Test 07/2021 - Pirelli Scorpion Trail 2 auf R 1250 GSA

Das Forum für alle Reifenfragen rund um die R 1200 GS, R 1250 GS, R 1200 RT, R 1250 RT - R 1200 R und die sonstigen Boxer-Modelle.

Test 07/2021 - Pirelli Scorpion Trail 2 auf R 1250 GSA

Beitragvon OSM62 » 22.08.2021, 11:03

Die Neuigkeiten in Bezug auf Reifen für die R 1250 GS (A) für 2021 sind rar gesät, der Metzeler M9 RR als Supersportreifen ist noch nicht lieferbar, und auch die Lieferbarkeit des neuen Bridgestone T 32 in der GS-Größe 120/70-19 und 170/60-17 lässt zu wünschen übrig. Also habe ich die Gelegenheit genutzt einen Reifen den ich noch nicht auf eigenem Motorrad gefahren habe aber noch aktuell ist auf meiner BMW R 1250 GS Adventure zu testen.
Der erfolgreiche Pirelli Scorpion Trail 2, im folgenden PST 2 genannt, darf auf meiner R 1250 GS Adventure zeigen was er kann.

Bild

Bild

Mit folgenden von mir schon auf der R 1250 GS Adventure getesteten Reifen muss der PST 2 sich messen:

Dunlop Trailmax Meridian
Conti TrailAttack 3
Michelin Anakee Adventure
Dunlop Mutant
Mitas Terra Force R
Dunlop Sportsmart TT
Bridgestone T 31
Mitas Touring Force
Pirelli Angel GT 2
Michelin Road 5 Trail
Dunlop Roadsmart 3
Mitas Terra Force R - ADV

Entsprechend der in D-A-CH üblichen Verwendung der R 1250 GS + Adv fahre ich hier nur 80/20 Reifen (80% Straße/20% Gelände)
und Reifen die noch mehr auf Straßenbetrieb ausgelegt sind.
Der PST 2 fällt in die Kategorie 90/10 (also 90% Straße/ 10 % Gelände), und die Mittbewerber in dieser Klasse sind der Bridgestone A41,
der Michelin Anakee 3 (nicht mehr aktuell), Dunlop Meridian und die Mitas Terra Force Versionen.
Bei den bis jetzt gefahrenen Tests konnte ich die Eingriffe der Traktionskontrolle nur über das blinken der entsprechenden Kontrollleuchte nach vollziehen.
Nach dem ich mir das Sportdisplay auf meiner R 1250 GSA frei schalten ließ, bekomme ich wie bei der aktuellen BMS S 1000 XR neben der Stärke des DTC-Eingriffs auch die maximal gefahrene Schräglage (rechts/links) und die maximal erreichte Bremsverzögerung direkt im Cockpit angezeigt.

Bild

Bei der BMW S 1000 XR sind die Eingriffe der Traktionskontrolle je nach Reifentyp noch extremer, aber auch die R 1250 GS Adventure wird mitunter von Reifen dessen Kontur (Bridgestone A41 und Michelin Anakee Adventure) nicht mit der von BMW in der GS gespeicherten über ein stimmt, mit einbremsenden Eingriffen langsamer macht.

Aber jetzt fahre ich erstmal mit dem neu aufgezogenen PST 2 auf meine bekannte erste Runde.
Wie üblich, also in 95% aller neuen Reifen, sind die Reifen nach 2 Kilometer soweit eingefahren das die ersten schönen schnellen Kurven schon mit 40 Grad Schräglage gehen. Unterstütz von meiner geliebten Neutralität, ist sofort ein Vertrauen da welches einen ab den ersten Metern mehr als frech durch die Kurven wetzen lässt. Die Geräuschentwicklung hält sich in Grenzen, ist also auf Niveau der Marktteilnehmer. Geradeauslauf bei V/max der R 1250 GSA gut und sicher. Auf der Bremse stabil und sicher mit den bekannt guten Bremsverzögerungen die bei der GS dank Telelever problemlos möglich sind, bleibt sie auch beim harten und/oder plötzlichen Ankern in Schräglagen in Kurven neutral und zeigt keine Aufstellneigung. Beim Fahrkomfort harmoniert der PST 2 beim ruhigen Fahren mit dem Road-Modus der R 1250 GSA, und wenn man es schräg und schnell laufen lässt nimmt man den Dynamik-Modus und die GS liegt sicher und schaukelt sich nicht auf.
Konnte ja jetzt schon öfters meine richtig Flotten "Referenz" Kurven mit dem PST 2 fahren. Nach "alten" Maßstab in Bezug auf DTC-Regelung liegt Sie auf dem Niveau des neuen Tourenreifen von Pirelli, dem Angel GT 2. Wenn man sich in der nähe der 50 Grad Schräglage bewegt blinkt die DTC-Leuchte kurz auf um zu sagen ich bin da und passe auf dich auf. Im Sportcockpit erscheinen dann die ca. 15% die das DTC regelt. Das ist aber nur bei meiner gewohnt runden Fahrweise möglich. Wenn man bei diesen Schräglagen "hektisch" wird, fängt das DTC merklich an Leistung weg zu regeln, daran zu sehen das auch mal 30% oder mehr DTC-Regelung im Cockpit angezeigt werden.

Das Ablaufbild des PST 2 zeigt hinten, das man ihn wunderschön bis zur Kante runter fahren kann:

Bild

Der Erfolg des Pirelli Scorpion Trail 2 kommt nicht von ungefähr. Die Fahreigenschaften zeigen das Bild eines sehr gut auf der R 12.. GS und Adventure funktionierenden Reifen.
Er hat noch eine wenig Adventure-Optik und passt so für viele besser zur GS. Ich selber schätze wegen der noch besseren Eigenschaften was die Abstimmung auf die Assistenzsysteme und das Handling betrifft die Tourenreifen wie z. B. ein Pirelli Angel GT 2.

Hier die Bilder zum Test des PST 2 auf der R 1250 GS Adventure:
https://www.bmw-motorrad-bilder.de/mb/t ... 23&page=74
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 14347
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: R 1250 GS Adventure

Zurück zu Boxer - Reifen - Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum