazu gekommen sind,
wird die Kontrolle kaum aussagefähig sein.
Es sei denn es gibt schon einen größeren Schaden.
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 2073
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Bahnt sich Motorschaden bei GTL an?

Beitragvon DiBo01 » 08.08.2020, 11:03

Update
Knapp 500 KM gefahren, am Samstag, 10.00 h, zur Werkstatt mit Termin. Öl abgelassen, Einfüllschraube kontrolliert, keinerlei Spanbildung oder ähnliches, Gott sei Dank!
Ob der erste Befund vielleicht mit dem Getrieberückruf zu tun hat, wer soll das wissen?
Auch mit einem etwas älteren Servicetechniker ein vernünftiges und entspanntes Gespräch geführt, wie solche Aussagen und Eintragungen auf den Kunden wirken. Bestätigt mir auch, dass dieser Vorschlag Ölkontrolle nach Fahrstrecke auch hätte von der Werkstatt kommen müssen; ich bin zufrieden und kann den Servicetechniker Mirco Paul bei Block am Ring und die Firma nur empfeheln.
DiBo01
 
Beiträge: 57
Registriert: 07.10.2016, 21:26
Motorrad: Endlich K 1600 GTL

Re: Bahnt sich Motorschaden bei GTL an?

Beitragvon fred57 » 08.08.2020, 11:46

Hallo, 500km sind für so eine Beurteilung nicht gerade viel, also 2000km, dass würde ich mal für angemessen halten.
Fred57
Benutzeravatar
fred57
 
Beiträge: 314
Registriert: 05.09.2016, 17:04
Wohnort: Gleichen
Motorrad: K1300Gt Bj.2009

Re: Bahnt sich Motorschaden bei GTL an?

Beitragvon DiBo01 » 08.08.2020, 13:21

Danke für den Tipp, werde es so im Auge behalten und lasse so 1500 KM wieder kontrollieren.
DiBo01
 
Beiträge: 57
Registriert: 07.10.2016, 21:26
Motorrad: Endlich K 1600 GTL

Re: Bahnt sich Motorschaden bei GTL an?

Beitragvon fred57 » 08.08.2020, 14:02

Ich würde es auf jeden Fall so machen. Sollte dann aber nichts sein, hält der Motor fast ewig. winkG
Fred57
Benutzeravatar
fred57
 
Beiträge: 314
Registriert: 05.09.2016, 17:04
Wohnort: Gleichen
Motorrad: K1300Gt Bj.2009


Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum

My Topsites List