Rückfahrhilfe elektrisch??

Alles rund um die Technik der K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America .

Rückfahrhilfe elektrisch??

Beitragvon harro » 23.06.2022, 11:34

Hallo zusammen,
ich beabsichtige mir eine neue K 1600 GT zu kaufen.
Bei einer Probefahrt habe ich mit der Rückfahrhilfe getestet.
Will jetzt hier nicht meckern.

Habe mir vorhin die PDF-Bedienungsanleitung mal angeguckt.
Da habe ich gelesen, daß die Rückfahrhilfe unter anderem abschaltet "bei Überhitzung des Rückfahrmotors"

Interessehalber:
Bedeutet das, daß der Antrieb der Rückfahrhilfe elektrisch funktioniert?
Ist das ein eigener Motor oder wird der Anlassermotor verwendet?
Ich hatte bisher angenommen, daß der normale Motor für den Antrieb zuständig ist.
Dann ist hohe Drehzahl des Motors vermutlich nur für die Lichtmaschine, damit die genug Power für die Rückwärtsfahrt liefert????

Gibt es evtl eine Zeichnung vom Getriebe die das veranschaulicht?

Gruß Harro
Benutzeravatar
harro
 
Beiträge: 87
Registriert: 25.02.2007, 20:46
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad: K 1600 GT

Re: Rückfahrhilfe elektrisch??

Beitragvon Bolha » 23.06.2022, 11:44

Es läuft über den Anlasser!
Bei der Goldwing läuft über das Getriebe und hat sogar einen Kriechgang.
Bolha
 
Beiträge: 211
Registriert: 14.07.2018, 21:20
Wohnort: Kastellaun
Motorrad: K1600GT / 2012

Re: Rückfahrhilfe elektrisch??

Beitragvon Obi » 23.06.2022, 14:06

Moin harro
Die Rückfahrhilfe wird über den Anlasser/ Anlasser Knopf betätigt.
Das Teil ist zum Rangieren rückwärts gedacht! Größere Steigungen schafft das Teil nicht. Dafür ist es auch nicht gedacht.
Heiß laufen und abschalten??? Ist mir noch nicht passiert. Naja fahre damit auch keine 100m rückwärts winkG
Für das rangieren in eine Parklücke etc. Kann ich die Rückfahrhilfe absolut empfehlen.
Für mich war die Rückfahrhilfe zwingend erforderlich beim Kauf der k16.
Gruß Obi
Moto Guzzi 850T3-California, BMW RT1200RT, BMW K1600GT, 17er.
Nur substantielle Fragen / Antworten helfen dem Themenersteller.
Benutzeravatar
Obi
 
Beiträge: 138
Registriert: 23.01.2020, 21:02
Wohnort: NRW
Motorrad: BMW K1600GT. 17er

Rückfahrhilfe elektrisch??

Beitragvon LuK » 24.06.2022, 04:37

…konstruktiv ist eine biegsame Welle im Spiel, die Anlasser mit Getriebe verbindet. Es ist ja auch von einer Rückfahr“hilfe“ die Rede, die bei ~350 kg tatsächlich auch Sinn macht! Laut BA sind max. 7% Steigung möglich


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*********************************************
Humor ist der Knopf, das uns nicht der Kragen platzt!
*********************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996; Option 719
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

Bild Bild
Benutzeravatar
LuK
 
Beiträge: 589
Registriert: 25.05.2012, 15:34
Motorrad: K1600GT

Re: Rückfahrhilfe elektrisch??

Beitragvon 1600er » 24.06.2022, 09:25

Bild der Rückfahrhilfe... siehe hier

https://www.press.bmwgroup.com/deutschl ... fe-10-2016
1600er
 
Beiträge: 23
Registriert: 27.04.2021, 15:07
Motorrad: K 1600 GT

Re: Rückfahrhilfe elektrisch??

Beitragvon harro » 24.06.2022, 10:00

1600er hat geschrieben:Bild der Rückfahrhilfe... siehe hier


Ja danke, genau so etwas habe ich gesucht.
Benutzeravatar
harro
 
Beiträge: 87
Registriert: 25.02.2007, 20:46
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad: K 1600 GT

Re: Rückfahrhilfe elektrisch??

Beitragvon Jürgen64 » 24.06.2022, 12:25

Hallo,

bin die K16GT Bj. 2017 auch die letzten 4 Jahre gefahren.
Die Rückfahrhilfe ist wirklich ein Kompromiss.
Funktioniert. Aber eigentlich nur da, wo ich auch selbst schieben oder füsseln könnte.
Wenn es eine Schwelle gibt, oder eine Stufe etc., dann wird die Funktion unterbrochen.

Bei der Goldwing DCT gibts einen Kriechgang, vor und zurück, über Motor und Kupplung.
Das ist eine andere Liga in der Funktionsweise.

Also nicht zuviel erwarten von dem Akkuschrauber an der K1600 ;-)

VG Jürgen
Jürgen64
 
Beiträge: 30
Registriert: 18.07.2009, 09:36

Re: Rückfahrhilfe elektrisch??

Beitragvon harro » 24.06.2022, 13:29

Jürgen64 hat geschrieben:Also nicht zuviel erwarten von dem Akkuschrauber an der K1600 ;-)

VG Jürgen

Hallo Jürgen,
nach meiner Probefahrt und dem was ich gelesen habe, sehe ich das mittlerweile auch so wie Du schreibst.
Dachte ich hätte bei der Benutzung der Rückfahrhilfe etwas falsch gemacht oder der Vorführer hätte einen Defekt.

Habe einfach nicht glauben wollen, daß eine solche Lösung in einer so teuren Maschine ist.

Wenn man mal richtig rangieren muß ( also mehrfach zurück- und vorfahren, vielleicht auch noch auf Kies ), ist es keine Freude.
Durch die hohe Drehzahl und dem damit verbundenen Geräusch zieht man auch noch die Blicke anderer auf sich.

Ich fahre ja schon 10 Jahre ohne Rückfahrhilfe bei meiner jetzigen K1600 GT.
Da sie im dem Vorführer - den ich kaufen möchte - drin ist, ist es eben so.

Ich denke, ich werde am Montag die neue kaufen.
So sieht sie aus:
Dateianhänge
K1600GT-klein.jpg
Benutzeravatar
harro
 
Beiträge: 87
Registriert: 25.02.2007, 20:46
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad: K 1600 GT

Re: Rückfahrhilfe elektrisch??

Beitragvon Ebsi » 24.06.2022, 21:42

Ich finde die Rückfahrhilfe super.
Bisher hat sie mich immer überall hoch gezogen.
Es ist viel sicherer, als rückwärts zu fußeln und die Kiste umzuschmeißen weil man abgerutscht ist.

Um rückwärts in meine Garage zu fahren fahre ich jedes Mal über denen abgesenkten Bordstein.

Bin auch schon rückwärts den Berg hoch gefahren, wo kein anderer sein Moped vorwärts hochgeschoben hätte. Geschweige rückwärts.

Man muss nur in Fahrt bleiben.
Anfahren direkt am Randstein oder in der Steigung ist sch...
In Fahrt fahre ich rückwärts alle verkehrsüblichen Steigungen hoch.
Bild
Benutzeravatar
Ebsi
 
Beiträge: 692
Registriert: 02.01.2006, 19:30
Wohnort: 71737 Kirchberg
Motorrad: K48(2019),K50(2015)


Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum