Unterschied GS zu GSA

Das Forum zur Bestseller R1200GS - R 1200 GS - R 1250 GS - R1250GS.

Unterschied GS zu GSA

Beitragvon Hobbytourer NOM » 05.09.2023, 11:18

Hallo zusammen,
ich bin jetzt in die Jahre gekommen, wo eine K1600 GTL doch etwas schwer wird.
Darum suche ich eine Alternative. ich habe die R1200 ins Auge gefasst.
Nun meine Frage: Welche Unterschied sind zwischen den einzelnen Modellen?
Vielleicht kann mir das eine mal erklären.
Gruß
Gruß

Hobbytourer
Benutzeravatar
Hobbytourer NOM
 
Beiträge: 37
Registriert: 04.03.2020, 14:05
Motorrad: K 1600 GTL, EZ.02/18

Re: Unterschied GS zu GSA

Beitragvon Pfeifenraucher » 05.09.2023, 14:37

Moin!
Hobbytourer NOM hat geschrieben:Hallo zusammen,
ich bin jetzt in die Jahre gekommen, wo eine K1600 GTL doch etwas schwer wird.
Darum suche ich eine Alternative. ich habe die R1200 ins Auge gefasst.

GSA = GS mit _A_nlegeleiter - zumindest für mich. neenee
Steht halt Adventure im Namen - so aus'm Kopp: größere Federwege, mehr Tankvolumen, bisserl mehr Schutzgedöhns.
Wenn Dir die GTL zu schwer ist, dann brauche ich mit der K16B wohl nicht zu kommen - die vier bis fünf Kilo bringen es dann nicht.

VG
Bis hier hin sind wir gekommen.
Auch das geht vorbei.
Drei Sätze, die immer wahr sind.

*GS500E 95 - 06.2000 - 07.2002 20 Mm *Bandit GSF1200 02 - 07.2002 - 08.2006 R.I.P. 45 Mm *Bandit GSF1200 SAK6 - 08.2006 - 08.2012 111 Mm
*R 1150 RT - 08.2012 - 08.2016 60 Mm *K 1300 GT - 08.2016 - 08.2022 R.I.P. 90 Mm *K 1600 B - 09.2022ff
Benutzeravatar
Pfeifenraucher
 
Beiträge: 38
Registriert: 17.07.2017, 08:01
Motorrad: K 1600 B - K61-2017

Re: Unterschied GS zu GSA

Beitragvon BMW Berti » 05.09.2023, 14:43

Hallo Hobbytourer,

vielleicht hilft dir das: https://www.rk-moto.de/pages/motorradte ... sgestattet.

Gruß

Berti
Benutzeravatar
BMW Berti
 
Beiträge: 376
Registriert: 07.01.2019, 22:35
Wohnort: Münsterland
Motorrad: K1200S CB750K6 400F

Re: Unterschied GS zu GSA

Beitragvon DL7JFM » 06.09.2023, 08:24

Hallo Hobbytourer,

diesselbe Überlegung wie Du hatte ich auch, wegen meinem Alter und dem Gewicht der K1600.
Habe dann mit einer GS eine Probefahrt gemacht und war gelinde gesagt geschockt von dem Teil.
Bin zuvor noch nie einen Boxer gefahren.
Das Ergebnis ahnte der Verkäufer wohl bereits.
Es ist wie der Verkäufer bereits bei Beginn der Probefahrt sagte.
Ich sollte erstmal mich grundsätzlich entscheiden ob eine GS und dann kommen weitere Überlegungen.

Ich kann nur zu einer Probefahrt raten.

Gruß

Frank
Benutzeravatar
DL7JFM
 
Beiträge: 65
Registriert: 26.09.2014, 11:12
Motorrad: K1600GTL 10/18

Re: Unterschied GS zu GSA

Beitragvon LohriS » 06.09.2023, 10:19

Die Frage nach den Unterschieden der R1200-Modelle ist bis jetzt nur in Richtung GS und GSA angegangen worden. Es gibt aber noch Roadster, RS und RT. Sie sind alle leichter als die K16, die RT aber am nächsten am gewohnten Hobel. Am besten alle mal probefahren, die GS paßt eben nicht jedem. Für mich käme eher die R oder RS in Frage (habe außer der RT schon alle ausprobiert -aber meine K1300S ist kaum schwerer als R und RS und leichter als eine GSA, viel ruhiger und bislang unerreicht).
Zögere nicht, denn den Ausgang kennst du erst danach
Benutzeravatar
LohriS
 
Beiträge: 520
Registriert: 27.07.2014, 19:02
Motorrad: auch K1300S


Zurück zu R1200GS - R 1200 GS - R 1250 GS - R1250GS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum